Qualität - S500L/W220

Diskutiere Qualität - S500L/W220 im S-Klasse, CL, SL & Maybach Forum im Bereich Mercedes-Benz; Guten Tag, habe diese Site zufällig über eine Suchmaschine entdeckt. Der hohe Informationsgehalt und die hier gepflegten Umgangsformen sind...

  1. #1 sonic, 12.07.2002
    Zuletzt bearbeitet: 13.07.2002
    sonic

    sonic Rechtsfahrer

    Dabei seit:
    12.07.2002
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    V116.036__________________
    V220.174__________________
    V221.171__________________
    Guten Tag,

    habe diese Site zufällig über eine Suchmaschine entdeckt. Der hohe Informationsgehalt und die hier gepflegten Umgangsformen sind bemerkenswert.

    Ich habe mir vor einem Jahr einen S500L/W220, 01/99, 50k KM aus 1.Hand gekauft, weil ein Neuwagen kurzfristig nicht lieferbar war und mir der Kaufpreis äußerst attraktiv erschien. Das Fahrwerk wurde von mir als sehr sportlich empfunden, was mit den AMG-Rädern und 245er/275er Bereifung begründet wurde. Da ich bisher keinen W220 mit dieser Bereifung gefahren hatte, erschien mir das ok.

    Nach 20k Autobahnkilometer nahmen die Klappergeräusche im Innenraum und Knarrgeräusch der Karosserie erheblich zu. Ich hatte dann die Gelegenheit, mit einem Kollegen (S320/W220, 09/02, gleiche Bereifung) das Fahrzeug zu tauschen. Der Unterschied war so groß, daß die Bereifung nicht Grund für den mangelhaften Fahrkomfort sein konnten. Eine Umrüstung auf die Serienräder bestätigte diese Vermutung.

    Mittlerweile hatte das Fahrzeug ein sehr unruhiges Fahrerhalten entwickelt. Der Vorbesitzer erklärte auf Nachfrage, daß er bei dem MB-Händler Einstellungen hat vornehmen lassen, um den Abstand zwischen Rädern und Radhaus zu minimieren.
    Da das Fahrverhalten sich weiter verschlechterte, wurde der MB-Händler aufgesucht und Überprüfung der Ursachen gebeten. Es wurde erklärt, daß solche Einstellungen nicht möglich sind, deshalb auch nicht vorgenommen wurden und die Ursachen untersuchen würden. Es wurden diverse Bauteile am Vorderwagen, wie Zugstreben, Querstreben, Stoßdämpfer usw. ausgetauscht. Rechnungssumme 4.000 Euro abzgl. 50 % Kulanz. Am gleichen Tag wurde die Reparatur reklamiert, weil sich am Fahrverhalten und den Geräuschen nichts geändert hatte. Die Reklamtion wurde abgewiesen.

    14 Tage später mußte ich auf einer Bundesstraße einem entgegenkommenden Fahrzeug ausweichen. Der Hinterwagen brach beim Einlenken aus, ESP usw. reagierten nicht, der Hinterwagen hob rechts hinten ab, setzte dann wieder auf und das Fahrzeugschob mit eingeschlagenen Rädern über den Vorderwagen. Reklamation beim MB-Händler ergab, daß man das Fahrzeug ordnungsgemäß repariert hätte.

    Zwischenzeitlich eingeschaltete Gutachter haben ermittelt, daß die Hinterachshalterungen ausgeschlagen waren und sich die gesamte Achse um ca. 1,5 cm frei im Raum bewegte. Gierbewegungen der Karosserie, nicht korrekt eingestellte Spur, ungleichmäßige Bremsleistung auf der Hinterachse, unzureichend arbeitende Systeme wie esp usw., mangelhafter Fahrkomfort und erhöhte Spaltmaße usw. wurden ebenfalls festgestellt.

    Nachdem ich das Gutachten vorgelegt hatte, wurde nach wochenlangen Diskussionen die Hinterachse kostenfrei neu gelagert. Leider wurde die Spur erneut wieder nicht richtig eingestellt. Beim erneuten Termin mußten dann längere Einstellschrauben an der Vorderachse verbaut werden, ohne die man außerhalb der Toleranzen war. Das unruhige Fahrverhalten war beseitigt.

    Nach 2 weiteren Terminen war man dann bereit zuzugeben, daß im Auftrag des Vorbesitzers Einstellungen am Fahrwerk vorgenommen wurden, um das schwammige Fahrwerk der ersten Modellreihe auf einen neueren Stand zu bringen. Man würde sich jetzt informieren, was man tun könnte, um das sportlich straffe Fahrwerk etwas komfortabler zu machen.

    Vor einer Woche wurde eine Steuergerät mit den für den US-Markt bestimmten Daten umprogrammiert. Jetzt ist das Fahrwerk deutlich komfortabler, jedoch ist das Fahrzeug ca 1,5 cm höher als vorher.

    Meine Recherchen haben ergeben, daß auch die US-Version genau 1,444 m hoch ist. Die Aussagen der Hersteller von Fahrwerkskomponeten und diverser Tuner und Nachrüster lassen Zweifel an den Aussagen und Handlungen des MB-Händler aufkommen.

    Da ich mich mit den Gedanken trage, im Herbst die nächste Evolutionsstufe des S500L zu erwerben, interessiert es mich natürlich, ob es sich hier um menschliche Unzulänglichkeiten, Eigenheiten einer Bauserie, oder den zu akzeptierenden Zustand eines ansonsten schönen Automobils handelt.

    Viele Grüße
    sonic
     
  2. #2 Matthias, 12.07.2002
    Matthias

    Matthias Crack

    Dabei seit:
    09.08.2001
    Beiträge:
    2.989
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    hatte auch massivste Probleme mit dem Fahrwerk am W220 (S500). Meistens mit der Airmatic. Das hat dann dazu geführt, daß das Fahrzeug abgestoßen wurde. Laut Werkstatt wurden da alle möglichen Fahrwerksteile ausgetauscht, überprüft, eingestellt etc etc. Gebracht hat es nichts.
    Ich habe dazu mal hier im Forum geschrieben. Müsste irgendwo unter Airmatic-Probleme stehen.
    Bisher dachte ich, es wäre ein Einzelfall gewesen, aber langsam kommen mir da Zweifel. Ein Rechtsanwalt hier in der Stadt hat seinen W220 nun auch zurückgegeben, weil er ebenfalls massive Probleme mit seiner Airmatic hatte, wie ich neulich erfahren hatte (habe ihn gefragt, weil er auch plötzlich einen W211 hatte :D ).
    Aber die W211 Airmatic ist bisher problemlos :confused: . Ist wohl vollkommen anders aufgebaut.

    Mfg
     
  3. #3 Cessna340, 12.07.2002
    Cessna340

    Cessna340 Brüggemann GmbH & Co. KG

    Dabei seit:
    17.05.2002
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Der S 500 (W 220, BJ 06.1999) meines Vaters, mit dem ich jährlich auch etwa 10 tkm fahre, fährt absolut spitzenmäßig. Keinerlei Probleme, perfektes Fahrwerk mit überragendem Komfort und für eine Limousine der Oberklasse gute Handlingeigenschaften gepaart mit sehr guten Bremsen und recht hohen möglichen Querbeschleunigungen. Auch die Seitenwindempfindlichkeit ist akzeptabel, der Geradeauslauf bei hohen Tempi tadellos und die Fahrleistungen sind sehr gut.

    Einziges Problem der sensiblen Airmatic: etwas empfindlich bei Reifenunwucht.

    Also ich würde mal vermuten, dass Deine Probleme mit den Verschlimmbesserungen unter der Regie des Vorbesitzers zusammenhängen.

    Ich hoffe, dass wir keine Probleme mit der Luftfederung bekommen.
     
  4. #4 Otfried, 15.07.2002
    Otfried

    Otfried Moderator

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    11.220
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    "Artgerechte Haltung"
    Hallo sonic,

    willkommen im Forum. Von den von Dir beschriebenen Erfahrungen würde ich empfehlen die NL/VT zu wechseln.
    Einfaches "basteln" am Fahrwerk dieses Fahrzeuges ist brandgefährlich, da bei diesen Modellen viel über die Airmatic angesteuert wird. In dieser Hinsicht wäre ich auch vorsichtig, einen freien Tuner an diesen Programmen arbeiten zu lassen.

    Unverständlich ist mir, warum Deine VT/NL nicht die Airmatic-Steuerung des V 220.173 bei dem Fahrzeug eingespielt hat, was für einen lizenzierten DCX Betrieb kein Problem gewesen wäre.

    Mein V 220.173 {"S 55 L"} ist BJ ca. 7/99 und wurde mir am 1.9.99 geliefert. Der Wagen hat Vmax Anhebung sowie geänderte Nockenwellen & Katalysatoren. Bisher habe ich mit diesem Fahrzeug >55.000 Kilometer zurückgelegt. Über die aufgetreten Probleme wurde schon ausrechend berichtet, sie lagen bei mir hauptsächlich in der Getriebesteuerung. Mit der Airmatic oder Keyless Go hatte ich bisher keine Schwierigkeiten.
    Als Bereifung fahre ich jedoch im Gegensatz zu den serienmäßigen 18" folgende Größe: VA 245/40 ZR 19 @ 8 ½ J x 19 ET 44 - HA 275/35 ZR 19 @ 9 ½ J x 19 ET 46.
    Was wichtig ist, ist das die Reifen auf das Fahrwerk abgestimmt sind, was bei diesem Modellen die vernünftige Auswahl auf Dunlop MO und Bridgestone MO als auch auf Michelin MO Reifen beschränkt.
    Persönlich gute Erfahrungen hatte ich mit Bridgestone S-02 Pole Position MO, seit 4.000 Kilometern laufen nun Michelin Pilot Sport MO auf dem Fahrzeuge, mit welchen ich auf anderen Modellen jedoch bisher die Erfahrung machte, das sie nach ca. 50% Profilabrieb extrem hart abrollen, da die dämpfende obere Gummischicht fehlt und der Aramid-Gürtel nicht federt.

    Straßenlage und Handling sind für ein Fahrzeug dieser Größe sehr gut. Auch die {von AMG gegenüber dem V 220.175 modifizierte} Anpassung der Airmatic-Ansteuerung arbeit perfekt mit der jeweils gefahrenen Geschwindigkeit überein. Da der Vorgänger dieses Wagens {W 124.036/M 119.974 6.0} über kein "variables" Fahrwerk verfügte, empfinde ich die Airmatic hier als Komfortgewinn. Im unteren Geschwindigkeitsbereich rollt der wagen schon wegen des langen Radstandes recht komfortabel ab, bis auf sehr kurze harte Querfugen, wie jedoch bei den anderen AMG Modellen wird die Fahrwerksabstimmung > 180 Km/h ideal

    Unverständlich ist mir, den Wagen mechanisch tiefer zu legend, da auch bei "Schrittgeschwindigkeit" eine Absenkung um 15 mm manuell über den Schalter auf der Mittelkonsole vorgenommen werden kann.
     
  5. sonic

    sonic Rechtsfahrer

    Dabei seit:
    12.07.2002
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    V116.036__________________
    V220.174__________________
    V221.171__________________
    Hallo,

    vielen Dank für die Antworten, die mir das Problem etwas verständlicher machen. Einige Fragen bleiben aber noch offen.

    Was die Geschichte mit der US-Software so unglaubhaft macht ist die Tatsache, daß das Fahrzeug jetzt 1,5 cm höher ist als vor dem Werkstattbesuch. Laut technischem Datenblatt ist die US-Version des S500L aber gleich hoch wie die deutsche Version.

    Wenn jetzt tatächlich eine US-Software eingespielt wurde, welche Software war dann vorher aktiv?

    Den von Otfried beschriebenen Schalter zur Absenkung auf der Mittelkonsole kann ich nicht finden. Ich finde nur einen Schalter zum Anheben des Fahrzeugs.

    Zum Schluß wär noch zu sagen, daß das Fahrzeug bisher nur von dieser MB-Vertragswerkstatt betreut wurde. Freie Werkstätten oder Tuner wurden nicht aufgesucht.

    Viele Grüße
    sonic
     
  6. #6 Matthias, 18.07.2002
    Matthias

    Matthias Crack

    Dabei seit:
    09.08.2001
    Beiträge:
    2.989
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    Absenken des Fahrzeugs ist glaube ich mit dem ADS-Schalter zusammengelegt, d.h. wenn Du ADS so einstellst, daß zwei Lämpchen aufleuchten, wird die Karosserie gleichzeitig mit abgesenkt. Hatte ich vorher auch nicht gewußt bzw. in der Gebrauchsanleitung wohl überlesen. :D
     
  7. #7 Otfried, 19.07.2002
    Otfried

    Otfried Moderator

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    11.220
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    "Artgerechte Haltung"
    Hallo Sonic,

    neben dem absenken der Karosserie kann diese auch über die Schalter um 25 mm angehoben werden.
    Was ich nun gefunden habe ist, das die „USA" Version andere Geschwindigkeitsparamter als die „deutsche" Version hat. „Weich" fährt die „USA" Software 30 km/h länger und hebt 10 km/h früher die Karosserie an. Wenn Du mit abgesenkter Karosserie fahren möchtest, Frage Deine NL doch nach der Software des V 220.173.

    fahre jetzt in die Schweiz Bootfahren - bin am Montag zurück.

    en schönes Wochenende

    Otfried
     
  8. #8 ravens1488, 24.07.2002
    ravens1488

    ravens1488 ********* a.D.

    Dabei seit:
    21.07.2002
    Beiträge:
    11.833
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    E220CDI-T & Vito 111CDI
    Also die ersten W220 hatten Probleme mit dem Airmatic Fahrwerk. Als Abhilfe gab es damals eine Tiegerlegung um ca. 15 cm mittels Computer bei Mercedes! Sollte es immer noch nicht besser sein, gabs geänderte Stabis (grösserer Durchmesser). Die neueren S-Klassen (glaube ab Ende 2000) hatten schon die geänderten Stabis,... somit sollten die Probleme eigentlich weg sein. Probleme gabs eigentlich nur bei der Airmatic jedoch nicht beim ABC Fahrwerk, das ist meiner Meinung nach das Mass der Dinge in Sachen Fahrwerk, da kann man sich ruhig mit Porsche & Co. messen!

    Chris
     
  9. #9 ravens1488, 24.07.2002
    ravens1488

    ravens1488 ********* a.D.

    Dabei seit:
    21.07.2002
    Beiträge:
    11.833
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    E220CDI-T & Vito 111CDI
    Ach so, hatte ich vergessen! Die Taste für die Dämpfung (mit dem Stossdämpfer drauf) bringt nur eine sportlichere Kennlinie im Steuergerät, diese ist nur mit SEHR gutem Gefühl spürbar! Da gab es auch Reklamationen, wie: "Funktioniert nicht", "Geht nicht",...

    Chris
     
  10. #10 Matthias, 24.07.2002
    Matthias

    Matthias Crack

    Dabei seit:
    09.08.2001
    Beiträge:
    2.989
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    > Die Taste für die Dämpfung (mit dem Stossdämpfer drauf) bringt
    > nur eine sportlichere Kennlinie im Steuergerät, diese ist nur mit SEHR gutem Gefühl
    > spürbar!

    Da muß ich etwas widersprechen. Sobald man auch nur die erste Stufe der härteren Dämpfung eingestellt hat, spürt das fast jeder. Stufe zwei merkt aber dann endgültig auch der „letzte Trampel“. Was da noch an Restkomfort geboten wird, ist nicht S-Klasse wüdig. Übrigens hat man selbst im (für meinen Geschmack) steinhart gefederten W210-AMG die Dämpferverstellung mittels Knopfdruck sofort sehr deutlich gespürt.
    Beim W220 weiß ich es nicht mehr mit Sicherheit; glaube aber auch, Folgendes in der Gebrauchsanweisung gelesen zu haben:
    (aus W211-Anleitung): „Im sportlichen Dämpfungsprogramm ist das Fahrzeugniveau um 15 mm abgesenkt“, wobei beim W211 sportliche Abstimmung 1 und 2 anwählbar ist.
    Beim W220 glaube ich was das Niveau nur in Dämpfungsstufe 2 (also 2 leuchtende Lämpchen) abgesenkt. Habe das Auto aber nicht mehr, und kann es deshalb nicht mehr nachlesen. Das müßte wohl ein anderer W220-Fahrer machen.

    > Tieferlegung um ca. 15 cm

    Da erblaßt jeder Mantafahrer vor Neid :D :D :D . Und das ohne viel Aufwand einfach per Computer ...
    War aber sicher ein Schreibfehler :p

    Mfg
     
  11. #11 ravens1488, 24.07.2002
    ravens1488

    ravens1488 ********* a.D.

    Dabei seit:
    21.07.2002
    Beiträge:
    11.833
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    E220CDI-T & Vito 111CDI
    War natürlich ein Schreibfehler, meinte 15mm! Es wurde zumindest auf unserem Lehrgang gesagt, das man die Veränderung nur schwer nachvollziehen kann im NORMALEN Fahrbetrieb!

    Chris
     
  12. R230

    R230 Crack

    Dabei seit:
    25.02.2002
    Beiträge:
    452
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    *
    Hallo Chris,
    das kann ich eigentlich nur bestätigen. Ich habe es eigentlich immer nur bei lang gezogenen Autobahnkurven wirklich gespürt. Egal bei welcher Baureihe R129/C140/W220/C215/R230! Den W220 bin ich eigentlich aber nur 2 Monate gefahren, sodaß ich daztu jetzt nicht wirklich etwas sagen kann. ich gehe aber davon aus, daß es größtenteils an der Bereifung gelegen haben kann, daß ich den Unterschied nicht so gespürt habe. Die meisten der genannten Fahrzeuge bin ich nur in 19 bzw. 20 Zoll bereift gefahren und ich denke da wüde Matthias sofort sagen, daß der Komfort unwürdig ist :-)! Ich merke aber demzufolge dann nicht mehr einen erheblichen Unterschied!

    Olli
     
  13. #13 Matthias, 25.07.2002
    Matthias

    Matthias Crack

    Dabei seit:
    09.08.2001
    Beiträge:
    2.989
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    @Olli:
    Das mit dem (unwürdigen) Komfort betrifft nur Leute, die sich den W220 aufgrund des hohen Fahrkomforts zulegen. Für diejenigen ist die Dämpferverstellung Spielkram und schränkt bei Aktivierung den Komfort zu sehr ein (gehöre selber zu den Personen).
    Was die Reifen betrifft: Am E55 die serienmäßigen 18“ in 235 und 265 mit bretthartem Fahrwerk – man merkt es aber trotzdem. Am W220 ebenfalls 18“ (245er). Schon der Unterschied zur 16“ Normalbereifung (Winterräder) ist auch sehr zu spüren.
    @Chris: Meine ja nur den normalen Fahrbetrieb. Anders bin ich eigentlich nie unterwegs. Aber man merkt den Unterschied schon in der Stadt bei Querfugen oder Kanaldeckel.

    : D :D :D Vielleicht sollte ich bei MB als Fahrwerkstester anheuern ? [​IMG]
    Ups, und schon grabschen die mich :D :D :D

    Mfg
     
  14. #14 Otfried, 25.07.2002
    Otfried

    Otfried Moderator

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    11.220
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    "Artgerechte Haltung"
    Hallo zusammen,

    meine Meinung ist, das man den Unterschied in der Stoßdämpferkennung sehr wohl bemerkt. {Bei meinem V 220.173, ausgerüstet mit 19" MO Bereifung mit Stickstofffüllung}.
    Gewohnt war ich davor bei DB die AMG Fahrwerke im W 124.030/M 103.980 3.2 – W 124.036/M 119.974 6.0 und W 210.074, welche nicht verstellbar sind. Diese sind ja so ausgelegt, das bei langsamer Fahrt je nach Modell die Dämpfung sehr zu wünschen übrig läßt und mit zunehmender Geschwindigkeit immer komfortabler wird.
    Beim V 220.173 empfinde ich hingegen bei der vorgegeben Standardeinstellung den Federungskomfort mit "weichen" MO Reifen als gut im Stadtverkehr mit einer Mischung aus Kölner Tellern, Straßenbahnschienen und Kopfsteinpflaster.
    Schaltet man die Dämpferstabstimmung jedoch auf "sportlich" wird selbst der V 220 "durchgeschüttelt". Das Fahrzeug ist dann minimal härter als der W 124.036/M 119.974 6.0 {mit 245/45 ZR 17 ZR MO Bereifung}.
    Diese Veränderung bemerkte bisher jeder Mitfahrer.
    Mit den Geschwindigkeitsabhängigen vorgaben, wie sie AMG programmiert, bin ich jedoch optimal zufrieden, das Fahrzeug wird erst in einem Geschwindigkeitsbereich "hart", wo eine sehr straffe Federung auch nötig ist.

    Der Unterschied zu den Winterreifen {bei mir 18"} ist jedoch deutlich festzustellen, wobei anzumerken sei, das Winterreifen sowieso eine weicher Gummimischung haben.
     
  15. #15 Matthias, 25.07.2002
    Matthias

    Matthias Crack

    Dabei seit:
    09.08.2001
    Beiträge:
    2.989
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    > [...] die AMG Fahrwerke im [...] W 210.074, welche nicht verstellbar sind [...]

    Aber beim W210.074 konnte man die Dämpfung per Knopf verstellen (aufpreispflichtig). Ich hatte einen drin, und zwar rechts von der Automatik direkt hinter dem Aschenbecher :confused: . Wenn ich mich recht erinnere mit einer Kontroll-Leuchte drin; der W220 hatte zuerst auch nur eine Verstellmöglichkeit (eine LED im Knopf), später dann zwei (zwei LEDs im Knopf).

    Mfg
     
  16. sonic

    sonic Rechtsfahrer

    Dabei seit:
    12.07.2002
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    V116.036__________________
    V220.174__________________
    V221.171__________________
    Hallo,

    wie "ravens1488" beschreibt, soll die erste Serie des W220 Airmaticprobleme gehabt haben. Die Absenkung des Fahrwerks mittels Software wurde bei mir wohl auch vorgenommen worden sein, denn nach dem letzten Werkstattbesuch ist das Fahrzeug jetzt 15 mm höher, weil angeblich US-Version der Software für mehr Fahrkomfort eingespielt wurde.
    Das hat "Otfried" ja schon als Unsinn enttarnt.

    Übrigens hat der Schalter zur Veränderung der Fahrwerkshärte nur ein Schaltstufe und nur eine Kontrollleuchte!

    Nach nun 10 Werkstattaufenthalten hat sich das Fahrverhalten eher verschlechtert als verbessert. Das Fahrzeug ist mittlerweile fast unfahrbar. Im gesamten Innenraum klappert es an allen Ecken und Enden.

    Muß man als Kunde eigentlich tatenlos zusehen, wie am sein 100.000 Euro Fahrzeug im wahrsten Sinne des Wortes" unter dem Hintern auseinandergerüttelt" wird, oder gibt es bei DC eine Stelle, die solche Probleme lösen kann? Die zuständige NL kann´s offensichtlich nicht.

    Danke und Gruss
    sonic
     
  17. #17 Matthias, 28.07.2002
    Matthias

    Matthias Crack

    Dabei seit:
    09.08.2001
    Beiträge:
    2.989
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    > Übrigens hat der Schalter zur Veränderung der Fahrwerkshärte nur
    > ein Schaltstufe und nur eine Kontrollleuchte!

    Ja, das war die erste Ausführung. Später haben die eine zweite Stufe mit zwei Kontroll-Leuchten eingeführt.
    Bei Problemen würde ich in Maastricht nachfragen (Adressen/ Nummern stehen hier im Forum)

    Mfg
     
  18. #18 Otfried, 31.07.2002
    Otfried

    Otfried Moderator

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    11.220
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    "Artgerechte Haltung"
    Hallo sonic,

    leider sind die NL/VT oft mit solchen Programmen zur Fahrwerksdynamik überfordert. Ich würde Versuchen einen überregionalen Betreuer für den W 220.075 an das Fahrzeug zu bekommen. Am schlimmsten in deinem Fall ist, das der Vorbesitzer am Fahrwerk basteln lies.

    Zur Kontaktaufnahme wende Dich an folgende Adresse:
    Mercedes-Benz Customer Assistance Center N.V.
    Paul-Henri Spaaklaan 1,
    NL - 6229 EN Maastricht,
    Ext: 00 800 1 7 777 777
    Oder Fax-Nr.: +49 69 95 307 255
     
  19. #19 sonic, 02.08.2002
    Zuletzt bearbeitet: 02.08.2002
    sonic

    sonic Rechtsfahrer

    Dabei seit:
    12.07.2002
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    V116.036__________________
    V220.174__________________
    V221.171__________________
    Hallo Otfried,

    mit Maastricht habe ich schon vor 2 Monaten gesprochen. Bin dann über Berlin wieder zur NL verwiesen worden, wo das Fahrzeug gekauft und gewartet wurde/wird.

    Ich werde jetzt versuchen, die Software V 220.173 einspielen zu lassen und dann testen. Wenns wieder nichts bringt, werde ich mich wohl von dem Fahrzeug trennen müssen.

    Richtigstellung: Das Fahrzeug wurde nicht mechanisch abgesenkt, sondern wegen Fahrwewrksproblemen von der NL mittels Software um 15 mm abgesenkt, wie hier im Forum schon beschrieben.

    Danke und Gruss
    sonic
     
  20. #20 Matthias, 02.08.2002
    Matthias

    Matthias Crack

    Dabei seit:
    09.08.2001
    Beiträge:
    2.989
    Zustimmungen:
    0
    > Wenns wieder nichts bringt, werde ich mich wohl von dem
    > Fahrzeug trennen müssen


    Kommt mir doch irgendwie bekannt vor ...
    [​IMG][​IMG][​IMG]
     
Thema:

Qualität - S500L/W220

Die Seite wird geladen...

Qualität - S500L/W220 - Ähnliche Themen

  1. Suche gute und qualitäte Autofolie?

    Suche gute und qualitäte Autofolie?: Hallo an alle Bin auf der Suche nach eine gute und Qualitäte Autofolie, mit die ich Außenspiegel meines Autos ankleben kann. Mein bester Freund...
  2. Mercedes Qualität oder meine Erfahrung mit dem E-Kompressor

    Mercedes Qualität oder meine Erfahrung mit dem E-Kompressor: Hallo Leute, länger nicht hier gewesen :300 (158): ..... Ja, da stand er dann letzte Woche ..... es ging nichts mehr. Und auch der gelbe Engel...
  3. Semianilin – die hochwertigste Lederqualität

    Semianilin – die hochwertigste Lederqualität: Semianilin steht für die wohl hochwertigste Lederqualität, wobei nur die beste und makelloseste Rohware für den Innenraum verarbeitet wird – da...
  4. Carsharing von car2go verbessert die Lebensqualität in Großstädten

    Carsharing von car2go verbessert die Lebensqualität in Großstädten: Urbane Mobilitätssysteme zu denen beispielsweise das Carsharing von car2go gehört, verbessern aktiv die Lebensqualität in Großstädten. Die...
  5. Ersatzteile für Vorkriegsklassiker in Originalqualität neu aufgelegt

    Ersatzteile für Vorkriegsklassiker in Originalqualität neu aufgelegt: Wenn Fans der Marke und Oldtimerkenner das Baureihenkürzel „W 06“ vernehmen, horchen sie auf: Die berühmten Hochleistungssportwagen der...