TempoLimit 130???

Diskutiere TempoLimit 130??? im Umfragen Forum im Bereich Allgemeines; Die SPD möchte ja gerne ein TempoLimit von 130 auf deutschen AutoBahnen einrichten... was denkt ihr darüber? Wer sich Anregungen holen möchte -...

?

Wie denkst DU über ein TempoLimit?

  1. Ich bin absolut für ein TempoLimit!

    21 Stimme(n)
    22,6%
  2. Ich bin absolut gegen ein TempoLimit!

    65 Stimme(n)
    69,9%
  3. Das ist mir völlig egal...

    7 Stimme(n)
    7,5%
  1. #1 PhyshBourne, 30.10.2007
    PhyshBourne

    PhyshBourne es segelt in mir

    Dabei seit:
    27.08.2006
    Beiträge:
    225
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    W 212 E 350 T 4matic Avantgarde mit BRC-AutoGasAnlage
    Die SPD möchte ja gerne ein TempoLimit von 130 auf deutschen AutoBahnen einrichten... was denkt ihr darüber?
    Wer sich Anregungen holen möchte - die Diskussion wird andernorts übrigens zum Beispiel hier, hier und hier schon geführt...
     
  2. #2 Sternbetrachter, 30.10.2007
    Zuletzt bearbeitet: 30.10.2007
    Sternbetrachter

    Sternbetrachter Crack

    Dabei seit:
    10.05.2007
    Beiträge:
    561
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    1x 245Mopf (B160 BE)
    1x S211 Mopf (211.208)
    kindgerechter MB-Fuhrpark
    Ich bin gegen ein Tempolimit!

    Es gibt ja eh kaum noch Autobahnen, auf welchen man für mehrere KM
    ohne Tempolimit fahren kann. Und die paar KM sollten erhalten bleiben.
    Ist vielleicht blöd, aber ich fühle mich auf der linken Spur bei 200km/h
    sicherer als ganz rechts zwischen zwei Brummis.
    Und dann die scheinheiligen Argumenten pro Tempolimit:
    -Umweltschutz! Die, die am lautesten nach einem Tempolimit aus
    ökologischen Gründen schreien, sind auch die, die mindesten 3x im
    Jahr sich in einen dicken Ferienflieger setzen um mal kurz ebend nach
    Malle oder Dom.Rep. zu fliegen !!!SCHEINHEILIG !!!
    -Unfallschutz! Fakt ist, dass die schlimmsten Unfälle durch drängeln und
    durch LKW verursacht werden. Und an BAB-Baustellen.
    Und ob ich mit 130 oder 180 km/h gegen einen Brückenpfeiler knalle,
    ist auch wurscht....hin ist hin (sorry, sehr subjektiv ;) )
    Und die Zahlen der Unfallopfer sinken jährlich, auch ohne generelles Tempolimit.
    Und die PKW werden auch immer sicherer (ok, wenn sie nicht gerade "Landwind" heißen und "made in china" sind :D )

    Unsere lieben Volksvertreter sollten sich lieber für
    eine Autobahn-Maut auch für PKW entscheiden
    (wenn die Einnahmen zu 100% in den Straßenbau fließen)
    Aber das ist ja auch ein anderes Thema :o:
    Einnahmen
     
  3. #3 Dedes-Fan, 30.10.2007
    Dedes-Fan

    Dedes-Fan immer gut drauf

    Dabei seit:
    28.09.2002
    Beiträge:
    1.189
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    E 320 CDI
    Hör bloß auf mit der Maut, wir werden schon genug zur Kasse gebeten.

    Ich wehre mich gegen alles, was nach Abzocke riecht...!

    Außerdem zeigt die LKW-Maut speziell in meiner Region, daß sich der Mautvermeidungs-Schleichverkehr auf die Landstraßen und durch die Dörfer verlagert hat und dort ein gewaltiges Gefahrenpotential darstellt.

    Es hat eben immer alles 2 Seiten und selten wird etwas besser...
     
  4. Salle

    Salle Crack

    Dabei seit:
    20.08.2004
    Beiträge:
    456
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    CL 203 200K
    111.955
    Das wäre doch toll. dann könnte ich endlich mal etwas schneller fahren. Bei uns und in der Umgebung sind fast alle Autobahnen mit Limits vollgestopft, die niedriger als 130km/h sind.

    Salle.
     
  5. #5 Sternbetrachter, 30.10.2007
    Sternbetrachter

    Sternbetrachter Crack

    Dabei seit:
    10.05.2007
    Beiträge:
    561
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    1x 245Mopf (B160 BE)
    1x S211 Mopf (211.208)
    kindgerechter MB-Fuhrpark
    Ähmmm, wohl leicht am Thema "Tempolimit 130" vorbeigeschrammt ??? :)
    Deine Meinung zum eigentlichen Thema würde mich viel mehr interessieren.
     
  6. Baumi

    Baumi Crack

    Dabei seit:
    02.12.2004
    Beiträge:
    241
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    W210 [210.037], Bj. 7/97 //
    W168 - Brabus, Bj. 2000
    Populismus

    Dieser Vorschlag von SPD-Beck (Quizfrage: Wer kennt Beck? Ist das nicht ne Biersorte?) ist doch reiner Populismus. Damit soll sein Bekanntheitsgrad in der Bevölkerung gesteigert werden, der im Moment bei dünnen 24 % liegt.
    Auf dem Parteitag hat der Problembär Beck alle Register gezogen, um die abgewanderten Wähler von den GRÜNEN und den Linken zurückzuholen. Stichworte sind Pendlerpauschale und HartzIV!
    Aber keine Sorge, das wird nichts mit den 130! Und das weiß er auch.

    Übrigens bin ich ein absoluter Tempo-Limit-Gegner und finde die momentane staatl. Bevormundungswut zum .....! :)
     
  7. Ruedi

    Ruedi Guest

    Ja, ich habe pro Tempolimit gevotet!!!!!
    nicht weil ich zu alt bin, nicht weil ich nicht gern schnell fahre, nicht weil ich glaube das bringt ökologisch gesehen sofort etwas Gutes
    sondern weil ich glaube, dass es auf längere Sicht etwas bringt
    * hohe Differenzgeschwindigkeiten erhöhen das Risiko von Unfällen
    * eine Fahrt wird entspannter (nicht ständig Bremse - Gas)
    * verbunden mit funktionierenden Leitsystemen könnte der Durchsatz sich erhöhen (Fahrzeuge pro Zeit)
    * die Autokonzerne müsste umdenken (auch alle ausländischen, die in Deutschland verkaufen wollen) hin zu effizienteren Motoren/Antrieben
    * einheitliche Lösung in Europa
    * die Autobahnbeschilderung würde sehr viel einfacher werden
    * es ist vernünftig
    so, jetzt könnt Ihr mich zerpflücken, aber denkt dran: ich fahre auch gern schnell, wenn möglich

    Ruedi
     
  8. #8 verleger11, 30.10.2007
    Zuletzt bearbeitet: 30.10.2007
    verleger11

    verleger11 Crack

    Dabei seit:
    25.06.2006
    Beiträge:
    1.008
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:

    Was machen wir dann mit Autos wie Porsche,MB,BMW,Audi u.a. also Premium Fahrzeuge welche bei 130km/h gerade mal im 2 Gang schalten ?Wer kauft sich ein Auto in dieser Dimension,wenn nicht mehr als 130km/h gefahren werden darf.Vielleicht kommen dann noch irgendwelche Polit-Bekloppte auf die Idee zwecks konsequenter Durchsetzung der Limit Begrenzung einen Limiter gesetzlich einzubauen ,der bei 140km/h abriegelt.
    Wie kompensieren die dann den Ausfall der Knöllchen Einnahmen.Oder verspricht man sich durch das Tempolimit eine höhere Einnahme,weil dann auch höher gefahrene Geschwindigkeit als 130km/h zu höherem Bußgeld führt.Es macht dann sicher Spass,500km hinter einem Stinker, der 130 einhält,entspannt zu fahren.
    Ich stelle mir das herrlich vor,ein Opel Corsa z.b. fährt bei Einhaltung der GBG genau so schnell wie ein Porsche 911 und das noch vorneweg.
    Da kommt Freude auf.
     
  9. #9 Galaxy510, 30.10.2007
    Galaxy510

    Galaxy510 Crack

    Dabei seit:
    16.06.2005
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Vaneo 1.7 CDI
    Hallo,

    ich könnte mich ebenfalls für ein Tempolimit begeistern, obwohl auch ich gerne mal etwas schneller fahre, dann aber nicht mit meinem Auto :coolio3:

    Allerdings muß ich zugeben, das die Geschwindigkeitsdifferenzen mittlerweile sehr groß sind. Es sind einfach auch zunehmend LKW unterwges, die 80 km/h fahren dürfen und mit Ihren 86 km/h durch die Lande zugelln. Dem gegenüber wird dann aber auch deutlich mehr als 200 km/h gefahren.
    Des weiteren steigt die Verkehrsdichte spürbar von Jahr zu Jahr. Viele Autofahrer sind mit dem hohen Verkehrsaufkommen überfordert. Da werden keine Spuren mehr gewechselt, vielfach aus Angst. Da wird nach links rausgezogen und dabei das Tempo des Nachfolgers einfach unterschätzt. Unter der Woche, wenn die vielfahrenden routinierten Fahrer auf der Piste sind, finde ich es sogar angenehmer zu fahren als am Wochenende.
    Im Bereich der Unfallzahlen, kann ich nur für unseren Bereich sprechen, da ich hauptberuflich im Rettungsdienst arbeite. Die Anzahl und die schwere der Verkehrsunfälle haben in unserem Bereich in den letzten 2 Jahren stark zugenommen. Der Autobahnabschnitt ist 3 Spurig und hat kein Tempolimit. Es kristallisieren sich, und das ist meine persönliche Meinung, 2 häufige Unfallursachen heraus. Das Auffahren am Stauende, hier auch oft der Schwerverkehr, und dann die verkehrsunfälle beim Spurwechsel.

    Ich selbst bin aber auch ab und an mit einem 40 Tonner unterwegs und kenne auch die Seite. Grundsätzlich fände ich ein Tempolimimt von 150 km/h als angebrachter als die geforderten 130 km/h. Ich denke dies sollte auf unseren Autobahnen problemlos fahrbar sein. Dann könnten auch sicherlich die sehr oft wechselnden Templimits abgebaut werden. Teilweise weiß man oft nicht mehr, welches Tempolimit gerade gilt, da diese soch sehr häufig wechseln.

    Der Ökologische Aspekt ist sicherlich vorhanden. Durch den geringeren Kraftsoffverbrauch werden schlicht und ergreifend auch weniger Abgase produziert. Das kann man sicherlich nicht schön reden. Welchen Prozentualen Faktor es ausmacht, kann ich nicht sagen. HIer gibt es
    auch die verschiedensten Studien mit den verschiedensten Argumenten.

    Grundsätzlich soll Autofahren trotzdem noch Spaß machen, was aber auch etwas langsamer sicherlich noch der Fall ist. Ich selbst bin auch alles andere als ein Autogner und von der Technik ebenso fasziniert.

    So, jetzt dürft Ihr mit Steinen nach mir werfen.

    Gruß Andreas
     
  10. #10 Langsamfahrer, 30.10.2007
    Langsamfahrer

    Langsamfahrer Crack

    Dabei seit:
    31.05.2005
    Beiträge:
    696
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    E 220 CDI T Mopf
    In den USA haben wir auch Autos mit viel PS und auch dort werden Porsche etc. gekauft. Dies alleine kann kein Argument gegen das Tempolimit sein.

    Immer wenn ich in Italien, Frankreich oder auch der Schweiz unterwegs bin, muss ich feststellen, dass es sich wesentlich angenehmer reisen lässt.

    M. E. sind vor allem die hohen Differenzgeschwindigkeiten das Problem. EIn LKW der mit 93,258 km/h seinen mit 92,998 km/h fahrenden Kollegen überholt benutzt genauso die linke Spur wie der Klopapierrollenvertreter im Passat TDI mit 190 km/h. Wenn dann die BAB 3 spurig ist, verlagert sich das Problem auf 3 Spuren. Rechts: LKW mit 92,98, mitte LKW mit 94,134 und links PKW mit 120 km/h.

    Leider ist doch der Tempo-Rausch keine Realität mehr sondern die "freie Fahrt" führt doch nur zu Stress, da man nach jedem Beschleunigungsvorgang auf 160, vielleicht mal 180 nach wenigen Sekunden wieder auf 95 bis 120 abbbremsen muss. Damit haben wir doch im täglichen BAB Verkehr bereits ein Limit. Wenn man den Wagen mal laufen lässt, dann hat man doch bvei jedem Abbremsen wieder alle überholten PKW direkt hinter sich.

    Die schnellen fühlen sich durch die langsamen behindert und die langsamen sich durch die schnellen bedrängt; und jeder meint, dass er das Recht auf die linke Spur hat. Aber wieso soll die Mama im Twingo nicht auch links mit 125 fahren? Nur weil der Porschefahrer meint, dass man links mind. 200 fahren muss?

    Auch sind viele einfach überfordert. Heute kann, wie gesagt jeder drittklassige Verterter mit seinem Passat ein Tempo erreichen, dass von wenigen Jahren nur ein großer Mercedes, BMW oder Porsche erreicht hat. Dazu kommen dann viele Menschen, die über ihren Blick im Rückspiegle nicht das Tempo der heran-rasenden PKW (z. B. mit 200 km/h) erfassen können und dann kurz vor einem mit 119 km/h ausscheren. Hier sind dem Menschen einfach Grenzen gesetzt, da die Natur den Mensch nicht für so hohes Tempo ausgelegt hat. Bei 200 km/h und darüber fällt es dem Menschen schwer, dass er Dinge links und Rechts von seiner Blickrichtung wahrnimmt. Ist halt so.

    Insgesamt finde ich ein Tempolimit gut; aber nicht ein allgemeines sondern ein situatives. Wieso soll man auf einer freien BAB nicht auch schneller als 160 fahren dürfen. Daher denke ich, dass wir ein intelligentes Tempolomit über variabele Anzeigen brauchen.

    Wenn ich überlege, wie entspannt man im Ausland fahren kann, dann bin ich eigentlich für ein Tempolimit.

    Es könnte aber bei 150 oder 160 liegen.

    @verleger
    Dir empfehle ich ein Fahrertraining, da auch Porschefahrer im Allgemeinen bereits unter 100 km/h den 5 oder 6 Gang nutzen. Manche haben sogar eine Automatik und wissen nicht mal welcher Gang gerade drinn ist :D
    Falls Du mal Probleme mit dem Spritverbrauch haben solltes dann folgenden Tip.
    In der Regel sollte man den nächsten Gang nicht erst einlegen, wenn es im aktuellen Gang nicht mehr schneller geht...
     
  11. mirkom

    mirkom Rußpartikel-Inhalierer

    Dabei seit:
    28.04.2003
    Beiträge:
    1.605
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    S211, E 320 T CDI (R6)
    Porsche Boxster S (987 FL)
    VW New Beetle
    Ich fahre gerne und oft schnell (>200 km/h), bin aber trotzdem für ein Tempolimit. Einfach, weil die Erfahrungen im Ausland (USA, Kanada, Neuseeland, Frankreich usw.) für sich sprechen.

    Die Vorteile:
    - Die Erfahrungen im Ausland: Entspanntes, stressfreies Fahren
    - Weniger Aggressionen auf der Autobahn (im Ausland praktisch nicht vorhanden)

    Die Nachteile:
    - Weniger Spaaaaaß ;)

    Mein Fazit: Ich fände ein Tempolimit gut, bin aber auch nicht traurig, wenn es so bleibt, wie es ist.
     
  12. mirkom

    mirkom Rußpartikel-Inhalierer

    Dabei seit:
    28.04.2003
    Beiträge:
    1.605
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    S211, E 320 T CDI (R6)
    Porsche Boxster S (987 FL)
    VW New Beetle
    Da schätzt du die Porsche-Fahrer aber schlecht ein. Porsche verkauft sich auch sehr gut außerhalb von Deutschland.

    Denn: Es ist nicht die Endgeschwindigkeit, die beim Porsche Spaß macht (die schaffen andere auch), sondern a) die Beschleeeeeeeeunigung und b) die Go-Kart-Like-Kurvenlage. Das macht auch beim Tempolimit Laune.
     
  13. #13 Striezel, 30.10.2007
    Striezel

    Striezel Erdgas User

    Dabei seit:
    19.06.2002
    Beiträge:
    1.653
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    E-NGT
    bin auch für eine tempolimit, würde es aber zeitlich begrenzen
    zwischen 6:00 und 20:00 Uhr

    dann könnte man nachts bzw. am frühen morgen immer noch zügig vorankommen
     
  14. #14 Dedes-Fan, 30.10.2007
    Dedes-Fan

    Dedes-Fan immer gut drauf

    Dabei seit:
    28.09.2002
    Beiträge:
    1.189
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    E 320 CDI
    @Sternbetrachter

    Ich bin nicht am Thema vorbeigeschrammt, sondern auf Deinen Wunsch nach einer PKW-Maut eingegangen, die ich unsinnig finde und die ebensowenig hierher gehört...

    Ich bin auch gegen ein Tempolimit. Es gibt ohnehin nur noch wenige Strecken auf denen man ungedrosselt fahren darf.

    Ich finde es auch albern zu behaupten, daß man zwar gerne schnell fährt, aber trotzdem das Limit begrüßt... Was soll dieser Widerspruch?

    Brauchen wir für alles einen Vormund, der uns die Entscheidungen abnimmt bzw. aufzwingt?

    Ich fahre gerne zügig und das sind eben mehr als 130. Wenn ich mich dabei nicht mehr wohlfühle, habe ich die Freiheit, auch wieder langsamer zu fahren.

    Es gibt eben Leute, die fahren mit 180 sicherer als andere mit 50 in der Stadt.

    Das Problem auf unseren Straßen sind auch nicht die Raser und Drängler, sondern die Bummler, Mittelspurschleicher, Oberlehrer und Erzieher.

    Würde es diese Provokationen nicht geben, würde niemand dicht auffahren, niemand rechts überholen, und, und, und...

    Die ganze Raserdiskussion ist eine Hexenjagd wie im Mittelalter. In Deutschland muß immer ein Schuldiger gefunden werden. Aber die wahren Ursachen sieht man nicht...!
     
  15. #15 Galaxy510, 30.10.2007
    Galaxy510

    Galaxy510 Crack

    Dabei seit:
    16.06.2005
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Vaneo 1.7 CDI

    Da könnte man aber auch sehr schnell glauben, dass jeder, der mit 120 km/h einen Lastwagen überholt gleich provoziert. :confused: Das kann ja auch nicht sein.
    Fakt ist, wir haben von beiden genug, den Oberlehrern und den Dränglern. Die restlichen 80 % (geschätzt) die sich zuvorkommend und rücksichtsvoll über unsere Straßen bewegen werden leider immer wieder vergessen. Leider passt es nicht in unsere Deutsche "Ich" Mentalität auf andere Rücksicht zu nehmen. Das beginnt beim Fußgänger zu Radfahrer und zieht sich hoch vom PKW Fahrer zum LKW Fahrer. Das finde ich die traurige realität auf unseren Straßen, die leider nicht mit der "vermeintlichen" freien Fahrt kompatibel ist. Schade eigentlich.

    Gruß Andreas
     
  16. #16 Langsamfahrer, 30.10.2007
    Langsamfahrer

    Langsamfahrer Crack

    Dabei seit:
    31.05.2005
    Beiträge:
    696
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    E 220 CDI T Mopf
     
  17. #17 verleger11, 30.10.2007
    verleger11

    verleger11 Crack

    Dabei seit:
    25.06.2006
    Beiträge:
    1.008
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:

    vielleicht mal ein paar Zahlen,im Hinblick das D noch kein Tempolimit hat laut stastischem Bundesamt von 29.04.2007:
    ...noch nie waren seit Beginn der Bundesstatistik.1953 so wenig Verkehrstote regiestriert worden.Dabei habe sich die Zahl der KFZ seit 1970 fast verdreifacht.Eine Reduzierung der Verkehrstoten um mehr als 75 %.Damit nimmt D in EU einen Spitzenplatz ein.Hier Platz 20 mit 8,3 % von 25 Länder.
    Was Länder mit TL 120 bzw.130km so zu bieten haben je 100.000 Einwohner wie folgt
    nach Todesraten im Verkehr nach %:Lettland 21,3 %,litauen 18,8%,Portugal 16,7 %,Griechenland 15,7% Estland 15,5% Polen 15,1%,Belgien 14,5% Luxemburg 14,4% Ungarn,14,2% Tschechien 13,9% Slowenien 13,5% Frankreich 13,1% Österreich 11,8% Italien 11,7%
    Spanien 10,9% Irland 10,0% Dänemark 8,7%
    DEUTSCHLAND 8,3 %.Nur Finnland,Niederlande, Schweden, Großbritannien und Malta liegen knapp besser.
    Tschechien will das TL wieder auf 160km erhöhen.
    Das gerne angeführte Beispiel USA:Im internationalen Vergleich trotz genereller Tempolimits am schlechstesten.Dort sterben im Vergleich zu Deutschland pro1 Mill. Einwohner immer noch weit mehr als doppelt soviele Menschen im Strassenverkehr wie
    in D.
    Es sind zwar trockene Zahlen aber zum Gedanken machen schon geeignet.
    Ach ja,zum entspannten fahren bei 130 km/h.Ist noch weniger Tempo dann nicht noch entspannter?Dann kommen die Urlauber in der Ferienzeit doch sicher bei voller AB ,welche mit Tempo 60-70km/h so dahin cruisen/müssen,sicher voll entspannt nach 700-800 km und mehr an Ihr Urlausziel an.
     
  18. trippy

    trippy Crack

    Dabei seit:
    11.11.2003
    Beiträge:
    898
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    C 320 CDI
    203.220
    wozu noch autos bauen, die leistung haben.


    wir sollten alle pferde nehmen!!!!

    wenn das durchgeht mit 130, dann ist Deutschland endgültig kastriert!!!


    deutschland ist die wiege des automobils, und dass soll sie auch bleiben!!!
     
  19. #19 ChromeVanadiumM, 30.10.2007
    Zuletzt bearbeitet: 30.10.2007
    ChromeVanadiumM

    ChromeVanadiumM Opel/BMW

    Dabei seit:
    10.02.2007
    Beiträge:
    1.512
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Kein MB
    Hallo Dedes-Fan,

    viele der hier von Dir genannten machen doch etwas falsch, verstoßen gegen Regeln, also letztendlich gegen Gesetze.

    Wobei ich bei der von Dir genannten Gruppe der Raser und Drängler 'schlimmere Verstöße' erkenne. Z. B. folgende

    - zulässige Höchstgeschwindigkeit
    - Abstand
    - Nötigung im Straßenverkehr (schon Straftat)

    Die andere Gruppe hast Du für mich nicht so eindeutig definiert. Raser und Drängler war ja relativ eindeutig. Aber was sind Bummler, Oberlehrer und Erzieher in diesem Zusammenhang? Denke, daß ich weiß, was Du mit diesen meinst. Sind wohl eher diejenigen, die sich ganz genau an die Vorschriften halten. Nervt zwar letztendlich die meisten Verkehrsteilnehmer, aber kann man ihnen das nicht zum Vorwurf machen.

    Der Mittelspurschleicher leuchtet mir ja noch einigermaßen ein, er verstößt zumindest gegen das Rechtsfahrgebot.

    Gruß CVM.

    PS.
    Habe übrigens gegen das generelle Tempolimit gestimmt.
     
  20. Ruedi

    Ruedi Guest

    @Dedes-Fan
    [Ich finde es auch albern zu behaupten, daß man zwar gerne schnell fährt, aber trotzdem das Limit begrüßt... Was soll dieser Widerspruch?]

    ist kein Widerspruch, frage mal einen Raucher, ob er weiss. dass Rauchen schädlich ist

    [Brauchen wir für alles einen Vormund, der uns die Entscheidungen abnimmt bzw. aufzwingt?]

    ja brauchen wir, ohne Verkehrsregeln gehts halt nicht mehr oder sollen wir demnächst auch bei Ampelrot eine eigene Entscheidung treffen

    [Es gibt eben Leute, die fahren mit 180 sicherer als andere mit 50 in der Stadt.]

    hier hast Du Dich sicher verschrieben oder fährst Du 180 km/h in der Stadt? hi hi

    Es hat keinen Wert, wenn wir uns gegenseitig unsere Argumente zuwerfen und vorwerfen. Es wird bei diesem Thema stets kontrovers bleiben und Recht wird keiner behalten. Also Dedes-Fan, nimm mir meine Antwort nicht krumm und halt den Ball flach

    Gruß Ruedi
     
Thema:

TempoLimit 130???

Die Seite wird geladen...

TempoLimit 130??? - Ähnliche Themen

  1. W108 280 SE 3.5 geht bei 130 km/h in Drehzahlbegrenzer

    W108 280 SE 3.5 geht bei 130 km/h in Drehzahlbegrenzer: Mein W108 280 SE 3.5 Bj. 72 geht bei 130 km/h in den Drehzahlbegrenzer. Vermutlich bin ich da noch im 3. Gang (Lenkradautomatik). Das...
  2. Warnton Tempolimit

    Warnton Tempolimit: Kann mir jemand sagen wie man den Warnton aktivieren kann beim Tempolimit und Abstandsassistent? Es geht um den GLE Coupé ... er zeigt zwar die...
  3. Mercedes-Benz Frankreich feiert 130 Jahre Automobil mit Sonderausstellung in Paris

    Mercedes-Benz Frankreich feiert 130 Jahre Automobil mit Sonderausstellung in Paris: In diesem Jahr feiert das Automobil seinen 130-jährigen Geburtstag. Am 29. Januar 1886 reichte Carl Benz das Patent für seinen Motorwagen mit drei...
  4. Auf 130 Einheiten begrenzt: S 63 4MATIC Cabriolet “Edition 130”

    Auf 130 Einheiten begrenzt: S 63 4MATIC Cabriolet “Edition 130”: Auf der Nordamerikanischen Autoshow NAIAS 2016 zeigt Mercedes-Benz anlässlich des Jubiläums “130 Jahre Erfinder des Automobils” erstmals das...
  5. 130 Jahre Automobil: Mercedes-Benz startet in Detroit eine weitere Revolution der Mob

    130 Jahre Automobil: Mercedes-Benz startet in Detroit eine weitere Revolution der Mob: Am 29. Januar 1886 beantragte Carl Benz beim kaiserlichen Patentamt in Berlin das bedeutendste Patent des industriellen Zeitalters: Einen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden