S204 220CDI Abgasgegendruck und Ladedruck Sensor Probleme ???

Diskutiere S204 220CDI Abgasgegendruck und Ladedruck Sensor Probleme ??? im Forum C-Klasse, CLC & 190er im Bereich Mercedes-Benz - Hallo, ich bin neu hier und wie es meistens so ist meldet man sich erst im Forum an wenn man ein Problem hat so ist es leider bei mir. Auto 220CDI...
Servus Dominik ;)

Weltklasse!
Danke für dieses wertvolle Feedback!

Beste Grüße
Peter
 
Hi
S204_domi.
fahre einen glk x204 220cdi om 651 aus 2011.
der hat den gleichen fehler hinterlegt wie bei dir, abgasgegendrucksensor ist neu von bosch fehler immer noch da.
dieses kabel wo du meinst ist das zu dem wagen weil da A6421509089 steht, ist das eigentlich nicht für den 642 motor?

dieses kabel geht vom abgasgegendrucksensor wohin???

danke für die info
 
Hi.
Ja da hast du recht, das Kabel ist wohl eigentlich ein Ersatzteil für den 6-Zylinder. Aber die Mercedes Vertragswerkstatt hat das bei mir trotzdem verbaut und der Fehler ist bisher tatsächlich nicht mehr aufgetreten. Das würde ich dir auf jeden Fall empfehlen zu versuchen wenn du den Fehler P047128 hast.
Wohin es genau geht kann ich dir nicht sagen. Ich habe das bei mir jetzt nicht mehr obduziert nachdem das eingebaut wurde.

Aber mal grundsätzlich gefragt: ist der sensor den du neu gemacht hast, der Abgasgegendrucksensor (sitzt am AGR-Ventil, hinten rechts am motor wenn man davor steht).
Oder hast du den Differenzdrucksensor getauscht? (Sitzt am Partikelfilter unter dem Luftfilterkasten).
Das verwechseln nämlich viele.
Grüße Dominik
 
Hmm ich hab den hinter den luftfilterkasten erneuert es hieß ja abgasgegendrucksensor nicht differenzdrucksensor oder hab ich den falschen getauscht
 

Anhänge

  • 163C783C-F294-4D0D-9176-DA9551438CF3.jpeg
    163C783C-F294-4D0D-9176-DA9551438CF3.jpeg
    442,7 KB · Aufrufe: 75
Der schwarze Sensor mit den zwei schlauchanschlüssen hinter dem luftfilterkasten ist der Differenzdrucksensor. Der misst den druckunterschied vor und mach dem Partikelfilter. Sprich wie zugesetzt dieser ist.
Der Fehler den du aber hast betrifft den Abgasgegendrucksensor. Der sitzt am agr ventil. Da kommt man aber recht gut bei. Nimm die motorabdeckung ab und stell dich auf die Fahrerseite. Und ganz hinten bei der spritzwand etwas tiefer sitzt der sensor. Zum lösen braucht man einen steckschlüssel. 24er wenn mich nicht alles täuscht.
Ein Versuch ist es wert den sensor zu tauschen. Vielleicht ist er defekt. Ich vermute aber viel mehr dass es das selbe Problem wie bei mir ist, dass irgendwo ein Wackelkontakt im Kabel ist.
 

Anhänge

  • Screenshot_20230304-135940_eBay.jpg
    Screenshot_20230304-135940_eBay.jpg
    217,9 KB · Aufrufe: 150
  • 20230304_124934.jpg
    20230304_124934.jpg
    166,7 KB · Aufrufe: 136
Die Werte von dem abgasgegendrucksensor sind eigentlich normal nur wenn ich im stand Bussi mehr Gas gebe dann gehen die in den roten Bereich außerhalb der Toleranz.
Der Temperatur Sensor vor katalysator ist aber auf 0 sollte doch auch nicht normal sein oder Temperatursensor vor turbo hat 138grad
 

Anhänge

  • 595DB3CA-94E9-4B99-ABCE-507B23F6F7FF.jpeg
    595DB3CA-94E9-4B99-ABCE-507B23F6F7FF.jpeg
    586,3 KB · Aufrufe: 82
Also dass der Temperatursensor 0° zeigt ist auch nicht normal. Aber ich denke eine separate Baustelle.
Der abgasgegendrucksensor sollte im Stand bei stehendem motor ca. 1bar haben. Während der Fahrt geht der auch weiter hoch auf 3 oder 4 Bar. Je mach last.
Was heisst denn bei dir roter Bereich? Wieviel ist das?
Mach bitte mal eins und fahr den Motor warm dass er gut Temperatur hat und stell ihn dann ab. Und schau dir dann den sensorwert nochmal an wenn du die Zündung wieder einschaltetest.
Bei mir war es dann immer so dass der sporadisch bei stehendem aber warmem Motor 2 bar angezeigt hat. Und das schließt dann auf einen Wackelkontakt.
 
Also bin jetzt mal Bussi Geheizt die eine Sondersitzung tot vor kat der abgasgegendrucksensor im Stand schwankte von von 0,998 und 1. komisch ist das der nicht 1000 gezeigt hat sonder 1 im Stand und dann 1978 und plötzlich war der Fehler wieder da im Stand nicht mehr wie 3000. Fehler gelöscht und Drehzahl ging dann wieder hoch und der Gegendruck war dann wieder bei 0,998 etc…
 

Anhänge

  • D1A404B2-D5D0-45B8-8CBD-1E3227391750.jpeg
    D1A404B2-D5D0-45B8-8CBD-1E3227391750.jpeg
    547,7 KB · Aufrufe: 67
Hier nochmal die Daten
 

Anhänge

  • D43EA8CD-0466-474E-8B64-3DD40C31A178.jpeg
    D43EA8CD-0466-474E-8B64-3DD40C31A178.jpeg
    568,8 KB · Aufrufe: 81
  • ED1B760B-68CD-4067-9117-FFB91552D9BB.jpeg
    ED1B760B-68CD-4067-9117-FFB91552D9BB.jpeg
    684,9 KB · Aufrufe: 74
  • 600F90F9-1859-4B66-99D2-6F8B84AAD7A4.jpeg
    600F90F9-1859-4B66-99D2-6F8B84AAD7A4.jpeg
    684,9 KB · Aufrufe: 93
  • 09BD84E1-2F68-4FE6-9277-16BE7E015601.jpeg
    09BD84E1-2F68-4FE6-9277-16BE7E015601.jpeg
    568,8 KB · Aufrufe: 71
Wenn er im warmen Zustand bei ausgeschaltetem Motor die 1.997 mbar anzeigt, dann ist es definitiv ein Wackelkontakt in dem Kabelsatz zum Abgasgegendrucksensor.
 
Darf er doch auch nicht im Leerlauf bringen oder ?
Normalerweise war der im Leerlauf bei 0,997 etc….
 
Hi nochmal hab jetzt mal das Kabel freigelegt aber 2 gehen nach vorne 1 Kabel nach hinten von dem abgasgegendrucksensor plug and Play hat dein Mercedes Meister nicht gemacht hat er die Kabel gelötet ??
 

Anhänge

  • 13874007-26D2-4861-856B-0232756558D7.jpeg
    13874007-26D2-4861-856B-0232756558D7.jpeg
    572,8 KB · Aufrufe: 136
Okay. Das weiss ich nicht wie das gemacht wurde. Das Ersatzkabel, das bei mir verbaut wurde hat laut Bildern auf beiden Seiten eine Steckverbindung.
Ob das nur dazwischen gesteckt wurde oder eingelötet worden ist, weiss ich nicht.
 
Hast du keine Möglichkeit den mal zu fragen wo er das gelötet hat weil Stecker gibt es da nicht auf der anderen Seite..
 
Hallo Leute,

bin neu hier im Forum. Ich habe auch das gleiche Problem bei meinem C 200 CDI EZ01/2012 und bin langsam auch mit meinem Latein am Ende. Daher lese ich mir eure Fehlerbeschreibungen und Lösungsansätze durch in der Hoffnung das ich den Fehler finde. Bei mir ist der Fehler das erste Mal im Dezember aufgetreten als ich mal aus Spaß den Fehlerspeicher ausgelesen habe. Hab ihn dann gelöscht und erstmal keine Probleme mehr damit gehabt. Hab dann im Januar ein paar Sachen in der Stadt erledigt und nach dem 4. Start an dem Tag war der Wagen im Notlauf. Zuhause angekommen habe ich den Wagen mit meinem iCarsoft MB V3 ausgelesen und den Fehler P047128 gefunden. Nach dem Löschen kam der Fehler sofort wieder zurück. Wenn man ganz schnell nach dem Löschen den Fehlerspeicher ausliest ist dieser Leer und der Sensor zeigt einen Plausiblen wert von 0,96 bar an. Nach ein paar Sekunden Springt der Wert auf 1,96bar und der Fehler ist wieder im Fehlerspeicher abgelegt. Wenn man aber den Motor startet lässt sich der Fehler löschen und kommt auch während einer langen Probefahrt nicht mehr zurück, bis man den Motor wieder ausmacht. Ich habe bereits alle Leitungen vom Sensor bis zum MSG auf Widerstand überprüft. Alle Leitungen haben unter 1 Ohm Widerstand und die Spannungsversorgung zum Sensor hat immer 5V. Somit kann es nur am MSG liegen. Ich vermute nicht, dass es kaputt ist, sondern, dass irgendwas mit den Parametern nicht stimmt. Ich habe da aber noch eine Vermutung, welcher ich noch nicht nachgegangen bin. Ich habe in den Foren gemerkt, dass viele dieses Problem in den Wintermonaten haben. Habe mir dann im BC Geheimmenü die Bordspannung anzeigen lassen und siehe da, mit Schlüssel in Position 1 ist die Spannung 11,5V. Mit Schlüssel in Position 2 geht die Spannung runter bis auf 10,8V und steigt dann wieder auf 11,3V (Vorglühen?). Meine Vermutung ist, dass entweder das MSG oder ein anderer Sensor, mit dem das MSG den Umgebungsdruck abgleicht, um den Abgasgegendrucksensor anzulernen, zu wenig Spannung hat. Das würde auch erklären warum der Fehler nicht während der Fahrt auftritt, da durch die Ladespannung der LiMa die Bordspannung auf über 14V steigt. Ich vermute auch dass der Fehler schon nach dem Kaltstart vorhanden ist, das MSG aber erst in den Notlauf geht wenn eine gewisse Motortemperatur erreicht ist ( war so der Fall bei mir wo mal der Differenzdrucksensor kaputt war). Während der Fahrt merkt das MSG, dass der Wert eigentlich ok ist und geht nicht in den Notlauf, sondern erst wenn wieder der Motor warm gestartet wird.

Ich weiß es klingt absurd, aber bei solchen „Phantomfehlern“ sollte alles in Betracht gezogen werden.
 
Hi also hatte das gleiche Problem lies dir mal mein Beitrag . Dachte erst Differenzdrucksensor, hatte ich neu gemacht aber nichts .
Hatte dann ein tip bekommen mit dem Kabel aber war auch nichts .
neuer abgasgegendrucksensor original Mercedes und seit dem ist jetzt 1 Woche schon Ruhe . Mach den Sensor neu am agr und dann sollte es gut sein . Sonst weis ich auch nicht . Aber Batterie Spannung ist auch wenig bei dir
 
Interessanter Ansatz mit der Spannung. Das hört sich in Bezug auf die Symptome, die bei mir genau gleich waren wie du sie beschrieben hast, schlüssig an.

Allerdings hab ich seit dem Einbau des Kabelsatz absolut keine Probleme mehr. Und die Batterie ist die selbe.
Daher vermute ich wirklich eher einen schlechten Kontakt am Stecker vom Sensor, welcher mit steigender Temperatur hochohmiger wird.
Allerdings verstehe ich nicht warum beim Zündung einschalten im warmen Zustand der Druck genau um 1 bar höher wird als der atmosphärische. Das verstehe ich nicht.

Gruß Dominik
 
Mach ein neuen Sensor dann ist gut war bei mir auch so
 
Erstmal danke für die Antworten.

Ich habe vergessen zu erwähnen dass ich bereits einen neuen Abgasgegendrucksensor ( den am AGR Gehäuse) verbaut habe, original Mercedes. Habe den Motor angemacht den Fehler gelöscht und habe danach eine Probefahrt gemacht. Während der Probefahrt habe ich den Abgasgegendruck geloggt. Dieser war bei max. 3 bar Absolutdruck was im Rahmen ist. Der Fehler ist während der Fahrt nicht aufgetreten. Ich dachte erst super, habs repariert!

Der Fehler ist dann für 2 Wochen nicht mehr aufgetreten. Ich bin den Wagen aber in den 2 Wochen auf Kurzstrecke gefahren und der ist nie wirklich warm geworden. Als der Wagen dann nach 2 Wochen wieder Temperatur bekommen hat, ist er nach dem Warmstart erneut in den Notlauf gegangen. Ich vermute, dass der Fehler die ganze Zeit aufgetreten ist, aber das MSG nie den Notlauf aktiviert hat.

Ich werde mal die Tage noch ein paar Probefahrten machen und meine Theorie, dass der Fehler nur bei abgestelltem Motor auftritt, weiter verfolgen.
 
Thema: S204 220CDI Abgasgegendruck und Ladedruck Sensor Probleme ???
Zurück
Oben