Nockenwelle abgerissen nach Zylinderkopfdichtungswechsel

Diskutiere Nockenwelle abgerissen nach Zylinderkopfdichtungswechsel im 190er Forum im Bereich C-Klasse, CLC & 190er; Hallo allerseits, haben die Zylinderkopfdichtung gewechselt. Motor lief sofort an und schön rund. Als wir uns kurz darauf zu unserem...

  1. #1 schwabenscheich, 03.10.2009
    schwabenscheich

    schwabenscheich Frischling

    Dabei seit:
    03.10.2009
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    190E 1.8
    Vaneo 1.7 CDi
    Hallo allerseits,

    haben die Zylinderkopfdichtung gewechselt. Motor lief sofort an und schön rund. Als wir uns kurz darauf zu unserem erfolgreichen Schrauben beglückwünschten machte es KLACK KLACK und dann war Ende. Motor drehte mit Anlasser problemlos durch.

    Nach diversen Checks (Motor von Hand durchdrehen, Zündfunke, ...)
    war der Ventildeckelabbau dran (es machte sich Ratlosigkeit breit...) und siehe da die Nockenwelle war gebrochen. :(
    Vermuten, da wir den Kettenspanner beim Einbau nicht mit Öl gefüllt hatten, daß dieser dann sich füllte und die Kette abrupt spannte und die Nockenwelle abriß.
    Kann dies jemand bestätigen? Hatte das schon jemand?

    Führung der Nockenwelle am Kopf ist leicht deformiert (hat auf ca. 1/3 der Lauffläche nun mehr Spiel). Ist meiner Meinung nach weniger kritisch. Liege ich da richtig?

    Nun die alles entscheidende Frage: Können ggf. die Ventile bei einem 190E 1,8 Bj. 4/91 verbogen worden sein oder ähnliches? Hab beim wechseln der Kopfdichtung gesehen, daß im Kolben Vertiefungen sind. Reichen diese aus um einen Ventilschaden abzuwenden?

    Hat schon jemand eine neue Nockenwelle gebraucht? Wenn ja, was hat diese ca. gekostet?

    Hoffe es kann mir jemand weiterhelfen.

    Gruß
    Schwabenscheich
     
  2. heidi

    heidi .

    Dabei seit:
    30.04.2002
    Beiträge:
    3.729
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Schwabenscheich,

    geht es um den Vaneo oder um den 190er?
    Hattet Ihr die NW demontiert ? Habt Ihr den Kettenspanner neu geladen?
    Um ganz sicher zu gehen ob die Kolben Schaden genommen haben bleibt nur eine Demontage des Zylinderkopfes. Dann kannst Du das Kolbenüberstandsmaß messen und weisst es genau.
     
  3. #3 ravens1488, 03.10.2009
    ravens1488

    ravens1488 ********* a.D.

    Dabei seit:
    21.07.2002
    Beiträge:
    11.833
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    E220CDI-T & Vito 111CDI
    Was auch noch offen wäre, wie habt ihr die NW festgezogen?

    Chris
     
  4. #4 schwabenscheich, 03.10.2009
    schwabenscheich

    schwabenscheich Frischling

    Dabei seit:
    03.10.2009
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    190E 1.8
    Vaneo 1.7 CDi
    Antworten auf Eure Fragen

    Hallo allerseits,

    um den 190er, daher im 190er Unterforum

    Nein natürlich nicht. Nur Steuerkettenrad, Kettenspanner sowie Steuerkettenschiene.
    Hatten Steuerkette und Steuerkettenrad vor Demontage markiert.
    Beim Einbau Nockenwelle mit 24er Schlüssel gegengehalten. OT-Position blieb erhalten.
    Er lief ja auch ein 1-2 Minuten im Leerlauf.

    Nein hatten wir nicht. Siehe ursprüngliche Beschreibung. Waren der Meinung, daß der sich selber mit Öl füllt und wir daher den Kettenspanner in diesem Zustand einbauen können, d.h. ohne diesen vorher zu befüllen.

    Steuerkettenrad wurde mit Drehmomentschlüssel entsprechend den Daten aus der Reparaturanleitung angezogen. Nockenwelle wurde nicht angerührt!

    Hoffe die Antworten helfen weiter das Problem zu klären.

    Gruß
    Schwabenscheich

    PS: Hab mir gerade eine passende Nockenwelle bei eBay bestellt.
    Habe vor Mitte der Woche wieder zur Tat zu schreiten.
     
  5. #5 Stefan M., 04.10.2009
    Stefan M.

    Stefan M. alter Hase

    Dabei seit:
    19.08.2009
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    C 180, W 202
    Hallo,
    ich denke, dass ihr damit die Nockenwelle erledigt habt.
    Der Spanner geht in ausgebautem Zustand in die letzte Rastung (also maximale Spannung), wenn man den jetzt wieder rein schraubt, dann belastet er die Kette übermäßig was zum Bruch der Nockenwelle führen kann.
    Also beim nächsten Mal den Spannbolzen ganz durchdrücken und vorne wieder einsetzen (geht einfach, wenn nicht, dann klemmt der umlaufende Ring etwas).
    Viele Grüße
    Stefan
     
  6. #6 Stier76, 04.10.2009
    Stier76

    Stier76 Crack

    Dabei seit:
    16.06.2008
    Beiträge:
    2.605
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    ---W211 320CDI Mopf----
    ---A168 A210 L Evo---
    Hallo,

    ich sehe es 100%ig wie Stefan, falls es euch beruhigt mit dem Schadensbild seit ihr nicht die ersten.
    Die Variante mit dem Ölbefülltem Kettenspanner ist bei den Dieselmotoren im 190er so (Motor 601, 602).

    Gruß
     
  7. #7 schwabenscheich, 04.10.2009
    schwabenscheich

    schwabenscheich Frischling

    Dabei seit:
    03.10.2009
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    190E 1.8
    Vaneo 1.7 CDi
    also scheinbar Künstlerpech ...

    Hallo Stefan & Stier,

    danke für Eure Rückantworten. Jetzt hab ich eine Vorstellung was passiert ist.
    Habt Ihr Infos zu den noch offenen Fragen von mir?
    Gruß
    Schwabenscheich
     
  8. #8 Stefan M., 05.10.2009
    Stefan M.

    Stefan M. alter Hase

    Dabei seit:
    19.08.2009
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    C 180, W 202
    Hi, sorry,
    kann Deine Fragen leider nicht 100-%ig beantworten.
    Ich denke nicht, dass es gut ist, wenn die Nockenwellenlager nicht mehr richtig fluchten.
    Abgesehen davon sollten die eh erneuert werden, wenn eine andere Nocke reinkommt.
    Der M 102 ist ziemlich sicher kein Freiläufer. Soll heißen, dass ein Ventilschaden durch Kollision mit dem Kolben wahrscheinlich ist, wenn die Nockenwelle bei laufendem Motor abschert.
    Viele Grüße
    Stefan, bekennender M 102-Fan
     
  9. #9 Stier76, 05.10.2009
    Stier76

    Stier76 Crack

    Dabei seit:
    16.06.2008
    Beiträge:
    2.605
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    ---W211 320CDI Mopf----
    ---A168 A210 L Evo---
    Hallo,

    der Zylinderkopf muss auf jeden Fall ausgebaut werden, und die Ventile auf Beschädigung geprüft werden.
    Es gibt einzelne Firmen die Material auf die Nockenwellen Lagerungen aufbringen können und diese danach schleifen können.

    Wenn zu viel Spiel in der Lagerung ist, bekommst du ein Problem mit dem Öldruck - der wird zu niedrig in folge.

    Die Ventile können durchaus aufgeschlagen haben, daher müssen diese auf Beschädigung geprüft werden genau wie das Kolbenüberstandsmaß und die Kolben selber auch.

    Gruß
     
  10. #10 schwabenscheich, 12.10.2009
    schwabenscheich

    schwabenscheich Frischling

    Dabei seit:
    03.10.2009
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    190E 1.8
    Vaneo 1.7 CDi
    Motor läuft wieder ...

    Hi allerseits,
    hab am Wochenende den Motor auf Schaden geprüft. Da ein erneutes ausbauen des Zylinderkopfes ein ziemlicher Act geworden wäre, hab ich mir was anderes überlegt.

    Bin wie folgt vorgegangen:
    Batterie abgeklemmt und kaputte Nockenwelle ausgebaut (war ja direkt vorne am Steuerrad abgeschert). Damit waren alle Ventile geschlossen (nur so macht diese Vorgehen Sinn). Nockenwellenlager geprüft (war alles ok). Zündkerzen ausgebaut und bei einer das Innenleben entfernt (ausgebohrt). Druckluft-Reifenfüller (mit Manometer) vom Ventilstecker befreit (Druckluftschlauch genau nach dem Ventilstecker waagrecht abgeschnitten), mit Kunststoff-Metall-Kleber die Zündkerzen"überreste" und den abgeschnittenen Schlauch verklebt. Das ganze nach einiger Zeit mit Isolierband noch ummantelt (wg. Entlastung beim Einschrauben).
    Die Zündkerzen ausgebaut und gebastelten Adapter (vorher Schraube am Manometer gelöst) handfest eingeschraubt. Adapter mit Reifenfüller wieder verschraubt und dann Druck (Kompressorkessel vorher geladen - hab leider nur einen kleinen Kessel und Überdruckventil macht schon bei 8 Bar auf :() darauf gegeben. Konnte locker in kürzester Zeit 5-6 Bar Druck aufbauen (mehr ging nicht, da dann Luft an Zündkerzengewinde austrat) und hatte keinerlei Luftaustritt an den Krümmern bzw. Auspuff oder Luftklappe sowie den Ventilschaftdichtungen.
    Wäre eines der Ventile verbogen, dann wäre es nicht möglich gewesen diesen Druck aufzubauen und die Luft wäre entsprechend entwichen. Da in einen Zylinder in normalen Betrieb ein höherer Druck herrscht, ist kein Problem vorhanden, wenn bei diesem Druck die Ventile schon dicht sind.
    Nach diesem Check hab ich die Nockenwelle wieder eingebaut (und natürlich Lager mit kräftig Öl versehen).
    Die Steuerzeiten nochmals gecheckt, Motor von Hand 2x durchgedreht Steuerzeiten nochmals gecheckt und neue Zündkerzen eingeschraubt sowie Batterie angeklemmt.
    Schlüssel umgedreht und siehe da Auto läuft tadellos.:crazy:
    Es sieht also so aus, als ob der Motor (Ventile) nichts abbekommen hat.:D

    Das einzige was mich noch ein bischen stört ist der Öldruck, der im Leerlauf auf ca. 2 Bar einbricht. Sobald 2000 Umdrehungen erreicht sind ist er wieder am Anschlag bei über 3 Bar. Muß mir das Sorgen machen?

    Vielen Dank für Eure Hilfe.
    Liebe Grüße Schwabenscheich
     
  11. #11 Stier76, 12.10.2009
    Stier76

    Stier76 Crack

    Dabei seit:
    16.06.2008
    Beiträge:
    2.605
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    ---W211 320CDI Mopf----
    ---A168 A210 L Evo---
    Hallo,

    wie ist der Öldruck vor der Reparatur gewesen?
    Da muss ich dir wiedersprechen, denn egal wie die Nockenwelle steht sind niemals alle Ventile voll geschlossen.

    Deshalb würde ich trotzdem einen richtigen Kompressionstest durchführen lassen.

    Gruß
     
  12. #12 Elektroniker, 13.10.2009
    Elektroniker

    Elektroniker Crack

    Dabei seit:
    28.07.2003
    Beiträge:
    1.703
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Skoda 3.6 ... aber nicht l/100km
    Er meinte bei entfernter Nockenwelle.
    Da sind alle Ventile geschlossen.
     
  13. #13 Stier76, 13.10.2009
    Stier76

    Stier76 Crack

    Dabei seit:
    16.06.2008
    Beiträge:
    2.605
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    ---W211 320CDI Mopf----
    ---A168 A210 L Evo---
    Hallo,

    das ist natürlich richtig.:drink:

    Gruß
     
  14. #14 schwabenscheich, 29.10.2009
    schwabenscheich

    schwabenscheich Frischling

    Dabei seit:
    03.10.2009
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    190E 1.8
    Vaneo 1.7 CDi
    @Stier: Die Nadel des Öldruckanzeigers war vor der Reperatur immer bei 3 "gehängt".

    @Elektroniker: Genau richtig verstanden. So hatte ich das gemeint. Es bezog sich auf den Testaufbau, d.h. Nockenwelle ausgebaut und damit alle Ventile geschlossen.

    Was ich inzwischen festgestellt hab ist, daß machmal (i.S.v. ab und zu) die Drehzahl im Leerlauf auf 500 Umdrehungen einbricht. Motor läuft dann nicht rund. Werde mal alle Unterdruckschläuche auf poröse Stellen und die Zündung checken. Sieht für mich danach aus, als ob er dann falsche Luft zieht.
    Hat jemand Erfahrung welcher Schlauch der anfälligste dafür ist (würde mir viel suchen ersparen).
    Mein Kumpel (arbeitet bei einem Autohaus der bayrischen Konkurrenz :-( ) meinte, daß ggf. doch eines der Ventile was abbekommen haben könnte und die Elektronik dann nicht schnell genau nachregelt. Kann das sein?

    Gruß
    Schwabenscheich
     
Thema:

Nockenwelle abgerissen nach Zylinderkopfdichtungswechsel

Die Seite wird geladen...

Nockenwelle abgerissen nach Zylinderkopfdichtungswechsel - Ähnliche Themen

  1. W203 320cdi Fehler P0335 P0426 P0340 Nockenwellensensor

    W203 320cdi Fehler P0335 P0426 P0340 Nockenwellensensor: Hallo. Ich habe die oben genannten Fehlermeldungen. Kann mir bitte jemand sagen, wie ich diese beseitigen kann. Die Auslesung erfolgte bei warmen...
  2. Nockenwellen versteller (Bank 1) Signal außer Bereich

    Nockenwellen versteller (Bank 1) Signal außer Bereich: Guten Abend, Habe einen Problem mit meine cl500 Die Motor kontrolleuchte leuchtet, Habe mit einem Bosch Tester den Fehler ausgelesen und da kam...
  3. Nockenwellenversteller ausbauen 300SL-24

    Nockenwellenversteller ausbauen 300SL-24: Hallo zusammen. Ich habe einen 300SL-24 R129 aus dem Bj 90. An diesem Fahrzeug muss ich den oberen Stirndeckel abdichten. Dazu muss ich den...
  4. Nockenwellenversteller/Steuerkette - W205 C200 bj 04.2014

    Nockenwellenversteller/Steuerkette - W205 C200 bj 04.2014: Guten Tag, Habe einen W205 C200 bj 04.2014 und folgendes "Problem" Ich war mehrere mal beim Freundlichen da mein Motor sporadisch beim Kaltstart...
  5. S203 ölfeuchte nockenwellenversteller

    S203 ölfeuchte nockenwellenversteller: Hallo liebe Gemeinde, nach dem Erwerb eines c180 t Modell aus 12/ 2004 wollte ich mal die ölfeuchten zentralmagneten trocken legen. also alles...