So fährt Mercedes-Benz in die Zukunft

Diskutiere So fährt Mercedes-Benz in die Zukunft im Motor, Antrieb & Tuning Forum im Bereich Technik; Hallo! Warum war es länger so ruhig bei MB? War es die Ruhe vor dem Sturm? Ich finde, das Feuerwerk an neuen Motorisierungen und...

  1. #1 Patrick, 11.09.2007
    Patrick

    Patrick Crack

    Dabei seit:
    04.06.2002
    Beiträge:
    10.976
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    C 220 CDI {S 203.206}
    Hallo!

    Warum war es länger so ruhig bei MB? War es die Ruhe vor dem Sturm? Ich finde, das Feuerwerk an neuen Motorisierungen und Antriebskonzepten ist wirklich einzigartig! Dagegen verblassen die Anstrengungen der anderen Hersteller allmählich ...

    Damit die anderen aktuellen Threads nicht aus den Fugen geraten, habe ich die "Roadmap" einmal sortiert und zusammengefasst! :D

    Viel Spass beim Diskutieren!

    [​IMG]

    Quelle: DaimlerChrysler Global Media Site


    Ciao,
     
  2. Eule

    Eule alter Hase

    Dabei seit:
    28.11.2004
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    C 200k
    F 700

    Technisch ist das Konzept wirklich spannend (siehe auch Diskussion zum Diesotto).

    Vom Design her kann ich aber nur hoffen, dass diese Studie kein Ausblick auf die Zukunft von Mercedes ist – zumindest was meinen Geschmack betrifft.

    Eule
     
  3. #3 obsidianblck, 12.09.2007
    obsidianblck

    obsidianblck Crack

    Dabei seit:
    15.05.2005
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    W210 & W126
    http://w210_horst.repage5.de/
    http://www.youtube.com/watch?v=A-MHhQOCOSk
    Es sind auch die "Zulieferer" aktiviert.

    Zitat:
    „Engine-Emission-Management“ für Dieselmotoren

    Ein Dieselmotor stößt 25 Prozent weniger CO2 aus als ein Ottomotor. Die Piezo-Technologie senkt den CO2-Ausstoß gegenüber herkömmlicher Dieseldirekteinspritzung sogar nochmals um drei Prozent. Die größere Aufgabe beim Diesel heißt jedoch: Stickoxid- und Partikelemissionen weiter reduzieren. Mit den kommenden Schadstoffnormen Euro 5 ab 2009 und Euro 6 ab 2014 wird der zulässige Ausstoß von Partikeln und Stickoxiden (NOX) auf ein Niveau gesenkt, das weitere tiefe technische Eingriffe erforderlich macht. Siemens VDO unterstützt die Fahrzeug- und Motorenhersteller bei dieser Aufgabe mit einem Systemansatz, der Emissionen nachhaltig senkt und dennoch Verbrauch und Kosten im Blick behält. Das neue „Engine-Emission-Management“-Konzept basiert auf einem Modul-Baukasten für die innermotorische Optimierung, die Abgasnachbehandlung und die Motorsteuerung. Die darin enthaltenen Elemente können je nach Fahrzeug- und Leistungsklasse nahezu beliebig kombiniert werden, um Automobile, vom preiswerten Kleinwagen bis zum schweren Geländewagen, sicher über die Hürden von Euro 5 und Euro 6 zu bringen.

    Quelle:http://www.innovations-report.de/html/berichte/messenachrichten/bericht-90541.html

    Ab 15. 09. 2007 zu kaufen
    :CO2 99g C02 (in der ECO-Version, ab Frühjahr 2008 mit Start/Stoppautomatic) 104g (Grundausstattung):
    Daihatsu Cuore http://www.mycuore.de/pdf/cuore_preisdatenblatt_neu.pdf

    Aber es ist schon richtig, daß Mercedes aus dem "Dornröschenschlaf" erwacht ist. Dr. Z. hat viel arbeit nachzuholen.

    Gruß


    Horst
     
  4. Diwi

    Diwi Crack

    Dabei seit:
    04.10.2001
    Beiträge:
    3.296
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    204.984
    Mercedes schläft weiter :(
    Zwar vermindert man den Verbrauch und CO2 Ausstoß kontinuierlich und streut ein paar neue Antriebstechniken ein (Bi-Fule und NTG bei der B-Klasse), jedoch geht das Wettrüsten in Sachen Leistung weiter.

    Statt immer mehr schlafende PS mit sich herumzuführen sollte man eher auf kleinere Motoren mit moderater Leistungsteigerung setzen was wiederum eine Verbrauchsminimierung zur Folge hätte.

    Ich sehe eigentlich nur 6 vernünftige Motoren, deren Verbrauch und CO2 Ausstoß akzeptabel sind. Der Rest sind Rohrkrepierer

    So verliert Mercedes noch mehr Kunden und vieleicht auch mich...

    Gruß Dirk
     
  5. #5 X-R230-X, 12.09.2007
    X-R230-X

    X-R230-X Konstruktionsfehler

    Dabei seit:
    28.11.2003
    Beiträge:
    6.569
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    A207.357
    Vielen dank für die Mühe Patrick!
     
  6. #6 neu2003, 12.09.2007
    neu2003

    neu2003 Guest

    Ich muss sagen, ich war auch begeistert.

    Anders als Dirk denke ich, dass die MB-Kunden (wohl viele Langstreckenfahrer) für die häufigen langen Fahrten auch leistungsstarke Motoren möchten. Der kräftige Motor trägt m.E. mit den größten Anteil zum Fahrkomfort bei.

    Wenn ich sehe, wie spritsparend diese als CDI bzw. auch als Benziner werden sollen, dann ist irgendwann die derzeit wirtschaftlich lukrative Nachrüstung eines größervolumigen Benziners mit Autogas-Kraftstoff nicht mehr nötig. Wenn man im Benzinbetrieb ca. 400 NM und 250 KM/H mit ca. 10 EUR/100KM betreiben kann, wäre das für mich eine echte Alternative. Beim Diesel geht das ja schon in etwa.
     
  7. Diwi

    Diwi Crack

    Dabei seit:
    04.10.2001
    Beiträge:
    3.296
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    204.984
    Naja wie genau die Kundenstruktur von Mercedes aussieht können wir als Externe nur vermuten.
    Bekannt ist nur der vergleichsweise hohe Anteil an Geschäftskunden (Dienstwagen/Taxi) und Kunden mit einer entspannten Finanzlage.

    Firmen die ihren Mitarbeiten Dienstwagen zur Verfügung stellen und gerade Taxiunternehmen achten mehr und mehr auf die laufenden Kosten. Noch kann Mercedes mit dem sehr geringen Wertverlust die hohen Werkstatt und Betriebskosten deckeln, aber wie lange noch?

    Einzig der Diesotto und Bluetec Hybrid sind ein Siblerstreif am Horizont, aber warum werden diese Techologien erst in den Premium Klassen eingeführt? Mit mehrjähriger Verspätung führt man den NTG in der B-Klasse ein. Die Konkurrenz VW-Touran und Opel Zafira sind damit schon seit Jahren Unterwegs.

    Wäre da nicht die Ankündigung des C 250 Bluetec, könnte ich schon Heute mit Sicherheit sagen, mein nächster ist kein Mercedes

    Gruß Dirk
     
  8. #8 Julian-JES, 12.09.2007
    Julian-JES

    Julian-JES JESMB

    Dabei seit:
    18.10.2001
    Beiträge:
    11.652
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    C451
    War ja eben in Frankfurt...

    interessant sind die beiden FE Modelle (C 180 K / C 200 CDI)

    sie sind 55 kg leichter (Windschutzscheibe, Felgen, intelligente Dämmung der Stirnwand). Soll aber nicht zu Lasten des Komfort gehen...

    Andere Achsübersetzung (schlechtere 80-120 Elastizität, aber besserer Sprint auf 100).
    andere Öle, weniger Reibung im Triebstrang.

    15mm abgesetzt.
    Michelin Reifen die weniger Rollwiederstand haben, aber gleichen Bremsweg.

    neue Außenspiegel !!!!! Ich habe gefragt, sie werden erstmal nur für die FE Modelle angeboten.
    Sie bieten eine bessere Aerodynamik und sind leiser !

    hydraulische Servolenkung gibt nur vollen Druck wenn gelenkt wird.
    An einer vollelektrischen wird gearbeitet.

    Kühlermaske vorne zu 1/3 verschlossen.

    Unterboden besser abgedichtet...

    C 180 K hat nur noch 1589cm ! aber dennoch 156 PS.

    Verbrauch sinkt von 7,4 Liter auf 6,5 Liter

    C 200 CDI sinkt von 5,7 auf 5,1 Liter...

    Preis nicht deutlich teuerer. Aber nicht mit Automatikgetriebe...
     
  9. #9 MarkusCLK, 13.09.2007
    MarkusCLK

    MarkusCLK Crack

    Dabei seit:
    23.02.2002
    Beiträge:
    3.109
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    A208 CLK 230 K
    Beachtlich finde ich den Fortschritt beim W204 cdi Programm:

    2008 C 200 CDI 136PS/270NM 5,1L
    2009 C 250 BLUETEC 204PS/480NM 4,9L (!!!)

    Wenn man sich den direkten Vergleich der beiden Modelle anschaut, den Leistungszuwachs und trotzdem verminderten Verbrauch, dann ist das schlichtweg sensationell.
    Warum sollte man sich überhaupt noch einen C200cdi kaufen? Selbst die Wirtschaftlichkeit spricht dann dagegen. Einziges Argument wird wohl noch der niedrigere Kaufpreis sein.
     
  10. #10 MarkusCLK, 13.09.2007
    MarkusCLK

    MarkusCLK Crack

    Dabei seit:
    23.02.2002
    Beiträge:
    3.109
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    A208 CLK 230 K
    Sehe ich komplett anders. Von den deutschen Premiumherstellern bietet kein Konkurrent ein solches Feuerwerk an motorseitigen Innovationen an. Einen Nachholbedarf sehe ich nur bei fehlenden Modellen mit Start/Stopp-Automatik und Bremsenergierückgewinnung wie bei BMW.
     
  11. #11 MarkusCLK, 13.09.2007
    MarkusCLK

    MarkusCLK Crack

    Dabei seit:
    23.02.2002
    Beiträge:
    3.109
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    A208 CLK 230 K
    Was sind FE Modelle?
     
  12. Diwi

    Diwi Crack

    Dabei seit:
    04.10.2001
    Beiträge:
    3.296
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    204.984
    Fuel Efficent: halt eine Latte von Maßnahmen wie man den bisherigen Motor sparsamer bekommt.
     
  13. #13 MarkusCLK, 13.09.2007
    MarkusCLK

    MarkusCLK Crack

    Dabei seit:
    23.02.2002
    Beiträge:
    3.109
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    A208 CLK 230 K
    W212 E 300 BLUETEC Hybrid auf der IAA?

    Hab ich das hier richtig gelesen? DAI hat auf der IAA bereits kurz einen (getarnten) Prototypen des W212 als E 300 BLUETEC Hybrid gezeigt? Der Wagen soll ja erst 2010 kommen...

    http://blogs.edmunds.com/Straightline/3361

    @Julian: Hast Du den etwa verpasst? :-)
     
  14. Diwi

    Diwi Crack

    Dabei seit:
    04.10.2001
    Beiträge:
    3.296
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    204.984
    Mal sarkastisch, aber was würde der C 250 BLUETEC bei vergleichbarer Leistung des C 220 CDI verbrauchen? 4,2L oder?
     
  15. Diwi

    Diwi Crack

    Dabei seit:
    04.10.2001
    Beiträge:
    3.296
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    204.984
    Da bis auf den Diesotto alles keine Mercedes exklusive Entwiclklungen sind ziehen sowohl Audi oder BMW in Kürze nach.

    Als Inovativ halte ich nur die neuen Smart, die Bluetec (in verbindung mit Hybrid) und den Diesotto. Ob Fuel Cell wirklich umweltfreundlich ist hängt stark davon ab, wie der Wasserstoff gewonnen wird. Zur Zeit ist es jedenfalls nicht der Fall.

    Interessant dürfte auch die Full Hybrid Technik sein, bei dem der Antrieb nur über Elektromotoren erfolgt. Die Wärme/Kraftmaschine lädt dann nur die Speicherzellen nach und läuft immer im optimalen Bereich.

    Gruß Dirk
     
  16. #16 Patrick, 13.09.2007
    Patrick

    Patrick Crack

    Dabei seit:
    04.06.2002
    Beiträge:
    10.976
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    C 220 CDI {S 203.206}
    MB

    Hallo Dirk,

    looos, nicht so pessimistisch! :D

    Die Fuel Cell muss ja irgendwann auch einmal in den Markt eingeführt werden. Am Anfang wird die Ökobilanz noch nicht aufgehen, das ist klar. Aber wenn wir warten, bis überall die H2-Pipelines und -speicher stehen, dann werden wir es nicht mehr erleben ... :D


    Ciao,
     
  17. #17 Otfried, 13.09.2007
    Otfried

    Otfried Moderator

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    11.224
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    "Artgerechte Haltung"
    Hallo Julian.

    wie der Verbrauch in der Realität aussieht, lässt sich aus diesen Angaben ja schon erkennen.
    Der Wagen ist lediglich länger übersetzt....:mad:

    @ All

    Was mich persönlich wundert ist, das es keine schnelle Markteinführung von Modellen mit LPG/NGT gibt. Wenn man von der Gastank Problematik absieht, lassen sich „technisch“ alle M xxx E Motoren von der Gemischzuführung umändern.
     
  18. Diwi

    Diwi Crack

    Dabei seit:
    04.10.2001
    Beiträge:
    3.296
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    204.984
    Hallo Otfried
    Also bis auf den B200NTG sieht es wirklich sehr mager aus. Aber AFIR begnügt man sich nicht einfach mit dem Einbau der Gasanlage, sondern optimiert den Motor für den Gaseinsatz.

    Der kleine Gastank schränkt leider die Nur-Gas-Reichweite stark ein. Optimal ist also die Gastechnik für Kurzstreckenfahrer und Pendler wenn eine Gastankstelle direkt in der Nähe ist.

    Imposant ist allerdings der Gas Taxi Anteil in FFM.

    Gruß Dirk
     
  19. #19 he2lmuth, 13.09.2007
    he2lmuth

    he2lmuth Crack

    Dabei seit:
    20.07.2006
    Beiträge:
    1.197
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Mercedes C220 CDI 02.2001
    Hallo,

    zum Thema Verbrauch war am Dienstag ein Beitrag im ZDF Frontal 21 zu sehen. Es wurde gezeigt wie die Fz ihre geringeren Werte erreichen, z.B. durch Spezialbereifung mit hohem Druck, Eingriffen in das Motormanagement etc.
    Die vorgestellten Fz benötigten im realen Betrieb 10-25 % mehr Kraftstoff.

    Zum Vergleich: Mein 2001er Heizölmaserati hat eine Werksangabe von 6,7 L/100 Km. Jetzt nach 100000 Km kann ich sagen: stimmt absolut.

    Grüße
    Hellmuth
     
  20. Diwi

    Diwi Crack

    Dabei seit:
    04.10.2001
    Beiträge:
    3.296
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    204.984
Thema:

So fährt Mercedes-Benz in die Zukunft

Die Seite wird geladen...

So fährt Mercedes-Benz in die Zukunft - Ähnliche Themen

  1. Mercedes 300 d Adenauer

    Mercedes 300 d Adenauer: Möchte ein forum eröffnen zu den 300 er Typen für Gleichgesinnte 0173 5775977 für Rückfragen Gruß Peter
  2. Suche f. Mercedes 300 d Adenauer

    Suche f. Mercedes 300 d Adenauer: Suche für meinen Mercedes 300 d Adenauer die hinteren Chrom Ecken an den Fondtűren links und rechts
  3. Mercedes Benz 350 SL - Rost entfernen

    Mercedes Benz 350 SL - Rost entfernen: Hallo ich bin Jan, und habe einen 350 Sl. Was haltet ihr von Sandstrahlen, um Rost wegzumachen?
  4. Suche Mercedes Benz Sprinter als Renntransporter

    Suche Mercedes Benz Sprinter als Renntransporter: Hallo zusammen, ich bin seit etwas längerem auf der Suche nach einem MB Sprinter als Sitzer, siehe Foto anbei. ich glaube, es handelt sich...
  5. Anhängekupplung fährt nicht ein

    Anhängekupplung fährt nicht ein: Hallo, ich habe ein Problem mit meiner elektrischen AHK (original - und eingebaut von MB). Sie fährt nicht mehr ein - Sicherungen sind alle i.O....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden