Original MB Subwoofer nachrüsten in W203 MoPf ???

Diskutiere Original MB Subwoofer nachrüsten in W203 MoPf ??? im C-Klasse, CLC & 190er Forum im Bereich Mercedes-Benz; Habe mir heute mal die Zeit genommen um vorsichtig die Hutablage an meinem W203 MoPf auszubauen in der naiven Hoffnung man könne den Original...

  1. #1 Oliver C., 11.10.2008
    Oliver C.

    Oliver C. Stammgast

    Dabei seit:
    02.11.2003
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Habe mir heute mal die Zeit genommen um vorsichtig die Hutablage an meinem W203 MoPf auszubauen in der naiven Hoffnung man könne den Original Subwoofer aus dem VorMoPf mit wenig Aufwand direkt nachrüsten.

    Das Freilegen des Einbauplatzes gelang zwar dank der Anleitungen im Forum recht schnell und zerstörungsfrei, aber die Ernüchterung folgte sofort, denn bis auf die Schallöffnungen und Aussparungen im Blech der Hutablage (zum Einclipsen des Lautsprechers) gibt es keine weiteren Vorrüstungen mehr.

    Zwischen Blech und Hutablage befindet sich jetzt beim MopF eine modifizierte Formschaumeinlage (Teile Nr. A2036822340), die weder Ausparungen für den Lautsprecher noch die klangrelevanten Bassreflexkanäle eingearbeitet hat. Eine Umarbeitung macht hier keinen Sinn.

    Weitaus ärgerlicher ist aber, dass die komplette Verkabelung zum Anschluß des Doppelschwingspulen-Lautsprechers (2 Kanal Ansteuerung L-R rear) zu fehlen scheint, welche sicherlich schwieriger nachzurüsten ist.

    Vermutlich erfolgt der Anschluß beim VorMoPf parallel zu den hinteren Türlautsprechern.
    Vielleicht gibt es auch einen Kabelsatz, der für die hinteren Türlautsprecher des MoPf paßt und nachträglich verlegt werden kann ?
    Eine Demontage der hinteren Türverkleidungen wäre denn sicher kaum zu vermeiden.

    Wenn jemand weiterhelfen kann oder sogar ET-Nummern kennt wäre ich echt happy.


    Viele Grüße
    Oliver
     
  2. Anzeige

  3. #2 coca-light, 12.10.2008
    coca-light

    coca-light Crack

    Dabei seit:
    05.03.2005
    Beiträge:
    10.048
    Zustimmungen:
    56
    W203 Subwoofer - Hutablage

    Hallo Oliver,

    Deinen Fragen nach gehe ich davon aus, dass Du den Subwoofer aus einem VorMOPF schon oder noch hast...?


    Ab Werk werden grundsätzlich keine Leitungen vorgerüstet für nicht verbaute Ausstattungen.



    Den VorMOPF-Leitungssatz, wie z.B.
    A203 540 19 10 (58,75€)
    gibt es nur komplett als Kabelbaum Radio/Lautsprecher.

    Einfacher und günstiger wäre die Eigenanfertigung der beiden Subwoofer-Leitungen...
    Steckergehäuse und Kontaktfedern gibt es einzeln bei MB zu kaufen:
    A210 545 61 28 (0,96€) STECKER / STECKHÜLSEN-GEHÄUSE
    A004 545 53 26 (0,20€) KONTAKTFEDER



    Ob der Formschaum
    A203 682 02 40 (18,86€) DÄMPFUNG UNTER HUTABLAGE für die Standard-Lautsprecheranlage aus dem VorMOPF auch in Deinen MOPF passt oder sich anpassen lässt, müsste man ausprobieren.



    Die Türverkleidungen musst Du nicht abmontieren - die Zuleitung(en) kannst Du am vorhandenen Steckverbinder im Kabelkanal Türschweller Fondbereich abgreifen:
    Leitungsfarben HR: weiß(+) und braun/weiß(-)
    Leitungsfarben HL: rosa(+) und braun/rosa(-)



    Gruß
    Peter
     
  4. #3 Oliver C., 12.10.2008
    Oliver C.

    Oliver C. Stammgast

    Dabei seit:
    02.11.2003
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    W203 Subwoofer - Hutablage

    Hallo Peter,

    zunächst vielen Dank für die umfassende und ideenreiche Lösungsbeschreibung und Deine freundliche Hilfe.

    Die detaillierten Angaben von ET-Nummern bis hin zu Leitungsfarben und Polaritäten helfen mir 100% weiter.

    Entsprechend Deiner Beschreibung werde ich versuchen die Zuleitungen der Fondlautsprecher im Kabelkanal abzugreifen und die Subwoofer-Leitungen mit dem erforderlichen Stecker-"Bausatz" selbst anzufertigen. Erfreulich, dass die Türverkleidungen nicht demontiert werden müssen.

    Die VorMoPf "Dämmung unter der Hutablage" werde ich mal versuchsweise bestellen. Ich denke, die äußere Paßform der Hutablage hat sich nicht weiter geändert, außer dass beim MoPf die Verbandskastenmulde noch weggefallen ist.

    Den Subwoofer habe ich übrigends letzte Woche neu und original verpackt für ca. 50% des Neupreises von Privat erstanden. Nach dem Aufdruck auf dem Chassis wurde der Lautsprecher im Jahr 2003 hergestellt. Vermutlich handelt es sich hier um Restbestände oder Lagerauflösungen, die nicht mehr zum Einsatz kamen, als der Subwoofer ab 2004 dem Rotstift zum Opfer gefallen ist.

    Sobald ich das Material zusammen habe, werde ich an einem der nächsten beiden Wochenenden den Einbau vornehmen und anschließend meine Erkenntnisse posten.

    Nochmals vielen Dank für Deine fachliche Unterstützung.

    Viele Grüße
    Oliver
     
  5. #4 coca-light, 12.10.2008
    coca-light

    coca-light Crack

    Dabei seit:
    05.03.2005
    Beiträge:
    10.048
    Zustimmungen:
    56
    Subwoofer

    Hallo Oliver, gerne...


    Kannst Du ein Foto davon hier einstellen?
    In die Gallerie kann man Bilder bis 1MB/Bild hochladen und in den Thread verlinken...


    Gruß
    Peter
     
  6. #5 Oliver C., 26.10.2008
    Oliver C.

    Oliver C. Stammgast

    Dabei seit:
    02.11.2003
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Original MB Subwoofer in W203 MoPf nachrüsten

    Wie angekündigt, nachfolgend meine Ergebnisse der Nachforschungen und die Ergebnisse meines heutigen Einbauversuchs.

    Um das Endergebnis gleich vorwegzunehmen:
    Die Nachrüstung des original MB-Subwoofers aus dem VorMoPf ist mit vertretbarem Aufwand (ca. 4-5 Stunden) und weitgehend unter Einsatz von Originalteilen möglich, wenngleich natürlich keine Wunder bei der Klangverbesserung zu erwarten sind, aber das Volumen im unteren Frequenzbereich nimmt bei allen Lautstärken deutlich zu.

    Erwähnt werden muss auch, dass für die Nachrüstung im MoPf formal keine Werksfreigabe und somit keine Produkthaftung durch Mercedes gegeben ist. Verständlich, wenn man bedenkt, dass durch die Parallelschaltung des Woofers zu den Fondlautsprechern die Impedanz zumindestens im unteren Frequenzbereich halbiert wird und die Endstufe hierbei stärker belastet wird. Möglicherweise war die VorMoPf-Endstufe auf die niedrigere Impedanz der Fondkanäle besser abgestimmt.
    Ich halte das „Risiko“ aber für gering, solange man keine dauerhaften Bassorgien unter Volllast zelebriert und die Endstufen hierbei permanent überlastet.

    Dank der Hinweise von Peter sowie eines hilfsbereiten und engagierten ET-Verkäufers bei MB, der trotz missverständlicher Angaben im EPC einen geeigneten Kabelsatz für die werksseitig nicht unterstützte Nachrüstung des Subs identifizieren konnte, ergibt sich nun folgende Materialliste:

    Subwoofer (Standard in VorMoPf, kein Soundsystem); Preis bei MB ca. 37,- €
    A203 820 08 02

    Dämmung unter Hutablage (aus VorMoPf); Preis 18,86€
    A203 682 02 40

    Leitungssatz (Subwoofer und Surround); Preis 10.12€; wird 2x benötigt
    A203 440 96 10


    Der Subwoofer verfügt über eine Doppelschwingspule und somit über zwei 2-polige Steckanschlüsse.
    Der elektrische Anschluss erfolgt über getrennte Leitungssätze jeweils 2-polig an den linken und rechten Kanal der Türlautsprecher. Jede Schwingspule des Subs ist somit einem Türlautsprecher parallel geschaltet.
    Mechanisch wird der Sub einfach in die auch beim MoPf noch vorhandenen Aussparungen im Blech unter der Hutablage eingeclipst.

    Der gemäß Materialliste aufgeführte 4-adrige Leitungssatz ist orginär zwar für das Soundsystem, verfügt aber über einen 2-poligen Stecker, der auf den Anschluß am Subwoofer paßt. Der außerdem vorhandene 2-polige Micro-Stecker des Leitungssatzes (für Sourroundlautsprecher bei Soundsystem) wird nicht verwendet.
    Die Länge der Kabelsätze beträgt jeweils ca. 2m und ist auf beiden Seiten mehr als ausreichend.

    Das freie Ende des Leitungssatzes muss für den Anschluss modifiziert werden.
    Hier befindet sich ein 4-poliger Stecker, der entfernt werden muss, um die Kabelenden freilegen zu können.

    Die beste Möglichkeit das Signal der Fondlautsprecher abzugreifen ergibt sich, wie von Peter beschrieben, unter der inneren Schwellerverkleidung im Bereich der Fondtüren.
    Die Verkleidung ist mit einer Kunststoffmutter befestigt und läßt sich anschließend mit sanfter Gewalt aus den Klammern schräg nach oben ziehen.
    Nach dem Öffnen des darunter liegenden Kabelkanals wird die Steckverbindung der Türlautsprecher sichtbar (siehe auch Farbangabe der Adern in Peters Beitrag).

    Für den Anschluß des inzwischen verlegten Leitungssatzes bzw. Abgriff des Signals habe ich hier jeweils die Zuleitung der Lautsprecher geschnitten, alle Kabel mit Adernendhülsen versehen und über Lüsterklemmen elektrisch verbunden. Zugegeben auch bei Montage im Kabelkanal keine ideale Lösung, da aber keine professionelle Steckerlösung zur Hand und da ich die Polarität nochmals überprüfen will , erstmal ein Kompromiß.

    Den abschließenden akustischen Test auf Phasengleichheit von Sub/Türlautsprecher sowie der Doppelschwingspulenansteuerung werde ich mit Hilfe von zwei Mikrofonen, eines zwei-Kanal Oszilloskopes und einer niederfrequenten Sinusansteuerung bei Gelegenheit noch nachholen.
    Ich nehme aber an, die Polarität der Schaltung ist richtig, denn das Ergebnis spricht für sich.

    Bei Bedarf werde ich hier nochmals nachberichten.

    Ach ja, die sogenannte Dämmung unter der Hutablage aus dem VorMoPf läßt sich 100% passgenau auch in den MoPf einbauen und die neu kombinierte Hutablage erzeugt auch unter Bassvibrationen keine unerwünschten Geräusche.

    Bilder folgen sobald ich Zeit für die Nachbearbeitung habe.

    Viele Grüße
    Oliver
     
  7. #6 coca-light, 26.10.2008
    coca-light

    coca-light Crack

    Dabei seit:
    05.03.2005
    Beiträge:
    10.048
    Zustimmungen:
    56
    Gratuliere!

    Hallo Oliver,

    gratuliere zum Umbau!


    Danke auch für Deinen tollen und ausführlichen Bericht dazu!



    Falls Du auf Dauer nicht zufrieden bist, dann gibt es verschiedene Lösungen um den Subwofer vom Standard-Lautsprechersystem zu entkoppeln und mit einem separaten Verstärker zu betreiben.

    Die Vorarbeit dazu hast Du zum Großteil schon erledigt.








    Die Polarität der Subwoofer-Spulen zu testen geht auch ohne "schwere Geschütze".

    Als einfachen Test kannst Du das mit dem Fader (und Balance-Regler) machen.
    Wenn Du auf Front regelst und dabei der Bass "stärker" wird, dann ist der Subwoofer verpolt.
    Mit dem Balance-Regler lässt sich dann auch noch testen ob linker und rechter Subwoofer-Kanal verpolt sind.



    Ansonsten (falls der Schweller noch offen ist) könntest Du es auch so testen:
    - Fader und Balance auf HR regeln
    - Subwoofer an der Leitung im Schweller abklemmen
    - klingt jetzt der Bass schwächer, ist der Sub richtig angeschlossen
    - klingt jetzt der Bass etwas stärker, war der Sub verpolt

    - Test mit HL wiederholen






    Viele Grüße :hello:
    Peter



    P.S.:
    Welche Impedanz haben die Subwoofer-Spulen jeweils ?
    4 Ohm?
     
  8. CeeJay

    CeeJay Guest

    ... noch ein kleiner Tipp:

    Wenn Du deinen Heck-LSP (alos NACH der Abzweicgung zum SUB) jetzt jeweils einen 330myF-Elko vorschaltest, wirds a) vom Klang wahrscheinlich harmonischer (weil nicht beide LSP parallel im gleichen Bereich rumspielen) und die b) Belastung der Endstufe wird wieder auf das uebliche Mass reduziert.

    Mit den Elkos koppelst Du die Heck-LSP bei ~130 Hz. per 6db-Hochpass ab.

    Ciao,
    Carsten
     
  9. #8 Oliver C., 26.10.2008
    Zuletzt bearbeitet: 26.10.2008
    Oliver C.

    Oliver C. Stammgast

    Dabei seit:
    02.11.2003
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Original MB Subwoofer in W203 MoPf nachrüsten

    Hallo Peter, hallo Carsten,

    nach meinen Unterlagen hat der Sub eine Impedanz von 4 Ohm und eine Bealstbarkeit von 18 Watt pro Kanal.
    An jedem Eingang befindet sich außerdem original bereits eine Frequenzweiche (LC-Kombination) mit einer oberen Grenzfrequenz von ca. 130 Herz zur Entkopplung.

    Der von Dir beschriebene Test, Peter, war übrigends erfolgreich.
    Beim Durchregeln der Balance von HL über Mittenstellung bis HR zeigte sich, dass das Summensignal am Sub bei Mittenstellung am leistungsstärksten ist, d.h. es findet keine "destruktive Interferenz" durch entgegengerichtete Signale statt, die in den Schwingspulen verheizt werden.


    So, die angekündigten Bilder sind jetzt in die Galerie hochgeladen.
    Aber wie verlinkt man diese mit dem zugehörigen Thread ?

    Viele Grüße
    Oliver
     
  10. CeeJay

    CeeJay Guest

    ... Du sollst ja auch nicht den Sub nach oben (Tieffpass) sondern die Tuerlautsprecher nach unten (Hochpass) entkoppeln.

    Muss nicht sein, haelt aber die gesamte Impedanz von Tuerlautsprechern und Sub einigermassen konstant, grad untenrum, wo's in die Leistung geht. Ein 6db/Oktave-Hochpass blendet die hinteren Quaeker sanft aus.

    Ciao,
    Carsten
     
  11. #10 coca-light, 27.10.2008
    coca-light

    coca-light Crack

    Dabei seit:
    05.03.2005
    Beiträge:
    10.048
    Zustimmungen:
    56
    Bilder-Galerie


    Hallo Oliver,

    saubere Arbeit!

    Meiner Meinung nach sind die Fondtür-Standard-Lautsprecher
    bereits mit einem C bestückt bzw. sind sie erst gar nicht in der Lage
    unterhalb 130 Hz bedeutsam mitzuspielen.








    Hier Deine Bilder-Galerie:


    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]



    Gruß
    Peter
     
  12. Sorted

    Sorted Crack

    Dabei seit:
    23.11.2004
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    0
    Serien Subwoofer gegen Bose Subwoofer tauschen

    Hallo Zusammen

    Und zwar möchte ich in meinem W203er vorMopf den Serien Subwoofer gegen den Bose Subwoofer tauschen. Und zwar habe ich jetzt folgendes Problem. Der Serien Subwoofer hat ja zwei mal zwei Pin Anschlüsse, also 4 Kabel. Doch nun mein Problem, der Bose Subwoofer hat nur einen drei Pin Anschluss. Nun meine Frage, wie muss ich die Kabel an dem Bose Subwoofer anschließen? Ich hoffe ihr könnt mir helfen. Danke

    Gruss Daniel
     
  13. #12 coca-light, 31.10.2008
    coca-light

    coca-light Crack

    Dabei seit:
    05.03.2005
    Beiträge:
    10.048
    Zustimmungen:
    56
    Bose-Subwoofer W203

    Hallo Daniel,

    der Standard-Subwoofer hat zwei Schwingspulen.
    Deshalb hat er 2 x 2 PIN für die Anschlüsse li + re.

    Der Bose-Subwoofer hat nur eine Schwingspule.
    Der dritte PIN beim Bose-Subwoofer dient nur dazu das Bose-Chassis mit der Fahrzeug-Masse zu verbinden.

    Die Nachrüstung des Bose-Subs macht nur Sinn in Verbindung mit dem (D2B-)Bose-Verstärker!
    Die Impedanz (1 Ohm) des Bose-Subs ist für die Standard-Radio-/Lautsprecheranlage ohne Verstärker viel zu niedrig und würde die Radio-Endstufe (4 Ohm) zerstören.


    Gruß
    Peter
     
  14. Sorted

    Sorted Crack

    Dabei seit:
    23.11.2004
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Peter

    Danke für deine schnelle Antwort. Wie darf ich das verstehn, "würde die Radio-Endstufe (4 Ohm) zerstören"? Also wenn ich den Bose- Subwoofer ohne Verstärker an mein APS30 anschließe geht die Endstufe davon kaputt? Wie macht sich der Defekt der Endstufe bemerkbar? Welche Bose- Verstärker kann man für den W203 verwenden? Nur den vom W203 also den AMP 4162 oder kann man noch welche von anderen Modellen verwenden? Danke

    Gruss Daniel
     
  15. #14 coca-light, 01.11.2008
    coca-light

    coca-light Crack

    Dabei seit:
    05.03.2005
    Beiträge:
    10.048
    Zustimmungen:
    56
    0,5 Ohm

    Hallo Daniel, ...

    hab´ noch Mal nachgeschaut:

    Der W203 Bose-Sub hat keine Impedanz von 1 Ohm,
    sondern sogar 0,5 Ohm / 100W !


    Abgesehen davon dass die Kombination mit APS30 so eh nicht funktioniert, geschweige das erfüllt was Du Dir davon erhoffst:

    Die APS 30 - Endstufe überhitzt bei 0,5 Ohm Last und brennt durch.

    Weil die verschiedenen Bose-Verstärker auf die jeweiligen Baureihen und Bose-Chassis abgestimmt sind, würde ich für den W203 auch nur den Bose-Verstärker A 203 820 13 89 nehmen.

    In anderen Baureihen werden wieder andere Bose-Chassis mit unterschiedlichen Impedanzen, Leistungen und Membrangrößen verwendet...



    Gruß
    Peter
     
  16. Sorted

    Sorted Crack

    Dabei seit:
    23.11.2004
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Peter

    Danke für deine Hilfe und deinen Rat. Weil ich war schon dabei den Sobwoofer einzubauen. Zum Glück hab ich ihn ja nur zu kurzen Testzwecken angeschlossen gehabt. Jetzt hab ich halt wieder den Serien Subwoofer drin. Weil ich den mal sehr günstig bekommen hatte und gedacht habe man könnte ihn auch ohne Verstärker und ohne folgende Defekte verbauen. Jetzt muss ich halt mal schon ob ich den Bose- Verstärker günstig bekomme, ansonsten bleibt solange alles beim alten.

    Gruss Daniel
     
  17. Reader

    Reader Frischling

    Dabei seit:
    01.11.2008
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Mal noch ne Frage in diesem Zusammenhang, ich möchte in meinem W203 Mopf den Soundsystem Subwoofer "ab Modellpflege" nachrüsten. Der müsste von der Fa.harman/kardon sein. Denn bei der Modellpflege wechselte des Soundsystem von Bose zu harman/kardon, nannte sich da Logic7. Ich möchte den Sub jedoch mit einem seperaten Verstärker ansteuern, macht sonst wohl wenig Sinn. Hat da jemand die elektrischen Werte ( Impedanz, Leistung, Doppel- oder Einzelschwingspule??)

    Kann jemand was zum klanglichen Unterschied der 3 verschiedenen Subwoofer sagen, also normaler Sub Vormopf, Soundsytem Sub Bose Vormopf und zum Vergleich der harman/kardon Soundsystem Sub aus dem Mopf ??

    Schönen Gruß
    Reader
     
  18. #17 coca-light, 01.11.2008
    coca-light

    coca-light Crack

    Dabei seit:
    05.03.2005
    Beiträge:
    10.048
    Zustimmungen:
    56
    Harman/Kardon

    Hallo Reader,

    zu den Harman/Kardon-Komponenten hab´ ich leider fast keine Spezifikationen.

    MOPF-Standard-Lautsprechersystem im 203.0xx
    --> Harman-Subwoofer Doppel-Schwinger.

    MOPF-Sound-System im 203.0xx
    --> Harman-Subwoofer Mono-Schwinger

    Wenn Du 10 Leute nach klanglichen Empfindungen fragst, wirst Du 10 verschiedene Antworten bekommen :)

    Für meinen Geschmack finde ich den VorMOPF-Sub schon recht ordentlich für ein Standard-System.

    Das Bose-System sehe ich immer nur als Ganzes und finde es klasse. Dir nützt das aber nichts, weil Du MOST-Bus hast und nicht D2B.

    Zum Soundystem im MOPF gibt es die unterschiedlichsten Meinungen, die einen finden es super, die anderen mäßig...

    ... so, wie es eben bei allen System ist - die Geschmäcker sind da einfach zu unterschiedlich.



    Gruß
    Peter
     
  19. Sorted

    Sorted Crack

    Dabei seit:
    23.11.2004
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    0
    Alternatives System

    Hallo Zusammen

    Da der Einbau des Bose- Subwoofers missglückte wegen dem Verstärker, wollte ich mal fragen welches Soundsystem ihr für den W203 vorMopf empfehlen könnt. Also mal abgesehn vom Bose System. Also welchen Hersteller könnt ihr da Empfehlen? Es sollte dann also die kompletten Lautsprecher und der Subwoofer getauscht werden. Ich hoffe ihr könnt mir da helfen und mir Tipps geben. Danke schonmal

    Gruss Daniel
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Reader

    Reader Frischling

    Dabei seit:
    01.11.2008
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    So weit ich weiss, ist der "normale" Subwoofer im Mopf weggefallen. Es gibt insgesamt nur 3 Subs

    - den normalen Standardsub VorMopf: A 203 820 08 02
    - den Soundsystemsub Bose VorMopf: A 203 820 21 02
    - den Soundsystemsub harman Mopf: A 203 820 53 02

    Ein Subwoofer ohne Soundsystem ist ab Mopf weggefallen. Siehe auch Anfangsposting von Oliver.

    An einem kompletten Soundsystem bin ich nicht interesssiert, ich will den Subwoofer ja mit einer seperaten Endstufe ansteuern, nicht mit einer zum Soundsystem gehörenden Endstufe. Aus Gründen der Passgenauigkeit, und einfachen Montage, würde ich gerne den originlen Subwoofer verbauen. Und nun habe ich die Qual der Wahl, welchen der o.g. drei ich nun nehmen soll.
    Ob das komplette harman/kardon Soundsystem gut klingt, ist mir da eigentlich relativ egal. Nur der Sub müsste gut sein, und das weiss ich halt nicht.

    Schönen Gruß
    Reader
     
  22. #20 coca-light, 02.11.2008
    coca-light

    coca-light Crack

    Dabei seit:
    05.03.2005
    Beiträge:
    10.048
    Zustimmungen:
    56
    Harman/Kardon Subwoofer

    Hallo Reader,

    lt. Schaltplan für den MOPF 203.0xx mit Standard-Lautsprechersystem gibt es eine "Bassbox" mit einem Doppel-Schwinger, welcher parallel an die Fondtür-Lautsprecher angeschlossen ist wie beim VorMOPF.

    Scheinbar stimmt dieser Schaltplan nicht.

    Eine Teilenummer dazu konnte ich nach Deinem Hinweis auch nicht finden.

    Oliver wollte von sich aus den VorMOPF-Sub nachrüsten... weil er ihn schon hatte bzw. günstig ergattern konnte.



    Evtl. kann jemand aus dem Forum noch die Info liefern welche Impedanz der Harman/Kardon-Soundsystem-Sub hat.
    Wenn er eine ähnlich niedrige Impedanz wie der Bose-Sub mit 0,5 Ohm hat, dann wird es mit einer Endstufe aus dem Zubehör nicht oder nur mäßig funktioinieren.

    Oliver war, so weit ich weiß, der erste im Forum der einen Thread dazu eröffnet hat und das Ganze in die Praxis umgesetzt hat.

    Erfahrungen mit solchen MB-Umrüstungen bzw. Nachrüstungen sind wohl eher Mangelware.

    Für Dein Vorhaben scheiden meiner Meinung nach die Subs der beiden Soundsysteme wg. der niedrigen Impedanzen aus, auf jeden Fall der Bose-Sub, beim H/K-Sub weiß ich es nicht.

    Was bleibt, wäre Olivers Version mit dem VorMOPF-Standard-Sub.
    Die Version lässt sich auch mit einer separaten Endstufe betreiben.

    Gruß
    Peter
     
Thema:

Original MB Subwoofer nachrüsten in W203 MoPf ???

Die Seite wird geladen...

Original MB Subwoofer nachrüsten in W203 MoPf ??? - Ähnliche Themen

  1. W203 lüfter,klimabedienteil

    W203 lüfter,klimabedienteil: Moin, Hatte gestern im stadtverkehr beim einpark, plötzlich 3 fehlermeldungen SRS,ABS,anzeige defekt werkstatt Suchen.( kurz davor klima...
  2. Ansaugklappe 204 Mopf T-Modell

    Ansaugklappe 204 Mopf T-Modell: Hallo liebe Forengemeinde, Seit zwei Tagen geht mein Auto immer mal wieder in den Notlauf mit dem Fehler: AnsaugKlappe Zylinder eins hängt. Ist...
  3. Verdeckprobleme CLK 208 Mopf

    Verdeckprobleme CLK 208 Mopf: Guten Abend zusammen, mein Name ist Dirk und ich bin seit vorletztem Wochenende Besitzer eines CLK Cabrio BJ 2001. Nachdem ich hier schon einige...
  4. Bestimmte Ori. MB Felge gesucht

    Bestimmte Ori. MB Felge gesucht: Guten Tag, mein Name ist Sebastian, bin neu hier und möchte euch allen erst einmal einen Guten Tag wünschen. kurz zu mir, Fahre schon immer MB...
  5. Nachrüsten DB Navi command 2.0 in CLK 200 Cabrio Kompressor Bj 2000

    Nachrüsten DB Navi command 2.0 in CLK 200 Cabrio Kompressor Bj 2000: Habe Navi und Kabelsatz erworben und möchte das Gerät in meinen CLK einbauen und anschließen. Wo finde ich eine Einbauanleitung /...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden