übereifriger BAS

Diskutiere übereifriger BAS im Forum E-Klasse & CLS Forum im Bereich Mercedes-Benz - Hallo Gemeinde, S210 BJ 2002. Der Bremsasisstent führt ein seltsames Eigenleben. In absolut unterschiedlichen Fahrsituationen löst beim...
S

schorsch

Guest
Hallo Gemeinde,

S210 BJ 2002. Der Bremsasisstent führt ein seltsames Eigenleben. In absolut unterschiedlichen Fahrsituationen löst beim geringsten Bremsen der Bremsasisstent aus. Wer kann helfen ? DC findet im Fehlerspeicher nix, wg. Vorführeffekt Demonstration bei DC nicht möglich. Das Problem ist nicht nur lästig (eingeschlagene Schneidezähne) sondern auch gefährlich. Auffahrunfälle und so. Am Auto eines Bekannten ist der gleiche Fehler aufgetreten, auch hier absolute Ratlosigkeit, also munteres Teiletauschen. Kein Mensch kann jetzt sagen, ob der Fehler bei dem behoben ist, oder nicht, weil es ja absolut unregelmäßig auftritt. Hat jemand ähnliches erlebt ?
Gruß Otfried
 
Hmm, hatte ich eigentlich noch nie. Ich tippe auf irgendeinen der Fühler/Sensoren!

Chris
 
Hallo,

an unseren ersten W-210 Bj.95 gabs Prob. mit dem BAS-Sensor war aber wohl nur ein Fehler der ersten Serie, es wurde dann ein Sensor getauscht und dann war das Problem behoben.

Fehler war genauso wie du Ihn beschreibst allerdings sind bei unserem Beifahrer die Zähne dring geblieben :Lol1:

Gruss Christian
 
Ich hab jetzt in einem anderen forum gehört, es könnte der bremslichtschalter sein. der hat, so heißt es, 2 kontakte, einen für´s pedal, einen für´n bas. erklärt das was ? tja, die wege des stroms sind lang und unergründlich. dc ist auch ratlos, wollten mich mit dem auto losschicken und eine anfrage ans werk starten. ich hab zu bedenken gegeben, daß sie anfragen starten können, bis zum wechsel der gesichtsfarbe, ich aber ohne schriftliche haftungsübernahme für diesen fehler und seine folgen keinen meter mit dem auto mehr fahre.
riesiges gezeter,:Lol1: dann hab´ich daran erinnert, daß ich auch kein solches geschrei veranstaltet hab´, als ich den gegenwert einer kleinen eigentumswohnung auf den tisch des hauses geblättert habe. :heul_nich morgen soll angeblich der oberschrauberchef ins geschehen eingreifen. mal sehen, was der zur allgemeinen erleuchtung beizutragen hat.
SPRECHT MIT MIR!!! FAHRE IM MOMENT EINEN LEIHELCH. DAS TUT NICHT NOT!!!!! HELFT MIR!!!
 
lol, wie sollen wir dir helfen, wenn wir das Fzg. nicht hier haben, keine Hintergründe, Daten, Fehlerspeicherausdrücke,... haben?! Wie gesagt ich tippe auf einen der Sensoren/Fühler, wo ich auch den Bremslichtschalter dazu zähle!

Chris
 
DIE LÖSUNG!!!!!

Nachdem ich meinem Unmut etwas Ausdruck verliehen und erklärt habe, daß ich mich im Zweifelsfall auf die Produkthaftung beziehe, kam urplötzlich und wie aus dem Nichts aus einer geheimen Spezialabteilung in Stuttgart :whisper: der Hinweis, daß ein Membransensor im einer Steuereinheit zu tauschen ist. Keine Ahnung, in welches Nest ich hier gestochen habe, aber ganz schnell waren 4 KD-Meister nebst
ihrem Oberschrauberchef in der Werkstatt unter meinem Auto verschwunden und kamen reichlich verdreckt nach einer halben STunde zurück, es wäre jetzt alles ok. Mal sehen...:wischmopp
Gruß Otfried
 
sag ich doch die ganze Zeit, Sensor.. :D

Chris
 
Thema: übereifriger BAS
Zurück
Oben