Pfeifende Bremsen an der HA

Diskutiere Pfeifende Bremsen an der HA im C-Klasse, CLC & 190er Forum im Bereich Mercedes-Benz; Hallo! Hat jemand einen Tip, wie ich meine Bremsen "entpfeiffen" kann? Bei stärkerer Bremsbeanspruchung :D wenn die Bremsen hinten warm werden...

  1. #1 tobic200t, 17.08.2002
    tobic200t

    tobic200t Crack

    Dabei seit:
    16.02.2002
    Beiträge:
    3.697
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    **
    Hallo!
    Hat jemand einen Tip, wie ich meine Bremsen "entpfeiffen" kann?
    Bei stärkerer Bremsbeanspruchung :D wenn die Bremsen hinten warm werden pfeiffen diese mit zunehmenden Bremsdruck.
    Habe schon 2! Satz neue Bremsbeläge und die kannten der Belägen gebrochen. Hat leider alles nix geholfen.
    Komme ich da um ne neue Bremsscheibe rum? Kann man die Bremsscheibe "nachbarbeiten" (hatte bei einem Polo mal eine abgedreht)?

    Schon mal danke für Euro Tipps
    TobiC200T
     
  2. #2 Patrick, 17.08.2002
    Patrick

    Patrick Crack

    Dabei seit:
    04.06.2002
    Beiträge:
    10.976
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    C 220 CDI {S 203.206}
    Quietschende oder pfeifende Bremsen

    Hi,

    soviel ich weiss, kann es sehr viele Gründe für quietschende Bremsen geben. Der Punkt ist, dass durch die Reibschwingungen zwischen Belag und Scheibe eine Resonanz irgend eines Bauteils der Bremsanlage die Geräusche verursacht bzw. massiv verstärkt. Daher wirst du wohl sukzessive durch Austausch der Teile ausprobieren müssen, wer der Übeltäter war. Als nächstes sind wohl die Scheiben dran. Vom Abdrehen würde ich abraten [​IMG], da die Bremsen inkl. ABS (und ESP) ein sicherheitsrelevantes Teil des Fahrzeugs darstellen. Bei einer Notbremsung aus Höchstgeschwindigkeit oder bei längeren Passabfahrten glühen die Scheiben fast, ich weiss nicht was eine abgedrehte Scheibe dazu "sagt"! [​IMG]

    Tschüss,
     
  3. #3 Mercedes Freak, 17.08.2002
    Mercedes Freak

    Mercedes Freak Stammgast

    Dabei seit:
    13.07.2002
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    am liebsten ein Mercedes C 43 AMG
    es gibt eine möglichkeit wir behandeln alle bremsbeläge mit einem speziellen mittel das wir mit einem heissluftföhn einföhnen und verhindern somit ein quitschen der Bremsen!!!:cool:
     
  4. #4 Otfried, 18.08.2002
    Otfried

    Otfried Moderator

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    11.224
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    "Artgerechte Haltung"
    Hallo TobiC200T,

    wie C220CDI schon schreibt, wirst Du um einen Austausch der Bremsscheiben nicht herumkommen. Wenn Du die Bremsbeläge schon gewechselt hast, konntest Du Riffen oder Einschleifspuren an den hinteren Scheiben feststellen?
    Selbst habe ich solches öfters, wenn ein Fahrzeug längere Zeit gestanden und nur „schonend" gefahren wurde. Kräftiges Abbremsen Schaft hier Abhilfe - jedoch nur bedingt.
    Abdrehen würde ich die Scheiben auf gar keinen Fall.

    @ MercedesFreak - welches Mittel föhnt ihr den ein, wenn man Fragen darf? Normale Bremsenpaste?
     
  5. #5 tobic200t, 18.08.2002
    tobic200t

    tobic200t Crack

    Dabei seit:
    16.02.2002
    Beiträge:
    3.697
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    **
    Hallo Zusammen,
    erst mal danke für Eure Tipps / Erfahrungen

    @Otfried

    was mich etwas stutzig macht ist meine "glatte" Bremsscheibe.
    Da sind keine Riefen o.ä. zu sehen.
    Bezüglich Deines Hinweises mit dem schonenden fahren bilde ich mir jetzt ein, daß es mir das Pfeiffen erst seit diesem Jahr auffällt. Habe jetzt etwas breitere Reifen drauf (also mehr Gripp ;) ) und es könnte davon kommen, daß die Bremsen gelegentlich stärker beansprucht werden:rolleyes:

    Das Mittelchen für die Beläge würde ich aber trotzdem gern mal probieren, bevor ich mir neue Scheiben kaufe, da -wie schon geschrieben- sie noch ganz gut aussehen............


    MFG Tobias
     
  6. Muckel

    Muckel Bergisch ge Born!

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    325
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    X204.992 / s203.240
    Quietschen!?

    Hallo zusammen,

    also bremsscheiben abdrehen, ist eigentlich kein problem, wenn das mindestmaß der bremsscheiben nicht unterschritten wird!!! allerdings würde ich mir persönlich, nicht die mühe machen. einmal aus dem grund weil mir der aufwand in bezug auf die kosten von neuen bremsscheiben einfach zu hoch sind. denn was ist wenn es nicht der fehler war?!
    also mein ratschlag: überprüfe einmal wie sich die bremsbeläge im sattel bewegen!!! sprich die auflage i.e. gleitfläche der bremsbeläge im bremssattel dürfen keine groben schmutzpartikel oder Korrosionsansätze zeigen! der die angesprochenen auftretenden schwingungen, resultieren meistens durch festsitzende bremsbeläge (in verbindung mit scharfkantigen bremsbelägen) im bremssattelgehäuse auf der gleitauflage.
    also mein abhilfe vorschlag wäre, wenn die bremsscheiben kein abnormales reibflächenbild zeigen. der bremssattel als solcher auch keine funktionsstörung oder beeinträchtigung aufweist, bremsbeläge (klötze) demontieren, Reibflächenkante brechen (anfasen) bremssattelgleitflächen der beläge prüfen , reinigen. bremsbeläge an auflagefläche mit spezieller bremsenpaste einreiben und beläge montieren.

    meine erfahrungen bezüglich dieser vorgehensweise, keine reklamation !
     
  7. #7 Otfried, 19.08.2002
    Otfried

    Otfried Moderator

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    11.224
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    "Artgerechte Haltung"
    Hallo Tobias,

    hast Du schon einmal die vertikale Abweichung der Bremsscheibe geprüft. Wenn Sie keinerlei Riffen oder ähnliches aufweist, ist ein verziehen der Scheibe denkbar, welches dann, wie schon in den obigen Threads beschrieben zu Resonanzschwingungen der Bremsscheibe führt.

    Grundsätzlich habe ich ähnliche Erfahrungen wie von Martin beschrieben. Reklamation bringt nichts, es sei den Du hast 100% Kulanz. Ein einzige Abbremsung aus sehr hoher Geschwindigkeit kann das Bild völlig ändern.
     
  8. Horst

    Horst Crack

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    452
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Tobias,

    wurde schon die Kolbenstellung der hinteren Bremsen überprüft. Manchmal liegt die Ursache für pfeifende Bremsscheiben an der Hinterachse in einer falsch eingestellten Kolbenstellung.

    Überprüfe ebenfalls, ob die für Dein Modell richtigen Bremssättel und Bremsbeläge verwendet wurden.
     
  9. #9 tobic200t, 19.08.2002
    tobic200t

    tobic200t Crack

    Dabei seit:
    16.02.2002
    Beiträge:
    3.697
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    **
    Hallo Muckel!
    Danke für die Bestätigung! Das habe ich alles schon gemacht -bis auf´s abdrehen. Hat leider nix geholfen:(
    Weißt Du zufällig was ein Satz Bremsscheiben hinten an einem S202 kosten? Denn abdrehen wäre für mich kein Problem, nur etwas Arbeit.

    @Horst
    Die Kolbenstellung überprüfen ist mir gänzlich neu:confused:
    Der Sattel müßte der originale sein (war ein Werkswagen) und die Beläge haben wir schon durchprobiert.

    @Otfried
    Das Verziehen der Scheibe geht mir auch schon länger durch den Kopf, da es fast ein Problem in thermischen Zusammenhang sein muß. Aber ich kann mir leider keine Erklärung dafür machen, da sollten doch keine 0815 Scheiben drin sein und wird´s mit neuen Scheiben dann besser??


    MFG Tobias
     
  10. Muckel

    Muckel Bergisch ge Born!

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    325
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    X204.992 / s203.240
    Umwandlung der Kinetischen Energie!

    @ tobias

    also was bremsscheiben für die HA kosten kann ich dir aus dem kopf nicht sagen da ich urlaub habe !!! *Sorry*

    @ otfried und horst

    also taumelschlag ist ganz normal, welche bremsscheibe weißt keinen (also Null mm taumelschlag) auf ?! wenn man glück hat im neuzustand, aber eher selten!

    also meiner erfahrung nach sind es meistens die beläge bzw. die führung der selben! man hört es ja meistens schon !!!
     
Thema:

Pfeifende Bremsen an der HA

Die Seite wird geladen...

Pfeifende Bremsen an der HA - Ähnliche Themen

  1. E500 - pfeifendes/jaulendes Geräusch beim Motorlauf

    E500 - pfeifendes/jaulendes Geräusch beim Motorlauf: Hi Folks, wie an anderer Stelle schon berichtet, habe ich ein pfeifendes/jaulendes drehzahlabhängiges Geräusch beim Motorlauf. Nachdem die...
  2. 300 TD pfeifendes Geräusch beim Beschleunigen

    300 TD pfeifendes Geräusch beim Beschleunigen: habe seit kurzem einen G 300 TD BJ 11/98, 130.000 km Wunderbarer Wagnen, jeoch: Beim Beschleunigen gibt´s ein kurzes singendes/pfeifendes...
  3. Pfeifendes Geräusch vom Klimakompressor

    Pfeifendes Geräusch vom Klimakompressor: Hallo Ihrs, ich muss mal wieder die Spendierhosen anziehen. Jetzt heult der Klimakompressor so mit Lautstärke leises Radio. Hört sich an wie...
  4. E220CDI W211, pfeifendes Geräusch vom Turbo?

    E220CDI W211, pfeifendes Geräusch vom Turbo?: Hallo, mir ist aufgesfallen das bei geringen Geschwindigkeiten und auch nicht permanent ein Pfeifgeräusch zu hören ist. Ist das normal ?
  5. pfeifendes rad?

    pfeifendes rad?: ciao a tutti! seit dem assyst A (alle federn wurden ausgetauscht) pfeift das vordere rechte rad bei meinem a170 cdi l. habe ich den mercedes...