Reparaturen, Reparaturen und nochmals Reparaturen

Diskutiere Reparaturen, Reparaturen und nochmals Reparaturen im C-Klasse, CLC & 190er Forum im Bereich Mercedes-Benz; Zahnriemen/Steuerriemen/Synchronriemen ... ... oder wie es sonst noch genannt wird. Bin zwar kein richtiger MB-Kenner, aber da bin ich mir sehr...

  1. #21 ChromeVanadiumM, 05.06.2007
    ChromeVanadiumM

    ChromeVanadiumM Opel/BMW

    Dabei seit:
    10.02.2007
    Beiträge:
    1.512
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Kein MB
    Zahnriemen/Steuerriemen/Synchronriemen ...

    ... oder wie es sonst noch genannt wird. Bin zwar kein richtiger MB-Kenner, aber da bin ich mir sehr sicher, daß MB noch nie Nockenwellenantriebe mit irgendwelchen Riemen gebaut hat (höchstens im Versuch). Da haben die ihre Prinzipien, und das ist/war auch gut so. :oh_yeah:

    Der Trend bei anderen Herstellern ist schon seit einigen Jahren auch so, daß viele wieder auf Steuerketten umstellen. Das machen die sicher nicht ohne Grund.

    Gruß.
     
  2. #22 Otfried, 05.06.2007
    Otfried

    Otfried Moderator

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    11.224
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    "Artgerechte Haltung"
    Hallo Pechvogel,

    der M 271 besitzt keinen Zahnriemen, er konnte also auch nicht gewechselt werden :mad:
    In wieweit befindet sich den die Motorsteuerung im Originalzustand. Sehr hoher Ladedruck drückt bei bestimmten Konstellationen die Einlassventile „auf“, welche dann von den Kolben bei hohen Drehzahlen geschlossen werden ;).

    Der Klopfsensor hat mit Einlassventilschäden nichts zu tun, i.e. kann klopfende Verbrennung auf der Auslassseite zu Schäden führen, vorher sind jedoch Kolbenböden und Lager „gezeichnet“.

    @ Bernd,

    der letzte mit Zahnriemen war der M 265 (II)
     
  3. #23 ChromeVanadiumM, 05.06.2007
    ChromeVanadiumM

    ChromeVanadiumM Opel/BMW

    Dabei seit:
    10.02.2007
    Beiträge:
    1.512
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Kein MB
    Hallo Otfried,

    Welcher Motor war das? Dann hätte ich ja zuvor was falsches behauptet.

    Gruß.
     
  4. #24 Patrick, 05.06.2007
    Patrick

    Patrick Crack

    Dabei seit:
    04.06.2002
    Beiträge:
    10.976
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    C 220 CDI {S 203.206}
  5. #25 ChromeVanadiumM, 05.06.2007
    Zuletzt bearbeitet: 05.06.2007
    ChromeVanadiumM

    ChromeVanadiumM Opel/BMW

    Dabei seit:
    10.02.2007
    Beiträge:
    1.512
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Kein MB
    Hallo Patrick,

    bei den Motoren aus dem oberen Link handelt es sich doch wohl um Motorsport-Motoren? Die meinte ich natürlich nicht. Mir schwebten Pkw-Motoren von MB ab den 60er Jahren vor.

    Die beiden unteren Links muß ich mir noch mal in Ruhe anschauen, aber Königswellen in Pkw-Motoren neuerer Zeit gibt es doch gar nicht.

    Und Stirnräder sind eigentlich auch nur bei Motorsport-Motoren angesagt. Für Pkw zu aufwändig und zu laut.
    EDIT: Aber dafür sehr exakte Nockenwellensteuerung.

    Gruß.
     
  6. #26 bernd n, 05.06.2007
    bernd n

    bernd n Crack

    Dabei seit:
    21.07.2001
    Beiträge:
    223
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    E 63 AMG
    Also dieser relativ neu konstruierte PKW-Diesel-Motor hat Stirnräder

    http://www.tuneline.at/news/detail.asp?start=59

    und mein Motorrad(VFR 750 RC24, '87, V4 :oh_yeah: , 4 Nockenwellen :oh_yeah: ) auch. Hier sind die Stirnräder aus Geräuschgründen jeweils längs zweigeteilt und mit kleinen Federn gegeneinander verspannt. Auf der Verkleidung steht deshalb auch: "Gear Driven Camshafts" oder so.

    Gruß

    Bernd
     
  7. #27 ChromeVanadiumM, 05.06.2007
    ChromeVanadiumM

    ChromeVanadiumM Opel/BMW

    Dabei seit:
    10.02.2007
    Beiträge:
    1.512
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Kein MB
    Hallo Bernd,

    Dein Link verweist zu einem VW-Motor. Und dann nennst Du einen Honda-Motorrad-Motor.
    Sicherlich sind das interessante Motoren, eine ausführliche Beschreibung dieser wäre deshalb spannend.

    Aber hier geht es momentan um Mercedes-Benz-Motoren. Da fallen mir keine Pkw-Motoren von MB innerhalb der letzten Jahrzehnte ein, die anderes hatten als eine Kette für den Nockenwellenantrieb.

    Gruß.
     
  8. #28 bernd n, 05.06.2007
    bernd n

    bernd n Crack

    Dabei seit:
    21.07.2001
    Beiträge:
    223
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    E 63 AMG
    Das habe ich allgemein auf PKW-Motoren bezogen verstanden. Wenn dem nicht so ist, ziehe ich meinen vorherigen Post zurück :)
     
  9. #29 ChromeVanadiumM, 05.06.2007
    ChromeVanadiumM

    ChromeVanadiumM Opel/BMW

    Dabei seit:
    10.02.2007
    Beiträge:
    1.512
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Kein MB
    Hallo Bernd,

    wegen mir brauchst Du schon mal gar nichts zurück ziehen. ;)

    Dein VW-Motor-Beispiel ist ja wirklich sehr interessant, das war mir unbekannt mit dem Stirnradantrieb. Würde deswegen diesen Motor und auch den Motorrad-Motor von Honda gerne genauer betrachten. Dies geht aber hier nicht, sondern allenfalls in einem anderen (Rand)-Forum. Dieses kann ich Dir aber jetzt aus dem Stehgreif nicht nennen. Dort könnte man einen entsprechenden Thread starten; für technikbegeisterte User.

    Gruß.
     
  10. #30 Otfried, 07.06.2007
    Otfried

    Otfried Moderator

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    11.224
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    "Artgerechte Haltung"
    Hallo ChromeVanadiumM,

    „PKW-Motoren“ sind immer eine Definitionsfrage. Der M 297.980 wird in einem Fahrzeug mit „Straßenzulassung“ angeboten, besitzt jedoch Stirnrad-NW-Trieb, da er auf der aus dem M 120 aufgebauten kurzhubigen LM Motor {M 297.960} aufbaut.

    Das „Zahnriemen-Aggregat“ ist der methanolbetriebene V 8-82° Turbo, welcher von Mario Illien entworfen in Penske PC 96 Chassis u.a. bei den Indy 500 liefen.
    1997 gewann er die Indy Serie
    Daten

    [​IMG]

    M 265 D
    V 8-82°
    Hubraum: 2.646 cm³
    Bohrung: 91.0 mm
    Hub: 76.7 mm
    Verdichtung: 12.4:1
    Ladedruck 2.35 bar
    Leistung: 850 PS/14.500 1/min
    maximales Drehmoment: 500 Nm/11.000 1/min
    Motorgewicht: 123 kg

    Der Wagen erreichte beim Indy 500 annährend 385 km/h

    @ Bernd,

    der VW Motor war mir bisher auch unbekannt.

    {PS: Melde mich am Sonntag, da nun ein V 8 „artgerecht“ bewegt werden muß}
     
  11. #31 tauchtnix, 08.06.2007
    tauchtnix

    tauchtnix Frischling

    Dabei seit:
    26.05.2007
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    C180-T Kompressor
    Hallo zusammen,

    es wurden keine Veränderungen vorgenommen. Die Motorsteuerung befindet sich im Orginalzustand. Mit dem Zahnriemen, ehrlich gesagt KEINE AHNUNG. Ich meinte einen "schwarzen" Riemen ab Motor, wie auch immer dieses Ding heißt. Der ist auf jedenfall neu.

    Sonnige Grüße an das DB-Forum,
    Tschau
     
  12. #32 coca-light, 08.06.2007
    coca-light

    coca-light Crack

    Dabei seit:
    05.03.2005
    Beiträge:
    10.425
    Zustimmungen:
    104
    Fahrzeug:
    210.072
    Keilrippriemen....

    Dann ist damit der normale Keilrippriemen gemeint, welcher LiMa, WaPu, Servo ... etc. antreibt,

    Hat also rein gar nichts mit Steuerzeiten / Ventieltrieb etc. zu tun

    Gruß
    Peter
     
  13. #33 weltradio, 13.06.2007
    weltradio

    weltradio Crack

    Dabei seit:
    16.09.2006
    Beiträge:
    278
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    E400 CDI
    Hallo Peter,
    Eine Frage, im Standgas hoert man bei meinem Benziner ein rhytmisches Geraeusch immer dann wenn dieser Riemen einmal umgelaufen ist, das ist nahe bei einer weissen Schrift die dann immer kommt.
    Rein optisches scheint der ok, und die Riemenspannung ist meines Erachtens auch ok.
    Sollte der mal gewechselt werden, kann ich das selber machen ?
    Mein C240 hat 70.000 drauf und ich glaube der ist noch nicht gewechselt worden.
    Danke und Gruss Thomas
     
  14. #34 cola1785, 13.06.2007
    cola1785

    cola1785 COMANDer

    Dabei seit:
    15.11.2006
    Beiträge:
    4.753
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Bobbycar
    Hi Thomas,
    ohne Ahnung zu haben, glaube ich nachvollziehen zu können welches Geräusch Du meinst, hat unser M111 auch und hat auch noch den ersten Riemen und bis jetzt auch immer Problemlos gelaufen (134.500 km)...
     
  15. #35 weltradio, 14.06.2007
    weltradio

    weltradio Crack

    Dabei seit:
    16.09.2006
    Beiträge:
    278
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    E400 CDI
    Hallo Hendrik,
    Ja, das ist so ein "Klack---Klack---Klack" Geraeusch, vermute mal das ist an der Stelle wo vulkanisiert wurde fuer die Verbindung, oder wird das aus dem Ganzen geschnippelt ?

    Peter,
    Wenn ich den Selber wechsle was muss ich dann beachten ?


    Gruss Thomas
     
  16. #36 coca-light, 14.06.2007
    coca-light

    coca-light Crack

    Dabei seit:
    05.03.2005
    Beiträge:
    10.425
    Zustimmungen:
    104
    Fahrzeug:
    210.072
    Umlenkrollen, Aggregate

    Hallo Thomas,

    nimm´ den Riemen einfach Mal ab und überprüfe alle Umlenkrollen und Aggregate auf Laufgeräusche. Eine Umlenkrolle ist schnell und günstig zu wechseln.

    Beachten?
    Wie der Riemen vorher drauf war :)


    Gruß
    Peter
     
  17. #37 weltradio, 14.06.2007
    weltradio

    weltradio Crack

    Dabei seit:
    16.09.2006
    Beiträge:
    278
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    E400 CDI
    Hallo Peter,
    Ich meine im speziellen die Riemenspannung, soll max 1/4 verdrehbar sein ?
    Wie spanne ich das Ding ?
     
  18. #38 tauchtnix, 11.10.2007
    tauchtnix

    tauchtnix Frischling

    Dabei seit:
    26.05.2007
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    C180-T Kompressor
    Jetzt auch Schaden am Einlaßventil

    Hallo,
    in Ergänzung zu meinem bisherigen Thema, wurde jetzt auch folgender Schaden festgestellt:

    Die Zahnradstellung der Einlassnockenwelle ist um zwei Zähne der Ventilsteuerzeit verstellt. Die Ventilkette selber ist lose bzw. mit geringer Spannung.

    Sämtliche Einlassventile sind verbogen, die Schlepphebel zur Öffnung der Einlaßventil sind gebrochen bzw. angebrochen, die Kolbenböden sind durch die Ventilteller der Einlassventile beaufschlagt, verformt und zum Teil leicht eingekerbt.

    Die Einlassventile haben auf den Kolbenböden aufgesetzt, bei gleichzeitigem Bruch der Ventilbetätigungselementen, verbunden mit dem Überspringen der Motorsteuerkette.

    An den Ventilschäften und Ventilkehlungen (Rückseite der Ventilteller/Übergang zum Ventilschaft) der Auslassventile haften Verbrennungsrückstände.

    Frage:
    Führt das Überdrehen des Motors zum Aufleuchten der Motordiagnoseleuchte
    Treten deartigen Mängel auch bei anderen Fahrzeugen auf
    Hätte dieser Schaden durch rechtzeitigen Hinweis der MB-Fachwerkstatt vermieden werden können ..bekannter Schaden der Auslassventile dieser Serie?

    Tatsache ist: Der Motor wurde nicht überdreht und es kam auch nicht zum einem Schaltfehler, beispielsweise vom 6. in den 3. Gang.

    Könnt Ihr mir eine Info hierzu geben.

    Besten Dank und schönen Abend noch
     
  19. #39 blackmagicbird, 12.10.2007
    blackmagicbird

    blackmagicbird Crack

    Dabei seit:
    12.07.2007
    Beiträge:
    175
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Mercedes W203
    Moin,

    ist die Kette gerissen ? Ist der Kettenspanner intakt ?

    Wenn der Motor überdreht wird, dann kann dieser Schaden auch so als Folge von Kette übergesprungen auftreten. Hat ein Freund von mir auf der Autobahn und quitschenden Reifen vor 20 Jahren auch einmal geschaft. Bei ca. 160 km/h vom 5ten Gang nicht in den 4ten Gang sondern in den 2ten...

    Wenn Du den Motor eventuell immer sehr "mäßig" und "sachte" gefahren bist (ensteht Verkohlung im Motor - etwas Ruß ist völlig normal) und dann plötzlich die gesamte "Leistung" forderst, kann es auch zu einem schnellen "Ende" kommen, wegen Klemmung von beweglichen Teil durch Ablagerungen oder Ablagerungen lösen sich z.B.

    Technikerweiheit : Ein Motor, der die unterschiedlichen Drehzahlen nicht kennt, wird bei Leistungsanforderung in "Ungnade" fallen.

    Mein DB-Motor bekommt von Zeit zu Zeit richtig Bodenblech..mit 40000 km gekauft, jetzt 70000 km, läuft besser denn je....wobei mit Automatik die Leistungsanforderung einfacher ist...Kick Down und fertig...dreht immer kurz vor dem Begrenzer...genial....

    Würde mir bei mbgtc.de oder Internet einen AT-Motor kaufen....

    Gruß Sven...
     
  20. #40 megamediker, 12.10.2007
    megamediker

    megamediker Crack

    Dabei seit:
    14.10.2005
    Beiträge:
    367
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    W210 E200 BJ 1997
    WDB210035
    Also ich denke, dass die Fehler in der Vergangenheit ein Vorgriff auf das waren, was Du jetzt siehst.

    Wahrscheinlich kommen hier 2 Sachen zusammen:
    Wagen wurde beim Vermieter getreten bis der Arzt kommt. Goldene Regel im Außendienst: War der Wagen beim Vermieter dann Hände wech! Die Teile werden nur getreten und keiner weiß was gewesen ist. (Moter einfahren? Hammer jelacht)

    Wartung na so grade mal das Nötigste, um die Gewährleistung zu sichern (ohne Verkauf nicht möglich). Ich hatte nicht nur einen Mietwagen (übergangsweise) der kaum mehr Öl in der Wanne hatte.

    Dazu kommt die Kombination aus Kompressor und 1,8 Liter. Altes Prinzip Kraft kommt aus Hubraum und nicht aus Agregaten. Klar der kommt dann ganz kräftig und so werden die auch beim Vermieter gefahren.

    Aber noch einmal zu der Kette. Wenn die um 2 Zahlen gesprungen ist, dann hätte das doch vorher auffallen müssen. Da kann an der Motorsteuerung doch eigentlich nichts mehr stimmen. Kommt der Kompressionsverlust hinzu dann wundert mich, dass das Auto überhaupt noch gelaufen ist.

    Aber wenn der Wagen nur bei DB in der Wartung gewesen ist, dann denke ich dass die da vorher was hätten merken müssen. (es sei denn jemand anderes hat den Wagen "getreten") Wahrscheinlich wäre dann der Motorschaden in der Massivität vermeidbar gewesen.

    Für mich gibt es beim Wagenkauf u.a. 2 Regeln: 1.Er darf nicht aus der ersten Serie sein. 2. Vermieter oder Leasingfahrzeuge pack ich nicht an.

    Alles gute Tauchtnix

    Grüsse Roland
     
Thema:

Reparaturen, Reparaturen und nochmals Reparaturen

Die Seite wird geladen...

Reparaturen, Reparaturen und nochmals Reparaturen - Ähnliche Themen

  1. Antriebswelle, Gelenkwelle Reparatur S203

    Antriebswelle, Gelenkwelle Reparatur S203: Hallo! An meinem S203, 2004, 200Komressor, Automatik muss ich das Außengelenk(Radseitig) der Gelenkwelle wechseln. Nun würde ich gerne auch gleich...
  2. W203 SAM Steuergerät reparieren

    W203 SAM Steuergerät reparieren: Hallo Zusammen, ich bin neu im Forum und habe mehrere Beiträge gefunden zu defekten Steuergeräten SAM. Im Motorraum links der...
  3. Cklasse baujahr ca 2011 Reparatur Kosten?

    Cklasse baujahr ca 2011 Reparatur Kosten?: Ich bin mit dem Auto von meinem Mann gefahren. Beim ausparken bin ich an die Stoßstange gestoßen nun ist bei seinem Auto eine kleine delle unten...
  4. Reparatur wird nicht fertig

    Reparatur wird nicht fertig: Mein E 500 Coupe BJ 2009 wurde Anfang September nach einem unverschuldeten Auffahrunfall mit Heckschaden noch ca. 100 km zur Vertragswerkstatt...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden