Testbericht

Diskutiere Testbericht im E-Klasse & CLS Forum Forum im Bereich Mercedes-Benz; Großer Oberklassevergleich: E-Klasse deutlich vor 5er und A6 AutoBild hat den neuen Mercedes E 240 mit dem Audi A6 2,4 und dem BMW 520i in den...

  1. R230

    R230 Crack

    Dabei seit:
    25.02.2002
    Beiträge:
    452
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    *
    Großer Oberklassevergleich: E-Klasse deutlich vor 5er und A6
    AutoBild hat den neuen Mercedes E 240 mit dem Audi A6 2,4 und dem BMW 520i in den Automatikversionen verglichen. Der Mercedes leistet mit 2,6 Liter Hubraum 177 PS, der Audi aus 2,4 Liter 170 PS und der 5er aus 2,2 Liter ebenso 170 PS.
    Der Mercedes erzielt die besten Fahrdynamikwerte und überzeugt auch ansonsten durch sehr gute Verarbeitung und Ergonomie. Auch im Innenraum hat sich die E-Klasse deutlich verbessert.
    Beim A6 fallen die sehr geringen Spaltmaße auf und der 5er überzeugt bis auf weiteres mit seinem brillanten Fahrwerk.
    Insgesamt gewinnt der E 240 diesen Vergleich mit allerdings mit Abstand.
    Quelle: www1.autobild.de

    Habe ich noch garnicht gelesen, muß ich wohl mal kaufen!

    Olli
     
  2. #2 Julian-JES, 29.03.2002
    Julian-JES

    Julian-JES JESMB

    Dabei seit:
    18.10.2001
    Beiträge:
    11.652
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    C451
    HI Olli,

    insgesamt schreibt AutoBild im Vergleich zu AutoZeitung, Mot und AMS aber eher schlecht über den W211!

    Komisch sind auch verschiedene Meinungen.

    MOT sagt bestes Fahrwerk (ohne Airmatic), AutoBild sagt 5er hat besseres Fahrwerk.

    AMS sagt, Airmatic nicht nötig normales Fahrwerk super.
    AutoZeitung sagt, Airmatic wunder wunderbar ein Muss für jeden W211!
     
  3. #3 Stefan K., 29.03.2002
    Stefan K.

    Stefan K. Frischling

    Dabei seit:
    23.03.2002
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    SLK 320 und BMW 330i
    Hallo,

    ich schenke den Autozeitschriften immer weniger Glauben, da vieles sehr widersprüchlich ist.

    In der Autozeitung steht, dass die E-Klasse die schlechteste Qualität der 3 Fahrzeuge habe. Ausserdem soll die E-Klasse das einzige Fahrzeug sein, bei dem man Knarzgeräusche wahrnehmen konnte, wenn der Boden uneben war.

    Ausserdem kritisiert die Autozeitung das Fahrverhalten des 5er BMW! Dieser soll ein nervöses Fahrverhalten an den Tag legen etc. Es wird auch behauptet, dass die Airmatic beim Benz zur Pflichtausstattung gehören soll, während in der Auto-Motor-Sport gesagt wird: Zitat:,,Auch E-Klasse Kunden können sparen! Auf die Luftfederung kann man getrost verzichten!" Zitat ende.

    In der Autobild wiederum wird das Fahrwerk des 5ers wieder sehr gelobt, wie R230 schon angemerkt hatte.

    Dies ist mir alles zu widersprüchlich, wem soll man da Glauben schenken???

    Wie ich sehe hat sich Julian kurz vor mir ähnlich dazu geäußert!
     
  4. George

    George Ölwechsler

    Dabei seit:
    18.03.2002
    Beiträge:
    1.307
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Hundertneunziger-Übergangsbüchse
    "Wem soll man da noch galuben?"

    Am besten einer Probefahrt und seinem gesunden
    Menschenverstand.
     
  5. #5 Dieselwiesel, 30.03.2002
    Dieselwiesel

    Dieselwiesel Crack

    Dabei seit:
    01.12.2001
    Beiträge:
    6.293
    Zustimmungen:
    36
    Fahrzeug:
    Auto
    Hallo Leute,

    das mit den Tests ist immer so eine Sache wo eben auch das "Herz" des jeweiligen Testers hengt.
    bzw. welche Brille er auf hat.:D

    @George

    ja da kann ich dir nur zustimmen einfach selber ausprobieren.



    Gruß Christian


    P.S. Es ist sicherlich auch schwer einen BMW Fahrer von einem Mercedes zu überzeugen und natürlich auch umgekehrt
     
  6. JB28

    JB28 alter Hase

    Dabei seit:
    27.08.2001
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    E 250CDI
    Tach miteinander!

    Ich muss euch da recht geben. ich denke auch das da etwas das Herz (die Brille) des Testers eine Rolle spielt. Aber heute ist das ja kein so grosses Problem mehr, einfach Probefahren und eine eigene Meinung bilden. :D
     
  7. #7 MarkusCLK, 30.03.2002
    MarkusCLK

    MarkusCLK Crack

    Dabei seit:
    23.02.2002
    Beiträge:
    3.109
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    A208 CLK 230 K
    Hi,
    auch wenn die verschiedenen Tester der einzelnen Zeitschriften unterschiedliche Qualitäten hervorheben, finde ich es trotzdem beeindruckend, dass der W211 vom Stand weg in Autobild (E240), autozeitung (E320) und Mot (E220cdi) alle Tests gewinnt gegen die jeweiligen Vergleichsmodelle des 5er BMWs und Audi A6....

    Nächste Woche ist der nächste Vergleich (E270cdi) in AMS. Bin mal gespannt...

    Gruss, Markus
     
  8. #8 Julian-JES, 30.03.2002
    Julian-JES

    Julian-JES JESMB

    Dabei seit:
    18.10.2001
    Beiträge:
    11.652
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    C451
    Hallo markus,

    ich habe die Zeitungen auch alle.

    Die AMS nächste Woche bekomme ich auch.

    Die E-Klasse ist nicht nur ein Geschäft für Mercedes ...... :-)
     
  9. George

    George Ölwechsler

    Dabei seit:
    18.03.2002
    Beiträge:
    1.307
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Hundertneunziger-Übergangsbüchse
    hab mir heute die AMS geholt.
    Der W211 hat zwar gewonnen, aber der Punkt "Qualitätsanmutung" wurde mal wieder verhunzt.
    Der Audi wurde wieder gnadenlos "gehypt" und der BMW überbewertet. Beides solide gebaute Autos, aber besser als der 211er?
    Bemängelt wurde "labile Dachkonsole und Schiebedachtaste", beides ist halbwegs nachzuvollziehen. Meines Wissens war die Dachkonsole allerdings auch beim Vorgänger nicht fest mit dem Dach verbunden und bei der Schiebedachtaste hat man einfach die Akustik im Gegensatz zum 210er zu hoch bewertet (es soll klicken nicht knacken).
    Es wird aber so getan, als ob der Audi und BMW perfekt verarbeitet wären und das sind sie keineswegs!
    Und dann wurde der fehlende Ölmessstab negativ bewertet, oh man, was soll man dazu noch sagen?
    In einer Tochterzeitschrift der AMS wurde in einem ähnlichen Vergleich sogar die Fußfeststellbremse negativ bewertet!

    Mercedes wird es zu schwer gemacht, ich wünschte es gäbe objektive Fachpresse.
     
  10. #10 Otfried, 03.04.2002
    Otfried

    Otfried Moderator

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    11.224
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    "Artgerechte Haltung"
    Hallo,

    es ist ganz klar, das Testberichte nicht objektiv sein können. Jeder Testfahrer fährt Privat ein Fahrzeug. Gehen wir nun davon aus, das es ein W 203 sei, fühlt er sich im W 211 sofort "Zuhause", in den beiden anderen Modellen nicht. Ebenso verhält es sich mit dem Fahrverhalten. Der den Frontantrieb liebende Fahrer hat mit BMW und DCX "Gewöhnungsbedarf", mit dem Audi nicht. Ebenso ist die Straßenlage, das Fahrverhalten jedes Modells etwas anders.
    Krass gesagt liegt ein V 220.173 auf den kurvigen Landstraßen nicht so handlich wie ein Lotus Super Seven.

    Manche Zeitschriften sind auch für bestimmte Marken voreingenommen, bei anderen wird die Testfahrermannschaft von der Firma XY eingeladen, bzw. bei Reifentests werden auch für die Privatfahrzeuge "Testreifen" zur Verfügung gestellt. ;)

    Ihr seht, es ist nicht einfach einen objektiven Test zu erhalten.
     
  11. #11 Matthias, 03.04.2002
    Matthias

    Matthias Crack

    Dabei seit:
    09.08.2001
    Beiträge:
    2.989
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    beim fehlenden Ölmeßstab habe ich inzwischen meine Meinung etwas geändert. Wie sich herausgestellt hat ist die elektr. Messung sehr genau, genauer als die "manuelle". DAS sollten die Tester erwähnen. Ich messe bzw. stecke aber trotzdem noch den Stab in den Motor, um das Öl zu sehen, riechen und anzufassen und danach etwas beurteilen zu können. Den Stand lasse ich ab sofort elektronisch überwachen. Und haben nicht gerade die von AMS beim W203 die elektr. Ölstandsmessung mit einem dicken Pluspunkt bewertet (war glaube ich C240 gegen zwei Konkurrenten) ?
    Zur Feststellbremse: Wie oft braucht man diese überhaupt ? Zum Parken und ab und zu zum Anfahren an steilen Bergen, aber sonst stört ein Griff an der Mittelkonsole doch nur, finde ich. Die Mercedes-Lösung ist da sehr gut. Und als überzeugter nur-noch-(Mercedes-)Automatik-Fahrer ist sie bei mir ganze 2x im Jahr im Einsatz (Reifenwechsel), also absolut unnötig.
    Was den abgeschafften Ersatzreifen betrifft, auch das finde ich super. Ich fahre schon jahrelang unnötig platzwegnehmende gewichtige Ersatzreifen spazieren, dabei hatte ich bisher noch nie einen Reifenschaden.
    Wie objektiv Testberichte sind, sieht man doch sehr gut am Wolfsburger "Premium"produkt :p . Im Dauertest hat man gesehen, wie gut denen ihre Qualität wirklich ist. Trotz des katastrophalen Ergebnisses wird in jedem Test ihre ach so tolle faktisch ja nicht vorhandene Qualität in höchsten Tönen gelobt.

    > Mercedes wird es zu schwer gemacht, ich wünschte es gäbe objektive Fachpresse.

    Den Au*i-Fahrern ist die Presse wahrscheinlich sehr objektiv :p
    Das ist auch ein Grund, warum ich nicht nach der Presse gehe, sondern mir bei einer Probefahrt und Autohausbesuchen meine Meinung bilde und danach entscheide. Und was soll ich sagen, ich bin und bleibe bei MB, da kann die Presse schreiben, was sie will :D



    Mfg,
    Matthias
     
  12. George

    George Ölwechsler

    Dabei seit:
    18.03.2002
    Beiträge:
    1.307
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Hundertneunziger-Übergangsbüchse
    Trotzdem habe ich das Gefühl, dass das Image von Mercedes dadurch geschädigt wird.
    Hat jemand zufällig Ahnung wie z.B. der 123er in der "Fachpresse" beurteilt wurde? In der heutigen Zeit heißt es ja nur noch "früher war alles besser" oder "der letzte echte Benz" (wie oft wurde das schon gesagt), vielleicht hat jemand noch einen uralten "Testbericht". Wäre doch mal ganz lustig.
    Ach ja:
    An der neuen E-Klasse fehlt der schicke Einarm-Hubwischer, genauso wie an der C-Klasse, wurde er wirklich wegen angeblicher Schlierenbildung eingestellt (Verwendung des falschen Scheibenwaschmittels)? Soviel zur Macht der Presse, wenn Mercedes schon deswegen seine Produkte ändern muss.

    Wie wäre es mit einer "Stiftung Autotest", das wäre wahrscheinlich eine halbwegs objektive Möglichkeit. Allerdings würde sie durch die aufwendigen Testverfahren und der fehlenden Werbung sicher nicht unter 5 Euro kosten. Und die ausländische Autoindustrie würde ihre Objektivität bezweifeln (Eine staatliche deutsche Autozeitschrift testet deutsche Autos):eek:
     
  13. Heinz

    Heinz Crack

    Dabei seit:
    18.06.2001
    Beiträge:
    812
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Pajero, DC VANEO
    Hi Otfried!
    ......da werden doch auch andere Aufmerksamkeiten "zugewendet", z. B. teure Markenuhren usw.
    Wer wird die Hand beißen, die das Futter bringt??;)
    Grüße Heinz
     
  14. #14 Otfried, 04.04.2002
    Otfried

    Otfried Moderator

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    11.224
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    "Artgerechte Haltung"
    Hallo Matthias,

    Du schreibst meine Meinung zu der „Presse". Vielfach werden bei den Bewertungen von Fahrzeugen Dinge bemängelt, welche im nächsten Test als positiv angesehen werden.
    Wenn man dann die entsprechende Redaktion darauf anspricht erhält man entweder keine Antwort oder aber „es sei Serienstreuung".

    @ Heinz – sehr schön den Hintergrund mancher Testergebnisse ausgedrückt ;)
     
  15. Selti

    Selti Stammgast

    Dabei seit:
    29.01.2002
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    C 230 K CK23
    Testberichte

    Hi, folx!

    Ich habe natürlich auch dem AMS-Test gelesen. Meiner Meinung nach werden da Äpfel mit Birnen verglichen. Die getesteten Kriterien können naturgemäß keine Langzeiteigenschaften enthalten, dafür gibt's ja die Dauertestes (leider viel zu wenig davon, die halte ich für viel wichtiger...). Und die oberflächliche Qualitätsanmutung ist eher subjektiv, solange keine zerstörenden Stabilitätstests gemacht werden (so nach dem Motto: wie fest muss ich an dem Schiebdachknopf ziehen oder drücken, bis er abbricht... wie fest muss ich an den offenen Türen nach vorne ziehen, bis sich die A-Säule verdreht etc etc ).

    Dass ein nagelneu auf den Markt gekommenes Modell eines Premium-Herstellers in einem Eigenschafts-'Snapshot' gegen ein 7 Jahre auf dem Markt befindliches Auto (den BMW) im Neuzustand gewinnt, habe ich auch nicht anders erwartet. Gegen mein aktuelles Notebook ist mein erstes von vor 7 Jahren auch ne Gurke. Wann die ersten Wehwehchen auftreten, steht ja auf einem anderen Blatt (mein aktueller Mercedes hat jede Menge davon).

    Ich habe mir Ende 1995 einen neuen BMW 528i angeschafft, und der war zu dem Zeitpunkt (nach meinen Probefahrten, aber auch in den Tests) wesentlich besser als die damals ebenfalls nagelneue E-Klasse. Den hab ich 2,5 Jahre ohne Probleme gefahren. Danach hab ich ein 3 Jahre ein 328i Cabrio gefahren (das klassisch-elegante E36-Modell, das fand ich hübscher als das pummelige CLK-Cabrio, außerdem sind BMW-Reihensechzylinder nicht zu schlagen, aber Mercedes spart ja lieber bei den Benzinern und baut nur rasselige (nicht rassige!!!) 4-Zylinder oder V-Schrott ein). Das Cabrio hatte auch keinen Defekt und gehört jetzt meiner Freundin, das wollen wir aufheben bis ein Youngtimer draus wird).

    Tja, seit August 2001 habe ich nun ein C230 Sportcoupe mit AMG-Paket und Carlsson-Kit. Den Ausschlag für das Sportcoupe hat aber nur die Optik gegeben, die neuen BMWs sind momentan einfach potthässlich und 'nen nicht mehr aktuellen (aber immer noch schönen) 5er wollte ich nicht (ich hatte ja von 95 bis 97 einen, das ist mir zu langweilig, genau dasselbe Modell nochmal zu kaufen).

    Die Bilder des neuen 5er in der AMS könnten das Blatt natürlich wieder zugunsten von BMW wenden (wenn Chris Bangle das Design nicht im letzten Moment doch wieder verunstaltet), und ich hab ja noch zwei Jahre Zeit, bis mein Sportcoupe abgelaufen ist. Technisch ist der neue 5er dann (einfach aufgrund des aktuelleren Entwicklungsstands) sicher wieder besser als die bis dahin 3 Jahre alte E-Klasse. Und BMW setzt weiterhin auf in der Fertigung teurere, seidenweiche 6-Zylinder-Reihen'turbinen'.

    Grüßle aus Benztown... Uwe!

    P.S.: Audi steht für mich außer Diskussion, solange ich nicht mit Hut (man verkühlt sich ja im Alter leicht das Köpfle, gell...) und Hosenträger rumlaufen muß und ne Klopapierrolle auf der Ablage brauche, da kann die VAG-Werbung noch so lange Dynamik predigen...
     
  16. George

    George Ölwechsler

    Dabei seit:
    18.03.2002
    Beiträge:
    1.307
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Hundertneunziger-Übergangsbüchse
    Hi Selti
    Wann kommt denn der neue 5er raus? Ich dachte 2003, somit wäre die E-Klasse dann ein Jahr alt und nicht drei. Habe ich falsche Infos?
    Ein halbwegs fairer Vergleich neuer 5er bzw. A6 vs. W211 wäre dann möglich, sooo schnell geht die Entwicklung schließlich auch nicht vorran.
    Ich bekomme den W211 (wahrscheinlich ein 220 CDI) März 2003, wenn ich meinen Jahreswagen abgebe (C 200 CDI).
    Das mit der Umstellung auf V-Motoren finde ich auch schade, nimm doch einen E 320CDI mit 204PS und 500NM Drehmoment, solange es noch ein Reihenmotor ist.
     
  17. Selti

    Selti Stammgast

    Dabei seit:
    29.01.2002
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    C 230 K CK23
    Termine

    Du hast recht, George, es sind nur 1,5 Jahre, der 5er kommt m.W. Herbst 2003. Auf den Test darf man wirklich gespannt sein:-)

    Zum Reihen-6er: den 320 CDI hab ich mir auch überlegt, aber so wie ich DCX kenne, gibt's den schon nicht mehr, wenn mein nächster Wechsel (Mitte 2004) fällig wird. Bis dahin werden sie wahrscheinlich auch hier eine Sparausführung mit V6 bieten:-(

    Grüßle Uwe!
     
  18. #18 Matthias, 05.04.2002
    Matthias

    Matthias Crack

    Dabei seit:
    09.08.2001
    Beiträge:
    2.989
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    @Heinz:
    Ich habe gerade die letzten 4 AMS-Hefte in Bezug auf Anzahl der Seiten Werbung der einzelnen Hersteller durchgeblättert und bin auf folgendes Ergebnis gekommen:
    BMW-Konzern: 24 Seiten
    VW-Konzern: 22 Seiten
    DC: 15 Seiten

    DC hat die wenigste Werbung, obwohl sie gerade voll die neue E-Klasse promoten. Ohne W211 wäre weniger Werbung im Heft. Das Geld für den Verlag scheint also von Richtung Wolfsburg und München zu fließen.

    Mfg,
    Matthias
     
  19. #19 Julian-JES, 05.04.2002
    Julian-JES

    Julian-JES JESMB

    Dabei seit:
    18.10.2001
    Beiträge:
    11.652
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    C451
    DC hat schon immer wenig Werbung gemacht.

    TV Spots laufen eigentlich nur wenn es ein Facelift oder ein neues Modell gibt.

    DC hat es nicht so nötig die Kunden kommen von selbst.
    Die Kunden wissen was ihn DC bietet!
     
  20. #20 Otfried, 05.04.2002
    Otfried

    Otfried Moderator

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    11.224
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    "Artgerechte Haltung"
    Hallo Uwe,

    mit den Motoren stimme ich 100% mit Dir überein. Mein alter M 103.980 3.2 ist wesentlich laufruhiger als die neuen M 112 Modelle, ebenso wesentlich sparsamer im Fahrbetrieb. Auch der M 104 meiner "Neuerwerbung" läuft schon bevor ich ihn überhole seidenweich. In Testberichten damals wurden diese Motoren mit BMW Reihensechszylindern gleichgesetzt oder waren ihnen sogar überlegen. Das DCX aus produktionstechnischen Gründen – ich liebe es Erbsenzähler anstatt Renningenieure – auf den M 112 umgestiegen ist verstehe ich bis heute nicht.

    Nur bei den V Motoren finde ich den M 113.980 {Evo & Kompressor} den BMW Motoren
    In Leistungsentfaltung und Betriebsgeräusch überlegen.

    Mit den Modellwechselzyklen zwischen DCX und BMW ist ja vielleicht nicht ungewollt, so kann man niemals Modelle direkt vergleichen sondern hat immer einen etwas älteren gegenüber einem neuen Modell ;)
     
Thema:

Testbericht

Die Seite wird geladen...

Testbericht - Ähnliche Themen

  1. Navigationsgeräte - Wo findet man gute Testberichte?

    Navigationsgeräte - Wo findet man gute Testberichte?: Kennt ihr die Ergebnisse solcher Tests und wo kann ich sie nachlesen? Wenn ich bei Google "Navigationsgeräte Test" eingeben, wird verschiedenes...
  2. A 250 SPORT Testbericht – einige Bildimpressionen im Naturpark Altmühltal – vorab

    A 250 SPORT Testbericht – einige Bildimpressionen im Naturpark Altmühltal – vorab: Wir hatten vor einigen Wochen einen A 250 SPORT mit 211 PS von Mercedes-Benz als Testwagen. Vorab unseres Testberichtes möchten wir hier einige...
  3. SBC-Testbericht

    SBC-Testbericht: Bim zufällig drübergestolpert. Vielleicht interessiert es ja den einen oder anderen. http://www.polo9n.info/tippsuinfos/presse/06/break_01.jpg...
  4. Testbericht Mercedes E 420 CDI

    Testbericht Mercedes E 420 CDI: Hier gibt es einen Testbericht zum neuen Mercedes E 420 CDI: http://www.auto-news.de/auto/tests/anzeige.jsp?id=14679
  5. Testbericht B-Klasse

    Testbericht B-Klasse: Hier gibt es einen Testbericht von der neuen Mercedes B-Klasse: http://www.auto-news.de/auto/tests/anzeige.jsp?id=14455
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden