W124 oder W210 - Eine berechtigte Frage ??

Diskutiere W124 oder W210 - Eine berechtigte Frage ?? im Forum E-Klasse & CLS Forum im Bereich Mercedes-Benz - Hallo Gemeinde! Nachdem man ja von der alten W124er E-Klasse immer wieder Aussagen hört wie "Das war der letzte echte Mercedes!" oder "Hätte...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Hallo,
mein 420er braucht zwischen 10,3l und 13,8l im Normalfall zwischen 11 und 12,5l. Mein Vater hat nen w124 E280 Bj94 und der braucht zwischen 10l und 13l im Normalfall zwischen 11 und 12l.
Im W210 ist der 320er der sparsamste Benziner. Der M112 ist für 3,2l konzipiert und die Abwandlungen wie 2,8l und 2,6l sin Abwandlungen davon. Beim 2,8l wird der Nachteil über eine andere Übersetzung wieder wet gemacht, braucht aber trotzdem mehr Sprit. Der 2,6l bzw. 2,4l sind leider Fehlkonstruktionen. der 2,4l hat zu kleine Ventile gehabt und wurde somit über den bescheidenen Ladungwechsel gedrosselt und der 2,6l aht wieder die großen Ventile ist aber über die thermodynamischen - Seite äußerst bescheiden. Ist halt nur ein Kompromiss und sonst nichts.
Deswegen muß es nicht immer heißen, daß ein großer Motor auch einen großen Durst hat, es hängt immer davon ab wie er konzipiert ist.
 
Würdest Du sagen ein 400er bzw. ein 420er sind durchaus alterstauglich??

D.h. auch zur täglichen Fahrt zur Arbeit etc... geeignet?

Ist vielleicht ein bischen blöd die Frage, weiß ich - aber ich denke Du weißt was ich meine ;)
 
Hallo,
bin 1,5 Jahre täglich damit ins Geschäft gefahren (einfach 88Km) geht ohne Probleme. Jetzt fährt meine Frau das Auto.
Das einzige was mich genevt hat sind die Eidgenossen auf den Parkplätzen die keine Rücksicht auf fremdes Eigentum nehmen, deswegen fahre ich jetzt nen alten Golf III ( nur ins Geschäft) und da stören mich solche Macken dann nicht mehr.
Ansonsten muß ich sagen mein E420T ist absolut altagstauglich, allerdings wenn man nur Kurzstrecken fährt würde ich davon abraten, weil so ein Motor für sowas zu Schade ist.
 
Hallo Higgi,

der Weg zur Arbeit kommt immer auf die Fahrstrecke an. Fährst Du ständig Stop- and Go stimmen meine Verbrauchsangaben nicht. Bedenken mußt Du, das ein V 8-90° M 119 etwas länger benötigt, um Betriebstemperatur zu erreichen. Ich benutze meine Fahrzeug täglich auf dem Weg zur Arbeit, ein Weg sind ca. 68 Kilometer, wobei die Geschwindigkeit zumeist um die 90 – 130 km/h pendelt, lediglich Abends auf dem Nachhauseweg kann ich schneller fahren.
Der von Dir angesprochene M 119 E 40/42 ist völlig alltagstauglich. Durch die längere Achsuntersetzung des W 124.034 dreht der Motor immer etwas niedriger als der des W 124.066 {"E 320"}.
Als Vergleich sei genannt: Mein "dicker Schwarzer" dreht bei 120 km/h 2.250 U/min. Der W 124.031/M 104.980 3.4 {"E 34"} dreht hingegen 3.100 U/min.

Im W 124 würden sich ja als Motor sonst nur der M 104.992 {„E 320"} oder der M 103.980 {„300 E"} anbieten
 
Hallo!

Das sind ja durchaus interessante Überlegungen! Besonders da ein gebrauchter CE320 genau so viel kostet wie ein E400/420...
Es wurde ja schon irgendwo geschrieben, daß die W124 V8 Motoren Vollgasfest seien - wäre ja auch tragsich wenn nicht!
Ich hab aber auch davon gehört, daß besonders diese Motoren zum "plötzlichen" Reißen der Steuerkette bei Laufleistungen um die 150-180 TKM neigen, mit allen teuren Folgen! Ich kann mir zwar schwerlich vorstellen, daß eine Steuerkette "so plötzlich" reißt ohne sich vorher bemerkbar zu machen - aber möglich ist ja alles!

Frage: Ist da was drann???? Sind die Steuerketten eine Schwachstelle dieser Motoren??
Danke für Eure Antworten!! ;)
 
Hallo Higgi,

die original M 119 Motoren sind im Rahmen des von DB/DCX vorgegeben Drehzahlbandes und bei der Werksmäßigen Motoreinstellung absolut Drehzahlfest. Die Steuerketten haben dieselbe Lebenserwartung wie in den anderen DB/DCX Motorserien.
Bei all diesem gilt natürlich eine angemessene Behandlung des Fahrzeuges unter Einhaltung der Wartungsintervalle und der Ölwechselintervalle, sowie entsprechendes Motoröl einfüllen.
Klappert der Motor schon im Leerlauf im Frontbereich, den Kettenspanner überprüfen und nicht auf 6.000 U/min drehen, was jedem einleuchten dürfte.
Finger Weg von Chip Tuning und Vmax Aufhebung!
Mit entsprechender Abstimmung "holte" sich der M 119 einen Le Mans Gesamtsieg :D – bevor er im R 129.066 debütierte.
Hinzu kommt, das manche den M 117.963, besonders die 32 V Version mit dem M 119.97x/.96x verwechseln ;).
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: W124 oder W210 - Eine berechtigte Frage ??

Ähnliche Themen

M
Antworten
19
Aufrufe
4K
E_270_T_CDI
E
E280er
Antworten
4
Aufrufe
4K
deti7030
D
H
Antworten
5
Aufrufe
2K
HannesBL
H
A
Antworten
1
Aufrufe
5K
Wilfried
Wilfried
M
Antworten
12
Aufrufe
594
Mercedeshool
M
Zurück
Oben