Vibrationen c 250 tdt

Diskutiere Vibrationen c 250 tdt im C-Klasse, CLC & 190er Forum im Bereich Mercedes-Benz; Ab ca. 120 KmH treten in der ganzen Karrosserie starke Vibrationen auf. Habe bereits folgendes unternommen: -Alle Radaufhängungen absolut o.k....

  1. Marko

    Marko Frischling

    Dabei seit:
    26.05.2002
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    c 250 tdt
    Ab ca. 120 KmH treten in der ganzen Karrosserie starke Vibrationen auf. Habe bereits folgendes unternommen:
    -Alle Radaufhängungen absolut o.k.
    -Motorlager erneuert, Vibrationen immer noch da
    -Reifen erneuert, neue Felgen montiert, Vibrationen immer noch da
    -Fahrzeugvermessung, Einstellung Nachlauf, Spur, Sturz, immer noch Vibrationen
    -beide Antriebswellen haben im eingebauten Zustand kein Spiel,
    -Hardy-Scheibe und vordere Gelenkscheibe der Kardanwelle äußerlich o.k.
    Bin nun mit meinem Latein am Ende ! Könnte es vielleicht am Mittellager/Kreuzgelenk der Kardanwelle liegen ??? Hat jemand bereits ähnliche Erfahrungen gemacht ???
     
  2. heidi

    heidi .

    Dabei seit:
    30.04.2002
    Beiträge:
    3.729
    Zustimmungen:
    0
    Vibrationen

    Hallo Marko!

    Das Mittellager kann diese Vibrationen verursachen lass doch mal das Auto auf einer Hebebühne laufen (120 km/h) und schau mal ob Du die Vibrationen lokalisieren kannst.
    Es kann auch von einem defektem Lenkungsdämpfer kommen.

    Gruß heidi :)
     
  3. Marko

    Marko Frischling

    Dabei seit:
    26.05.2002
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    c 250 tdt
    Hallo Heidi,

    prinzipiell gute Idee, da dieser Fz-Typ jedoch serienmäßig mit ETS
    (Elektr. Traktionssystem) ausgestattet ist, kann man die Hinterräder nicht bei stehenden Vorderrädern laufen lassen. Ich glaube, ein defektes Mittellager wirkt sich normalerweise auch eher bei hohen Momenten und niedrigen Drehzahlen aus. War mittlerweile bei Mercedes. Meister hat meine Aussagen bestätigt, d.h. eigentlich alles o.k. am Auto. Woher die Vibrationen kommen, weiß er jedoch auch nicht. Habe noch einen heißen Tip bekommen - evtl. könnte ein Ventil im einem Stoßdämpfer an der Hinterachse nicht mehr richtig arbeiten, was sich wohl in unterschiedlicher Erwärmung zeigt. Werde das noch einmal überprüfen

    MfG
    Marco
     
  4. heidi

    heidi .

    Dabei seit:
    30.04.2002
    Beiträge:
    3.729
    Zustimmungen:
    0
    Vibrationen

    Hallo Marko!

    Auch wenn Dein Auto ETS hat kann man es auf der Bühne laufen lassen,es sind dann nur ein paar Fehler im Fehlerspeicher vom ETS "Drehzahlsignal Vorderachse rechts und links unplausibel".
    War der Lenkungsdämpfer ok? Manchmal sieht man es ihm äusserlich nicht an, man muss ihn dann an einer Seite abschrauben und von Hand prüfen (auseinander ziehen-zusammen schieben, das muss sich anfühlen wie bei einem normalen Stoßdämpfer).
    Kannst Du die Vibrationen etwas genauer beschreiben?

    Gruß heidi :)
     
  5. #5 Otfried, 28.05.2002
    Otfried

    Otfried Moderator

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    11.224
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    "Artgerechte Haltung"
    Hallo Marko,

    wie Heidi schon schrieb, kannst Du die Vibrationen genauer beschreiben. Ist Dein W 202.128 mit manuellem Schaltgetriebe oder automatischem Getriebe ausgerüstet.
    Treten die Vibrationen am Fahrzeug nur in einem Gang bei 120 km/h auf? Schalte einmal in eine andere Fahrstufe und beobachte, ob sich die Vibrationen verändern?
    Hängt es mit der Drehzahl des Motors zusammen?
    Die Felgen und Reifen wurden, so entnehme ich dem ersten Thread, durch Neuteile ersetzt?
    Wie sehen die Bremsscheiben aus?
     
  6. heidi

    heidi .

    Dabei seit:
    30.04.2002
    Beiträge:
    3.729
    Zustimmungen:
    0
    Vibrationen

    Hallo Marko!

    Mir ist noch etwas eingefallen.Auf der Gelenkscheibe sitzt vorn,direkt an der Gelenkscheibe ein Schwingungstilger dort reißt manchmal die Vulkanisation.Ist der o.k.???????

    Gruß heidi
     
  7. #7 Marko, 29.05.2002
    Zuletzt bearbeitet: 30.05.2002
    Marko

    Marko Frischling

    Dabei seit:
    26.05.2002
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    c 250 tdt
    Hallo alle zusammen,

    zunächst möchte ich mich für die Tips und Anregungen bedanken und will die Vibrationen noch etwas genauer beschreiben. Mein Wagen ist mit Schaltgetriebe ausgerüstet. Wie gesagt, treten die Vibrationen ab 120 KmH auf, unabhängig davon ob ein Gang eingelegt ist oder nicht. Die Vibrationen sind nahezu unabhängig von der Motorlast oder vom eingelegten Gang und verbreiten sich gleichmäßig in der Karosserie, so daß man sie nicht lokalisieren kann. Würde vom Gefühl her sagen, sie kommen eher aus dem Fahrzeugheck. Bremsscheiben haben leichten Schlag beim bremsen, denke jedoch nicht, das sie die Ursache sind. Der Schwingungstilger macht einen neuwertigen Eindruck, ebenfalls wie die Gelenkscheiben. Lenkungsdämpfer habe ich im ausgebauten Zustand geprüft, ist jedoch auch in Ordnung.
    Habe bisweilen Stoßdämpfer geprüft, sind jedoch auch o.k.
    Habe heute auf der Hebebühne Fz laufen lassen (vielen Dank für den Tip Heidi), Herkunft der Vibration ließ sich jedoch nicht genau feststellen. Mir ist jedoch aufgefallen, daß das Schiebstück der Kardanwelle ca. 1mm Horizontal- und Vertikalspiel hat (gemeint ist nicht das Zahnflankenspiel!), wobei das Mittellager in Ordnung zu sein scheint. An der Welle am Getriebausgang ist getriebseitig ebenfalls leichtes (Getriebe-) Lagerspiel (jedoch < 1mm) erkennbar. Liegt das im Toleranzbereich, oder ist das Spiel im Schiebestück vielleicht die Ursache für die Vibrationen. Wenn ja, ist eine Überholung der Kardanwelle bei ausgeschlagenem Schiebestück möglich (neues Schiebestück im Reibschweißverfahren anbringen lassen???), oder gibt es Wellen im Zubehör (kostet bei Mercedes ca. 600€)
     
  8. #8 UDieckmann, 29.05.2002
    UDieckmann

    UDieckmann Crack

    Dabei seit:
    28.03.2002
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    CLK 200 (W208)
    Hi,

    nur so eine Idee:

    fehlt vielleicht eine oder mehrere Schrauben am Gelenk von Kardanwelle und Hinterachse?
    Habe ich beim 124 er schon mal gehabt. hat auch etwas gedauert bis ich das gesehen habe.
    Ich habe dann von einem bekanten der damals bei DB arbeitete erfahren, daß sowas schon mal vorkommt.

    Gruß Ulf
     
  9. #9 Otfried, 29.05.2002
    Otfried

    Otfried Moderator

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    11.224
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    "Artgerechte Haltung"
    Hallo Marko,

    wenn die Vibrationen beim „rollen" mit ca. 120 km/h auftreten, stammen sie von einem Bauteil, welches sich bei dieser Geschwindigkeit aufschaukelt und die Schwingungen erzeugt. Wenn sie auch bei getrennter Kraftübertragung auftreten haben sie mit dem Motor nicht zu tun. Das von Dir beschriebene Spiel am den Hardyscheiben der Kardanwelle kann durchaus die Ursache sein. „Spiel" in diesen Bereichen ist auch verantwortlich für den „Bonanza" - Effekt bei manuell geschalteten DCX Fahrzeugen.
     
  10. Marko

    Marko Frischling

    Dabei seit:
    26.05.2002
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    c 250 tdt
    Hallo,

    habe noch etwas zu den Vibrationen in meinem Fahrzeug vergessen. Die Vibrationen sind temperaturabhängig und werden nach ca 20 km BAB stärker.
    Beide Gelenkscheiben sind o.k. , Auswuchtgewichte der Kardanwelle und Schrauben der Gelenkscheiben sind noch alle dran und fest.

    MfG
    Marko
     
  11. michl

    michl Frischling

    Dabei seit:
    28.05.2002
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    VW
    Check doch mal die Halbachsen(Manschette runter) , können schon mal trocken sein, was auch erst nach etwas fahrt (Erwärmung) . Oft reicht es auch schon mit einer Handpumpe Öl (nicht zuwenig!!) oder Gleichlauffett hinein zu bringen ,was sich nach etwas fahrt verteilt . PS: auch wenn kein Spiel vorhanden ist sollte Schmierung sein
     
  12. Marko

    Marko Frischling

    Dabei seit:
    26.05.2002
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    c 250 tdt
    Hallo Michl,
    ich denke, das ist eine gute Idee, obwohl ich noch nie gehört habe, daß zu wenig Fett in den Gelenken der Antriebswellen lediglich Vibrationen verursacht (mechanische Geräusche oder Knacken beim Drehen der Hinterräder von Hand sind absolut nicht zu hören !). Ich werd´auf alle Fälle mal die Manschetten runtermachen und Fett auffüllen, da mir sonst auch nicht mehr viel einfällt.
    Ein Punkt noch: Ich werde mal steifes Fett (Staucherfett) in das Schiebestück der Kardanwelle pumpen, um das Spiel kurzfristig zu egalisieren - vielleicht ich das in meinem anderen Beitrag beschriebene Spiel im Schiebestück doch für die Vibrationen verantwortlich.

    Gruß,
    marko
     
  13. michl

    michl Frischling

    Dabei seit:
    28.05.2002
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    VW
    war ja nur als Tip gemeint - da ich einer von vw bin ,geb ich zu das die Dinger nach vielen km oft daran leiden ,daß das Fett austrocknet .
     
  14. heidi

    heidi .

    Dabei seit:
    30.04.2002
    Beiträge:
    3.729
    Zustimmungen:
    0
    Vibrationen

    Hallo Marko!

    Wie verhält sich das Geräusch wenn Du eine leichte Kurve fährst?
    Vielleicht ist es auch ein Radlager der Hinterachse???(da es auf der Bühne nicht auftrat-keine Last)

    Du siehst,mir fällt langsam auch nichts konkretes mehr ein :( .
    (ich meld ich falls doch)

    Gruß heidi :)
     
  15. #15 Campereb, 30.08.2006
    Campereb

    Campereb Frischling

    Dabei seit:
    30.08.2006
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    E36 323ti
    Hallo, ich habe das gleiche Problem bei meinem Fahrzeug. Wurde inzwischen eine Lösung gefunden???

    MfG
     
  16. #16 lupu_ch, 14.09.2009
    lupu_ch

    lupu_ch Crack

    Dabei seit:
    15.10.2007
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    S202 220 CDI
    OM 611.960
    Neubelebung Vibrationsthema (202, 220 cdi)aus aktuellem Anlass

    Hallo,

    gleiches Problem (Vibrationen ab ca. 120 km/h) nun auch bei meinem (202.193, 220 cdi), Laufleistung 140 tkm..

    Egal ob 4 oder 5 Gang, angetrieben, Schubbetrieb oder Rollen (ausgekuppelt), zw. 120 und 140 [km/h] vibrierts (eher am Popometer als am Lenkrad, auf der Beifahrerseite deutlicher zu spüren via Sitz und Bodenblech). Keine Vibrationsverstärkung in Kurven (aber auch keine Besserung)

    Räder wurden schon alle neu gewuchtet, keine Besserung. Umrüsten auf neu gewuchtete WR brahcte keine Änderung.
    Bremsbeläge etc laufen 'frei' (kein Bremsenruckeln bzw. ungleichmässigfes Schleifen beim Rad-Drehen)
    in den vorangegangenen Beiträgen wurde unter anderem auf folgendes hingewiesen:

    - Hardy-Scheibe
    - Schwingungstilger auf Gelenkscheibe
    - Lenkungsdämpfer
    - Kardanwellen-Unwucht

    Können diese Teile geprüft werden oder wird eher nach 'Trial and Error' getauscht und geschaut, ob´s besser wird?
    Freund von mir ist Meister bei VAG, hat eigene Werkstatt, der würde das (kostengünstig) machen... wo anfangen??
    Danke für euren Input...oder vielleicht wissen die Damen und Herren von Damals noch, was denn die Ursache war... die Auflösung wurde hier ja leider nicht gepostet..
    Gruss
    lupu-ch

    -
     
  17. #17 lupu_ch, 12.12.2009
    lupu_ch

    lupu_ch Crack

    Dabei seit:
    15.10.2007
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    S202 220 CDI
    OM 611.960
    kanns am Kardan-Spiel liegen??

    Hallo wieder,

    nach längerer C-Pause (stand lange, war auch oft im Ausland unterwegens) haben wir (befreundeter VAG-Meister und ich)uns mal wieder an die Vibrationen gemacht.. und die Fuhre von unten angeschaut....
    Am Kardan-Schiebestück ist ein (deutliches) Spiel zu spüren.. wenn man am Schiebestück auf/ab.-ruckelt, klackert es im Inneren.. und geschätzte 1-2 mm Spiel hat das.

    Hardy/Schwingungsdämpfer sehen sehr gut aus, keine Risse, kein gebrösel etc..ebenso Kardan-Mittel-Lager.. wir vermuten daher, dass die Vibrationen vom Schienestück kommen.. dass diese sich bei best. Drehzahlen 'auf-eiert'.. hat wer Erfahrung damit??

    Zentralfragen: Wie viel Spiel darf das Kardan-Schiebestück haben? Was kostet das neu (vordere Kardanhälfte )??



    Danke und Gruss und frohen 3.Advent :drink: wünscht

    lupu_ch
     
  18. #18 E_270_T_CDI, 12.12.2009
    E_270_T_CDI

    E_270_T_CDI Crack

    Dabei seit:
    10.08.2008
    Beiträge:
    1.597
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    210.216
    Das Schiebestück darf kein spürbares Spiel haben.
     
  19. #19 lupu_ch, 14.12.2009
    lupu_ch

    lupu_ch Crack

    Dabei seit:
    15.10.2007
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    S202 220 CDI
    OM 611.960
    Moinsen,

    da nun offensichtlich ist, dass das Kardanschiebestück übern´n Jordan ist und das die Ursache für die Vibrationen sein kann (werden in naher zukunft - 2-3 Tagen-nochmal die Fuhre auf der Hebebühne auf 140 'beschleunigen ' :gamer:und die Vibrationen testen)....

    Weiss wer, was der Spass kosten wird ?(Teile Kardan vorne, dabei gleich Hardies und Mittellager mitmachen??)
    Was brauchts dazu alles??
    Die einschlägigen 'jetzt hilf dir mal selbst ' etc... helfen da nicht sonderlich weiter..
    Danke für eine (ungefähre) Teiel - und preisliste :)

    Danke und Gruss
    lupu_ch
     
  20. #20 E_270_T_CDI, 14.12.2009
    E_270_T_CDI

    E_270_T_CDI Crack

    Dabei seit:
    10.08.2008
    Beiträge:
    1.597
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    210.216
    Das Spiel läßt sich über die Mutter einstellen. Habt ihr das mal geprüft? War die Kardanwelle eventuell mal demontiert und wurde falsch montiert. Die Teile sind gemeinsam gewuchtet, und wenn man sie verdreht zusammensteckt, dann stimmt die Wuchtung nicht mehr.
     
Thema:

Vibrationen c 250 tdt

Die Seite wird geladen...

Vibrationen c 250 tdt - Ähnliche Themen

  1. Hebel klemmt in P - c 200 Sport Coupé Baujahr 2001

    Hebel klemmt in P - c 200 Sport Coupé Baujahr 2001: Hallo Leute, Ich fahre Mercedes c 200 Sport Coupé Baujahr 2001 Automatik, Kilometerstand 170000km. Ich habe letzte Samstag das Auto kurz gefahren...
  2. selten Überhitzung bei M274 Motor (E 250)...

    selten Überhitzung bei M274 Motor (E 250)...: Hallo, ich fahre ein E250 Cabrio Bj 2014 mit dem 211PS Motor 274. Ich habe folgendes Überhitzungsproblem: Zeitweise erreicht die...
  3. Öffnungswinkelbegrenzung T-Modell C-Klasse

    Öffnungswinkelbegrenzung T-Modell C-Klasse: Hallo, ich werde bald wahnsinnig. Ich habe eine C-Klasse T-Modell mit automatischer Heckklappe. Irgendwann habe ich die Öffnungs- und...
  4. 124 C Coupe H Zulassung

    124 C Coupe H Zulassung: Hallo zusammen, Ich habe einen 124 er ce 300 coupe Baujahr 1988 mit h Zulassung aus der Familie übernommen. Ich Würde gerne ein paar kleine...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden