OM 602, OM 602A >> Bootsmotor

Diskutiere OM 602, OM 602A >> Bootsmotor im Motor, Antrieb & Tuning Forum im Bereich Technik; Hallo zusammen, ich brauche mal etwas Unterstützung bei der Auswahl eines Basismotors, der dann zum Bootsmotor umgebaut werden soll. Da mein...

  1. #1 jensw_2000, 26.05.2005
    jensw_2000

    jensw_2000 Frischling

    Dabei seit:
    25.05.2005
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    VW :o)
    Hallo zusammen,

    ich brauche mal etwas Unterstützung bei der Auswahl eines Basismotors, der dann zum Bootsmotor umgebaut werden soll.

    Da mein guter alter (aber durstiger) GM V8 5,0l diesen Winter nicht überlebt hat, versuche ich nun seit einigen Wochen bei den ganzen Motor und Typenbezeichnungen diverser KFZ Hersteller durchzusteigen um einen passenden KFZ Motor zu finden, den ich zum Bootsmotor umbauen kann.

    Letztlich bin ich bei MB hängengeblieben, weil ich damit in die Leistungsklassen komme, die ich suche, und weil es eine gute Versorgung mit Marinisierungsteilen gibt.

    Ich habe jedoch gewisse Schwierigkeiten den richtigen Motor herauszupicken ...

    Hoffentlich könnt ihr mir dabei etwas unter die Arme greifen. :D

    Hier mal meine Vorstellungen ...

    - Diesel
    - Leistung möglichst über 90 KW
    - Getriebe-Flansch wie beim OM 602A (wegen der Adaption auf das Bootsgetriebe)
    - möglichst 5-Zylinder (wegen der Länge des Motors)
    - möglichst wenig Elektronik (alter Saugmotor, Vorkammerdiesel ?)
    - möglichst ohne Turbo
    - Steuerkette oder Stirnrad-Getriebe (kein Zahnriemen)
    - [Zusatz] möglichst hoher Wirkungsgrad bei niedrigen Drehzahlen [/Zusatz]

    Gibt es so einen Motor ?
    Wie ist die genaue Motornummer ?
    In welchen Fahrzeugen ist er verbaut ?
    Falls nicht, welche Alternativen ?
    Wo bekomme ich Informationen über den Motor ( Länge,Breite,Höhe, Gewicht usw.) ?

    Ich hoffe ihr betrachtet das jetzt nicht als "Abwälzen" von Forschungsaufgaben ... Ich versuche schon mehrere Wochen was passendes zu finden, aber inzwischen blicke ich zwischen den ganzen Motoren noch weniger durch als am Beginn meiner Suche ...

    Schöne Grüße,
    Jens
     
  2. #2 jensw_2000, 27.05.2005
    jensw_2000

    jensw_2000 Frischling

    Dabei seit:
    25.05.2005
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    VW :o)
    PUSH

    :rolleyes:
     
  3. Diwi

    Diwi Crack

    Dabei seit:
    04.10.2001
    Beiträge:
    3.296
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    204.984
    Hallo Jens

    Schau am besten mal im Baureihenverzeichnis nach. Dort findest Du alle von Mercedes Baureihen und PKW Motoren seit 1960.

    Eine schnelle Suche via Acrobat Reader ergab folgende Fundstellen:

    Baureihe 124
    250D , Motor OM602 D 25, Motorcode 602.912
    250D turbo/turbodiesel oder 300D 2.5 Turbo, Motor OM602 D25 A, Motorcode 602.961

    Baureihe 201
    190D 2.5, Motor OM602 D 25, Motorcode 602.911
    190D 2.5 Turbodiesel , Motor OM602 D25 A, Motorcode 602.961

    Der OM602 ist noch ein herkömmlicher Vorkammerdiesel und ist technisch schon sehr laufruhig. Nachteilig ist aber sein recht geringes Drehmoment, was er aber duch eine höhere max Drehzahl (ca 5.500 1/min) ausgleicht.

    AFIR hatte der OM602 im 124 zunächst 90PS und später 98PS, genaue Daten kann ich Dir leider nicht sagen.

    Als Bezugsreferenz schau mal bei www.mbatc.de nach.

    Gruß Dirk
     
  4. #4 jensw_2000, 27.05.2005
    jensw_2000

    jensw_2000 Frischling

    Dabei seit:
    25.05.2005
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    VW :o)
    Danke Dirk,

    dann werde ich mich mal auf die Suche nach den Abmessungen vom OM602.911 bzw .912 machen.

    Einen Zahnriemen hat der Motor doch nicht oder ?

    Schöne Grüße,
    Jens
     
  5. Diwi

    Diwi Crack

    Dabei seit:
    04.10.2001
    Beiträge:
    3.296
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    204.984
    Sei versichert
    Wenn man Dir einen Motor mit Zahnriemen andrehen will, ist es kein Mercedes OM ;)
    Gruß Dirk
     
  6. #6 Otfried, 27.05.2005
    Otfried

    Otfried Moderator

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    11.224
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    "Artgerechte Haltung"
    Hallo Jens,

    alle DCX PKW Motoren, welche in Frage kommen, besitzen eine Steuerkette.

    Das Problem liegt darin, das wenn ein GM 5 Liter V 8 verbaut war, ideal die M 117 E 5.0/5.6/6.0 32 V Bootsmotoren passen würden, welche über wenig Elektronik verfügen.
    Alternativ gibt es noch den M 113 E 5.5 Bootsmotor. Das Gewicht liegt bei 245 kg für den M 117 und ca. 183 kg beim M 113. Allerdings drehen die genannten Motoren ca. 5.500 U/min. Vielleicht eine Schraube mit weniger Steigung verbauen?

    Ich weis jetzt nicht, in welches Boot der Motor eingebaut werden soll. Die alten robusten Vorkammerdiesel besitzen entweder nicht die Leistung oder sind länger bauend als ein OM 602. Der erwähnte OM 602 D 25 ist ein Reihenfünfzylinder Vorkammerdiesel mit ca. 90 PS/4.600 U/min. Als OM 602 A {OM 602 D 25 A} wir normalerweise eine OM 602 Maschine mit ATL ohne LLK genannt, welche 126 PS/4.600 U/min leistet.

    Von Größe und Leistung als OM würde ich den OM 612 DE 27 LA oder OM 647 DE 27 LA sehen, welche allerdings recht aktuelle Reihenfünfzylinder-Common-Rail-Motoren mit ATL sind.

    Selbst habe ich in einem Boot einen PBM. Ideal, da er unter allen Bedingungen läuft und sehr unempfindlich ist.
     
  7. #7 jensw_2000, 27.05.2005
    jensw_2000

    jensw_2000 Frischling

    Dabei seit:
    25.05.2005
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    VW :o)
    Wieder nen Benziner ? :eek:
    Das war eine ganz schön bittere Erfahrung.

    Der alte GM hat an einem verlängerten Wochenende bei einer gemütlichen Fluss-Tour mit 1100 U/Min knapp 300 Liter Benzin weggeschluckt. Beim Wasserski sind pro Stunde 30-35 Liter durchgegangen. Das tut bei den heutigen Spritpreisen doch schon ein bisschen weh.

    Wäre der Motor jetzt nicht gestorben, hätte ich ihn mittelfristig ohnehin durch einen Diesel ersetzt.
    Von der Leistung her würde der OM 602A definitiv reichen. Schade das er einen ATL hat ...

    Ich habe heute mal mit einem Anbieter von Marinisierungsteilen gesprochen. Für folgende Motoren gibt es passende Umrüstungssätze für meinen Z-Antrieb ...

    OM 605 - 606
    OM 601-602-603
    OM 636
    OM 615
    OM 312 - 314 - 322 - 352
    OM 616
    OM 617

    Sieht hier jemand einen Motor mit etwa gleichen Abmessungen wie der OM 602 hat und ohne ATL so um die 120 PS bringt ?

    Den OM 352 hatte ich nach meiner Google Recherche schon fester ins Auge gefasst bis ich zufällig auf sein Gewicht gestoßen bin :eek: 600 Kg sind dann doch ein bisschen viel ... bis ca. 400 Kg würde ich mit gutem Gewissen in dem Boot verbauen ...

    Was bringt der 6 Zylinder OM 603 ? komme ich mit dem ohne Turbo in die gewünschte Leistungsklasse ?

    Damit das Ganze einen besseren Rahmen bekommt werde ich am Wochenende mal den GM vermessen, dann wies ich genau welche Abmessungen der neue Motor haben darf.

    Bis dahin erstmal danke für eure Mühe,

    Schöne Grüße,
    Jens
     
  8. #8 ravens1488, 27.05.2005
    ravens1488

    ravens1488 ********* a.D.

    Dabei seit:
    21.07.2002
    Beiträge:
    11.833
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    E220CDI-T & Vito 111CDI
    meiner Meinung nach den OM 606 mit ca. 220 KG der perfekte Motor meine ich!

    Chris
     
  9. Diwi

    Diwi Crack

    Dabei seit:
    04.10.2001
    Beiträge:
    3.296
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    204.984
    Zur Info
    Der OM606D30 ist der neuere 3.0l Diesel in der ehemaligen E Klasse (Baureihe 124). Es ist ein 6 Zylinder Reihendiesel mit schräg stehender Vorkammer und er hat ca 4 PS mehr als sein Vorgänger wobei er etwas sparsamer sein soll.

    Gruß Dirk
     
  10. #10 Patrick, 29.05.2005
    Patrick

    Patrick Crack

    Dabei seit:
    04.06.2002
    Beiträge:
    10.976
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    C 220 CDI {S 203.206}
    BR 210


    Eigentlich ist der typische 3.0 l Diesel der BR 124 der OM 603. Der OM 606 wurde in BR 124, wie auch in BR 210 verbaut.

    Der OM 603 D 30 hatte in BR 124 zum Schluss 113 PS / 83 kW und der OM 606 D 30 in BR 124 und BR 210 136 PS / 100 kW.


    Ciao,
     
  11. Diego

    Diego Crack

    Dabei seit:
    14.02.2002
    Beiträge:
    891
    Zustimmungen:
    0
    @Dirk:

    Die 4 PS beziehst Du wahrscheinlich auf den 109- und den 113-PS-Motor.
    Beide Motoren gehören zur Reihe OM603 D30 (603.912).
    Die 4 PS Mehrleistung sind bedingt durch Schrägeinspritzung, die im Zuge der Diesel-'89-Initiative zur Partikelreduktion eingeführt wurde.
    Die 113 PS gelten nur für die Version ohne Kat, mit sind es 110.

    Der OM606 D30 hat eine deutlich höhere Leistung.


    Gruß
    Diego
     
  12. #12 Otfried, 29.05.2005
    Otfried

    Otfried Moderator

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    11.224
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    "Artgerechte Haltung"
    Hallo Jens,

    der OM 603 D 30 wiegt 203 kg. Mein Schwager fährt einen solchen Motor im PKW Betrieb {W 463} mit nunmehr 361.000 Kilometern ohne Probleme. Allerdings leistet der Motor „nur“ 109 PS/ 4.600 U/min. Der von Chris angesprochene OM 606 D 30 leistet 136 PS/ 5.000 U/min. Dieser DOHC 24 V OM baut auf dem OM 603 auf und hat dieselben Anschlußabmessungen.
    Bei einem Boot sehe ich jedoch keine Probleme ATL Motoren zu fahren, da auf Binnengewässern doch mit recht gleichbleibenden Drehzahlen gefahren wird.

    Kann ich gut nachvollziehen. Ich habe an einem See noch ein Boot mit zwei 5.4 Liter V 8 –90° Motoren. Jeder der mitfährt will einmal Volllast erleben. Bei 5.500 U/min „saugt“ jeder Motor gut 80 Liter SuperPlus/Stunde.
     
  13. #13 Patrick, 29.05.2005
    Patrick

    Patrick Crack

    Dabei seit:
    04.06.2002
    Beiträge:
    10.976
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    C 220 CDI {S 203.206}
    OM 603

    Mal wieder korrekt! :D

    Allerdings sitzt der Oxi-Kat sehr weit unten/hinten, so dass er wohl beim Bootsmotor entfällt und damit mind. 113 PS zur Verfügung stehen ...


    Ciao,
     
  14. #14 jensw_2000, 29.05.2005
    jensw_2000

    jensw_2000 Frischling

    Dabei seit:
    25.05.2005
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    VW :o)
    Ich habe jetzt den GM vermessen.

    Durch die V-Anordnung ist der ganz schön kurz.
    Den 6 Zylinder Motor kann ich vergessen. Beim 5 Zylinder Motor wird es sicher auch eng ...

    Der Motor hat von Riemenscheibe der Wasserpumpe (absolut vorderster Punkt) bis zum Getriebeflansch (ohne Zapfen) eine Länge vom 83 cm. max 88 cm darf der neue Motor lang sein.

    Die Breite wird wahrscheinlich kein Probmem. Da habe ich 90 cm Luft. und könne weitere 10 cm freimachen.

    Die Gesamthöhe vom Luftfilter (absolut höchster Punkt) bis zur Ölwanne beträgt 68 cm. bis 72 cm passen ohne Umbau der Sitzbank rein...

    Ich befürchte, das der OM 601 meine einzige Alternative zu einem neuen V8 bzw. V6 Motor sein wird ....


    Danke und schöne Grüße,
    Jens
     
  15. #15 IanPooley, 30.05.2005
    IanPooley

    IanPooley Präsident KANG

    Dabei seit:
    02.10.2002
    Beiträge:
    4.943
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    W 203.065
    80 Liter pro stunde :eek: :eek: :eek:
     
  16. #16 Otfried, 31.05.2005
    Otfried

    Otfried Moderator

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    11.224
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    "Artgerechte Haltung"
  17. Diwi

    Diwi Crack

    Dabei seit:
    04.10.2001
    Beiträge:
    3.296
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    204.984
    Hallo Jens
    Ich schließe mich Otfrieds Empfehlung an
    Der OM601 ist zwar ein sehr robuster Motor, jedoch die geringe Leitung und der Verbrauch (ca 8l /100km) sind im Vergleich zu den moderneren Motoren, wie OM611DE22LA oder OM611DE22LAred nicht mehr zeitgemäß.
    Die neueren Motoren haben 50% mehr Leistung bei 6 bis 7l/100km Verbrauch. Nachteilig, die Comon Rail Motoren haben mehr Elektronik und einen Turbolader. Auch die Einspritzpumpen sind nicht so robust wie beim OM60x. Alternativ käme noch der Ottomotor M111 als 2l Variante in Frage. Mit ca 115PS mehr und weniger ist der Motor recht robust und mit ca 10l/100km auch nicht sehr durstig. Vorteilhaft, den Motor bekommt man im Vergleich zum OM601 und OM611 fast immer.

    Gruß Dirk
     
  18. #18 IanPooley, 31.05.2005
    IanPooley

    IanPooley Präsident KANG

    Dabei seit:
    02.10.2002
    Beiträge:
    4.943
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    W 203.065
    @ Otfried:

    ich wusste schon immermal dass ich mir ein powerboat kaufen werde. Aber so ein kajak-doppel-teil, weisst schon, mit dem monaco dings damals unterging...
     
  19. #19 Otfried, 01.06.2005
    Otfried

    Otfried Moderator

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    11.224
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    "Artgerechte Haltung"
    Hallo Jens,

    wobei es zu überlegen wäre, mit einem modernen OM eine Schiffschraube mit höherer Steigung zu verbauen, um den Wirkungsgrad des Motors noch weiter zu erhöhen.

    @ Ian,

    es gibt da schon „böse Teile“. Je nach Boot mit 4 Lamborghini 6.9 Liter V 12 oder Formel 1 3 ½ Liter V 12 Motoren.
     
  20. #20 IanPooley, 01.06.2005
    IanPooley

    IanPooley Präsident KANG

    Dabei seit:
    02.10.2002
    Beiträge:
    4.943
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    W 203.065
    Tsss... 3 1/2 liter... das ich nicht lache... Du weisst dass mir in mein boot nix unter 6,5 liter kommt :D

    Wie nennt man denn diese schnellboot-renn-doppel-mopeds??? :confused:
     
Thema:

OM 602, OM 602A >> Bootsmotor

Die Seite wird geladen...

OM 602, OM 602A >> Bootsmotor - Ähnliche Themen

  1. ''Positionsgeber Kurbelwelle'' (Kurbelwellensensor, KWS) @ Motor OM 646

    ''Positionsgeber Kurbelwelle'' (Kurbelwellensensor, KWS) @ Motor OM 646: Hallo, zum Austausch des defekten "Positionsgebers Kurbelwelle" bzw. KWS (MB-Teile-Nr. A0031532828, OEM: BOSCH, BOSCH-Teile-Nr. 0261210170) nach...
  2. Motor Mercedes 240 Diesel /8 OM 6160160601

    Motor Mercedes 240 Diesel /8 OM 6160160601: Motor lief bis zum Ausbau, dreht problemlos durch, seit einigen Jahren trocken eingelagert, sollte ursprünglich in einen 200/8 eingebaut werden....
  3. Fehler: P0670 Glühzeitsteuergerät, Glühzeit Steuergerät defekt, OM 651, 200 CDI

    Fehler: P0670 Glühzeitsteuergerät, Glühzeit Steuergerät defekt, OM 651, 200 CDI: Hallo zusammen, bei meinem S211,Bj. 2009, 200 CDI, OM 651 wurde beim Tüv festgestellt: "P0670 Glühzeitsteuergerät" Kann mir jemand sagen wo...
  4. Verkaufsfreigabe Änderungsjahr 17/2 für Kompaktmodelle mit OM 607 Motorisierung

    Verkaufsfreigabe Änderungsjahr 17/2 für Kompaktmodelle mit OM 607 Motorisierung: Mercedes-Benz hat gestern die Verkaufsfreigabe für das Änderungsjahr 17/2 (MY 808+058) für die Kompakt-Modelle gestartet, welche mit einer OM 607...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden