Schneeketten für AMG-Reifen?

Diskutiere Schneeketten für AMG-Reifen? im Forum E-Klasse & CLS Forum im Bereich Mercedes-Benz - Hallo, ich besitze einen E300CDI(W212) mit dem AMG-Sportpaket (950) und 18" Felgen (786). Dementsprechend habe ich mir die Winterreifen mit der...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
A

Alioska

Frischling
Beiträge
16
Fahrzeug
E300CDI(W212)
Hallo,

ich besitze einen E300CDI(W212) mit dem AMG-Sportpaket (950) und 18" Felgen (786). Dementsprechend habe ich mir die Winterreifen mit der Größe 245/40 (vorne) und 265/35(hinten) zugelegt.

Dabei war ich mir ganz sicher, dass ich keine Schneeketten brauchen werde und ... wie es oft im Leben passiert, brauche ich es jetzt doch. :)

Laut offiziellen Infos geht es nicht, obwohl es auf dem Markt Schneeketten für diese Größe gibt. Das Auto ist außerdem mit AIRMATIC (489) ausgestattet und kann (wenn ich mich nicht täusche) um ca. 6 cm angehoben werden.

Was meint Ihr, geht es vielleicht doch mit AIRMATIC?
 
Hallo,

es gibt keine "AMG-Reifen" - Du hast auf Deinem Fahrzeug der DAI AG AMG Felgen mit entsprechender Bereifung montiert.
Schneekettenfreigaben findest Du in der Betriebsanleitung Deines Fahrzeuges.

einen schönen zweiten Advent
http://otfriedschneider.homepage.t-online.de/O05122010.jpg
wünscht Otfried
AMG Owners Club e.V.
Mitglied des Vorstandes - Bereich Historische Fahrzeuge/Technik
Wenn ich ergänzen darf:
Zudem hat Mercedes für die einzelnen Baureihen eine Bescheinigung für die zulässigen Felgen und Reifenkombinationen, incl. deren Beschränkungen.

Bitte schau mal auf Mercedes-Benz Deutschland - Personenwagen unter Service/Original Zubehör un Teile nach. Dort solltest Du fündig werden.

Gruß DiWi
 
Danke für die Antworten.

Wie ich schon geschrieben habe, sind die Schneeketten für diese Reifengröße nicht zugelassen.
Mir ging es nur darum, ob es praktisch mit AIRMATIC ginge. Ich muss im Endeffekt vielleicht 10 km mit Schneeketten fahren. Mir ist dabei nur wichtig, dass das Auto nicht beschädigt wird und nicht ob es "auf Papier" zulässig ist.
 
Wenn Du es schon weißt, dass das nicht zuglassen ist .... OK!

Da es Dir egal ist, mach es!


Nicht, dass nachher Klagen kommen ... die Ketten können Deinen Radlauf beschädigen. Darum sind die nicht von MB freigegeben.
Bei den Original 16" passiert das nicht.


Bei Deiner Airmatik kannst Du das Niveau um 15mm nach unten korrigieren. Mehr nicht.


Gruß
Hyperbel
 
An deiner Stelle würde ich es nicht probieren.
Wenn doch wirst du es hinterher bereuen und teuer bezahlen müssen.
Aber das ist natürlich deine Entscheidung.

Übrigens, wie kommt man darauf im Winter solche Bereifung zu fahren!!??
Nur weil es chic aussehen muss!!??
 
Wegen sowas fahre ich im Winter 16" Classic Felgen. Zum Schick aussehen gibts Sommerfelgen ;)
 
du kannst zwar mit airmatik anheben aber ab einer bestimmten geschwindigkeit ( ich glaube 120 / so ist es jedenfalls bei meinem w211 ) geht es auch automatisch wieder runter.

dann wäre es um deine radläufe geschehen.....
 
120km/h mit Schneeketten? ;)
 
Die Schneeketten passen nicht drauf!!
Vorne wird die Schneekette nicht übers Rad drübergehen, weil das obere Traggelenk im Weg ist.
 
Ja vorne auf der Radinnenseite ist ja meist das Problem, da dort wenig Platz ist. Da nutzt auch kein Höherlegen.
Außerdem musst du auch bedenken, dass sich an den Ketten auch mal ein paar Eisbocken verfangen können. Das hat schon seinen Grund, dass sie nicht zugelassen sind. Auch wenn du nur 10km damit fährst... wenn du eínen Unfall hast, und du unzulässigerweise mit den Ketten unterwegs warst, kann dir deine Versicherung das als grob fahrlässig auslegen.

Warum nicht solche Reifen fahren? Ich fahre auf dem C auch 225/265 Winterbereifung und ging im Schnee sogar besser als 225er rundum. Und wenn der Schnee zu viel ist, dann nehm ich den Audi Quattro.
Außerdem hat man auch von Oktober bis April nicht nur verschneite Straßen sondern oft nur nasse und manchmal sogar trockene und in diesen Fällen sind die breiteren Reifen besser.

Gruß,
Stephan
 
Nein, sind sie nicht zwangsläufig. Es sei denn man fährt Beschleunigungsrennen und braucht den Grip an der Heckachse. ansonsten dienen sie bei den normalen Motorisierungen eher der Optik...
 
vermutlich hat Alioska einfach die falsche Wahl bei den WR getroffen, oder sich nicht beraten lassen, denn wenn er an Ketten denkt kommt er ja nun mit Schnee in Kontakt , vermutlich manchmal mehr als ihm lieb ist.

Wenn er einen 212.020 oder 212.025 hat selbst mit Code 950 kann er im Winter auch mit 16" Bereifung fahren mit 225/55/R16

Siehe dazu hier: http://www.mercedes-benz.de/content...oad.tmp/E_Klasse_Limousine_Typ_212_100826.pdf

Breite Reifen und richtiger Winter passt oft schlecht zusammen auch wenn die Reifenhersteller was anderes sagen, daher fahren die Profis auf Schnee mit schmalen Reifen:
http://image03.webshots.com/3/7/38/19/19673819xuPnyDyECj_fs.jpg
http://photos.evo.co.uk/images/front_picture_library_UK/dir_711/car_photo_355735_7.jpg


Gruß Christian
 
Das gilt nicht nur für Schnee...nicht umsonst fahren viele ihre Rallyefahrzeuge lieber mit etwas schmaleren Schlappen. Der Leistung und der Möglichkeit angepasst. Nur breit ist keine Lösung.
 
Da die wenigsten ihren Benz öfters offroad bewegen, bieten breitere Reifen mehr Grip und das nicht nur beim Beschleunigen. Die Hinterachse ist die spurführende Achse und stabilisiert das Fahrzeug.
Wenn man allerdings immer auf das Fahrzeug angewiesen ist, da keine Ausweichmöglichkeit, sollte man sich die Schneekettenoption lassen und entsprechende Bereifung wählen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: Schneeketten für AMG-Reifen?

Ähnliche Themen

M
Antworten
8
Aufrufe
3K
Galaxy510
Galaxy510
J
Antworten
10
Aufrufe
5K
SternImBlut
S
N
Antworten
8
Aufrufe
5K
E200NGT
E
T
Antworten
1
Aufrufe
2K
dieselfan
D
dentalman
Antworten
1
Aufrufe
842
Juli
Zurück
Oben