S-Klasse oder ML?

Diskutiere S-Klasse oder ML? im S-Klasse, CL, SL & Maybach Forum im Bereich Mercedes-Benz; N´Abend zusammen. Ich weiss, das ich hier verlange Äpfel mit Birnen zu verlangen, aber ich hätte gerne mal eure Meinung, zwischen S-Klasse und...

  1. Garrat

    Garrat Crack

    Dabei seit:
    23.03.2002
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    W209 200 CGI
    N´Abend zusammen.

    Ich weiss, das ich hier verlange Äpfel mit Birnen zu verlangen, aber ich hätte gerne mal eure Meinung, zwischen S-Klasse und einem ML. Was würdet ihr lieber fahren und warum?

    Mein Dad fuhr jahrelang immer S-Klasse. Letztes Jahr hat er dann etwas überstürzt einen E-270 CDI gekauft. Zufrieden ist er bis dato nur mit dem Motor.

    Er hat sich numal an das Platzangebot in der S-Klasse gewöhnt. Von daher muss seiner Meinung her im Frühjahr unbedingt die E-Klasse weg.

    Er schwankt zwischen der aktuellen S-Klasse und dem ML. Am ML reizt ihn vor allem das Design und die Tatsache, das er seinen kompletten Sport-Krempel (Golf) in den Kofferraum bekommen würde.

    Wie würdet Ihr das Platzangebot der beiden vergleichen? Wichitg sind nur die vorderen Plätze. Hinten wird eh kaum jemand mitfahren

    Wie sieht es mit dem Fahrkomfort aus?

    Ich werde die Frage auch mal im M-Klasse Forum stellen....ich will ja schliesslich beide Meinungen :-)

    Bye,
    Garrat
     
  2. George

    George Ölwechsler

    Dabei seit:
    18.03.2002
    Beiträge:
    1.307
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Hundertneunziger-Übergangsbüchse
    Um gottes Willen!!! Keinen ML!
    Diese Auto hat den Stern nicht verdient, es ist verarbeitet wie ein Hyundai und hat die Qualitätsanmutung eines Toyotas! Mit der Langzeitquali. sieht es auch übel aus.
    Nehmt den W220, damit fährt man einen Benz.
     
  3. #3 Mdriver, 11.11.2002
    Mdriver

    Mdriver Crack

    Dabei seit:
    23.03.2002
    Beiträge:
    234
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    W163
    Hallo!

    @George: Es freut micht sehr, dass Du Deinen ML-Humor nicht verloren hast. Nimmermüde spielst Du hier in den PKW-Foren den Oberlehrer, was den W163 angeht. Meiner Ansicht nach kannst Du bitte ruhig einmal auch sachlich fundierte Meinungsmache betreiben.

    Welche MLs kennst Du?
    Welche Eigenschaften verdienen keinen Stern oder warum gleich das ganze Auto/Konzept?
    Ist Deine Meinung mit Fakten belegbar, die auch 2002 noch gelten?

    Gib Dir einen Ruck und schreib etwas nach der Nachdenkphase. :)

    @Garrat: Vergleiche beide Fahrzeugklassen und finde selbst heraus ob Du den Reisekomfort oder den praktischen Nutzen benötigst. ;) Einen Mercedes-Benz kaufst Du auf jeden Fall, denn der Werterhalt des W163 ist nicht einmal ansatzweise schlecht.

    Grüsse, Mdriver.
     
  4. #4 Striezel, 12.11.2002
    Striezel

    Striezel Erdgas User

    Dabei seit:
    19.06.2002
    Beiträge:
    1.653
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    E-NGT
    hallo garrat,
    ist im prinzip ganz einfach,
    wenn du wie mein onkel jäger bist, eine eigene jagd besitzt, im südl. hochschwarzwald wohnst ( 5 monate winter) und von daher öfter durch waldwege bretterst, nimm den M,
    ich durfte im urlaub auch schon morgens um 5.00 mit der m-klasse in den wald, tiere anfüttern,
    macht ein heiden spass mit dem gefährt steile rutschige wege auf und ab zu fahren, sich überall durchzuwühlen, besonders wenn es noch schön matschig ist......

    versuch das mal mit ner s-klasse......ach geht ja auch...jetzt mit 4 matik und 25 mm mehr bodenfreiheit... :D :D :D

    nein quatsch....dei autos lassen sich nicht vergleichen, wer viel autobahn fährt minnt halt des S

    aber bedenke, die SUV werden immer beliebter und wenn du hipp seihen möchtest
    nimm den M :confused: :D

    gruss christian
     
  5. #5 Striezel, 12.11.2002
    Striezel

    Striezel Erdgas User

    Dabei seit:
    19.06.2002
    Beiträge:
    1.653
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    E-NGT
    hach, da fällt mir gerade noch ein
    zitat von walter röhrl ein :
    "kauf dir ein cayenne, den grossen, da hast du alles, grosser kombi, sportwagen und geländewagen" :D :D

    für schlanke 99 tsd.

    gruss christian
     
  6. #6 MarkusCLK, 12.11.2002
    MarkusCLK

    MarkusCLK Crack

    Dabei seit:
    23.02.2002
    Beiträge:
    3.109
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    A208 CLK 230 K
    Zum Cayenne: Der Cayenne S soll 60T EURO kosten - ein absoluter Kampfpreis, deutlich billiger als der ML55 (75T), hat aber mehr PS, mehr Serienaustattung und die gleichen Extras.

    ZUM ML: Ich muss MDriver rechtgeben. Der ML hat ein wirklich gut durchdachtes Konzept. Im Gegensatz zu den meisten bisherigen Mitbewerbern (BMW, Lexus, Volvo etc.), die nur hochgebockte Kombis auf die Beine gestellt haben, hat der ML eine eigene Konstruktion. Das Design ist klassisch elegant, finde es gibt keinen anderen SUV (auch nicht die Neuen), der designmässig dieses Flair vermittelt. Die Motoren sind mercedesmässig spitze, allein die Verabeitungsqualität ist MANCHMAL noch ein bissel bescheiden, aber auch hier hat der ML einen riesigen Sprung nach vorne gemacht von 1998 - 2002.

    MFG

    Markus
     
  7. #7 Striezel, 12.11.2002
    Striezel

    Striezel Erdgas User

    Dabei seit:
    19.06.2002
    Beiträge:
    1.653
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    E-NGT
    hallo markus,
    ich meinte den grossen...den turbo mit 450 PS :D
    aber der cayenne beginnt erst bei 60 :mad:
    und dann noch die ganzen schönen extras,
    sind bei porsche auch recht teuer, glaub ich
    und dann ist die ganze jahresproduktion für 2003 schon verkauft....
    also doch m klasse

    gruss christian
     
  8. George

    George Ölwechsler

    Dabei seit:
    18.03.2002
    Beiträge:
    1.307
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Hundertneunziger-Übergangsbüchse
    Ich kenne den ML von der Werkstatt her, darf ihn ab und zu reparieren (und unters Belch schauen) und bin ihn dadurch auch einige Male gefahren. Es geht mir hier auch nicht um das Design, Fahrleistungen etc. bei diesem Fahrzeug, sondern schlichtweg um die Qualität!
    Die Verarbeitung halte ich für einen Mercedes nunmal für absolut indiskutabel, vielleicht sind einige Menschen dort nicht so empfindlich. Auch die in Graz gefertigten Fahrzeuge haben im Wesentlichen die gleichen Mängel (Materialien/ Solidität der Konstruktion), sind allerdings wirklich besser verarbeitet. Leider wird der ML nun ja nur noch in Tuscaloosa gefertigt, mit der entsprechenden Verarbeitung. Ich bin noch nie in einem ML mit über 20.000km (meist schon früher) gefahren der nicht auf schlechten Straßen irgendein Knarzen oder Klappern von sich gegeben hätte. Man vergleiche doch mal die G-Klasse qualitativ/verarbeitungstechnisch mit dem ML...
    Hier steht ja auch nicht zur Entscheidung ob man jetzt einen Lexus, BMW X5 o.ä. dem ML vorziehen sollte, sondern die Wahl zwischen S-Klasse und M-Klasse.
    Jeder der schonmal mit einem W220 gefahren ist, wird bestätigen das dieses Fahrzeug dem ML weit voraus ist (natürlich bis auf die Geländegängikeit).
    Tut mir leid wenn ich jetzt schon den Eindruck eines "Oberlehrers" erwecke, aber in vielen Foren und der Verwandtschaft stand der ML schon zur Debatte und so lasse ich bei jeder neuen "ML-Frage" meiner Unverständnis über die Qualität dieses Fahrzeuges freien Lauf.
    Wie kann Mercedes einen derartigen "Image-Killer" verkaufen und nach bekannten Qualitätsproblemen in den USA die Produktion in Tuscaloosa sogar noch weiter steigern?
    Ein Mercedes-Geländewagen ist für mich die G-Klasse!
     
  9. #9 Otfried, 12.11.2002
    Otfried

    Otfried Moderator

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    11.220
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    "Artgerechte Haltung"
    Hallo Garrat,

    wie Du schon geschrieben hast, werden hier Birnen mit Äpfeln verglichen. Persönlich kenne ich beide, den V/W 220 als auch den W 163.
    Kannst Du Deine Frage präzisieren? Den V/W 220 erhält man vom W 220.025 bis zum V 220.176, den W 163 vom W 163.113 bis zum W 163.174.
    Die Innenausstattung ist bei beiden Modellen noch durch Designo Ausstattung zu verbessern. Deswegen kann man nur bei genauerer Eingrenzung die Modelle vergleichen.
    Meine persönliche Wahl viel wie folgt aus {Meine Frau hatte kurzzeitig den ersten W 163.154}, ein "Verwandter" fährt den W 163.174..
    Für den V 220.173 sprachen bei mir folgende Punkte: Ich fuhr {Fahre} häufig 520 Kilometer am Stück, zumeist nur Autobahn. Hier läuft der V 220 aufgrund seines langen Radstandes ruhiger. Bei ähnlicher/gleicher Motorisierung biete er die besseren Fahrleistungen bei geringerem Verbrauch {für mich wichtig :D}.
    Der Kofferraum ist ausreichend groß für Golfausrüstung und Gewehre. Da auch wir zumeist zu zweit fahren, können wir die Rücksitze noch als Ablage benutzen. Ich habe den "V" gewählt, da noch genügend Platz für die Schwiegermutter oder meine Eltern sein sollte.
    Für den W 163 sprachen die bessere Zulademöglichkeiten und der Allradantrieb. Ich besaß jedoch von 1994 bis 1999 einen Grand Cherokee 5.2 und muß sagen, das ich "diese Vorteile" wirklich kaum genutzt habe.
    Zum Thema Winterbetrieb – so euphorisch wie Christian sehe ich die Geländeeigenschaften des W 163 nicht, hier würde ich den W 463 wählen :D. bei mir ist die Wahl 1999 dann so geendet: "E 60" & Grand Cherokee wurden durch "Elchi" und V 220.173 ersetzt {W 124 blieb "Back Up"}.
    Platzmäßig die Alternative, da der W 168 erstaunlich viel Laderaum bietet.

    Wenn Du genauere Modelle nennst, schreibe ich dazu noch etwas.
     
  10. #10 Striezel, 13.11.2002
    Striezel

    Striezel Erdgas User

    Dabei seit:
    19.06.2002
    Beiträge:
    1.653
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    E-NGT
    hallo otfried,

    ich kann absolut nicht beurteilen wie gut oder schlecht ein M im geländeeinsatz ist,
    ich kann aber jedem nur empfehlen, wer die möglichkeit hat, einen geländewagen mit genug bodenfreiheit auf matschigen und zudem noch sehr steilen wald und wiesenwegen zu bewegen, dies unbedingt auszuprobieren, es macht einen heiden spass herauszufinden wo man noch grip hat und wo nicht,
    mehr war´s nicht , ein G geht bestimmt noch besser...... sieht aber auch aus wie ein panzer,
    bin trotzdem der meinung das porsche nun die eierlegendewollmilchsau präsentiert hat

    gruss christian
     
  11. Rollo

    Rollo Guest

    Hi !
    Also ich weiß nicht ! Mit ZR Reifen ins Gelände und dann wieder Autobahn bolzen ? Oder mit Geländereifen in die Pampa und dann bei max. 190 km/h einpendeln (gibt es Geländereifen mit höherer Zulassung ?).

    Das Teil wiegt ja nun auch einiges und 242 (s)oder 266 (turbo) km/h sind schon Werte.

    Gruss aus Kiel ...
     
  12. #12 Striezel, 14.11.2002
    Striezel

    Striezel Erdgas User

    Dabei seit:
    19.06.2002
    Beiträge:
    1.653
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    E-NGT
    jo, am stauende rechts runter von der bahn,
    auf den acker, am stau vorbei und links wieder einfädeln :D :D :D
    könnt ein bißchen mäcka geben, da du soviel dreck auf die bahn mitschleppst :D :D :D

    gruss christian
     
  13. #13 Otfried, 19.11.2002
    Otfried

    Otfried Moderator

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    11.220
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    "Artgerechte Haltung"
    Hallo Christian,

    die Problematik bei allen Geländewagen ist natürlich der Reifen. Je höher die Geschwindigkeit des Fahrzeuges auf Autobahnen ist, desto geschlossener wird die Profilgestaltung, um die Schnelllauffestigkeit des Reifens als auch einen "angemessenen" Komfort bieten zu können.
    Damit läßt natürlich der Gripp der Reifen im Gelände nach.

    Mit dem "Panzer" hast Du schon recht, der W 463 kommt auch noch da weiter, wo der W 163 "stecken bleibt" – eben der Unterschied "Off Road" zu "Cross Country". Parallel dazu ist natürlich auch der Unterschied im Fahrkomfort.
     
  14. #14 Mercedesfahrer, 01.12.2002
    Mercedesfahrer

    Mercedesfahrer Crack

    Dabei seit:
    12.04.2002
    Beiträge:
    1.604
    Zustimmungen:
    1
    Otfried,

    die M-Klasse gewann drei Jahre hintereinander den FIA Cross Country World Cup in der schwierigsten Klasse, Produktion. Bei diesen Rallies gelingt es den G-Wagen meistens noch nicht einmal im Ziel anzukommen, geschweige denn auf den vorderen Plätzen.

    Doch falls jemand von einem G weiss dem es in den letzten 10 Jahren gelang bei der Paris-Dakar im Ziel anzukommen ohne aufzugeben, bitte das Jahr und die Startnummer posten. Ich jedenfalls habe bisher leider noch keinen einzigen verifizieren können. Von den M-Klassen am Start schafft es meistens die Mehrzahl das Ziel auch zu erreichen, und manche sogar auf den vorderen Plätzen.
     
  15. #15 Otfried, 01.12.2002
    Otfried

    Otfried Moderator

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    11.220
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    "Artgerechte Haltung"
    Hallo Mercedesfahrer,

    das mit der Ralley stimmt. Der „G" W 463 ist einfach ein kleiner LKW. Wenn ich den W 463.307 meines Schwagers nehme, hat dieser deutliche Vorteile in schwierigem Gelände. Auf dem Geländeplatz in Gründa war er deutlich besser als Ardi’s W 163.174 und mit dem Fahrzeug kann man sogar Leopard II auf dem Truppenübungsplatz folgen.
     
  16. #16 Mercedesfahrer, 01.12.2002
    Mercedesfahrer

    Mercedesfahrer Crack

    Dabei seit:
    12.04.2002
    Beiträge:
    1.604
    Zustimmungen:
    1
    Otfried,

    einer meiner Verwandten fährt den Leopard II (und bildet auch darauf aus?) und ich werde ihn bei Gelegenheit mal fragen, was er so von den Gs hält. Neulich versank ein Leopard II auf dem Uebunsgplatz fast bis zum Dach im Sumpf und brauchte zwei Bergepanzer um wieder heraus zu kommen... :-)
     
  17. #17 Otfried, 02.12.2002
    Otfried

    Otfried Moderator

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    11.220
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    "Artgerechte Haltung"
    Hallo Mercedesfahrer,

    wenn der "Leo" hängen bleibt, hat natürlich der "G" auch keine Chancen mehr. Me3in Schwager {+ u.a. ich auch} fuhren mit dem W 463.207 {G 300 D} in "Bure" "auf den Spuren von Leopard II, Panzer 68 und Centurion.
    Wie geschrieben schaffte er das mit Geländereifen problemlos, allerdings ohne "Sumpffahrten" :D.
    Bin auf Deine Anwort gespannt, - ich meine die Bundeswehr hätte doch auch "G" + "Unimog" im Einsatz.
     
Thema:

S-Klasse oder ML?

Die Seite wird geladen...

S-Klasse oder ML? - Ähnliche Themen

  1. Modell C250 oder C300 Oder E-Klasse

    Modell C250 oder C300 Oder E-Klasse: Hallo Ihr Experten, ich fahre derzeit einen C220 CDI Bj 2005 w203.280000 Tkm. beim Kauf 170000 Tkm. Kaufpreis 6,5 Kilo Euro. Ich möchte bald was...
  2. AMG 53 als E-Klasse oder als CLS

    AMG 53 als E-Klasse oder als CLS: Ich möchte mir einen AMG 53 bestellen. Als Ingenieur würde ich gerne verstehen, ob es neben der Optik und den Platzverhältnissen signifikante...
  3. Steuerkettenprobleme oder bekannte Mängel bei B-Klasse?

    Steuerkettenprobleme oder bekannte Mängel bei B-Klasse?: Hallo zusammen, dies ist mein erstes Thema im Forum. Ich gedenke eine B-Klasse 07/2010 mit einer Laufleistung von 148.000 km zu erstehen. Es...
  4. Service oder Werkstattcode auslesen/anzeigen laßen im Display C-Klasse W205, wie?

    Service oder Werkstattcode auslesen/anzeigen laßen im Display C-Klasse W205, wie?: wie kann ich im C-Klasse W205 den Service-Code auslesen/anzeigen laßen? Bei der alten C-Klasse W204 war: Im Display KM Stand, Hörer abnehmen und...
  5. TV-Moderator Jörg Pilawa fährt Mercedes-Benz V-Klasse

    TV-Moderator Jörg Pilawa fährt Mercedes-Benz V-Klasse: Mercedes-Benz Markenbotschafter und TV-Moderator Jörg Pilawa fährt ab sofort die neue V-Klasse von Mercedes-Benz. Im Beisein von Matthias...