Porsche 911 vs Wettbewerb: 1963-1969

Diskutiere Porsche 911 vs Wettbewerb: 1963-1969 im Oldtimer & Thoroughbred Forum im Bereich Daimler-Benz - Geschichte & Oldtimer; Hallo, um die beiden Threads etwas auseinander zu halten, eröffne ich hier einen Vergleich der Wettbewerbsmodelle auf dem Sportwagensektor in...

  1. #1 Otfried, 16.11.2003
    Otfried

    Otfried Moderator

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    11.224
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    "Artgerechte Haltung"
    Hallo,

    um die beiden Threads etwas auseinander zu halten, eröffne ich hier einen Vergleich der Wettbewerbsmodelle auf dem Sportwagensektor in dem für diesen Sektor sehr interessanten Jahren 1963 – 1968{69}.

    Da wir uns in einem DCX Forum befinden – die wohl sportlichsten DB Modelle jener Zeit waren die sogenannten ”Pagoden”, ein Roadster {R 113.042/.043/.044 mit Motoren von 2.3 bis 2.8 Liter}, welche mit manuellem Schaltgetriebe ca. 200 km/h schnell waren.

    Wichtig für die spätere Entwicklung sollte nur das Jahr 1968 sein, als ein gewisser Hans Werner Aufrecht und Erhard Melcher einen ”Unfall” W 109.018 erwarben und diesen in einer Scheune in Großasbach {Affalterbach} für den Einsatz bei Tourenwagenrennen ”tunten”

    Der direkte Wettbewerb für den Porsche 911 war im Jahre 1963/64 dünn gestreut. In der Hubraumklasse gab es eigentlich nur diese Fahrzeuge, welche von den Fahrleistungen in die Nähe des 911 kamen:

    Der Osca 1600 GTZ war ein für die Fahrleistung extrem teurer 1.6 Liter mit 145 PS, 200 km/h schnell. Der Alfa Romeo 2600 Sprint leistete ebenfalls 145 PS, allerdings aus 2.6 Liter Hubraum und konnte in der Endgeschwindigkeit mit dem Osca mithalten. Interrasanter war eine ”Tourenwagen” mit einem Frauennamen: ”Gulia”. Gegen die Rennversionen – den ”GTA” – sollten die 911 auf den Rennstrecken kämpfen! Zu jener Zeit im Handel für den sportlichen Privatfahrer war die Gulia 1600 GTA mit 115 PS/6.000 U/min, 185 km/h schnell.

    Überraschend setzte Fiat im Jahre 1966 genau in dieses Segment ein Hochleistungsfahrzeug hineine, den Fiat Dino, einen V 6 mit 160 PS / 7.200 U/min, 210 km/h schnell mit 2 Litern Hubraum.
    Hintergrund für dieses Fahrzeug war der Wunsch eines Mannes aus Modena, seine Rennwagen auch in der Formel 2 einzusetzen. Zu diesem Zweck mußte ein entsprechende Anzahl der Motoren, welche die Formel 2 Monoposto antrieben, auch in Straßenfahrzeugen homologiert sein. So entschied sich Enzo Ferrari zu diesem Kontakt zu Fiat, da dieser Hersteller einzig die erforderlichen Stückzahlen garantieren konnte.

    In England wurden viele Roadster gebaut, jedoch von den Fahrleistungen reichte nur der Ford Lotus Cortina sowie die Lotus Elan Modelle an den Porsche 911 in dieser Hubraumklasse heran.

    Die anderen britischen Fabrikate waren in anderen Hubraumklassen angesiedelt: Jaguar baute den 3.8 Liter ”E” Type, Aston Martin hatte die heute legendären DB 4; DB 4 GT; DB 4 GT Zagoto und DB 5 mit Reihensechszylindern in Produktion, von welchen die ”Vantage” Modelle bis zu 260 km/h liefen.
    Zudem gab es noch den extrem seltenen AC 428 Coupé/Convertible, eine optische harmlosere Version des ”Cobra”mit dessen 7 Liter V 8.

    Bitte hier auch weiterlesen: http://www.db-forum.de/showthread.php?s=&threadid=10227
     
Thema:

Porsche 911 vs Wettbewerb: 1963-1969

Die Seite wird geladen...

Porsche 911 vs Wettbewerb: 1963-1969 - Ähnliche Themen

  1. OM606 vs OM613 vs OM648

    OM606 vs OM613 vs OM648: Guten Tag, Mein Name ist Ewoud. Ich komme aus den Niederlanden und ich habe mich heute registriert. Ich habe eine schöne Idee für mein nächstes...
  2. Die 100 Million Challenge: Wettbewerb für Ideen mit großem Geschäftspotenzial

    Die 100 Million Challenge: Wettbewerb für Ideen mit großem Geschäftspotenzial: In unternehmensweiten Wettbewerben sucht die Daimler AG kontinuierlich nach neuen Geschäftsideen, die das Potenzial zu Großem haben. Als eine der...
  3. Mit Museumsticket von Porsche vergünstigter Eintritt ins Mercedes-Benz Museum

    Mit Museumsticket von Porsche vergünstigter Eintritt ins Mercedes-Benz Museum: Im August tauschen die beiden Markenmuseen von Porsche und Mercedes-Benz zwei ihrer Klassiker aus: Vor dem Porsche Museum in Zuffenhausen...
  4. Mercedes-Benz Vito für den Sieger beim Wettbewerb „Sterne des Handwerks 2016“

    Mercedes-Benz Vito für den Sieger beim Wettbewerb „Sterne des Handwerks 2016“: Der Malerbetrieb Günter Schiefelbein ist Sieger des Wettbewerbs „Sterne des Handwerks 2016“ und damit Gewinner eines neuen Mercedes-Benz Vito. Der...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden