S-Klasse als Zweitwagen bzw. Alltagsklassiker?

Diskutiere S-Klasse als Zweitwagen bzw. Alltagsklassiker? im S-Klasse, CL, SL & Maybach Forum im Bereich Mercedes-Benz; Moin, darf ich mich als neues Mitglied in diesem Forum vorstellen? Mein Name ist Björn, ich bin 44 Jahre alt, selbständiger Kaufmann, lebe und...

  1. #1 BjörnM, 15.10.2010
    Zuletzt bearbeitet: 15.10.2010
    BjörnM

    BjörnM Stammgast

    Dabei seit:
    15.10.2010
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    VW Phaeton 3,0 V6 TDI Individual, Bj. 2008, und Smart FortTwo Passion Cabrio, Bj. 2006
    Moin,

    darf ich mich als neues Mitglied in diesem Forum vorstellen? Mein Name ist Björn, ich bin 44 Jahre alt, selbständiger Kaufmann, lebe und arbeite in Hamburg und bin seit frühester Kindheit ein "Autoverrückter".

    Nun wird ein möglicher Weise etwas längerer Text folgen, der bei Desinteresse an Details gern bis zu meiner eigentlichen Frage am Ende meines ersten Beitrages in diesem Forum übersprungen werden kann. Die Suche-Funktion habe ich übrigens genutzt und eine Reihe von Anhaltspunkten, aber keine meiner Fragestellung exakt entsprechenden Antworten gefunden. Nun denn... :

    Zurzeit fahre ich seit August 2008 meinen zweiten als Neuwagen geleasten VW Phaeton, mit dem ich auch sehr zufrieden bin. Außerdem habe ich noch ein Smart ForTwo Cabrio, das ich für Fahrten in Stadtteile mit angespannter Parkplatzsituation und für Cabrio-Ausflüge nutze.

    Da der Leasingvertrag des Phaetons im August 2011 ausläuft und ich ggf. wegen der gut siebenmonatigen Lieferzeit dieses Fahrzeugs spätestens Anfang des kommenden Jahres einen neuen Phaeton bestellen müsste, beschäftige ich mich gerade akut mit dem Thema "Nachfolgefahrzeug". Mein Fahrprofil rechtfertigt eigentlich kein neues Luxusklasse-Auto, denn ich fahre inzwischen nur noch rund 15.000 km pro Jahr und diese auch noch ganz überwiegend in der Großstadt. Längere Fahrten finden vorwiegend, nachdem unser Sohn erwachsen ist und eigenen Wege geht, zu zweit im Freizeitbereich statt.

    Ich erwäge nun, statt ein (welches auch immer) neues Fahrzeug zu leasen, ein neues Smart ForTwo Brabus Exclusiv Cabrio zu kaufen und dieses Fahrzeug dann auch konsequent als Erstfahrzeug im Stadtverkehr zu nutzen. Parallel dazu kann ich mir dann den Kauf eines "Alltags-Youngtimers" vom Schlage eines W 126 oder eines W 140 vorstellen. Auch dem Erwerb eines Coupés dieser Baureihen gegenüber wäre ich nicht grundsätzlich abgeneigt.

    Wichtig ist für mich, dass ich mit so einem Fahrzeug ca. 5.000 km pro Jahr (ganzjährig) problemlos fahren kann, ohne ständig eine Werkstatt zur Beseitigung kleinerer oder größerer "Wehhwehchen" aufsuchen zu müssen. Selber schrauben kann ich in Ermangelung einer eigenen Schrauberwerkstatt und noch mehr wegen eineinhalb linker Hände nicht und bin deshalb zwingend auf fachkundige Hilfe angewiesen.

    Sicherheit ist ein Thema, dass ich heute viel höher bewerte, als noch vor 20 Jahren. Eine Ausstattung mit Airbag(s), ABS und ASR oder sogar ESP hilft mir, entspannt zu fahren und die Fahrt zu genießen. Mein Fahrstil selbst hat sich über die Jahre vom sportlichen zum komfortorientierten und entspannten Genießen entwickelt. Außerdem schätze ich eine hochwertige Verarbeitung und eine möglichst luxuriöse Ausstattung im Fahrzeuginneren sehr.

    Erfahrungen mit "älteren" Autos habe ich ebenfalls über viele Jahre gesammelt (ich habe früher Citroen CX Prestige-Modelle und einen BMW 740i Individual der Baureihe E32 als "Zweitwagen für die Seele" besessen). Mir ist also aus den Erfahrungen heraus bewusst, dass ich keinen Neuwagen kaufen würde und in der Regel Anfangsinvestitionen über den Kaufpreis hinaus sowie auch im laufenden Betrieb Oberklassekosten auf mich zukommen würden, die ich mir auch wirtschaftlich erlauben könnte.

    Steuerlich hat diese Überlegung, einen Alltagsklssiker als Zweitwagen zu fahren, wegen der 1%-igen Pauschalversteuerung (ich möchte kein Fahrtenbuch führen müssen) des damaligen Neupreises natürlich ebenfalls durchaus auch einen gewissen Charme.

    Nun zu meiner eigentlichen Frage:

    Habt ihr Erfahrungen mit der Kombination "Kleinstfahrzeug" und "Luxusklasse-Zweitwagen" und könnt ihr mir aus eurer Sicht heraus Pro- und Contra-Argumente für bzw. gegen diese Kombination für meinen Einsatzzweck liefern?

    Herzlichen Dank für eure Aufmerksamkeit und Grüße aus Hamburg

    Björn
     
  2. #2 Dieselmann, 15.10.2010
    Dieselmann

    Dieselmann Crack

    Dabei seit:
    11.06.2009
    Beiträge:
    502
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    CL 500 (C216) AMG
    Ez. 5/2008
    Ich habe seit Jahren neben meinem Mercedes noch einen Kleinwagen, wobei ich den Smart da als unbrauchbar empfinde. Bei mir waren es Polo, Corsa oder Twingo. Der Grund dafür liegt in der Tatsache, daß mir ein Zweisitzer einfach zu wenig Platz liefert und ich niemanden mitnehmen kann (nur einen).....:crazy:

    Gerne nutze ich den Zweitwagen auch mal um eine Gegend anzusteuern wo ich den Benz ungerne stehen lasse. Gute Dienst da bieten sich auch an, wenn das Ding mal 3 Tage vor der Kneipe steht weil man sich ne Taxe genommen hat.
    Polo Corsa und Twingo ab einem gewissen alter bieten den Vorteil, daß man mit Haftpflich und Steuer für knapp einen Euro am Tag ein Auto vor der Tür hat.
    Klasse ist auch die Tatsache, daß ich nach 3 Jahren und 30.000 km meinen Anschaffungspreis von damals 2.200,- € beim Verkauf zurück bekommen habe. Unterhalt und Kleinstreperaturen waren minimal......

    Also ich empfehle es sehr, würde aber sagen denk über den Smart nach....:crazy_girl:
     
  3. #3 Otfried, 15.10.2010
    Otfried

    Otfried Moderator

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    11.224
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    "Artgerechte Haltung"
    Hallo Björn,

    Danke für die nette Vorstellung Deiner Person.
    Mir etwas unklar ist, was Du genau suchst. Bei der BR 126 wurden Fahrzeuge von 121 – 485 PS angeboten, bei dem Baumuster 140 von 150 – 525 PS. Je nach Motorisierung ist Fahrwerk/Serienausstattung deutlich unterschiedlich. Am unproblematischsten wären Modelle der BR 126, welche jedoch dann über keinerlei heute übliche Hilfsmittel verfügen?

    Wie sieht Dein Verhältnis – „Helferlein“ – „Unproblematisch“ aus?
     
  4. #4 BjörnM, 15.10.2010
    BjörnM

    BjörnM Stammgast

    Dabei seit:
    15.10.2010
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    VW Phaeton 3,0 V6 TDI Individual, Bj. 2008, und Smart FortTwo Passion Cabrio, Bj. 2006
    Vielen Dank für eure Antworten.

    @ Dieselmann

    Das Konzept des Smart ForTwo Cabrio hat mich total überzeugt: Maximale Parkeffizienz gepaart mit extremer Wendigkeit, in dieser Fahrzeugklasse unerreichtem Sitzkomfort und ein unglaublicher Spaßfaktor mit dem variablem Dachkonzept ("Schiebedach" bis "Roadster") machen den Smart für mich zum "must have" für den Großstadtverkehr.

    @ Ottfried

    Ich spezifiziere meine Wunsch-S-Klasse gern: Ein V8 soll es mindestens sein, weil der Antriebskomfort überragend ist und der Kraftstoffmehrverbrauch bei der geringen Fahrleistung im Jahr eher in der Summe der Gesamtkosten untergehen wird.

    Bei der BR 126 bevorzuge ich ein Modell der letzten drei Baujahre mit Doppelairbag, Lederausstattung, Sitzheizung, manueller Klimaanlage, Standheizung, Tempomat, langem Radstand, dunkler Außenfarbe und einer Laufleistung von unter 200.000 km bei mindestens ordentlicher Pflege und Wartung.

    Dem Grunde nach gilt das auch für einen W140, wobei da auch ein 12-Zylinder reizvoll wäre und ein ESP sowie Seitenairbags Bedingungen für einen Ankauf wären. Ein 140er könnte ich mir auch in Silbermetallic vortsellen.

    Das Verhältnis „Helferlein“ – „Unproblematisch“ bedeutet für mich, dass alle Funktionen zumindest beim Erwerb funktionieren sollten oder in Zusammenhang mit dem Ankauf ohne substanzielle Großreparaturen instand zu setzen sind.

    Grüße aus Hamburg

    Björn
     
  5. #5 Otfried, 17.10.2010
    Otfried

    Otfried Moderator

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    11.224
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    "Artgerechte Haltung"
    Hallo Björn,

    nach der Einschränkung auf spezielle Modelle läst sich leichter etwas sagen. Ein Mehrverbrauch gegenüber „kleinvolumigen“ Motoren würde ich nicht sagen, da gerade das Baumuster 140 mit solchen einen deutlich höheren Verbrauch aufweist.
    Persönlich kenne ich beide Baureihen mit einem ähnlichen Nutzungsprofil wie es Dir vorschwebt, wobei es sich bei dem Baumuster 126 jedoch um Vormopf Modelle mit M 117 E 50 (276 PS) und M 117 E 52 (300 PS) in Coupé Karosserie handelt, bei dem Baumuster 140 ebenfalls um einen C 140 mit M 120 E 72.

    Die C 126 vertragen längere Standzeiten ohne Probleme, der C 140 hängt an einem Ladeerhaltungsgerät. Letzte Woche habe ich mir einen V 140 mit M 120 E 60 (440 PS) angesehen, bei welchem jedoch schon nach kurzer Standzeit die Batterie „leer“ war.

    Technisch gesehen sind die Motoren M 117/M 119/M 120 unproblematisch, bei einigen Sonderbaumustern ist auf die Ventileinstellung zu achten, 32 V M 117 „ölen“ ab- und zu im Bereich der ZKD. (nicht die „Zwittermotoren“) .

    Bei den Getrieben würde ich im Baumuster 140 die 722.6 nicht wählen, vom alter der Fahrzeuge her ist auf Rost zu achten. Bei dem Baumuster 140 solltest Du die Fahrwerksteile auf Verschleiß untersuchen.
     
  6. #6 Oliver1971, 24.10.2010
    Oliver1971

    Oliver1971 Frischling

    Dabei seit:
    22.10.2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    S500, E350 T, Porsche Carrera 997 Cabrio
    Alltagsklassiker

    Hallo Björn,

    auch ich möchte mich erst einmal vorstellen. Mein Name ist Oliver und ich bin 38 Jahre alt und als Rechtsanwalt selbstständig tätig. Zum Leidwesen meiner Frau bin ich auch ein Autonarr, was nun zum Ankauf eines Phaeton W12 geführt hat. Ich habe nach zwei W126 seit einem Jahr einen S 500 ca. 30.000 KM bewegt und bin von der Problemlosigkeit im Alltagsbetrieb und dem immer noch zeitgemäßen Fahrkomfort beeindruckt. Das Fahrzeug ist Ez 1995 in Silber mit schwarzer Lederausstatung und etlichen Extras, wobei ich die Kraftstoffkosten durch eine LPG Anlage noch erheblich gesenkt habe. Derzeit bin ich bemüht das Fahrzeug in gute Hände abzugeben, da es bisher immer sehr gepflegt wurde. Ich persönlich kann dir nur zur Anschaffung eines W140 raten.

    Grüsse

    Oliver
     
  7. #7 cola1785, 24.10.2010
    cola1785

    cola1785 COMANDer

    Dabei seit:
    15.11.2006
    Beiträge:
    4.753
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Bobbycar
    Hi Otfried,

    kannst Du Dein Abraten bitte genauer begründen?
     
  8. #8 BjörnM, 14.02.2011
    BjörnM

    BjörnM Stammgast

    Dabei seit:
    15.10.2010
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    VW Phaeton 3,0 V6 TDI Individual, Bj. 2008, und Smart FortTwo Passion Cabrio, Bj. 2006
    Moin,

    inzwischen ist seit der Eröffnung meines Threads einige Zeit vergangenen und ich habe tatsächlich die Entscheidung getroffen, künftig ein Smart Brabus Cabrio als Alttags- und Stadtauto zu fahren. Ich habe deshalb im Januar ein Brabus Cabrio bestellt, der Ende März/Anfang April geliefert und dann außen und innen individualisiert werden wird.

    Folgerichtig verzichte ich künftig auf das Leasen eines aktuellen Ober- oder Luxusklasseautos und werde nun den Kauf einer klassischen S-Klasse in die Tat umsetzen.

    Nun habe ich diesen S 600 aus der W140-Baureihe ins Auge gefasst, der mich sehr anspricht. Mercedes-Benz S 600 Limousine Mod.`97, Xenon, MB-Scheckheft, - Pkw: Detailansicht

    Was meint ihr zu diesem Fahrzeug und welchen Preis haltet ihr für beide Seiten für fair?

    Grüße aus Hamburg

    Björn
     
  9. #9 Dieselwiesel, 14.02.2011
    Dieselwiesel

    Dieselwiesel Crack

    Dabei seit:
    01.12.2001
    Beiträge:
    6.293
    Zustimmungen:
    35
    Fahrzeug:
    Auto
  10. #10 BjörnM, 14.02.2011
    BjörnM

    BjörnM Stammgast

    Dabei seit:
    15.10.2010
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    VW Phaeton 3,0 V6 TDI Individual, Bj. 2008, und Smart FortTwo Passion Cabrio, Bj. 2006
    Moin Christian,

    das Coupé steht nur rund fünf Minuten von unserem Zuhause und ich habe es schon mehrfach besucht. Mit meinem Smart bin ich sowieso sehr zufriedener Leseberg-Kunde, finde aber die Limousine insgesamt optisch etwas ausgewogener und klassischer.

    Keine Frage aber: Das Coupé ist klasse. Ist der geforderte Preis inkl. "Leseberg-Zuschlag" gerechtfertigt?

    Grüße aus Hamburg

    Björn
     
  11. #11 Dieselwiesel, 15.02.2011
    Dieselwiesel

    Dieselwiesel Crack

    Dabei seit:
    01.12.2001
    Beiträge:
    6.293
    Zustimmungen:
    35
    Fahrzeug:
    Auto
    Hallo Björn,

    habe mit Leseberg nur gute Erfahrungen auch nach dem Kauf.
    Ob der Wagen das Wert ist, keine Ahnung schau dir doch den 600er an und dann den bei Leseberg und entscheide dann.
    Bei Leseberg werden auf jeden Fall die Fahrzeuge sehr gut aufbereitet egal ob Jungwagen oder Youngtimer. Dies ist nicht bei jeder NL oder VT so.

    Gruß Christian
     
  12. #12 Dieselmann, 15.02.2011
    Dieselmann

    Dieselmann Crack

    Dabei seit:
    11.06.2009
    Beiträge:
    502
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    CL 500 (C216) AMG
    Ez. 5/2008
    Da gibt es doch nichts zu überlegen, ganz klar das Coupe.
     
  13. #13 BjörnM, 16.02.2011
    BjörnM

    BjörnM Stammgast

    Dabei seit:
    15.10.2010
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    VW Phaeton 3,0 V6 TDI Individual, Bj. 2008, und Smart FortTwo Passion Cabrio, Bj. 2006
    Moin,

    morgen sehe ich mir in Begleitung eines Freundes, der im Bereich Mercedes zuhause ist, zunächst den S 600 an und berichte dann mal über meine Eindrücke.
     
  14. #14 Dieselwiesel, 17.02.2011
    Dieselwiesel

    Dieselwiesel Crack

    Dabei seit:
    01.12.2001
    Beiträge:
    6.293
    Zustimmungen:
    35
    Fahrzeug:
    Auto
    Hallo Björn,

    teste alle elektrischen Spielereien und lass dir/euch Zeit.

    Bin auf den Bericht gespannt.

    Gruß Christian
     
  15. #15 tobic200t, 17.02.2011
    tobic200t

    tobic200t Crack

    Dabei seit:
    16.02.2002
    Beiträge:
    3.697
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    **
    Hallo Björn,

    beim 600er würde ich auf jeden Fall bedenken, dass der 12-Zylinder -wenn er denn mal kränkelt- nur von wirklichen "Fachleuten" wieder geheilt werden kann. Die dafür benötigten Arbeiten und Material werden i.d.R. nicht aus der Portokasse bestritten.....

    Dies soll auf keinen Fall abschreckend gemeint sein, nur wäre die Überraschung hinterher umso größer wenn dies im Vorfeld nicht berücksichtigt wird! Ein V8 ist da m.E. wesentlich "pflegeleichter" ;)


    Alles in allem finde ich Deinen Ansatz auf jeden Fall sehr reizvoll - und wenn denn endlich mal ein Wechselkennzeichen käme......;)

    Grüße
    Tobias
     
  16. #16 tobic200t, 17.02.2011
    Zuletzt bearbeitet: 17.02.2011
    tobic200t

    tobic200t Crack

    Dabei seit:
    16.02.2002
    Beiträge:
    3.697
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    **
    @Christian

    wenn die Autos bei Leseberg wirklich so gut sind, wie sie beschrieben werden und auch die Werkstatt passt dürfte die Händlerwahl doch eigentlich klar sein?

    Schöne Wagen hat er da "rumstehen" ;)

    P.S.: Bist Du mit Deinem Lada Samra auch da im Kundendienst?
     
  17. #17 Dieselwiesel, 17.02.2011
    Dieselwiesel

    Dieselwiesel Crack

    Dabei seit:
    01.12.2001
    Beiträge:
    6.293
    Zustimmungen:
    35
    Fahrzeug:
    Auto
    Hallo Tobi,

    ja Leseberg ist gut, und eben auch nach dem Kauf bei etwaigen Garantiereparaturen gibts keine große Diskussion, wird einfach gemacht.
    Zumindest waren das meine Erfahrungen beim 203.206.
    Vor längerer Zeit hatte sie auch eine originalen EVO stehen da hätte ich doch glatt den Samara dafür abgegeben.:D

    Bezüglich eines W140er wäre der Händler meine erste Wahl.

    Gerade beim W140er mit seiner umfangreichen Bordelektrik/Elektronik würde ich da auf einen seriösen Händler wert legen.

    Der 600er ist vielleicht vom Motor her interessanter aber im Falle eines defektes sicherlich nicht so leicht zu warten wie ein Lada.

    Den 12Ender kenne ich nur aus dem R129 ist schon fein aber der V8 ist der "vernünftigere" Motor.

    Gruß Christian

    P.S.: der Lada wird selbst gewartet
     
  18. #18 tobic200t, 17.02.2011
    tobic200t

    tobic200t Crack

    Dabei seit:
    16.02.2002
    Beiträge:
    3.697
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    **

    Für einen schönen EVO könnte man schon mehr locker machen! Wenigstens die Baumarktfelgen noch dazu:p
     
  19. #19 BjörnM, 17.02.2011
    BjörnM

    BjörnM Stammgast

    Dabei seit:
    15.10.2010
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    VW Phaeton 3,0 V6 TDI Individual, Bj. 2008, und Smart FortTwo Passion Cabrio, Bj. 2006
    Moin,

    ich habe heute mit meinem Freund den S 600 angesehen und probegefahren. Kurzes Fazit:

    Das Auto ist absolut original, weist minimale Korrosion am Kofferraumschloss, am Schiebedachrahmen und an der rechten, hinteren Tür auf. Die Frontscheibe ist im oberen, rechten Winkel milchig, der Tacho wurde beim Stand von rund 108.000 km bei Mercedes wegen Pixelfehlern gewechselt worden. Das Fahrzeug ist formal aus vierter Hand, wobei die drei Vorbesitzer Mercedes-Benz (drei Monate), eine Firma, dann der Inhaber der Firma privat und in den letzten 2,5 Jahren der Inhaber des Gebrauchtwagenhandels waren.

    Die Batterie ist relativ schlapp und muss erneuert werden, aber insgesamt ist das Auto sehr gepflegt und weist keinen gravierenden Instandhaltungsrückstau auf. Die Ausstattung ist absolut komplett und der Fahreindruck war sehr überzeugend. Alles wirkt straff, stimmig und souverän. Alle Elektrohelferlein funktionieren, soweit ich sie ausprobiert habe. Das schwarze Nappaleder ist mängelfrei.

    Nun werde ich das S 500 Coupe bei Leseberg ausprobieren.

    Grüße aus Hamburg

    Björn
     
  20. #20 BjörnM, 22.02.2011
    Zuletzt bearbeitet: 22.02.2011
    BjörnM

    BjörnM Stammgast

    Dabei seit:
    15.10.2010
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    VW Phaeton 3,0 V6 TDI Individual, Bj. 2008, und Smart FortTwo Passion Cabrio, Bj. 2006
    Moin,

    die beiden Leseberg-140er (500er Limousine und 500er CL-Coupé) habe ich nach einer weiteren Besichtigung vorerst ausgeklammert, denn das Coupé spricht mich persönlich formal weniger als die Limousine an und die Limousine in blau mit grauer Innenausstattung gefällt mir von der Farbkombination einfach nicht so gut. Außerdem verfügt sie nicht über eine Einparkhilfe (weder vorn noch hinten).

    Meinen Traum-140er definiere ich inzwischen so:

    - Sehr guter technischer und optischer Zustand
    - Unfallfrei
    - Seriöser Vorbesitzer und nachvollziehbare Historie
    - Scheckheftgepflegt
    - Baujahr ab Modell 1997 bis Ende der Produktionszeit 1998
    - 500er oder 600er Motorisierung
    - Möglichst L-Variante
    - Schwarze, anthrazitfarbene, dunkelgrüne oder dunkelblaue Lackierung
    - Einfarbige schwarze Lederausstattung (möglichst Exclusiv- bzw. Nappa-Leder)
    - Einzelsitzanlage hinten
    - Kein Japan- oder Fernostimport
    - Standort in Deutschland

    Da diese Fahrzeuge nicht mehr ganz leicht zu finden sind, bin ich für jeden Hinweis dankbar, wo ein Wagen steht, der diesen Kriterien entpricht. Ich bereit, einen sehr guten Preis für einen sehr guten W140er zu zahlen und honoriere den Tipp, der zum Erfolg führt, mit einem Erlebnis-Gutschein aus dem Programm von Jochen Schweitzer, Erlebnis-Gutschein-Portal.de oder Mydays.de im Wert von maximal € 200,-.

    Den S600 in Hamburg-Uhlenhorst kenne ich natürlich schon :D.

    Grüße aus Hamburg

    Björn
     
Thema:

S-Klasse als Zweitwagen bzw. Alltagsklassiker?

Die Seite wird geladen...

S-Klasse als Zweitwagen bzw. Alltagsklassiker? - Ähnliche Themen

  1. Öffnungswinkelbegrenzung T-Modell C-Klasse

    Öffnungswinkelbegrenzung T-Modell C-Klasse: Hallo, ich werde bald wahnsinnig. Ich habe eine C-Klasse T-Modell mit automatischer Heckklappe. Irgendwann habe ich die Öffnungs- und...
  2. E klasse welche reifen größe darf ich fahren

    E klasse welche reifen größe darf ich fahren: Guten morgen alle zussamen, meine frau fährt einen mercedes e klasse 270 cdi w211 Baujahr 2002 wir fahren mit 225, 55,r16 aktuell und wollen auf...
  3. B-Klasse - B200 Turbo kaufenswert?

    B-Klasse - B200 Turbo kaufenswert?: Hallo Zusammen, brauch mal Euren Rat. Ich hätte gerne einen B200 Turbo aus dem Jahr 2005 145.000km, Preis 6500 Euro. Ist das preislich ok? Was...
  4. Sitzent- bzw. verriegelung aus- & einbauen

    Sitzent- bzw. verriegelung aus- & einbauen: Hallo Ihr Lieben, ich hoffe das mir vielleicht hier jemand helfen kann ? Ich habe einen Mercedes C 180 Coupe und möchte gerne beim Beifahrersitz...
  5. G-Klasse hinterer Scheibenwischer

    G-Klasse hinterer Scheibenwischer: Liebe Community, kennt sich jemand mit Problemen des hinteren Scheibenwischermotors aus? Bei meinem G-500 setzt sich der Scheibenwischer nach...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden