Verbrauch: Automatik vs. Handschalter

Diskutiere Verbrauch: Automatik vs. Handschalter im Technische Erklärungen Forum im Bereich Technik; Mehrverbrauch Automatik/Handschalter: Der Mehrverbrauch beim Automaten liegt im Mischverkehr bei ca. 1l/100km. Bei reinem Landstrassenverkehr...

  1. #1 bernd n, 07.10.2005
    Zuletzt bearbeitet: 30.11.2006
    bernd n

    bernd n Crack

    Dabei seit:
    21.07.2001
    Beiträge:
    223
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    E 63 AMG
    Mehrverbrauch Automatik/Handschalter:

    Der Mehrverbrauch beim Automaten liegt im Mischverkehr bei ca. 1l/100km. Bei reinem Landstrassenverkehr mit langen Fahrzyklen wird die Differenz kleiner, bei kurzen Fahrzyklen bzw viel Stadtverkehr deutlich grösser.

    Die Verbrauchsangaben im Prospekt Automatik/Handschalter sind in soweit immer "gefaked", da die Schaltpunkte für den fest vorgegebenen Fahrzyklus zur Verbrauchsmessung im Automaten so (lange) zurechtgebogen werden, das sich mittlererweile ein nahezu gleicher Verbrauch zum Handschalter ergibt, ohne dass diese Schaltpunkte im Alltagsbetrieb negativ auffallen(u.A. sehr frühes Hochschalten in bestimmten Lastzuständen/Geschwindigkeiten, möglichst viel mit geschlossener ÜK fahren).

    Der Mehrverbrauch im Automaten liegt unter anderem an:

    1) permanent mitlaufender Hydraulikpumpe.
    2) Verluste im Wandler im Stand(Kriechen gegen die Bremse)
    3) Verluste durch offene Lamellenkupplungen/Lamellenbremsen wegen der großen ölbenetzten Reibflächen
    4) Verluste im Wandler in den Phasen beim Fahren, wenn die Wandlerüberbrückungskupplung nicht geschlossen ist.
    5) Verluste beim Schalten(gering).
    6) hoher Ölpegelstand beim Automaten, dadurch hoher Anteil bewegliche Teile die unter Öl statt an der Luft laufen.
    7) späte Schaltpunkte(hohe Motordrehzahlen) zum Kat/Motorheizen in den ersten x Sekunden bei kaltem Motor, u.a. das schlechtere Abgasverhalten durch die Punkte 1)-6) zum Teil zu kompensieren(Mit einem Automaten ist es deshalb immer schwieriger, die Abgasnorm zu erfüllen als mit dem Handschalter).

    Genau wegen dieser ganzen verbrauchserhöhenden Verluste sind (nur) bei Automatikgetrieben häufig zusätzliche Kühlmassnahmen erforderlich (Getriebeölkühler oder Wärmetauscher, Kühlrippen am Getriebegehäuse usw.).
     
Thema:

Verbrauch: Automatik vs. Handschalter

Die Seite wird geladen...

Verbrauch: Automatik vs. Handschalter - Ähnliche Themen

  1. Hoher Verbrauch und vermutlich durchgehend fettes Gemisch ohne ersichtlichen Fehler

    Hoher Verbrauch und vermutlich durchgehend fettes Gemisch ohne ersichtlichen Fehler: Hallo Zusammen, beim Auto geht es um einen s211 Bj. 2007 E280 mit 7G Tronic. Mein Problem ist, das er aus irgendeinem Grund auf einmal etwa 20%...
  2. W245 Automatik Stottert beim Beschleunigen

    W245 Automatik Stottert beim Beschleunigen: Hallo Community, Seit etwa 3-4 Wochen habe ich bemerkt das meine Bklasse B200 W245 beim beschleunigen stottert wenn ich langsam beschleunige ist...
  3. Motordrehzahl bei 130km/h S211/W211 220CDI Automatik

    Motordrehzahl bei 130km/h S211/W211 220CDI Automatik: Hallo zusammen! Ich möchte mich kurz vorstellen: Thomas, 42 Jahre alt, fahre selbst aktuell einen BMW 320d mit mittlerweile knapp 200tkm auf der...
  4. passendes Austauschgetriebe 4-Gang Automatik

    passendes Austauschgetriebe 4-Gang Automatik: Hallo zusammen, kann mir bitte jemand anhand der Fahrgestellnummer meines W201 2.0 BJ93 sagen welches 4 Gang Automatikgetriebe reinpasst. Ich muss...
  5. W220 Funkuhr stellt nicht automatisch Zeit ein

    W220 Funkuhr stellt nicht automatisch Zeit ein: Hallo, an meinem S 320 CDI, W220, stellt die Funkuhr bei der Zeitumstellung nicht mehr automatisch die Zeit ein. Bis vor 1 Jahr ging es noch.
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden