W203 alles nur Rostlauben?????

Diskutiere W203 alles nur Rostlauben????? im C-Klasse, CLC & 190er Forum im Bereich Mercedes-Benz; Diese Stelle ist deswegen besonders kritisch, da dort zwei Bleche zusammengepunktet sind. Mit Entrosten geht da nicht viel, wie willst du zwischen...

  1. #41 hfummler, 28.05.2010
    hfummler

    hfummler nicht mehr Mitglied

    Dabei seit:
    10.10.2007
    Beiträge:
    1.554
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    x
    Diese Stelle ist deswegen besonders kritisch, da dort zwei Bleche zusammengepunktet sind. Mit Entrosten geht da nicht viel, wie willst du zwischen die beiden Bleche kommen? Da der Rost genau zwischen diesen Blechen sitzt, kommt er auch immer wieder hervorgekrochen, egal wie du die umliegenden, lackierten Zonen behandelst. Ich habe eine einfache aber wirkungsvolle Methode gefunden: Einfach Fett hinter die Falze schmieren. Gerade so, dass man es nicht sieht. Im Laufe von ein paar Wochen kriecht das Fett um die Ecke und sieht dann etwas unschön und verstaubt aus. Das wische ich einfach alle paar Wochen ab. Zwei bis drei Mal im Jahr schmiere ich frisches Fett hinter den Falz. Fertig. Seitdem kein neuer Rost. Warten wir mal ab...
     
  2. #42 cola1785, 28.05.2010
    cola1785

    cola1785 COMANDer

    Dabei seit:
    15.11.2006
    Beiträge:
    4.753
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Bobbycar
    Kannst Du das bei Gelegenheit vielleicht bitte mal an Hand von Bildern genauer beschreiben - vielleicht bekomme ich das dann auch hin?
    Was für ein Fett muss man denn da nehmen?
    Nützt diese Methode denn noch etwas, wenn dort bereits Rost vorhanden ist?
    Unser 203.235 aus Oktober 2001 (Code 802) rostet dort nun 1,5 Jahre nach der Rostbehandlung durch MB erneut. Werden noch einmal demnächst bei MB vorstellig werden, aber viel Hoffnung auf kostenfreie Behebung habe ich da nicht :o:

    :hello:

    P.S: Wie "schlimm" (außer optisch) ist der Rost an diesem Kniestück denn? Ansonsten würd ich's einfach rosten lassen, denn irgendwann stehen Aufwand und Nutzen bei einem 8,5 Jahre alten und 205.000 km alten Fahrzeug wahrscheinlich auch nicht mehr im Verhältnis :rolleyes:
     
  3. #43 Karl-Wilhelm, 28.05.2010
    Karl-Wilhelm

    Karl-Wilhelm Stammgast

    Dabei seit:
    14.07.2007
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    C 220 cdi
    W203 008
    CODE 804
    646 - Automatik
    Hallo Fummler, hallo Hendrik.
    Denke, wenn man Problemzonen "zulackiert" kann sich darunter schlimmeres bilden. So sehe ich Behandlungen mit säurefreien Fetten und Wachsen langzeitlich kontrollierbar. Schraube an ollen Moppeds, die meist älter sind als ich. Man kann eine "Mistecke" auch pflegen, so meine Erfahrung und ich mach das eben mit Sprühwachs. Unter öligem Schmutz sitzt da meist noch guter Lack. Das Forummitglied "neu 2003" (?) hat gute Berichte über Konservierungen an sehr problembehafteten Modellen wie W210 geschrieben. Seine Vorgehensweise ist mir gut verständlich und wird sonst an historischen Fahrzeugen angewandt. Ist aus meiner Sicht viel Arbeit. Bei mir im Fundus stehen da immer ein paar Wachsspraydosen. Wird eben mal eingesprüht, wenn man etwas schraubt.

    Gruß Karl-Wilhelm
     
  4. #44 hfummler, 29.05.2010
    hfummler

    hfummler nicht mehr Mitglied

    Dabei seit:
    10.10.2007
    Beiträge:
    1.554
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    x
    Nun ja, ein Foto habe ich mal gemacht. Ich hoffe, es ist ersichtlich, was ich meine. Ich benutze ein einfaches Wälzlagerfett. Es gibt zwar spezielle Korrosionsschutzfette, aber ich denke, so viel Zauberei ist dabei auch nicht. Ein normales Fett ist Wasserabweisend und nicht so leicht wieder entfernbar (jedenfalls nicht durch Wasserspritzer in diesem Bereich).
    [​IMG]

    Der Finger zeigt hinter die Kante, hinter die das Fett geschmiert werden sollte. Auf dem Bild erkennt man auch das Hervorkriechen des Fettes und die damit verbundene Staubablagerung. Falls schon Rost vorhanden ist, sollte es zumindest nicht mehr oder weniger schnell weiterrosten.
    Mein Auto ist momentan auch etwas schmutzig, d.h. lange nicht gewaschen, sodass man die Stellen auch deutlich sieht.

    Ach der Gute, heute fahren wir mal in die Waschanlage...
     
  5. #45 heizerhermann, 29.05.2012
    heizerhermann

    heizerhermann Frischling

    Dabei seit:
    29.05.2012
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    W 203
    Rost und Kulanz

    Bei meinem W 203 habe ich nach 7 Jahren an der Hecklappe Rost festgestellt. Eine Kulanzanfrage wurde mit 50 % Kostenübernahme beantwortet(Grund: Inspektionen teilweise selbst durchgeführt!). Bald danach habe ich an allen vier Türen unterkantenseitig ebenfalls Rost entdeckt. Was mich der Austausch von 5 Türen bei 50% Kostenübernahme gekostet hätte, kann sich jeder selbst ausmalen. Ich habe den Rost danach selbst abgeschliffen/gebürstet, die Stellen mit Rostschutzfarbe besprüht und überlackiert. Inzwischen sind die Türen weiter gerostet und fast "durch"!
    Nebenbei ausgeleierte Vorderachskostruktion schon nach 140TkM Autobahnfahrt; Lüftungshebelchen-Murks schon zweimal kaputt! Radfio-Navi inzwischen "blass-blind"!
    Beschwerde bei "Service"-Abteilung hinter Rotterdam ohne Erfolg!
    Kann nur sagen: "Nie wieder Daimler im weiteren Familien-und Freundschaftskreis"!
     
  6. #46 wolf2004motorsp, 17.09.2014
    wolf2004motorsp

    wolf2004motorsp alter Hase

    Dabei seit:
    11.12.2008
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    W 203 C200K, Bj. 2001,
    Und warum berichtest Du nicht, wie es ausgegangen ist?
     
  7. #47 karlheinzbenz, 04.09.2015
    karlheinzbenz

    karlheinzbenz Frischling

    Dabei seit:
    04.09.2015
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Vormopf Vollrost W203
    Inklusive Öl im Kabelbaum
    Ohne Geradeauslauf da Spurprobleme
    Mein vormopf ist eine Rostlaube. Rost entfernen bringt nichts. Der Rost kommt von innen in den Türen. Wer hier von außen eine Rostumwandlung durchführt, der hat maximal 2 Jahre Zeit Ruhe. Danach ist der Rost wieder sichtbar vorhanden. Was da hilft ist der Export des W203 in ein Land ohne Regen.
     
  8. #48 heizerhermann, 05.09.2015
    heizerhermann

    heizerhermann Frischling

    Dabei seit:
    29.05.2012
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    W 203
    Rostlaube und Murks!

    Hallo Fliete, vielen Dank für den Hinweis- das habe ich mich bei mir noch nicht getraut!
    Mein 270 CDI ,BJ 2002 ist dieselbe Rostlaube,alle Türunterseiten incl. Heckklappe von innen her verrostet obwohl er im Winter fast nur in der Garage stand.
    Ich bin von "DB-Crimler "geheilt" und werde mich hüten, mich von diesem "Lackaffenverein" jemals wieder so betrügen zu lassen! Vom Rest des Daimler-Murkses beim Fahrwerk möchte ich gar nicht erst berichten- wenn ab 120.000km Langstrecke die Vorderachs-Lenker ausgeleiert sind- ist das nicht normal- mit meinem BMW 524TD wurden die Querlenkergummis erst bei 350.000km weich und da war nach 14 Jahren noch kein Rost zu sehen!!
    Daimler hat sicher aus gutem Grund die Beschwerdestelle hinter Ansterdam "versteckt"!
    Man müsste im Vererin mit den ganzen Rostlauben mal einen Tag die Zufahrt am Haupttor in SIFI blockieren, damit die Millionen-schweren Vorstände sehen könnten, was sie angerichtet haben!
    MFG heizerhermann
     
  9. #49 Karl-Wilhelm, 15.09.2015
    Karl-Wilhelm

    Karl-Wilhelm Stammgast

    Dabei seit:
    14.07.2007
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    C 220 cdi
    W203 008
    CODE 804
    646 - Automatik
    Hallo liebe Leser,
    Habe in diesem Bereich mit der Rostlosigkeit meines W 203 008 aus 2004 geprahlt. -Das kann ich immer noch.
    In vorangegangenen Beiträgen hatte ich Bilder der Karosserie hier eingestellt. Das sieht immer noch so aus. Bild vom Fahrwerk war dabei, da hatte ich noch nichts gereinigt. Nach dem Reinigen mit Wurzelbürste, Hartschwamm und Topfkratzer (Spirellen) mit Wachsspray versehen. Zu Reifenwechseln natürlich mal nachgereinigt und nachdesprüht. Werden immer wieder gut sauber und rostiger Belag liegt an bestimmten Stellen auf dem Wachs. Soll wohl vom Bremsabrieb kommen.

    Nach Vergleich mit anderen 203ern stellte sich heraus, daß meines einer der letzten Vormopfmodelle ist. Die Verklebung der Karosserieteile ist hier augenscheinlich schon wie auch bei Mopfmodellen großzügiger gestaltet.

    Ein Corsa meiner Tochter aus einem rostkritischen Baujahr hat nach 14 Jahren trotz oder wegen guter Fürsorge seine Existenz jetzt beendet. An die Federdome kam ich hinten wohl nicht so gut dran zum konservieren. Er hatte nun wirtschaftlich sein Bestes gegeben und zur Restaurierung hatte ich keine Lust, obwohl er innen und außen noch sehr gut im Schuh stand.

    Ich bin nicht blind und sehe auch rostige Sterne, arbeite nicht übertrieben an meinem, möchte nur sagen, daß nicht alles Rost ist was glänzt.

    Gruß von Karl-Wilhelm
     
Thema:

W203 alles nur Rostlauben?????

Die Seite wird geladen...

W203 alles nur Rostlauben????? - Ähnliche Themen

  1. W203 "Art von Stecker" im Motorraum

    W203 "Art von Stecker" im Motorraum: Moin Moin ihr lieben! Bin der Mario, 20 Jahre alt, frischer Zuwachs in diesem Forum und habe ein Problem.. ich habe heute meinen Zuheizer...
  2. W203 220CDI geht nach Start aus , kombinstrument ausfall 1sek

    W203 220CDI geht nach Start aus , kombinstrument ausfall 1sek: Tag und hallo Leute hoffe ihr könnt mir was dazu sagen , bevor die Werkstatt was teuer repariert und Fehler weiter vorhanden ist , es gehr um...
  3. W203 C200K bj00 Krümmer wechseln

    W203 C200K bj00 Krümmer wechseln: Hi. Wollte mal berichten, dass ich meinen Krümmer ohne Abbau des Kompressors getauscht habe (auch die Oberschale des Kompressor musste nicht...
  4. W203 200 CDI geht in den Notlauf auf der Autobahn und ruckelt teilweise

    W203 200 CDI geht in den Notlauf auf der Autobahn und ruckelt teilweise: Hi Leute, ich bin mittlerweile richtig am verzweifeln. Seit längerer Zeit geht mein W203 auf der Autobahn in den Notlauf und drückt nicht mehr...
  5. W203 - Fehlercode 0190/0193 - Drucksensor Kraftstoffschiene - Brauch Hilfe mit der Identifizierung

    W203 - Fehlercode 0190/0193 - Drucksensor Kraftstoffschiene - Brauch Hilfe mit der Identifizierung: Hallo lieber C-Klassen Freunde. Ich habe folgendes Problem. Zuerst einmal, handelt es sich um einen: C-Klasse Sportcoupe (CL203) C 200 CGI...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden