Sammelthread 7G-TRONIC

Diskutiere Sammelthread 7G-TRONIC im Motor, Antrieb & Tuning Forum im Bereich Technik; Hallöchen zusammen In letzter Zeit registriere ich bei meinem C280T mit 7G-Tronic (W203-MOPF Bj. 2006) auch zunehmend Getriebeprobleme, z.B....

  1. #341 schmidt131, 13.08.2010
    schmidt131

    schmidt131 Stammgast

    Dabei seit:
    21.09.2008
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    2
    Hallöchen zusammen

    In letzter Zeit registriere ich bei meinem C280T mit 7G-Tronic (W203-MOPF Bj. 2006) auch zunehmend Getriebeprobleme, z.B. erratische oder zumindest unerwartete Schaltvorgänge nach oben oder unten, außerdem gelegentlich ein hartes oder zumindest auffälliges Rucken beim Gangwechsel (bzw. wenn die WÜK greift??) sowie ein unangenehm giftiges Greifen des ersten Ganges beim Wechsel von Rückwärts auf Drive und daneben auch eine Verlängerung der ohnehin schon lästigen „Denkpausen“ der Getriebesoftware. Wie gesagt, nicht immer aber immer öfter, jedenfalls ist das mein subjektiver Eindruck. Habe also diesen gesamten und sehr informativen Getriebefred durchgelesen und vermisse dabei einen Aspekt, der vielleicht nicht uninteressant sein könnte, und zwar den RESET der adaptiven Getriebesteuerung.

    Als ich vor 12 Monaten in der Hoffnung auf Besserung einen vorgezogenen Getriebeölwechsel (inkl. Filterwechsel) vornehmen ließ, wurde auch gleich die Getriebesoftware geprüft bzw. aktualisiert und der Freundliche meinte dann, dass die aktuelle Version rein vorsorglich nochmals aufgespielt worden sei, obwohl bei mir bereits der neueste Stand vorhanden gewesen wäre. Es war dann wohl zunächst auch besser, aber das hielt nicht lange an, so zumindest mein subjektiver Eindruck.

    Dann fand ich irgendwo im Netzt ein Procedere, mit dem sich angeblich alles löschen läßt, was das Getriebe zwischenzeitlich „erlernt“ haben könnte:

    - Zündschlüssel auf Stellung „2“ drehen
    - Gaspedal auf KickDown drücken und nieder halten
    - nach 10 s Zündschlüssel auf „0“ drehen (Gaspedal dabei noch gedrückt halten)
    - jetzt erst Gaspedal loslassen
    - erst danach Zündschlüssel abziehen
    - mindestens 2 Minuten warten

    Diesen RESET führe ich nun alle paar Wochen aus oder eben immer dann, wenn sich die Störungen häufen. Nach meinem Eindruck ist es nachher tatsächlich erst mal wieder besser - wie gesagt alles rein subjektiv. Es wurde ja schon von anderen in diesem Fred darauf hingewiesen, dass das Getriebe bei sehr unterschiedlicher Fahrweise zwangsläufig das jüngst erst Gelernte kurz darauf möglicherweise überhaupt nicht gebrauchen kann, z.B. wenn ich längere Zeit im Stadtverkehr bewusst verhalten fahre, um Sprit zu sparen, und sodann auf einer kurvenreichen Landstrasse aus Freude am Fahren mal Gummi geben möchte oder eben diverse Lastwagen überholen muss oder mich auch nur mit mächtig Dampf in eine knappe Lücke im schnell fließenden Verkehr einfädeln möchte. Nach meiner Ansicht ist die Lernfähigkeit der 7G-Tronic nur störend, jedenfalls bei meiner „recht unbeständigen“ Fahrweise, und sie ist wohl auch fehleranfällig und sicher werden zudem knappe Systemressourcen verbraucht, wodurch die ohnehin schon lahme Getriebesteuerung noch langsamer wird. Für den Taxi-Betrieb mag es ideal sein, für meine Belange ist es eher ungeeignet.

    Am liebsten wäre ich die gesamte Lernanstalt los, zumal die Basiseinstellung des Getriebes OK ist. Daher meine Frage an die Experten wie bspw. D2B und andere, die Einsicht in interne Herstellerdokumente haben:

    Kann man die adaptive Komponente nicht ein für alle mal mit der Stardiagnose abschalten/ausprogrammieren? Mein Freundlicher und auch Maastricht meinten zwar, das ginge nicht, aber vielleicht geht´s ja doch irgendwie.

    Und die zweite Frage, kann jemand das obige RESET-Procedere im Detail bestätigen? Das würde mich natürlich auch interessieren, weil es im gesamten Fred nicht diskutiert wurde, nur zuletzt ein- oder zweimal kurz erwähnt.

    Nur am Rande, ich kann die Anmerkung eines anderen Mitglieds hier im Fred, dass die alten Getriebeautomaten von BMW bzw. ZF besser funktionierten als die 7G-Tronic, aus erster Hand bestätigen. Hatte vorher einen BMW 535i von 1987 mit 4-Gang-Automat und WÜK und das Getriebe schaltete nach 20 Jahren und 220000 km immer noch störungsfrei und mindestens so weich, wie eine taufrische 7G-Tronic. Ist schon erstaunlich. Nach meinem Gefühl hat sich MB hier in einer Sackgasse verrannt. Sieben Gänge und davon zwei (!!!) Schongänge (bis ich das herausfand hat´s auch seine Zeit gebraucht) mögen zwar den sog. Flottenverbrauch auf dem Papier senken, aber in der Praxis fährt man nur selten den einschlägigen Testzyklus und die sieben Gänge mit den dazugehörigen Reibkupplungen etc. schicken den Wirkungsgrad gnadenlos in den Keller, wenn bei höherer Leistung und höherer Getriebedrehzahl gefahren wird. Bei meinem Wagen schluckt das 7G-Tronic bei Volllast auf der Autobahn, sprich bei 240 km/h, sage und schreibe mindestens 30 PS (von den verfügbaren 231 PS), das ergibt sich unmittelbar aus einem Vergleich der im Bedienungshandbuch abgedruckten Fahrzeugdaten anderer C-Klasse Modelle. Und dann ist der Spritverbrauch, wie er im Handbuch steht, natürlich auch Makulatur.

    Beste Grüße und allzeit eine gute Fahrt :gamer:
    schmidt131
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Sammelthread 7G-TRONIC. Dort wird jeder fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #342 hfummler, 24.08.2010
    hfummler

    hfummler nicht mehr Mitglied

    Dabei seit:
    10.10.2007
    Beiträge:
    1.554
    Zustimmungen:
    0
    Heute habe ich mir mal die Mühe gemacht, den gesamten Thread durchzulesen. Nicht zuletzt, weil ich ja nun auch dieses tolle Getriebe in meinem Fahrzeug habe. Etwas verwundert war ich schon, als ich von den vielen Problemen in der Vergangenheit las. Ich muss sagen, ich kann es nicht nachvollziehen. Mein Getriebe schaltet butterweich, kaum merklich. Beim Beschleunigen geht es ohne Pausen vom Stand bis zur gewünschten Geschwindigkeit. Beim Abbremsen vor der Ampel merkt man schon, dass das Getriebe herunterschaltet, aber ohne Rucken oder anderen Macken. Sind die Probleme mittlerweile alle per Software ausgemerzt? Mein Fahrzeug ist ja Baujahr 10/2006, da gab es ja noch so einige Probleme, wenn man hier liest. Allerdings sind die Beiträge seit dem letzten Jahr deutlich zurückgegangen, was vermuten lässt, dass das Getreibe nun kaum noch Anlass zu Beschwerden gibt. Eventuell wurde mein Fahrzeug auch mit den neuesten Programmen versehen...

    Ich hoffe mal, dass alles so bleibt!!
     
  4. gamma

    gamma Stammgast

    Dabei seit:
    27.03.2009
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Nunja, ich habe immernoch ein Problem mit meiner 7G aber mittlerweile habe ich es aufgegeben, alleine schon weil mir die Zeit, die ich mit dieser Thematik verbracht habe, einfach zu teuer ist.

    Die NL hat es leider nach 5 Besuchen, mit zeitweise einer Woche Aufenthalt, nicht geschafft das Problem zu beheben. Ich denke der ein oder andere 7Gler wird auch irgendwann aufgegeben haben...

    Ich startet nun einen letzten Versuch und beschreibe in diesem Thread nochmal mein Problem:

    Ein harter Ruck bei der Fahrt im 1. Gang. Ich dachte zuerst, es ist der Schaltvorgang von 1->2, zumindest fühlt es sich so an.
    Beim manuellen Schalten auf 1 ist aber immernoch vorhanden.

    Man kann den Ruck so beschreiben: Anfahrt im 1. Gang, Wagen rollt los, bei ca. 20KM/h schaltet eine Kupplung?? eine starre Verbindung zwischen Motor und 7G -> Drehzahl fällt dabei ab.

    Bei einem Schaltwagen würde ich das so beschreiben: Anfahren mit schleifender Kupplung und dann schlagartig das Kupplungspadel kommen lassen.

    Ich bin kein Experte aber ich vermute einfach, dass im 1.Gang plötzlich die KÜB schaltet.
    Laut MB gibts da nix, das wäre eben normal.
    Hat hier vielleicht noch jemand eine Idee?
    Motor OM629, BJ07/08, letztes Softwareupdate im Mai 2010.

    Da ich bald 60.000 auf der Uhr habe, werde ich das 7G einer Spülung unterziehen, habe aber wenig Hoffnung, dass das Besserung bringt.

    Grüße Marco
     
  5. #344 hfummler, 01.10.2010
    hfummler

    hfummler nicht mehr Mitglied

    Dabei seit:
    10.10.2007
    Beiträge:
    1.554
    Zustimmungen:
    0
    Eine allgemeine Frage habe ich noch. Ich sage es auch gleich: Kann sein, dass ich einfach zu blöd bin. Folgendes: Ich fahre das Fahrzeug nun schon ca. 3 Monate und habe mittlerweile 5Tkm zurück gelegt. Wenn ich sachte fahren möchte, ist das kein Problem. Gemütliches Beschleunigen und Dahinrollen ist immer wieder ein angenehmes Erlebnis. Möchte ich allerdings dann nur etwas zügiger Fahren, wird das Fahrzeug zum wilden Tier. Nur ein paar Millimeter mehr Gas und das Fahrzeug beschleunigt wie blöde, schaltet wie irre runter, es wird ein völlig anderes Auto. Nur ein paar Millimeter weniger und es wird wieder zahm, man ist wie ein Sonntagsfahrer unterwegs. Irgendwie fehlt mit das "Mittelding". Also zügiges Fahren, ohne gleich rasant zu werden. Den Punk habe ich bisher nicht gefunden, auch in "C" passiert das, nur leicht später. Stelle ich mich zu doof an oder ist da was nicht in Ordnung. Ihr könnt ruhig ehrlich antworten! :rolleyes:
     
  6. #345 general1977, 01.10.2010
    general1977

    general1977 Crack

    Dabei seit:
    16.01.2009
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    0
    Könnte auch am Luftmassenmesser liegen. Bei mir ist es auf jeden Fall keine Sache von Millimetern. Es kommt mehr auf die Geschwindigkeit an, mit der das Gaspedal durchgetreten wird. Wenn ich (auch in S) das Pedal langsam trete, schaltet er sehr spät und auch nur einen Gang runter.

    Gruß
    Achim
     
  7. #346 hfummler, 02.10.2010
    hfummler

    hfummler nicht mehr Mitglied

    Dabei seit:
    10.10.2007
    Beiträge:
    1.554
    Zustimmungen:
    0
    Nun, da es nicht weit zum :) ist, fuhr ich heute morgen mal hin. Der Meister saß eh gerade herum und war deshalb an meinem Problem sehr interessiert. Da er das nicht so recht glauben wollte, fuhr der Meister mal ne Runde. Er war sichtlich erstaunt. Aber offensichtlich kannte er ähnliche Probleme und meinte, er macht mal ein Firmware-Update. Ich konnte noch einen Kaffee schlürfen und nach ca. einer halben Stunde kam er zurück: Problem gelöst. Mal alle Daten gelöscht (?) und die aktuelle Fimware aufgespielt (mehr wollte er nicht verraten). Und wiklich, bei der Nach-Hause-Fahrt war das Verhalten deutlich anders. Vorher hatte das letzte Drittel des Gaspedal-Wegs kaum Einfluss, alles spielte sich in ein paar Millimetern ab. Nun ist es schon konfortabler. Der Spaß war natürlich kostenlos (incl. Kaffee), der Meister und ich zufrieden. So muss es doch laufen! Werde gleich noch eine Runde drehen...
     
  8. #347 Uwe W211, 07.11.2010
    Uwe W211

    Uwe W211 Frischling

    Dabei seit:
    07.11.2010
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    <!--[if gte mso 9]><xml> <w:WordDocument> <w:View>Normal</w:View> <w:Zoom>0</w:Zoom> <w:HyphenationZone>21</w:HyphenationZone> <w:PunctuationKerning/> <w:ValidateAgainstSchemas/> <w:SaveIfXMLInvalid>false</w:SaveIfXMLInvalid> <w:IgnoreMixedContent>false</w:IgnoreMixedContent> <w:AlwaysShowPlaceholderText>false</w:AlwaysShowPlaceholderText> <w:Compatibility> <w:BreakWrappedTables/> <w:SnapToGridInCell/> <w:WrapTextWithPunct/> <w:UseAsianBreakRules/> <w:DontGrowAutofit/> </w:Compatibility> <w:BrowserLevel>MicrosoftInternetExplorer4</w:BrowserLevel> </w:WordDocument> </xml><![endif]--><!--[if gte mso 9]><xml> <w:LatentStyles DefLockedState="false" LatentStyleCount="156"> </w:LatentStyles> </xml><![endif]--><!--[if gte mso 10]> <style> /* Style Definitions */ table.MsoNormalTable {mso-style-name:"Normale Tabelle"; mso-tstyle-rowband-size:0; mso-tstyle-colband-size:0; mso-style-noshow:yes; mso-style-parent:""; mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt; mso-para-margin:0cm; mso-para-margin-bottom:.0001pt; mso-pagination:widow-orphan; font-size:10.0pt; font-family:"Times New Roman"; mso-ansi-language:#0400; mso-fareast-language:#0400; mso-bidi-language:#0400;} </style> <![endif]--> Hallo Marco,

    ich habe mit Interesse deine Beitrag gelesen. Ich habe mit meinem Auto W211 Bj. 2007 105000 KM dasselbe Problem. Bei mir wurde nach allen Softwareupdate das KÜB-Ventile ausgetauscht.
    Leider gab es keine Besserung.
    Eins MB-Inspektor gab mir den Rat, den Wandler und das Getriebe auszutauschen, dann würde das Problem weg sein.

    Wie ist denn bei dir der aktuelle Stand? Hast du das überflüssige Schalten wegbekommen?

    Gruß
    Uwe
     
  9. trippy

    trippy Crack

    Dabei seit:
    11.11.2003
    Beiträge:
    898
    Zustimmungen:
    0
    Erfahrungen G7 tronic

    Hallo erstmal nun meine Erfahrungen mit der 7 Tronic:

    nun als ich meinen W203 c320cdi gekauft hatte merkte ich schon mal einen Ruck vom 1 auf den 2 Gang , .....muß sich erst an mich gewöhnen das Getriebe...wird schon werden.

    Dann ruckte es fast immer vom 2 in den 1 Gang aber merklich/Derb....gut den ganzen Thread durchgelesen.....und schon gefürchtet.

    Was habe ich getan :

    Getriebeölwechsel lt Mercedes ----brachte keinen Erfolg
    Software war die aktuellste---also egal
    Reset laut Anleitung hier im Forum ----etwas besser, nicht perfekt

    nun dachte ich mir : Sch...das Rucken kannst dir behalten, jdeoch unterhielt ich mich mit einem "Getriebespezialisten" einer anderen MB Werkstatt wegen einem Getriebeölthema und berichtete auch von meiner G7 Tronic.

    Sein Rat : na machen sie mal eine Adaptionsfahrt--:cool:--wie folgt:
    Fahren sie bis in den 3 Gang und dann lassen Sie das Auto ausrollen! (nicht bremsen) und das machen Sie ca 3 mal. Ich dacht mir : der ist :crazy:

    Gut aber ich habs probiert und: ES FUNKTIONIERTE

    nun verhält sich meine Automatik wie sie soll, sanft und butterweich

    gelegentlich wenn es der Verkehr zulässt mach ich das auch von den oberen Gängen bis in den Stillstand, und es geht. Warum ? fragt mich nicht

    Mein Resümee daraus:
    Früher musste der Fahrer denken bei der Automatic (Kennlinien, oder Gaspedal stellung) und der Fahrer gewöhnte sich an das Getriebe.

    Heute denkt das Getriebe und der Fahrer......beide wollen sich aneinander gewöhnen jedoch ob das so gut ist....>????
    ich hab da meine Zweifel.

    mfg trippy
     
  10. #349 heizölraser, 25.12.2010
    heizölraser

    heizölraser Stammgast

    Dabei seit:
    25.12.2010
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Hats bei jemand anders auch schon geklappt? Werde es die Tage mal testen. Dem Getriebe trau ich jede versteckte Funktion zu.:whisper: Nur diese Fahrerprofilanlerngeschichte geht mir echt aufn nerv.
     
  11. gaiex

    gaiex Frischling

    Dabei seit:
    25.12.2010
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo an alle,

    Zuerst habe ich für meine schlechte deutsche Sprache entschuldigen, ich bin mit dem Google Übersetzer!

    Ich bin aus Portugal und ich habe einen 6 / 2008 CLK 320CDI Coupe (hergestellt 12/2007) mit 55000km

    Ich lese diese ganzen Thread, da ich ein Problem mit meinem clk haben.

    In 9 / 2010 hatte ich einen neuen Motor und 7G-Tronic Software zu aktualisieren, und das Getriebeöl der Getriebe und Differential war bei MB-Shop verändert.
    Aber einige Zeit, nachdem ich damit begonnen, einige Ohr "Plopp" Geräusch beim Wechsel von P auf D oder D auf P, und auch beim Anhalten, wie hier vor bezeichnet, auf einer Kreuzung das Getriebe wechselt von 2. bis der 1. Gang sind ein bisschen holprig.

    Und in jüngerer Zeit begann ich, eine Schwingung im Heck des Wagens beim Beschleunigen aus niedrigen Drehzahlen schwer zu 4400rpm haben. Die Schwingung beginnt nach 3000rpm und macht es in allen Gängen und in jeder Geschwindigkeit und in C oder S!

    Die Gangwechsel werden schneller und besser als vor dem Software-Update.

    Könnte das Problem, die 7G-Tronic relationed werden könnten oder andere Sache sein?


    PS: Wer hier mit einem CLK320CDI ohne DPF-System, kann mir ein Foto des Auspuffs unter bitte? Mein Auto hat DPF, aber ich möchte das Rohr ohne DPF kaufen und ich muss nur sehen, ob es Plug & Play werden neben den Sensoren.

    Danke
     
  12. #351 Lurchiquad, 13.11.2011
    Lurchiquad

    Lurchiquad Frischling

    Dabei seit:
    05.09.2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0

    Hallo D2B,

    gruß an alle, ich habe jetzt genauso ein Problem. Bei meiner letzten Inspektion wurde das ATF gewechselt KM 56000 Bj 2006 ML US Version.Bei der Abholung stand auf meinem KI 667000 Meilen und der analog Tacho reagierte auch nach Meilen. Das Getriebe schaltete auch sehr ruppig. Der Wekstattmeister sagte, durch das deutsche Command bedingt ist die deutsche Software aufgespielt worden. Mann könnte jetzt
    nichts mehr machen. Maastricht sagt das gleiche und ich solle das Auto zur Reparatur nach USA schicken. Mittlerweile hat die Werkstatt Versucht das irgendwie hinzubasteln. Der Tacho ist wieder in Ordnung aber das Getriebe schaltet im kalten Zustand recht hart von der 1. in die 2. Stufe. Was kann ich tun?

    Beste Grüße
    Lurchiquad
     
  13. trippy

    trippy Crack

    Dabei seit:
    11.11.2003
    Beiträge:
    898
    Zustimmungen:
    0
    Hallo und GM!

    Also was würde ich machen.

    Getriebeölspülung nach Tim Eckart und dann die Adaptionsdaten löschen lassen , dann eine Adaptionsfahrt machen, dies geht aber nur mit einer Stardiagnose.

    So wie es scheint ist beim Update ein Mix entstanden, den es zu entwirren gilt.

    Eigentlich sollte es schon möglich sein aus einer US Version eine ECE zu machen. Jedoch so ein Problem hatte ich noch nie.

    mfg

    du brauchst zur Lösung deines Problems sicher eine freundliche experimentierbereite Werkstatt mit Stardiagnose.
     
  14. #353 OM642_CDI, 25.02.2012
    OM642_CDI

    OM642_CDI Frischling

    Dabei seit:
    31.12.2011
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0

    Sorry, ist ein älteres Thema - aber immernoch aktuell wie es mir scheint.

    Ich fahre einen OM642 im W204 06/07 mit der 7 G Tronic. Prinzipiell schaltet das Getriebe super, macht sehr Spaß. Wäre da nicht das oben beschriebene Phänomen mit dem "Zwischengas" vom 2ten in den 3ten Gang. Bei mir ist es ausschließlich zu diesem Schaltzeitpunkt und nur bei völlig normaler Beschleunigung von der Ampel weg. Trete ich vom Stand weg voll durch, schaltet der Wagen die Gänge souverän durch.

    Wenn ich aber genau in dem Zeitpunkt Gas gebe, wo der Wagen in dieser kurzen Zwischengas-Phase ist, so fühlt es sich an als ob das Getriebe durchgehend schleift. Natürlich hab ich das so nur einmal zufällig erfahren müssen, und einmal um mir sicher zu sein, dass es wirklich immer bei diesem Phänomen "schleift". Wenn es das macht, könnt ich an den Dachhimmel gehen. Beschleunigung ist zwar vorhanden, aber mit gefühlten 100PS und richtigen Schaltvorgang..

    Ist dieses Zwischengas vom 2ten in den 3ten wirklich normal? Damit leben werd ich können, wenn es das ist. Falls nicht, was sollte man machen?

    Vielen Dank und freundlichen Gruß
     
  15. #354 cola1785, 26.02.2012
    cola1785

    cola1785 COMANDer

    Dabei seit:
    15.11.2006
    Beiträge:
    4.753
    Zustimmungen:
    1
    Sicher, dass nicht einfach nur vor dem Gangwechsel in den dritten Gang die WÜK schließt? Das würde zumindest erklären, wieso laut Drehzahlmesser zwei mal "geschaltet" wird. Die erste Drehzahlabsenkung käme dann durch Schließen der WÜK und die zweite durch den Gangwechsel von 2 auf 3.

    Dass dies bei Volllast nicht auftritt, läge dann daran, dass dann die WÜK schon im ersten Gang geschlossen wurde...
     
  16. #355 OM642_CDI, 26.02.2012
    OM642_CDI

    OM642_CDI Frischling

    Dabei seit:
    31.12.2011
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Sicher kann ich's wirklich nicht sagen. Heute war ich eine Runde unterwegs und mir ist aufgefallen, wenn ich etwas mehr Gas (50%) aus dem Stand gebe, tritt dieses Phänomen nicht auf. Demnach würde die Theorie mit der WÜK plausibel sein. Wenn ich sachte anfahre, tritt's auf.

    Was ich aber vergessen habe zu testen ist, wie sich das Getriebe im M Modus verhält.

    Fehlerspeicher wurde beim Service (Ohne SW Update) ausgelesen und dieser war leer.

    Dein Beitrag beruhigt mich aber schonmal, nobody is perfect - 7 G Tronic auch nicht. Das 5 Gang in meiner E Klasse hatte bei Kickdown im rollenden Zustand (im 1. Gang) immer eine Gedenksekunde im Begrenzer, ehe weitergeschaltet wurde. Ein bekanntes Manko.

    Falls jemand weitere Infos bzgl. 2 -> 3 Gang hat, melden :)

    Vielen Dank und schönes WE noch :)
     
  17. trippy

    trippy Crack

    Dabei seit:
    11.11.2003
    Beiträge:
    898
    Zustimmungen:
    0
    also ich kann dir berichten :

    Fahren einen C320CDI S203 mit der 7 g

    Wenn man sachte fährt:
    merkt man die WÜK beim schliessen besonders wenn es kalt ist, vom 2- 3 Gang , es fühlt sich an als wie wenn das Auto einen Zwischengang einlegt.

    Wenn er warm ist merkt man es weniger oder wenn man mehr

    Scheint jedoch normal zu sein
     
  18. #357 OM642_CDI, 26.02.2012
    OM642_CDI

    OM642_CDI Frischling

    Dabei seit:
    31.12.2011
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Genau so ist es bei mir auch. Scheint wohl wirklich normal zu sein. :)

    Vielen Dank für die Info!

    Woher bist du denn in Ö? Bin aus Graz :drink:
     
  19. DOMMY

    DOMMY Crack

    Dabei seit:
    24.09.2006
    Beiträge:
    507
    Zustimmungen:
    0
    Servus, ja, so ist es.
    Die 7G-tronic war eine Entwicklung für die großen Benzinmotoren. Bis sich dann jemand in den Kopf gesetzt hat, dieses Getriebe auch mit den Drehmomentstarken 6- und 8 Zyl. Dieselmotoren zu verheiraten. Und genau da passte dann nichts mehr: Alleine schon der OM 642 hat über 500 Nm bereits bei 1600 1/min. Das sind -ohne dass ich's nachschaue- mind. 1500 1/min niedriger, als die übliche Drehzahllage eines passenden Benziners. OK, dachte man sich wohl, ... wir machen den Wandler sehr klein, dann merkt man das Turboloch kaum, der Schlupf im Wandler ist recht groß, sodass man die Kupplungen und Bremsen in der Planetenradabteilung "rabiat" schliessen lassen kann, ohne dass es rummst. Die WÜK hat man eh nicht komplett schliessen lassen und deren -geregelten- Schlupf rel. hoch eingestellt.
    Das Getriebe hat sich aber "aufgeschafft" und die Schaltungen haben nach einigen Tausend Kilometern nicht mehr gepasst. Es kam zu unkontrollierten "Rummms"-Schaltungen.

    Also ist man durch SW-Updates weg vom rabiaten Schliessen dieser Planetensatz-Kupplungen/Bremsen -deren Schaltgeschwindigkeit ist kontrollierbar- in Verbindung mit einer wesentlich enger schleifenden WÜK und somit weniger Schlupf. Erste Versuche lagen da bei 50-100 1/min, dann hat man sich auf ca. 200 1/min eingeschossen. (War Ende 2006, wenn ich recht erinnere.)

    In Verbindung mit der weit weniger Schlupf zulassenden WÜK ist der Schaltkomfort aber wesentlich schwieriger zu beherrschen, weil die sanfter geschalteten Kupplungen/Bremsen nun unkontrollierbarer schlupfen. Wenn zuviel, gibts das "Zwischengas", wenn zuwenig, dann schaltets hart. Die 7G-tronic muss hier pausenlos adaptieren, d.h. bei jedem Kaltstart schaltet sie erst mal zu hart (z.B, immer der harte Ruck vom 2. auf 1. Gang beim Abbremsen kurz vor Stillstand), und sobald das Getriebe warm wird, ist die Schaltung bereits wieder zu sanft und muss nachgeregelt werden. Und die WÜK wird sich nun ebenfalls mehr abnutzen.

    Insbesondere, wenn ich länger sehr sanft gefahren bin, habe ich dieses von anderen Teilnehmern beschriebene Durchrutschen beim Hochschalten am nächsten Tag, wenn ich mit kaltem Motor gerade 1 km unterwegs bin. (eher 3. auf 4. Gang, bzw. 4. auf 5.)

    Und wehe, wenn ich mal mehr Gas gegeben habe. Dann bockt das Getriebe wochenlang.

    Das Adaptieren durch ausrollen lassen mache ich auch wenn's geht. Wenn ich morgens an der ersten Ampel ausrollen lassen kann und der Übergang 2. auf 1. Gang dabei ist, dann habe ich den harten Schaltruck von 2 auf 1 nur 1-mal und das Getriebe ist "adaptiert".

    Mein Fazit: Die 7G-tronic ist in Verbindung mit meinem OM642 ein einziger Krampf. Entweder müsste es ein Vorgelege haben um ein höheres Drehzahlniveau zu haben, oder einen deutlichen Durchmesserzuwachs.

    ...oder die Ingenieure haben mittlerweile den Stein der Weisen gefunden.

    So wie's bei meinem K-Stand (2005) ist passt es jedenfalls nicht, ist es einfach nur eine "Murks-Applikation".

    Gruß-DOMMY
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #359 cola1785, 28.02.2012
    cola1785

    cola1785 COMANDer

    Dabei seit:
    15.11.2006
    Beiträge:
    4.753
    Zustimmungen:
    1
    Hi Dommy,

    mal wieder vielen Dank für die interessante Erläuterung :)

    Dein Fazit finde ich jedoch enttäuschend negativ und kann davon selbst etwas anders berichten - ebenfall 722.9, ebenfalls OM 642, aber BJ 2006 (Mopf) und nur 440 Nm Drehmoment (1400 - 2800 Umdrehungen pro Minute).

    Bei uns sind die Schaltvorgänge bei kalten Öl eigentlich am sanftesten, da nach meinem Empfinden dann mit recht viel Wandlerschlupf geschaltet wird - wir sprachen darüber ja schon in einem anderen Fred.

    In warmen Zustand spürt man manchmal beim Anfahren mit wenig Last die Schaltvorgänge 1 auf 2 und das Schließen der WÜK vor dem Gangwechsel 2 auf 3 im Bereich < 2000 Umdrehungen etwas deutlicher. Außerdem geht bei Teillast im Bereich zwischen 2000 und 3000 Umdrehungen die Drehzahl beim Gangwechsel 4 auf 5 schon mal öfter hoch.

    Ansonsten finde ich das Getriebe sehr gelungen - 7 Gänge sind zeitgemäß zum effizienten Fahren und im großen und Ganzen schaltet das Getriebe unmerklich :)
     
  22. #360 Lotte Rie, 28.02.2012
    Lotte Rie

    Lotte Rie Crack

    Dabei seit:
    01.09.2007
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    0
    Moin Moin,

    sehr häufig als auch jetzt hier lese ich immer von den o.a. Schaltvorgängen 1 auf 2.

    Deswegen frage ich mich und Euch, fahrt ihr die 7G immer im S-Modus? Nicht im C-Modus?
    Weil im C-Modus fährt man doch erst im 2. Gang an?

    Verstehe ich da was falsch?


    Greetz
    Lotte Rie
     
Thema:

Sammelthread 7G-TRONIC

Die Seite wird geladen...

Sammelthread 7G-TRONIC - Ähnliche Themen

  1. S205 Schlag bei 7G Getriebe wenn man von D bzw. R auf P schaltet

    S205 Schlag bei 7G Getriebe wenn man von D bzw. R auf P schaltet: Guten Tag, Meine Damen und Herren Ich besitze seit 6 Monaten ein S205 220 TDI Bleutec (110 000 km) Jedes mal wenn ıch parke, oder besser gesagt...
  2. Vito mit Kühlausbau jetzt auch mit 7G-TRONIC PLUS

    Vito mit Kühlausbau jetzt auch mit 7G-TRONIC PLUS: Der Vito als Frischdienstfahrzeug mit Kühlausbau von Kerstner ist ab sofort auch mit 7G-TRONIC PLUS verfügbar. Das 7-Gang-Automatikgetriebe bringt...
  3. Carlsson C-Tronic Mercedes CLA 250, GLA250, B und A-Klasse NEU!

    Carlsson C-Tronic Mercedes CLA 250, GLA250, B und A-Klasse NEU!: Wir verkaufen eine Carlsson C-Tronic / Power Kit Original Carlsson für einen C Tronic, passend für CLA 250, GLA 250, A-Klasse 250 und B-Klasse...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden