Vibration unterm Gaspedal

Diskutiere Vibration unterm Gaspedal im A- und B-Klasse Forum im Bereich Mercedes-Benz; Hallo, zuerst mal ein Lob an die Betreiber und Moderatoren dieses Forums :-) Hatte meinen Elchi, A160 Baujahr 02/99 zum Serviceumfang B bei...

  1. lehmie

    lehmie Frischling

    Dabei seit:
    05.08.2002
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    A160
    Hallo,

    zuerst mal ein Lob an die Betreiber und Moderatoren dieses Forums :-)

    Hatte meinen Elchi, A160 Baujahr 02/99 zum Serviceumfang B bei ca 27000 km in der DB NL hier vor Ort, kaum 200 km nach Abholung muss ich leider kurze Vibrationen unter dem Gaspedal, wobei dieses mitvibriert, feststellen. Das Ganze tritt nur einmalig pro Fahrt im Geschwindigkeitsbereich zwischen 100 und 110 km auf. Das Geräusch ist ein tiefes "pföurrr", erinnert irgendwie an einen Überdruck der plötzlich abgebaut wird. :-(

    das gleiche Problem wie es scheint hatte "Steffi29" anscheinend auch schon:
    http://www.db-forum.de/showthread.php?threadid=697
    Leider wusste niemand eine Lösung damals.....

    Zudem leuchtet seit dem Kundendienst die Ölwarnlampe beim Wegfahren ab und an weiter, vor allem wenn der Elchi vorher flott gefahren wurde, oder ein paar Stunden auf einer Schräge gestanden ist. Öl ist bis kurz vor dem oberen Rand des Messstabes vorhanden.

    Da beide Sachen vor dem Kundendienst nicht waren, geh ich mal davon aus dass sich Daimler /Chrysler an das in der Servicemappe gegebene Versprechen hält "Ein Jahr Gewährleistung auf durchgeführte Arbeiten"

    Hoffe mal dass die Ursachen schnell gefunden und beseitigt werden.
    Problematisch dürfte sein, dass diese beiden Fehler sich nicht so einfach und jederzeit reproduzieren lassen :-(


    Gruß
    Lehmie
     
  2. #2 Perseus, 06.08.2002
    Perseus

    Perseus Crack

    Dabei seit:
    25.10.2001
    Beiträge:
    240
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    A 170 // Smart
    Hallo lehmie,

    willkommen hier bei uns im Forum ! [​IMG]

    Leider kann ich Dir auch nicht weiterhelfen. Das sollen mal die Fachmänner ran. [​IMG]

    Es ist immer mist mit den sporadischen sachen. [​IMG]Ich kann Dir nur empfehlen, den Meister mal mit deinem Wagen fahren zu lassen.
    Am besten versuchst du, die sache noch weiter zu testen, damit du es bei der Technikerprobefahrt nachvollziehen kannst.

    Wurde dein Wagen auch mal an ein Diagnosegerät angeschlossen ? [​IMG]

    Vertraue nicht den Garantieversprechen! Ruck zuck hast du eine Rechnung auf dem Tisch, wenn deine Laufleistung/Baujahr-"grenze" erreicht ist. [​IMG]

    [​IMG]
    Ciao Sascha
     
  3. lehmie

    lehmie Frischling

    Dabei seit:
    05.08.2002
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    A160
    Hallo,
    hätte gedacht, da ich heute in der Werkstatt war, dass ich hier die Ursache schildern könnte, aber wie gesagt:
    Sporadischer Fehler tritt bestimmt nicht bei der Werkstatt auf :-(

    Anschliessend 50 km au fder Autobahn geheitzt, Motor abgeschaltet, neu gestartet, Öllampe ging aus :-)

    3 Stunden später, Motor war abgekühlt, Öl bestimmt alles in der Wanne ==> Öllampe war an für die nächsten 5 km :-(

    Werde morgen wieder zu DB fahren, schliesslich treten diese Sachen erst seit dem Kundendienst auf und so billig war der nun auch wieder nicht :-((



    Wenn die allgemeinen Erfahrungen so sind, dass diese Garantie, bzw. Mobilo Life nicht das Papier wert sind, worauf es gedruckt ist, wird mich diese DB-NL für Service und Kundendient nicht mehr sehen.

    Da geh ich lieber wieder zu dem Familienbetrieb wo ich meinen Elchi gekauft habe, zu deren Arbeit habe ich mehr Vertrauen Garantie hin oder her.
    Vor allem werde ich dort Ernst genommen, was heute durchaus nicht der Fall war :-(


    Lehmie
     
  4. #4 Katharina, 07.08.2002
    Katharina

    Katharina Crack

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    12.247
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Lehmie,

    willkommen im Forum. Wie schon damals beschrieben, besteht vom Gaspedal her keine mechanische Verbindung {ok – ist angeschraubt} zu einem Bauteil des Motors.
    Wenn das Geräusch jetzt erstmalig nach dem Werkstattbesuch auftritt und reproduzierbar ist, reklamiere in der NL.
    Mit dem aufleuchten der Ölwarnlampe würde ich nicht spaßen, es sei den, daß ich mir sicher wäre, das eine Funktionsstörung vorliegt. Ist der richtige Ölfilter eingebaut worden, stimmt der Öldruck des Motors. Das die optische Messung des Ölstandes stimmt, sagt nicht, das kein Defekt in der Schmierölversorgung vorliegt. Jedoch tippe ich eher auf einen defekten Öldruckgeber.
     
Thema:

Vibration unterm Gaspedal

Die Seite wird geladen...

Vibration unterm Gaspedal - Ähnliche Themen

  1. Vibration/Ruckeln der Vorderachse beim bremsen

    Vibration/Ruckeln der Vorderachse beim bremsen: Hallo, ich bin seit heute neu in dem DB Forum und schicke Euch hiermit viele Grüße aus Hamburg. Ich habe Ende Mai 2021 ein E 500 T Modell AMG...
  2. W219 Vibrationen ab 80km/h

    W219 Vibrationen ab 80km/h: Hallo zusammen, ich habe einen w219 CLS500 BJ: 2010 mit dem m273 Motor. Laufleistung 131.000km. Ich habe folgendes Problem. Ab 80kmh bis ca...
  3. Vibrationen nach Getriebe Tausch

    Vibrationen nach Getriebe Tausch: Hallo Leute bin neu hier, Habe einen ml320 cdi mir ca 318t km Hab bei ihm getriebe gewechselt und habe seit dem Vibrationen zwischen 110-130km/h...
  4. Vibrationen beim gas geben/ beschkeinigen

    Vibrationen beim gas geben/ beschkeinigen: Moin Servus, Hatt irgendjemand mal denn Motorlager gewechselt Beim S203 220Cdi 250tkm... Hab immer noch starke vibrationen beim gasgeben/...
  5. Vibrationen ab 50 Kmh beim S203

    Vibrationen ab 50 Kmh beim S203: Hallo zusammen! Mit meinem S203, 200 Kompressor, Automatik, Baujahr 2005, 198000km habe ich folgendes Problem: Ab 50 km/h geht ein vibrieren durch...