Probleme mit 722.6 im Jeep Grand Cherokee

Diskutiere Probleme mit 722.6 im Jeep Grand Cherokee im Motor, Antrieb & Tuning Forum im Bereich Technik; Hallo,ich fahre einen Jeep Grand Cherokee 270CRD Baujahr03. Ich hab seit ca. 6 Wochen Probleme mit meinem Automatik-Getriebe,erst machts einen...

  1. #1 wick151, 13.07.2006
    wick151

    wick151 Frischling

    Dabei seit:
    12.07.2006
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    A
    Hallo,ich fahre einen Jeep Grand Cherokee 270CRD Baujahr03.
    Ich hab seit ca. 6 Wochen Probleme mit meinem Automatik-Getriebe,erst machts einen
    kleinen ruck, dann kommt die Motorleuchte und das Getriebe bleibt
    im (z.b.) 3.Gang stecken. Nach einem Neustart läuft alles wieder bestens....
    Werkstatt sagt Fehler....,Eingangsdrehzahlsensor defekt!?!
    Reperatur ca.1600€ weil man die komplette Steuerplatte auswechseln muß!
    Sensoren kann man nicht einzeln wechseln!
    Frage 1: Kann man den Sensor wirklich nicht wechseln?
    Frage 2: Warum spinnt der Sensor nur ab und zu und nicht immer?
    Frage 3:Wie ist die genaue Bezeichnung des Mercedes-Getriebe?

    Vielleicht ist im Forum ja ein Getriebe-Profi oder gabs
    sowas schon öfters?

    Gruß Wick

    P.S. Bin vor drei Wochen 2500km in Kroatien rumgefahren, auch Offroad, KEIN FEHLER!!!
    Eine Woche daheim,schon gehts wieder los....
     
  2. #2 Otfried, 16.07.2006
    Otfried

    Otfried Moderator

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    11.224
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    "Artgerechte Haltung"
    Hallo Wick,

    willkommen im Forum.
    Welche Fehlermeldung zeigt das Getriebe im Display an? Schaltet es auf „F“, d.h. in den Getriebenotlauf, bei welchem die zweite Fahrstufe eingelegt ist. Welche Fehlermeldung ist im Fehlerspeicher hinterlegt?

    Persönlich hatte ich vor Jahren eine ähnliche Meldung bei meinem 722.633, welche jedoch durch angepaßte „Software“ behoben werden konnten.

    Befindet sich Dein OM 612 in unverändertem Originalzustand, wie sieht es mit der Bereifung und dem Fahrwerk aus.
     
  3. #3 wick151, 17.07.2006
    wick151

    wick151 Frischling

    Dabei seit:
    12.07.2006
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    A
    Hallo Otfried,
    Motor ist Serie aber Fahrwerk und Räder sind leicht modifiziert.
    Getriebe war zuletzt nur noch in der Fahrstufe 2, sprich Notlauf.
    Hab heut die Steuereinheit ausgebaut, wo sitzen da die Drehzahlsensoren? Gibts da Bilder oder so?
    Oder kann man die Steuereinheit prüfen oder messen?
    Was für ein Fehlercode das beim freundlichen Jeep-Händler war, weiß ich nicht mehr.
    Er sagte nur Eingangsdrehzahlsensor defekt, muß neue Steuereinheit rein!
    Prima!
    Mit der Software ist alles OK.

    Gruß Wick
     
  4. #4 Otfried, 19.07.2006
    Otfried

    Otfried Moderator

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    11.224
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    "Artgerechte Haltung"
    Hallo Wick,

    welche Reifengröße hast Du montiert. Unter bestimmten Fahrbedingungen können schon Differenzen beim Abrollumfang, auch bei freigegeben Reifengrößen mit nicht freigegebener Reifenmarke zu einem Notlauf führen. An der Steuereinheit selbst ist kein Drehzahlsensor. Dieser befindet sich m.W. vor dem Wandler.
     
  5. #5 ravens1488, 19.07.2006
    ravens1488

    ravens1488 ********* a.D.

    Dabei seit:
    21.07.2002
    Beiträge:
    11.833
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    E220CDI-T & Vito 111CDI
    ich denke eher das der Fehler im Elektriksatz steckt und diese ist beim 722.6 einzeln zu tauschen und kostet normalerweise ca. 200 Euro meine ich! Schick mir doch deine Getriebenr. und ich schick dir die Teilenummer für den Elektriksatz, wo auch die Drehzahlgeber sitzen...

    Chris
     
  6. #6 wick151, 20.07.2006
    wick151

    wick151 Frischling

    Dabei seit:
    12.07.2006
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    A
    Hallo,erstmal Danke für die Antworten.
    War Gestern bei Mercedes, und die sagten ein E-Satz(Nr. 1402700561) kostet 144€.
    Ich könnte allerdings von einem defektem Getriebe(Garantiefall) die komplette Steuereinheit für ca.200€ haben.
    Meins hat jetzt 80000km drauf und das kaputte 100000km, muß mir heut mal die Steuereinheit genau ansehen!
    Auf was muß ich beim zusammenbau alles achten?
    Wie mach ich alles sauber? Bremsenreiniger???
    Mit wieviel Nm zieh ich die Torx an der Steuereinheit an?
    Was kostet ein liter Öl von dem ATF?
    Fragen über fragen...,trotzdem Merci für die infos!!!

    Übrigens meine daten:

    Getriebe: 722.679 0
    E-satz: 140 270 05 61
    Steuereinheit: X211 277 0101
    X15486.2

    Gruß Wick
     
  7. #7 coca-light, 20.07.2006
    coca-light

    coca-light Crack

    Dabei seit:
    05.03.2005
    Beiträge:
    10.637
    Zustimmungen:
    130
    Fahrzeug:
    210.072
    8 Nm

    Servus Wick,

    8 Nm für alle Schrauben der EHS, auch für die Magnetventile 8 Nm...
    Der Liter ATF 3353 kostet rund 10 Euro beim Freundlichen und stammt von Fuchs .
    (Titan ATF 3353, DEXRON III MB 236.12)

    Persönlich würde ich die "alte" EHS im AG belassen und nur den Elektriksatz tauschen.
    Ob Du die komplette EHS samt Elektriksatz gebraucht kaufst musst Du selbst entscheiden - würde sagen, es kommt darauf an, was beim defekten Getriebe genau der Defekt ursprünglich war bzw. welche Beanstandung vor lag.

    Mit einem neuen Elektriksatz bist Du auf der sicheren Seite - dieser wurde im Laufe der Zeit immer wieder Mal modifiziert!

    Reinigen kannst Du mit Bremsenreiniger und fuselfreien (!) Tüchern oder Lappen....

    Bei der Gelegenheit würde ich auch die Dicht-O-Ringe am Zentralsteckereinsatz wechseln, dort wo die Verbindung des Elektriksatzes nach aussen führt... - dieser neigt gelegentlich dazu undicht zu werden und ATF dringt in die Steckverbindung ein... im ungünstigsten Fall steigt das ATF vom Stecker durch den Kabelstrang bis in die Elektronische Getriebesteuerung, was zu Fehlfunktionen führt...

    Für einen ATF-Wechsel brauchst Du rund 8 Liter.
    Ist an Deinem AG am Wandler eine Ablass-Schraube vorhanden?!

    Viele Grüße
    Peter :hello:
     
  8. #8 SL_60_AMG, 21.07.2006
    SL_60_AMG

    SL_60_AMG Stammgast

    Dabei seit:
    26.06.2006
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    SL 60 AMG
  9. #9 coca-light, 21.07.2006
    coca-light

    coca-light Crack

    Dabei seit:
    05.03.2005
    Beiträge:
    10.637
    Zustimmungen:
    130
    Fahrzeug:
    210.072
  10. #10 wick151, 21.07.2006
    wick151

    wick151 Frischling

    Dabei seit:
    12.07.2006
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    A
    Hallo an alle,
    hab jetzt die Steuereinheit vom kaputten Getriebe vor mir liegen, und ich muß sagen, da sieht ja meine "alte" wie neu aus!
    Da ist überall bischen grauer Schlamm, und ein grünes Öl?!?
    Mein Öl ist, naja, so dunkel rot würd ich meinen, gut an meinen Sensoren war auch ein bischen grauer Schlamm, aber minimal.
    Bestell mir heut einen E-Satz für mein altes Getriebe, und bau ihn dann ein.
    Ist das eigentlich viel arbeit? Auf was muß ich alles achten?
    Gibts da eine Einbauanleitung?
    Bin wieder für jede Antwort dankbar!

    Gruß Wick

    PS: coca-light, siehste hat mir schon erzählt, das du dich sehr gut mit dem 722.6 auskennst!
     
  11. #11 ravens1488, 21.07.2006
    ravens1488

    ravens1488 ********* a.D.

    Dabei seit:
    21.07.2002
    Beiträge:
    11.833
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    E220CDI-T & Vito 111CDI
    wenn du die Steuereinheit schon vor dir hast, dann nur noch die 3 Schrauben oben aufmachen und die 6 Ventile rausziehen, umbauen, fertig!

    Chris
     
  12. #12 coca-light, 21.07.2006
    coca-light

    coca-light Crack

    Dabei seit:
    05.03.2005
    Beiträge:
    10.637
    Zustimmungen:
    130
    Fahrzeug:
    210.072
    ... weit übertrieben...

    Servus Wick,

    na ja, das ist für meine Begriffe stark übertrieben :) Trotzdem Danke für die Blumen, auch an siehste :)

    Schau´ Dir beim abmontieren des Alten Elektriksatzes einfach genau die Stellen an, wo der Kunststoffträger überall aufliegt bzw. einrastet.
    An sich ist das nicht schwer und selbst erklärend.

    Als Du die komplette Einheit ausgebaut hast gab´s auch keine Probleme (oder?), dann bekommst Du den Tausch des Elektriksatzes genauso einfach hin :) ... wie es Chris schon geschrieben hat.

    Wenn Du den neuen Ölfilter einsetzt sollte dieser gerade stehen und sich in die Nase der Ölwanne richtig einfügen!
    Ölwannendichtung neu?

    Viele Grüße
    Peter :hello:
     
  13. #13 wick151, 30.07.2006
    wick151

    wick151 Frischling

    Dabei seit:
    12.07.2006
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    A
    Hallo,
    seit Do. läuft mein Jeep wieder!!!
    Ich hab am Mi. den neuen E-Satz auf die Steuereinheit, Ölfilter rein, neue Dichtung und einen neuen Zentralstecker(kostet nur 5€) eingebaut, dann noch gute 5-liter 236.10 ATF aufgefüllt, und schon lief er wieder, leider immer noch(trotz 3-Tage Batterie abklemmen) im 2. Gang...! Bin am Do. ca. 30km(im2.Gang) zu meiem Jeep Händler gefahren und hab die Fehler löschen lassen.

    4x Eingangsdrehzahlsensor
    1xKupplung rutscht ???

    Bin dann nach Hause gefahren und siehe da, er schaltet besser als je zu vor! Kein rucken, kein fehler, nix mehr!!!
    So schön hat er glaube ich noch nie geschaltet!
    Bin jetzt 400km gefahren mit einem Schnitt von 10,3 Liter, vorher hab ich 11,5 gebraucht, bin wieder richtig happy!!!

    Vielen Dank an alle die mir geholfen hab, ganz besonders an coca-light und siehst(wenn er vom Urlaub wieder da ist) !!!
    War echt super wie einem Jeep-Fahrer in einem Mercedes Forum geholfen wird!

    Vielen Dank

    Gruß Wick
     
  14. #14 coca-light, 30.07.2006
    coca-light

    coca-light Crack

    Dabei seit:
    05.03.2005
    Beiträge:
    10.637
    Zustimmungen:
    130
    Fahrzeug:
    210.072
    5 Liter nur?

    Hallo Wick :)

    gingen nicht mehr als 5 Liter nachzufüllen?
    Hast Du den ATF-Stand am Ende überprüft?
    Hat Dein FZ einen eigenen ATF-Meßstab?
    Konntest Du das ATF "nur" von der Ölwanne ablassen oder auch am Wandler?
    Jedenfalls erscheinen mir 5 Liter etwas wenig, es sei denn, Du hast am Wandler keine extra Ablass-Schraube...

    Freu´ mich mit Dir, dass wieder alles "in Butter" ist :p

    Viele Grüße
    Peter :hello:
     
  15. #15 wick151, 30.07.2006
    wick151

    wick151 Frischling

    Dabei seit:
    12.07.2006
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    A
    Hi Peter,
    hab am Wandler keine Schraube, daher sind es nur ca.5 Liter.
    Hab das alte Öl gemessen und genau so viel rein gefüllt, hab dann beim freundlichen den Ölstand kontrollieren lassen, alles OK!
    Kann man eigentlich so einen Öl-Stab kaufen oder selber machen?

    Gruß Wick
     
  16. #16 coca-light, 30.07.2006
    coca-light

    coca-light Crack

    Dabei seit:
    05.03.2005
    Beiträge:
    10.637
    Zustimmungen:
    130
    Fahrzeug:
    210.072
    Ah ja! alles klar....

    Servus Wick,

    alles klar dann...

    Da man ihn bei MB als Werkzeug kaufen kann, kannst Du das auch...
    Teilenummer: 140 589 15 21 00
    Manche Werkstätten sträuben sich, das "Werkzeug" zu verkaufen, aber wenn Du mit der Teilenummer ankommst und sie bestellst, sollte es keine Probleme geben.
    Ist aber nicht ganz billig (weiß leider den Preis nicht mehr, glaube um die 25 Euro) und Du musst selbst entscheiden, ob es Dir das Wert ist, oder ob Du bei Bedart zum Freundlichen lieber fährst.

    Der Meßstab ist länger als das Einfüllrohr, aber nur die Meßspitze ist entscheidend. Man kann den Stab von oben her kürzen und im Einfüllrohr belassen, wenn keine Motorhaubenverkleidung auf den Griff drückt...
    Da der Stab aber für alle 722.6xx AGs verwendbar ist, habe ich ihn so gelassen wie er ist und die Verschlußkappe mit Sicherungsstift auf dem Einfüllrohr belassen. Der Stift ist ein Cent-Artikel und kann jederzeit nachgekauft werden...

    Viele Grüße
    Peter :hello:
     
Thema:

Probleme mit 722.6 im Jeep Grand Cherokee

Die Seite wird geladen...

Probleme mit 722.6 im Jeep Grand Cherokee - Ähnliche Themen

  1. W203 Alarmanlage Probleme

    W203 Alarmanlage Probleme: Hallo und guten Abend. Bin neu hier und seit knapp ner Woche Besitzer eines w203 Kombi. Allerdings hält dieser mich sein 3 Tagen ununterbrochen...
  2. Mercedes W204 C350 Vormopf Elektrik Probleme

    Mercedes W204 C350 Vormopf Elektrik Probleme: Servus W204 members, Ich habe ein Problem mit meinem W204 C350 Vormopf und zwar schaltet sich sporadisch das...
  3. M271 EVO Nockenwellenversteller, Klopfsensoren und andere Probleme...

    M271 EVO Nockenwellenversteller, Klopfsensoren und andere Probleme...: Hallo liebe Forumsgemeinde! Hier folgt ein langer, langer Beitrag mit der Suche nach Hilfe. Sorry schon mal und danke an alle, die bis zum Ende...
  4. ABC Höhenverstellung Probleme CL 63

    ABC Höhenverstellung Probleme CL 63: Schönen Guten Tag Zusammen Ich hoffe jemand kann mir weiterhelfen.. Fahre einen Cl63 jg.2008 155tkm. Hab seit längerem das Problem dass sich das...
  5. Verbindungs Probleme w166 mit comand

    Verbindungs Probleme w166 mit comand: Hallo kann mit mir jemand helfen ! Habe einen Ml W166 mit comand online . Kriege mein Telefon nicht mit dem Internet verbunden .
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden