Pannenkits ?

Diskutiere Pannenkits ? im Smalltalk um den Mercedes Forum im Bereich Allgemeines; Hallo, Da ich von Mercedes bisher leider noch wenig Ahnung habe, frage ich einfach mal die Experten :). Die neuen Modelle werden doch nur mehr...

  1. switek

    switek Frischling

    Dabei seit:
    05.02.2002
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    BMW E36 328Ci, W202 C220CDI
    Hallo,

    Da ich von Mercedes bisher leider noch wenig Ahnung habe, frage ich einfach mal die Experten :).
    Die neuen Modelle werden doch nur mehr mit Pannenkits statt "echten" Reserveräder ausgestattet, oder ? Sind diese Pannenkits klassenübergreifend gleich und bis zu welcher Reifenbreite können diese verwendet werden ?
    Dann beschäftigt mich noch die Technik an sich: handelt es sich dabei nur um ein normales Spray (ala viel zu schwachem Reifenpilot) oder eher um ein System inkl Kompressor etc ?
    Und zum guten Schluss: was kostet der Spass ? :)

    Erfahrungen sind ebenso höchst willkommen :).

    Vielen Dank !

    Gruss,
    Franz

    P.S: Ich hoffe das ist das richtige Forum - eine Suche hatte ich auch nicht gefunden
     
  2. #2 Stephan Täck, 05.02.2002
    Stephan Täck

    Stephan Täck Sternengucker

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    659
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    W639 Viano 2,2CDI
    Tirefit

    Hallo Franz,
    bei DC wird dieses "Pannenkit" Tirefit genannt.Es besteht aus einen kleinen Kompressor,einer Flasche mit einer Latexlösung sowie einem Ersatzventil mit Schlüssel.Gebraucht habe ich es bis jetzt noch nicht.Allerdings sollte bei nichtgebrauch die Latexlösung nach 2 Jahren ausgewechselt werden,da sie sonst ihre fließ- und dichteigenschaften verliert,Kostenpunkt ca. 25,-€.Ansonsten darf ein damit reparietes Rad nur bis zur nächsten Werkstatt gefahren (max. 80 km/h) werden um den Reifen erneuern zu lassen.In meinem A140 habe ich das system drin und bin ganz froh über den zusätzlichen Stauraum.
     
  3. switek

    switek Frischling

    Dabei seit:
    05.02.2002
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    BMW E36 328Ci, W202 C220CDI
    Hallo Stephan,

    Vielen Dank ! Das klingt schon mal nicht schlecht. Insgesamt kommt der Tirefit beim kompletten Neukauf allerdings dann auch auf geschätzt 250-300DM, oder ?

    Danke nochmals :)

    Gruss,
    Franz
     
  4. Diwi

    Diwi Crack

    Dabei seit:
    04.10.2001
    Beiträge:
    3.296
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    204.984
    Hallo Franz,

    Solltest Du einen Neuwagen bestellen, kannst Du bei einigen Modellen statt Tirefit auch ohne Aufpreis ein herkömmliches Ersatzrad bekommen. Dieses hat die gleichen Dimensionen wie die ausgelieferten Reifen, allerdings auf Stahlfelge.

    Trotz guten Test lässt sich über den Sinn und Zweck von Tirefit streiten. Die Dichtwirkung bei einfachen Reifenpannen ist ausgezeichnet, aber wie sieht es bei einem größeren Reifenschaden aus ?

    Bei der Bestellung meiner C-Klasse wollte mir ein Verkäufer unbedingt das Tirefit drin lassen. Er kam mit der Begründung das statistisch ein Autofahrer alle 32 Jahre einen Reifenschaden hat.. Meine Antwort war: "Toll, dann bin ich 96 und darf jetzt in Rente gehen..."
    Von den drei Reifenschäden die ich bisher in meiner kurzen Autofahrergeschichte hatte wären 2 mit Tirefit nicht repariebar gewesen : 1 x Reifenplatzer , 1 x Gewebebruch. Gut, das DC einem immer noch die Entscheidung überlässt.

    Gruß Dirk
     
  5. #5 Bruenie, 06.02.2002
    Bruenie

    Bruenie Crack

    Dabei seit:
    19.11.2001
    Beiträge:
    665
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    A190L Avantg. Bj. 02/02
    @ Diwi

    Hi Diwi,

    3 x Reifen kaputt? In wie vielen/wenigen Jahren? Also ich fahre jetzt 11 Jahre Auto und mir ist es ein einziges Mal passiert (Schraube reingefahren, wäre mit Tirefit zu reparieren gewesen, das an Bord befindliche "Notrad" war auch keine echte Alternative). Also das mit dem alle 32 Jahre glaube ich zwar nicht, aber sooo häufig passiert es einem denn nun doch nicht.
    Man kann auf seine Reifen ja auch ein bißchen selbst achtgeben (Bordsteinkanten nicht zu schräg anfahren und so).
    Ich hab in meinem A 190 auch nur das Tirefit und hoffe, daß ich es nie, nie, nie brauchen werde.
    Weiterhin Gute Fahrt, Bruenie
     
  6. switek

    switek Frischling

    Dabei seit:
    05.02.2002
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    BMW E36 328Ci, W202 C220CDI
    Hallo Dirk,

    Auch Dir vielen Dank !

    Bei mir verhält es sich so: ich suche für meinen 95er 3er BMW eine ähnliche Lösung, da das Reserverad letzten Herbst in der Garage blieb. Von den einschlägigen Sprays ala Reifenpilot wurde mir abgeraten ("bis 195mm") und das BMW M Mobility Kit (imo vergleichbar mit dem von MB) kommt auf 280DM - was mir recht teuer vorkam, da erfahrungsgemäss für "M" mindestens 30% mehr verlangt wird, obgleich in dem Fall wirklich völlig egal.

    Deswegen kam ich auf die Idee mal bei Euch im Forum nachzufragen. Das MB System kann garantiert nicht schlechter sein, da in der Zwischenzeit ja recht viele Fahrzeuge damit verkauft wurden und ich bis dato noch nichts Negatives darüber gehört habe.

    Leider ist der nächste MB Händler 20km von mir entfernt, so dass ich auch noch nicht zufällig wegen des Preises nachfragen konnte - wäre auch mit unserer Modell 2000 C-Klasse vorgefahren ;).

    Gruss,
    Franz

    P.S: da kann ich mich Bruenie nur anschliessen - weiterhin Gute Fahrt !
     
  7. Diwi

    Diwi Crack

    Dabei seit:
    04.10.2001
    Beiträge:
    3.296
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    204.984
    Re: @ Diwi

    Ich fahre seit 15 Jahren Auto:
    Reifenschaden 1:
    Winter 1988 : W124 250D mit Dunlop Winterreifen, 1 Jahr und 3 Monate alt. Auf der Autobahn merkte ich ein leichtes vibrieren, dachte es währe die Fahrbahn. 2 km später tut es einen Schlag und der rechte Hintereifen platzt bei 140km/h. Dunlop lehte die Kullanz mit der Begründung es währe ein schleichender Plattfuß gewesen. Mein Reifenhändler bestätigte mir aber, daß das auf keinen Fall gewesen sein kann.

    Reifenschaden 2:
    Sommer 1993 : VW P(r)olo mit Michelin. Der Reifen war schon etwas älter. Gewebebruch.

    Reifenschaden 3:
    Herbst 1998 : Opel Astra mit Conti Eco Contact 1 Jahr alt. Wie bei Dir auch in eine Schraube gefahren.

    Eine regelrechte Serie hat mein Vater mal hingelegt. Bei einem 76er Opel Rekord 2000 Automatik sind nach zwei Jahren 4 Reifen innerhalb von einem Monat kaput gegangen: Bei ihnen sind Teile der Lauffläche herausgebochen, der Reifen hat sich regelrecht abgeschält. Trotz ihres alters hat Continental damals alle Kosten übernommen und sogar den neuen Satz Michelin bezahlt. Später ereignete sich auch bei einem dieser Reifen das selbe Phänomen. Grund dieser Probleme war: Die Reifendimensionierung war nicht richtig für dieses "schwehre" Auto ausgelegt.

    Als "gebranntes" Kind achtet bei uns in der Familie jeder darauf immer ein vollwertiges Ersatzrad mit Werkzeug dabei zu haben.

    Gruß Dirk
     
  8. ArneB

    ArneB alter Hase

    Dabei seit:
    25.05.2002
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    B 200 cdi
    Hi,

    mich interessiert mehr ein zusätzlicher Verwendungszweck: Der Kompressor vom Tirefit ist ja mit einem Manometer ausgestattet. Hat mal jemand überprüft, ob dieses Manometer verlässliche Werte liefert? Man könnte sich dann das prüfen des Luftdrucks an der Tankstelle sparen.

    Arne


    www.mblkw.de
     
  9. #9 rubnose, 13.09.2002
    rubnose

    rubnose Crack

    Dabei seit:
    31.07.2002
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    A 170 CDI
    Kann man den Kompressor auch für sinnvolle Dinge nutzen, z.B. Aufblasen eines Bootes ?

    Das mit dem Tirfit hat nur einen Grund: Die sparen sich das echte 5. Rad. Und dann tun die so, als ob das diiiieee Revolution ist ist und könne dann einem noch für 25.- €auch noch ein neues Flascherl verkaufen.

    Geschickt eingefädelt !
     
  10. #10 Stephan Täck, 14.09.2002
    Stephan Täck

    Stephan Täck Sternengucker

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    659
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    W639 Viano 2,2CDI
    Hallo Rubnose,
    natürlich kann man damit alles Mögliche aufpumpen,ich hab es schon für Luftmatrazen und Fußbälle genutzt,man braucht nur den passenden Adapter und die gibt es in Handel zu erwerben.
    Du mußt auch bedenken das ein Reserverad nach spätestens 8 Jahren (auch wenn es nicht genutzt wurde) austegtauscht werden muß,da das Gummi mit der Zeit altert und rissig wird und somit ein Sicherheitsrisiko besteht je älter ein Reifen wird.Mal abgesehen davon,je nach Reifengröße kann ein Austausch des Reifens um einiges teuerer werden.Und egal ob Du das Tirefit oder das Reserverad nutzen mußt eine neuen Reifen mußt Du so oder so kaufen.
     
Thema:

Pannenkits ?

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden