Testbericht B-Klasse

Diskutiere Testbericht B-Klasse im B-Klasse Forum Forum im Bereich A- und B-Klasse; Hier gibt es einen Testbericht von der neuen Mercedes B-Klasse: http://www.auto-news.de/auto/tests/anzeige.jsp?id=14455

  1. #1 auto-news.de, 17.06.2005
    auto-news.de

    auto-news.de Frischling

    Dabei seit:
    17.06.2005
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    -
  2. Boxer

    Boxer Fahranfänger

    Dabei seit:
    25.11.2002
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Reiskocher
    Hallo,

    gestern war ein Testbericht in der FAZ: der B200 wurde gestestet (wird es eigentlich auch einen B52 AMG geben? :D ). Das Fazit war ganz ok (gute Verarbeitung, hoher Nutzwert, ...), lediglich der Motor kam nicht gut weg: zu laut, nicht agil.

    Da ist mir aufgefallen, daß der Motor nur 2 Ventile pro Zylinder hat. Warum, ist das so? Ich meine, vier Ventile mit variablen Steuerzeiten sind doch zumindest bei den Premium-Marken üblich. Warum so ein Low-Tech Motor, zumal er extra für das Auto entwickelt wurde. Es gibt doch so schöne 1,8er Kompressormotoren aus anderen Baureihen (E200 etc).

    Es wurden auch Lastwechselreaktionen bemängelt. Da drängt sich der alte Spruch auf: "Mercedes arbeitet an der B-Klasse: die schafft zwei Überschläge" :o
     
  3. #3 elch_udo, 06.07.2005
    elch_udo

    elch_udo Crack

    Dabei seit:
    29.05.2003
    Beiträge:
    266
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    A170 Coupè;
    CLK350
    Heute Abend, 20:15 - 21:15 Uhr DSF.

    Test Mercedes B200 Turbo.
     
  4. #4 The Scrub, 06.07.2005
    The Scrub

    The Scrub Vitamin E

    Dabei seit:
    21.04.2005
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    211-T 220 CDI
    Oh Geil!!!Muß ich unbedingt gucken.
     
  5. #5 MartyMcCar, 06.07.2005
    MartyMcCar

    MartyMcCar Stammgast

    Dabei seit:
    09.05.2005
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    B180 CDI (T245.207) BJ. 09/05
  6. Jupp

    Jupp Crack

    Dabei seit:
    19.02.2003
    Beiträge:
    1.352
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    C 220 CDI
    Allerdings war der gesamte Bericht nicht besonders aussagekräftig!
    Kann man sich also auch sparen.

    gruss
     
  7. Boxer

    Boxer Fahranfänger

    Dabei seit:
    25.11.2002
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Reiskocher
    Das ist bei DSF leider häufig der Fall. :rolleyes:
    Die Kriterien, warum ein Auto gut oder schlecht ist, sind meist nicht sehr geschickt
    - Kofferraum bei einem Roadster
    - Spritverbrauch bei einem SUV
    oder so ... kann man sich in der Regel sparen.

    Mein Favorit für Autotests: die FAZ "Motor und Technik" jeden Dienstag :oh_yeah:
    Oder für sportliche Autos: die Zeitschrift Sport Auto.
    Das andere Zeug ist mehr oder weniger Werbung.
     
  8. Diego

    Diego Crack

    Dabei seit:
    14.02.2002
    Beiträge:
    891
    Zustimmungen:
    0
    Premium??

    Das ist der feine Unterschied zwischen Reklame und Realität, zwischen Wunschdenken des Herstellers und Wirklichkeit aus Sicht des Käufers.

    Diego
     
  9. Diego

    Diego Crack

    Dabei seit:
    14.02.2002
    Beiträge:
    891
    Zustimmungen:
    0
    Oft sind in den FAZ-Fahrtberichten Fehler und Undurchsichtigkeiten zu finden. Im Artikel über die B-Klasse vom 05.07.05 steht: "Vom B 200 zum billigsten C-Mercedes sind es dann noch fast 4000 Euro [...]"
    Stimmt aber nicht. Das C 160 SC ist der billigste C-Mercedes und kostet mit 24708 Euro 58 Euro weniger als der B 200, obwohl man mit dem SC sogar einen richtigen Mercedes bekommt.
    Trotzdem zähle ich die FAZ-Fahrtberichte noch zu den lesenswerteren. Bekanntlich ist unter den Blinden der Einäugige König. :D


    Gruß
    Diego
     
  10. Jupp

    Jupp Crack

    Dabei seit:
    19.02.2003
    Beiträge:
    1.352
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    C 220 CDI
    Naja das muss man ihnen verzeihen. Nicht mal in der Preisliste auf der Mercedes Seite existiert dieses Fahrzeug.

    gruss
     
  11. #11 Aklassa, 07.07.2005
    Aklassa

    Aklassa Crack

    Dabei seit:
    17.11.2003
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    0
    Das mag wohl so sein. Wenn aber dann unter solch einer Premium-Marke auch mal ein Nicht-Premium-Modell herausgebracht werden soll, dann kann es sehr wohl vorkommen, dass man bei dem ein oder zwei Nicht-Premium-Komponenten vorfindet ... :D

    Gruß
     
  12. A190

    A190 Komfortfahrwerk rules...

    Dabei seit:
    14.12.2001
    Beiträge:
    2.931
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    245.232 Mopf, Polarsilber, Sportpaket, Autotronic
    Also gerade ich kann ja viel Kritik an der B-Klasse finden..
    Aber, ob der Motor nun 2 oder 4 Valves hat.. das halte ich für unerheblich..
    Es ist bekannt, dass 2 Ventiler durchzugsfreudiger sind, und keine so
    hohe Spitzenleistung wie gleich große 4 Ventiler haben..
    Aber das was am Ende rauskommt zählt, und da sind die MB Motoren doch durchaus konkurrenzfähig...
    Zumindest im VW-Konzern findet sich (trotz 4 Ventilen) nichts besseeres..

    Das erinnert mich an die Trommebremsdiskussion beim W168..
    Der war zwar besser beim Bremsen wie ein Golf mit 4 Scheiben.. aber es waren immer "nur" Trommelbremsen...

    Das Ergebnis zählt !!!!
    Und von 2 Ventilen können auch nur 2 abbrechen.......
     
  13. #13 berndth123, 08.07.2005
    berndth123

    berndth123 Stammgast

    Dabei seit:
    27.04.2005
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    BMW 318
    Warum ein 2 Ventieler

    Hallo B- Klasse Freunde,
    Die Motoren in der A bzw B Klasse wurden für diese Fahrzeuge entwickelt.
    Warum greift man auf diese alte Technick zurück ?
    Bei einer Neuentwicklung eines Motors müßtes es nach meiner Ansicht die fortschrittlichste Technologie ( 4 Ventieler / Direkteinspritzung ) sein.
    Was sind Eure Kommentare dazu ?
    Gruß Berndth123
     
  14. #14 elch_udo, 08.07.2005
    elch_udo

    elch_udo Crack

    Dabei seit:
    29.05.2003
    Beiträge:
    266
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    A170 Coupè;
    CLK350
  15. #15 Aklassa, 08.07.2005
    Aklassa

    Aklassa Crack

    Dabei seit:
    17.11.2003
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    0
    Na ja - das kann man wohl nicht so uneingeschränkt als Erklärung gelten lassen. Denn sonst wäre es recht erstaunlich, dass man etwa in der S-Klasse oder im Maybach eher selten mal auf ein 2-Ventiler-Triebwerk stößt, obwohl es doch auch da - oder besonders da - von Bedeutung ist, "was am Ende rauskommt", und man garantiert nicht auf Durchzugsfreudigkeit verzichten möchte.

    Gruß
     
  16. #16 Otfried, 08.07.2005
    Otfried

    Otfried Moderator

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    11.224
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    "Artgerechte Haltung"
    Hallo Berndth123,

    was ist an der 4 V Technologie neuer als an den 2 V Motoren. Wichtig ist nicht, wie technisch aufgebaut ein Motor ist, sondern das er die gestellten Anforderungen gut erfüllt und robust, sowie im Falle des M 266 auch entsprechend leise ist.
     
  17. A190

    A190 Komfortfahrwerk rules...

    Dabei seit:
    14.12.2001
    Beiträge:
    2.931
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    245.232 Mopf, Polarsilber, Sportpaket, Autotronic
    In der S-Klasse stiess man noch vor nicht allzu langer Zeit auf 3 Ventil Motoren..
    Im Maybach werden die 4 Ventiler aufgeladen, was eine ganz andere Geschichte ist.
    Zumal die Motoren so viel Hubraum haben, dass von Durchzugsschwäche nicht zu reden sein sollte.
    Daher revidiere ich und sage: 2 Ventiler sind bei KLEINEN Hubraumschwachen Motoren druchzugsstärker...

    VW 1,6 FSI

    Direkteinspritzer .. mit 4 Ventilen
    115PS/6000 u/min , 155Nm bei 4000 u/min...
    Braucht eigentlich Super Plus... 6,7-7,0 Liter/100km

    MB 170

    Stinknormal mit 2 Ventilen
    116PS/5500 u/min , 155Nm bei 3500-4000 u/min...
    Nimmt nur Super.. 6,6-6,9 Liter/100km

    Ich frage mich für was der VW-Motor den ganzen Firlefanz hat
    wenn er nichts besser kann ??
     
  18. George

    George Ölwechsler

    Dabei seit:
    18.03.2002
    Beiträge:
    1.307
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Hundertneunziger-Übergangsbüchse
    Die Vierventiltechnik ist der Zweiventiltechnik im Grunde überlegen, natürlich hat auch sie Nachteile, welche allerdings zumeist auf der Herstellerseite zu finden sind (Kosten) bzw. sich leicht beheben lassen.
    Die Benziner der A/B-Klasse sind robuste Motoren, nicht mehr und nicht weniger! MB selbst beweist, z.B. mit dem aufgeladenem M271, dass wesentlich mehr möglich ist (zum Teil durch vier Ventile).
    Ähnlich verhält es sich bei Scheibenbremsen vs. Trommelbremsen, Steuerkette vs. Zahnriemen...
    Die Dreiventiltechnik hatte noch etwas andere Hintergründe, durch die Kombination von zwei Einlassventilen und einem Auslassventil konnte man die Abgastemperatur steigern und hatte genug Platz für zwei Zündkerzen. Unterm Strich hat sich dies als Fehler erwiesen, weshalb man auch wieder zu den Vierventilern zurückkehrt.
    Bei A/B-Klasse ist dies meines Erachtens aber eine reine Kostefrage!
    Der Maybach hat übrigens auch einen Dreiventiler!
     
  19. Jupp

    Jupp Crack

    Dabei seit:
    19.02.2003
    Beiträge:
    1.352
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    C 220 CDI
    Grade vor ein paar Tagen hatten die bei N-TV Motor im Test einen B200 Turbo und einen Audi A3 Sportsback mit dem 200 PS, 2Liter FSI Triebwerk. Ergebnis (für die Motoren): Der B war etwas spritziger, jedoch vor allem wesendlich sparsamer (1 Liter/100km). Da fragt man sich manchmal schon wofür eigentlich die 4 Ventile und das Direkteinspritzen? (ausser für die Marketingabteilung).

    gruss
     
  20. #20 Aklassa, 09.07.2005
    Aklassa

    Aklassa Crack

    Dabei seit:
    17.11.2003
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    0
    Na - Vorsicht! Ich glaube, du verzettelst dich allmählich... Ab welcher Hubraumgröße aufwärts verliert denn die 2-Ventiltechnik dieses sagenhafte Durchzugsplus gegenüber der 4-Ventiltechnik? Und warum?

    Oder sprichst du jetzt nur wieder davon, was "bekannt" sei? Aus
    soll jetzt vielleicht werden: "Es ist bekannt, dass 2-Ventiler bei kleinen, hubraumschwachen Motoren durchzugsfreudiger sind"? Und du willst nun behaupten, es sei doch nicht so bekannt, dass 2-Ventiler generell durchzugsfreudiger sind - und außerdem falsch? Oder wie?


    Meine Meinung zur 2-/4-Ventilfrage: Allein schon aus Marketing- und Imagesicht (und das ist beides extrem wichtig) würde es der B-Klasse sehr gut tun, wenn ihre Befürworter in der "Hui-der-ist-aber-teuer"-Diskussion auch den einen oder anderen 4-Ventiler "ins Feld" führen können.

    Gruß
     
Thema:

Testbericht B-Klasse

Die Seite wird geladen...

Testbericht B-Klasse - Ähnliche Themen

  1. Mercedes C Klasse (C63 AMG)

    Mercedes C Klasse (C63 AMG): Hallo Leute, Ich möchte informationen mit Ihnen teilen. Ich habe das Carplay-Modul auf meinem Mercedes C-Klasse (C63 AMG) installiert. :D Das...
  2. Öffnungswinkelbegrenzung T-Modell C-Klasse

    Öffnungswinkelbegrenzung T-Modell C-Klasse: Hallo, ich werde bald wahnsinnig. Ich habe eine C-Klasse T-Modell mit automatischer Heckklappe. Irgendwann habe ich die Öffnungs- und...
  3. E klasse welche reifen größe darf ich fahren

    E klasse welche reifen größe darf ich fahren: Guten morgen alle zussamen, meine frau fährt einen mercedes e klasse 270 cdi w211 Baujahr 2002 wir fahren mit 225, 55,r16 aktuell und wollen auf...
  4. B-Klasse - B200 Turbo kaufenswert?

    B-Klasse - B200 Turbo kaufenswert?: Hallo Zusammen, brauch mal Euren Rat. Ich hätte gerne einen B200 Turbo aus dem Jahr 2005 145.000km, Preis 6500 Euro. Ist das preislich ok? Was...
  5. G-Klasse hinterer Scheibenwischer

    G-Klasse hinterer Scheibenwischer: Liebe Community, kennt sich jemand mit Problemen des hinteren Scheibenwischermotors aus? Bei meinem G-500 setzt sich der Scheibenwischer nach...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden