Neuwagen: Zwei Jahre Garantie schon im September?

Diskutiere Neuwagen: Zwei Jahre Garantie schon im September? im Smalltalk um den Mercedes Forum im Bereich Allgemeines; Die fällige Neuregelung der Gewährleistungsfristen sorgt in weiten Teilen der Automobilbranche für Unruhe. Denn Hersteller, die bislang lediglich...

  1. Heinz

    Heinz Crack

    Dabei seit:
    18.06.2001
    Beiträge:
    812
    Zustimmungen:
    0
    Die fällige Neuregelung der Gewährleistungsfristen sorgt in weiten Teilen der Automobilbranche für Unruhe. Denn Hersteller, die bislang lediglich ein Jahr Garantie gewähren, müssen bis zum Ende dieses Jahres Einbrüche im Neuwagengeschäft befürchten. Problem: Warum sollte jemand jetzt noch ein neues Auto kaufen, wenn vom ersten Januar an die Gewährleistungsfrist glatt verdoppelt wird?
    Neue gesetzliche Regelung steht an

    Zum politischen Hintergrund: Vom 1. Januar 2002 an ist der Autohandel verpflichtet, für einen Neuwagen zwei Jahre Gewähr zu leisten. Die Bundesregierung plant die Umsetzung dieser "EU-Verbrauchsgüterkaufrichtlinie" im Rahmen einer umfassenden Modernisierung des Schuldrechts. Das Gesetzgebungsverfahren soll nach der Sommerpause zum Abschluss kommen.

    Betroffen von der Neuregelung sind alle deutschen Hersteller mit Ausnahme von Porsche (zwei Jahre Garantie bei unbegrenzter Laufleistung) und Smart (drei Jahre Garantie bis 40.000 Kilometer Laufleistung). Ebenfalls betroffen: Wichtige Importeure wie Renault und Fiat. Die japanischen und koreanischen Marken auf dem deutschen Markt bieten hingegen bereits jetzt drei Jahre Garantie bei Laufleistungen bis 100.000 Kilometer.

    Einbußen beim Neuwagengeschäft befürchtet

    Zwar sind Garantie und Gewährleistung rechtlich betrachtet zwei verschiedene Paar Schuhe. Für Autokäufer sind solche juristischen Feinheiten allerdings kaum relevant. Für sie zählt nur das konkrete Ergebnis: Vom 1. Januar 2002 an ist für neu zugelassene Autos die Zwei-Jahres-Gewährleistung rechtlich bindend. Der Zentralverband des Deutschen Kraftfahrzeuggewerbes (ZDK) weist deshalb auf drohende Einbußen im Neuwagengeschäft im letzten Quartal des laufenden Jahres hin. "Es steht zu befürchten, dass aufgrund entsprechender Information durch die Medien im Neuwagenbereich im letzten Quartal des Jahres ein Rückgang zu verzeichnen sein wird, weil sich die Käufer aufgrund der neuen Rechtslage in diesem Jahr zurückhalten werden“, heißt es in einem Positionspapier des Verbandes.

    Ford hat bereits nachgelegt

    Hersteller, die bislang lediglich ein Jahr Garantie gewähren, haben also ein Problem. Das sorgt für Bewegung in der Szene. Ford zum Beispiel hat bereits reagiert. Das Modell: Seit dem 2. Juli liefert das Kölner Unternehmen seine Neufahrzeuge mit einem Garantie-Schutzbrief für das zweite Jahr aus.

    Er greift, sobald die einjährige Gewährleistungspflicht eines Ford-Händlers ausgelaufen ist und zwar bis zu einer Gesamtfahrleistung von 100.000 Kilometern. Außerdem beinhaltet der Schutzbrief auch eine Mobilitätsgarantie. Abgedeckt werden unter anderem Schäden an Motor und Getriebe. "Wir möchten mit gutem Beispiel voran gehen“, sagt Ford-Sprecher Erik Walner. Die Schattenseite: Ebenfalls am 2. Juli erhöhte Ford die Preise um 2,3 Prozent. Walner: "Garantieleistungen spiegeln sich auch im Endpreis wider.“

    Zurückhaltung bei der Konkurrenz

    Die Konkurrenz hält sich zum Thema spürbar bedeckt. Noch. "Volkswagen prüft zur Zeit einen vorzeitigen Einsatz der vom Gesetzgeber ab 1. Januar 2002 geforderten Zwei-Jahres-Gewährleistung“, sagt VW-Sprecher Jens Bobsien auf Anfrage. Opel-Sprecher Manfred Daun: "Wir werden die Neuregelung berücksichtigen.“

    Noch zurückhaltender geben sich die Verantwortlichen bei Mercedes und BMW: "Ein deutsches Gesetz auf Basis der EU-Richtlinie ist noch gar nicht verabschiedet, deshalb warten wir ab“, sagt Mercedes-Sprecherin Nicole Gall. Und Uwe Mahla von BMW ergänzt: "Eine konkrete Aussage zur Umsetzung der neuen Händlergewährleistung ist derzeit nicht möglich, da der Inhalt der nationalen Gesetzgebung noch nicht konkretisiert ist.“ Auch bei Audi geht man bislang von einer fristgerechten Umsetzung zum 1. Januar 2002 aus: "Wir haben keine Pläne für Eventualitäten in der Schublade“, so Audi-Sprecher Udo Rügheimer.

    Zurückhaltung herrscht auch bei großen Importeuren wie etwa Fiat und Renault. "Derzeit sind keine besonderen Programme geplant“, erklärte Thomas Casper von Fiat. Und auch bei Renault Deutschland "gibt es zur Zeit noch keine verbindlichen Informationen“.

    Bereits zur IAA weitere Reaktionen?

    Doch hinter den Kulissen werden bereits konkrete Szenarien diskutiert. "Ford ist vorgeprescht“, sagt ein Branchenkenner. "Nach unseren Informationen werden diejenigen Konkurrenten, die bislang nur ein Jahr Gewähr beim Neuwagenkauf leisten, spätestens zur IAA nachziehen.“ Und die beginnt bereits am 13. September.
    Grüße Heinz:D
     
  2. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Dort wird jeder fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Neuwagen: Zwei Jahre Garantie schon im September?

Die Seite wird geladen...

Neuwagen: Zwei Jahre Garantie schon im September? - Ähnliche Themen

  1. Neuwagen leasen - wo könnte ich nach guten Preisen suchen?

    Neuwagen leasen - wo könnte ich nach guten Preisen suchen?: Ich überlege, ob ich mir ein neues Auto lease, weil ich es von Berufswegen her höchstwahrscheinlich absetzen könnte. Bisher hatte ich mich mit...
  2. Mercedes-Benz Vans in den Niederlanden zur Transporter-Marke des Jahres gekürt

    Mercedes-Benz Vans in den Niederlanden zur Transporter-Marke des Jahres gekürt: Mercedes-Benz Vans ist in den Niederlanden zur Marke des Jahres in der Sparte „leichte Nutzfahrzeuge“ gekürt worden. Bei der Wahl wurden Nutzer...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden