Probleme mit der ALR der Xenonscheinwerfer

Diskutiere Probleme mit der ALR der Xenonscheinwerfer im Forum C-Klasse, CLC & 190er im Bereich Mercedes-Benz - Servus in die Runde, ich habe nach einem erfolgreichen Austausch der Quer- und Zugstreben das Problem, dass meine Xenon in den Boden scheinen...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
R1007MB

R1007MB

Crack
Beiträge
276
Fahrzeug
C220CDI T-Modell Bj12/02
Servus in die Runde,

ich habe nach einem erfolgreichen Austausch der Quer- und Zugstreben das Problem, dass meine Xenon in den Boden scheinen und nicht mehr gesteuert werden. Meine Vermutung ist eine falsche Position des Gebers am rechten Vorderrad. Hat bitte jemand aus diesem Forum bitte ein Photo von dem Geber mit Gestänge, aus dem man die Einbauposition entnehmen kann?. Er ist am rechten Vorderrad an den Stabilisator angeschraubt und die Betätigungsstange steht bei mir nach hinten .........
 
Hallo,

Bild habe ich keins gemacht. Bei mir zeigt die kleine Stange des Gebers nach vorne in Fahrtrichtung.
Das Gelenk kann man mit sanfter Gewalt bei entlastetem Vorderrad in die andere Richtung "umdrücken", wenn man es nicht aufschrauben möchte.

:hello:
 

Anhänge

  • VA.jpg
    VA.jpg
    14,7 KB · Aufrufe: 871
Servus in die Runde,

und Danke! Mathias, ich habe heute die Befestigung mit der U-Schelle vom Stabilisator abgenommen und den Sensor nach vorne gedreht und den Befestigungspunkt am Stabilisator wieder angebracht. Danach habe ich mit meinem Sohn vor einer Mauer die Höhe der Scheinwerfer verglichen und (meine scheinen jetzt einen kleinen Tuck höher zu sein) bin soweit zufrieden. Dann haben wir uns im Stand bei laufendem Motor und eingeschaltetem Licht zu Zweit (hoffentlich hat uns keiner zugeschaut) in den Kofferraum gesetzt, aber keine merkbare Aktivität vorne feststellen können. ICh werde die Sache mal beobachten, auf jeden Fall scheinen die xenon jetzt nicht mehr in den Boden. Das schein der Fehler gewesen zu sein, denn jetzt steht mein Hebel vom Sensor auch nach vorne......

Also noch mal Danke und Servus .................
 
Servus in die Runde,

ich möchte Entwarnung geben, da mein Xenonlicht jetzt wieder einwandfrei funktioniert. Ich habe sogar in irgendeinem Forum einen Hinweis gefunden, der da besagte, dass bei totaler Entlastung der Vorderachse bzw. des Stabilisators (an dem ja der Befestigungspunkt des LWR-Sensors liegt) nach anschließender Belastung die Mechanik des Gebers quasi umschnackelt, sich Umpolt. Also es ist definitiv richtig!, dass der Hebel des LWR-Sensors nach vorne stehen muss. Das macht auch von der Mechanik her einen soliden Eindruck, weil der Sensor über die Betätigungsstange fast Rechtwinkelig betätigt wird. Im Fehlerfalle steht der Hebel des LWR-Sensors nach hinten und der Betätigungshebel steht auch nach hinten, praktisch beide Betätigungshebel im spitzen Winkel.

P.S.: nochmals Dank an Mathias, er hat mir den entscheidenden Hinweis gegeben meinen Hebel in die andere Richtung zu stellen.
Dazu habe ich vom Stabilisator die U-Schelle abgeschraubt und den Betätigungshebel manuell in die Richtung nach vorne gedreht und danach die Schelle wieder befestigt.
 
Wenn du am ALR rumgeschraubt hast, dann solltest unbedingt in ner Werkstatt nen Lichttest machen lassen!
Denn mit Sicherheit dürfte nun die Grundeinstellung des Lichts nicht mehr ganz stimmen.

Bei Xenonlicht ist daß dann für den Gegenverkehr gar nicht lustig.
 
Servus in die Runde und Servus Thomas H,

jawohl, dass werde ich auch machen, aber ich bin gerade (d.h. um 09:00 Uhr) heimgekommen und habe das Licht angehabt und es verhält sich total normal. Die Oberkante des Lichtkegels ist knapp über der Nummernschildkante des vorausfahrenden Fahrzeuges und es ist der gewohnte Lichtweitenkegel zu sehen, aber nichts desto trotz werde ich in allernächster Zeit die Scheinwerfer professionell einstellen lassen.

Danke!
 
hallo und einen guten abend liebes forum,

es tut mir leid wenn ich den älteren thread ausgrabe jedoch habe ich nichts passendes gefunden das mein problem auf den punkt trifft.

ich habe das selbe problem, dass seit einer woche meine beiden xenonscheinwerfer auf den boden schauen, jedoch ist der unterschied, das ich einen w211 e-klasse fahre.

2 tage ging gar nichts, auch nicht nach motor abstellen und wieder starten. dann nach ein paar tagen ging die leuchtweitenregulierung nach dem motorstart, die xenon haben sich richtig ausgerichtet, dann nach abstellen des fahrzeugs und neustart am nächsten morgen wieder keine reaktion der xenon wieder leuchten auf den boden. dann ging es mal wieder dann wieder nicht.

was ich jedoch festgestellt habe ist, wenn es mal nicht geht, wenn ich den motor starte hört man von den xenonscheinwerfern leichte geräusche (grrrrrrrrrrrrrrr), als ob die leuchtweitenregulierung versucht zu arbeiten um sich einzustellen aber die scheinwerfer nicht wollen weil vieleicht was klemmt.

hatte jemand das problem schon mal und könnte mir sagen woran es liegen kann bzw. was man ausschliessen kann, wie z.b. Geber am Radkasten vorne Rechts, Stellmotoren der Scheinwerfer, Steuergerät .u.s.w.

Wichtig: an der Vorderachse wurden keine Reperaturen vorgenommen.!!!!!

ich bedanke mich schon mal im voraus.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: Probleme mit der ALR der Xenonscheinwerfer
Zurück
Oben