Wahnsinn: S600 Biturbo mit Porsche Turbo-Fahrleistungen !!

Diskutiere Wahnsinn: S600 Biturbo mit Porsche Turbo-Fahrleistungen !! im S-Klasse, CL, SL & Maybach Forum im Bereich Mercedes-Benz; [IMG] ... unglaublich, mit fast 2,2 Tonnen Leergewicht in nur 4,5sec. auf 100km/h ... Der S55 AMG müsste ja dann sogar noch eine Idee...

  1. #1 Sebastian Nast, 06.10.2002
    Sebastian Nast

    Sebastian Nast Crack

    Dabei seit:
    28.02.2002
    Beiträge:
    177
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    W140 - 500SEL
    [​IMG]

    ... unglaublich, mit fast 2,2 Tonnen Leergewicht
    in nur 4,5sec. auf 100km/h ...

    Der S55 AMG müsste ja dann sogar noch eine Idee schneller sein,
    da sein V8-Kompresssor etwas leichter ist, als der V12-BiTurbo
    im S600 ... (beide 500PS)

    [​IMG]

    Übrigens, auch vom W140 gab es schon Versionen in
    der "500PS-Klasse"

    AMG:
    7.0 V12 Saugmotor mit 496PS
    und
    7.3 V12 Saugmotor mit 525PS

    Die sind aber mit 5.8sec. bzw. 5.7sec im Vergleich zu den
    neuen 500PS-Versionen des W220 fast "langsam" ...
    :rolleyes:

    [​IMG]

    Mit besten Sterngrüßen
    Sebastian
     
  2. #2 Julian-JES, 06.10.2002
    Julian-JES

    Julian-JES JESMB

    Dabei seit:
    18.10.2001
    Beiträge:
    11.652
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    C451
    Das witziges, während der Porsche Fahrer sich mit harten Fahrwerk quälen muss, erreicht der Benz-Driver im S 600 ganz entspannt die 100 Marke und das im gleichen Tempo wie der Fahrer des Porsches :D
     
  3. #3 neXt-->, 07.10.2002
    neXt-->

    neXt--> Crack

    Dabei seit:
    02.03.2002
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    E 270 CDI
    ja Benz machts möglich -_- WEITER SO !
     
  4. Rollo

    Rollo Guest

    ... und da scheint das letzte Wort noch nicht gesprochen !
    Im Maybach macht die gleiche Maschine 550 PS.

    Wollen wir doch mal sehen, was Herr Buschmann (Ich sag´mal EV 12 !!!)
    aus Bottrop an Brikett nachlegen kann ...
     
  5. #5 Mercedesfan, 10.10.2002
    Mercedesfan

    Mercedesfan Crack

    Dabei seit:
    24.06.2002
    Beiträge:
    1.435
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    W203 ; C450
    @ all
    Hallo zusammen,
    Der neue S600 ist wirklich ein "Dampfhammer" - dieser Ausdruck wurde ja von der
    Fachpresse schon für andere Autos benutzt.Der S600 legt da aber in der Luxusklasse
    einen ganz neuen Standart fest.Porsche schnell und Mercedes komfortabel.
    Man muß sich auch mal die anderen Werte anschauen zb.0-60 KM/h da braucht meiner
    glaube fast 2 sec mehr !!! oder 0-180 da braucht meiner 21,5 sec.(9,5 sec mehr) -
    und mein Auto zählt unter normal Sterblichen mit 279PS (E420/W210) schon zu den
    Topmodellen.Dieser S600 muß die Kraftentfaltung eines Düsenjets haben.Der Durchschnitts-
    verbrauch von 16,5 ltr. erfreut einen doch eigentlich bei dieser PS-Leistung und wenn man
    so denkt ist der Preis von 127.000 € auch ein Sonderangebot,da es Autos gibt die
    teurer sind aber viel weniger bieten.
    Zur AMG - Ausführung: Die erübrigt sich doch eigentlich bei so einer Standartvorgabe !!!
    Der hat ja auch 500 PS und nun der Unterschied - dem fehlen ganze 100NM um mit dem
    S600 mitzuhalten.Das der Wagen in etwas die Leistung des 600 erreicht ist wohl nur
    dem höheren Drehvermögen zu verdanken.Ich würde wenn ich das Geld hätte auf jeden
    Fall den 600er wählen.
    In diesem Sinne,Grüße,Mercedesfan
     
  6. #6 Matthias, 10.10.2002
    Matthias

    Matthias Crack

    Dabei seit:
    09.08.2001
    Beiträge:
    2.989
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Ich wäre eher für den 55er als für einen 600er. Das hat verschiedenste Gründe. Erstens kann ich Turbolader nicht leiden (da liegen mir immer die Worte im Ohr: Nach einer schnellen Hatz soll man den im Leerlauf kühlen, ehe man den Motor abstellt, da der Lader sonst kaputt gehen kann; dann immer so Dinge wie Turboloch und Undichtigkeiten etc). Wohl eher ein persönliches Problem. Und dann noch was Komisches: Hast Du schon mal einen 12-Zylinder gestartet? Ich bin beim ersten Mal fast aus dem Sitz geflogen, da der sich so jämmerlich wimmernd und angestrengt angehört hat und so, als ob die Batterie fast leer ist. Grauenhaft. Einfach erbärmlich.
    Auch die Geräuschkulisse von 12 Zylindern ist nicht gerade mein Ding, ganz abgesehen davon, daß ich denke, daß deren acht genug sind und letzterer für mich das Ideal darstellt. Mehr braucht man nicht.
    Also eher 55 als 600, zumal der Erstgenannte eine wohl bessere Automatik hat.
    Und: Man kann die Geschwindigkeitsbegrenzung offiziell verschieben lassen.
    Außerdem sind AMG-Motoren immer was Besonderes und nicht anonyme „Massenware“ ...

    Mfg
     
  7. #7 Mercedesfan, 10.10.2002
    Mercedesfan

    Mercedesfan Crack

    Dabei seit:
    24.06.2002
    Beiträge:
    1.435
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    W203 ; C450
    @ Matthias
    Hallo,
    Also wie ich weiß hat der AMG Motor und der reguläre 600er eine Kompressoraufladung
    und keinen Turbo. Beim Turbo gibt es die genannten Nachteile - aber der Kompressor
    hängt ja direkt mit an der Drehzahl.Da gibt es kein "Loch".Auch denke ich daß der 55 AMG
    zwar einen ganz besonderen äußeren Auftritt haben wird aber auch der 600 wird sich
    deutlich von der "anonymen Massenware" abheben.Auf jeden Fall gebe ich Dir
    Recht: Ob 55 oder 600 die werden beide "hammerscharf" sein.
    Viele Grüße,Mercedesfan
     
  8. #8 Otfried, 10.10.2002
    Otfried

    Otfried Moderator

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    11.224
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    "Artgerechte Haltung"
    Hallo Mercedesfan,

    was bei diesen Fahrzeugen richtig "Spaß" macht ist doch die Beschleunigung im Fahrbetriebe, also bei höheren Geschwindigkeiten. Die reinen Beschleunigungen aus dem Stand sind hier nebensächlich. Ich meine, wenn man Autobahn fährt, bei 200 km/h auf ein Fahrzeug "aufläuft" und dann wenn es zur Seite geht vorbeiziehen kann.

    Zu den unterschieden zwischen den Modellen mit dem M 113 E 55 ML und dem M 285 E 55 AL sind in reinen Beschleunigungszahlen aus dem Stand meines Erachtens völlig falsch zu bewerten. Den W 220.076 erhält man auch als V, der M 285 wird nur im V verbaut. Ich bin den M 113 E 55 ML bisher nur im R 230.474 gefahren, dem M 285 nur langsam im W 240. Jedoch empfand ich das Ansprechverhalten unterschiedlich.
    Sicherlich liegen zwischen beiden faßt Hubraum gleichen Motoren 1.100 U/min in der Abgabe der Nennleistung, wobei der M 113 jedoch mit 95 Oktan betrieben werden kann, der M 285 seine Leistung jedoch nur unter sehr hohen Verbrennungsdrücken entwickelt und 98/99 Oktan Treibstoff verlangt.

    Nach meinem momentanen Wissensstand ist zudem für den M 285 keine Vmax Anhebung lieferbar. Bin aber hier auch am abklären. Problematisch dürfte nur der Turbotypische-Leistungsverlust beim M 285 nach überschreiten der Nennleistung sein.
     
  9. George

    George Ölwechsler

    Dabei seit:
    18.03.2002
    Beiträge:
    1.307
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Hundertneunziger-Übergangsbüchse
    Ich sag' nur: 900Nm (oder nur 800Nm) bei 1.800U/min !
    Perfekter Massenausgleich durch V12!
    Immer das volle Dutzend!
    Achtzylinder sind doch nur etwas für Leute die sich einen Zwölfer nicht leisten können :p
    Ich fahre doch auch lieber einen Sechszylinder als einen Vierzylinder ;)
    Und dann noch diese Geräuschbelästigung durch den Kompressor, wie Unfein.... ;)
    Ich nehme den Maybach Typ 12 (mit 550PS/900Nm) im R230! Nicht möglich? Dann gebe ich mich notfalls auch mit einem W240 zufrieden. :rolleyes:
    @matthias
    Warum hat der 55AMG die bessere Automatik? Wegen den Schaltwippen? Im Maybach hat sie sogar zwei Drehmomentwandler!
    Und das mit der Massenware war doch wohl nicht ganz ernst gemeint, oder?
     
  10. #10 Matthias, 11.10.2002
    Matthias

    Matthias Crack

    Dabei seit:
    09.08.2001
    Beiträge:
    2.989
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    @Mercedesfan:
    600er = Turbo
    55er = Kompressor
    Aber Recht hast Du: Die gehen beide bestimmt wie die S*u, egal welcher ...

    @George:
    Hmm, Achtzylinder für Arme ist gut :D :D .
    Wobei ich nicht einsehe, warum ein V12 besser sein soll als ein V8. Beide sind perfekt. Persönlich finde ich allerdings den V8 besser.
    Ich meinte mit besserer Automatik nicht die Bauweise sondern Bedienung, also daß man den AMG „manuell“ und in einem festgelegten Gang fahren kann, ohne daß die Automatik selbsttätig zurückschaltet. Das nervt mich immer etwas.
    Zur Massenware: Nein, war nicht ernst gemeint :p .
    Geräuschbelästigung: Das Pfeifen beim Turbo empfinde ich viel unangenehmer als das Surren des Kompressors, wobei ich sagen muß, daß ich bisher nur die 230 und 200 Kompressor-Motoren und diverse CDI-Turbos gefahren bin. Weiß nicht, wie das bei den „Großen“ ist.
     
  11. #11 Julian-JES, 11.10.2002
    Julian-JES

    Julian-JES JESMB

    Dabei seit:
    18.10.2001
    Beiträge:
    11.652
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    C451
    HI @all

    wenn ich genügend Geld hätte wüßte ich auch nicht wenn ich nehmen würde.

    Ich denke mal von der Elastizität her sind sie bestimmt ähnlich. Der 55er AMG läßt sich bestimmt besser um die Kurven wuchten während der 600er mehr auf Komfort ausgelegt ist.

    Man könnte es auch so sehen der S 600 macht den Phaeton platt,

    Der S 55 AMG macht den S 8 nieder! So kann man die Ausrichtung eigentlich gut verstehen.

    @Georg
    Der SL 600 soll doch mit dem M285 kommen ! Also auf ans sparen ;-)

    @ Matthias

    ich glaube Otfried war es der berichtete, das im V240 kein Turbo pfeifen zu hören ist, oder Otfried??
     
  12. Rollo

    Rollo Guest

    Es gibt IMMER einen, der schneller ist ...

    Gruss aus Kiel ...
     
  13. George

    George Ölwechsler

    Dabei seit:
    18.03.2002
    Beiträge:
    1.307
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Hundertneunziger-Übergangsbüchse
    @julian
    Ja, ja dieser Spar-Motor mit 800Nm und 500PS, da komm' ich ja nicht vom Fleck!
    Ich bleib' dann wohl besser bei meinem 200CDI... :p
     
  14. #14 Otfried, 11.10.2002
    Otfried

    Otfried Moderator

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    11.224
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    "Artgerechte Haltung"
    Hallo,

    beide Modelle haben unterschiedliche Konzepte – der neue "S 600" = V 220.176 hat den M 275 eingebaut, einen V 12-60° mit einer über Steuerkette angetrieben obenliegenden Nockenwelle je Zylinderreihe und drei Ventilen je Zylinder.
    Je Zylinderreihe erfolgt die Aufladung über einen VTL-ATL, die Ladeluft wird über einen Wasser/Luft Kühler abgekühlt.
    Leistung 500 PS/5.000 U/min - 800 Nm/1.800 - 3.500 U/min – maximal zulässige Drehzahl: 6.000 U/min

    Der M 113 E 55 ML ist ein V 8 – 90° mit einer über Steuerkette angetriebenen obenliegenden Nockenwelle je Zylinderreihe, ebenfalls 3 Ventilen je Zylinder. Hier erfolgt die Aufladung über einen mechanischen über Magnetkupplung zugeschalteten Schraubenkompressor. Die Ladeluftkühlung erfolgt über einen Luftgekühlten LLK.
    Leistung 500 PS/6.100 U/min - 700 Nm/2.750 - 4.000 U/min – maximal zulässige Drehzahl: 6.500 U/min

    @ Julian,

    im W 240 kann man kein Pfeifen der ATL vernehmen, dies sollte jedoch an der Dämmung des Motorraumes und des Fahrgastraumes liegen.

    @ Matthias,

    war der Zwölfzylinder eine Fremdfabrikat ;). Hier kenne ich das "Wimmern" typisch von Marelli-Anlassern.
    Klingt bei meinem F 110 schlimm, bis er genügend Luft durch die Vergaser saugt, das daß Gemisch zündfähig ist.

    @all.

    Der Hauptunterschied liegt zwischen dem V/W 220.0[1]74 und dem V 220.176 in den automatische Getrieben. Beim V 220.176 besteht die Möglichkeit zwischen "S" und "W" zu wählen, wie Matthias schon geschrieben hat, weist der V/W 220.0[1]74 jedoch noch die "M" Schaltmöglichkeit auf, welche ich persönlich {kenne das System aus dem R 230.474} optimal in Verbindung mit drehmomentstarken Motoren empfinde.

    Die Aufladung verwischt natürlich das typische Motorenbild. Bei demselben Hubraum gibt es für jede Variante vor und Nachteile, welche heute auch durch den Einsatz von Elektronik zur Nockenwellen/Saugrohr/Ventilverstellung und Lancasterwellen verändert wird.

    Von der Getriebeübersetzung und der Differentialübersetzung her sind beide Varianten identisch. Bei hohen Geschwindigkeiten zieht der V/W 220.0[1]74 davon.
     
  15. #15 Mercedesfan, 11.10.2002
    Mercedesfan

    Mercedesfan Crack

    Dabei seit:
    24.06.2002
    Beiträge:
    1.435
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    W203 ; C450
    @ Otfried,
    Hi Otfried,
    Wie hoch mag denn beim S600 der maximale Ladedruck sein,bis sich das "Wastegate"
    öffnet ?
    Grüße,Mercedesfan
     
  16. #16 Matthias, 12.10.2002
    Matthias

    Matthias Crack

    Dabei seit:
    09.08.2001
    Beiträge:
    2.989
    Zustimmungen:
    0
    @Otfried:
    Nein, ich meinte den Anlasser vom bisherigen 367 PS starken S600. Einfach schlimm, man meint, gleich gibt das Teil den Geist auf ...
    Empfinde ich jedenfalls so.
     
  17. #17 Otfried, 14.10.2002
    Otfried

    Otfried Moderator

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    11.224
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    "Artgerechte Haltung"
    Hallo Matthias,

    eigentlich springt der M 137 relativ schnell an, vor dem anlassen erst einige Zeit mit eingeschalteter Zündung warten bis die Kraftstoffpumpe alle Einspritzdüsen gleichmäßig versorgt, dann anlassen.

    Jedoch klingt ein Zwölfzylinder beim anlassen von der Konstruktion her etwas orgelnder als ein V 8.
     
  18. #18 Julian-JES, 15.10.2002
    Julian-JES

    Julian-JES JESMB

    Dabei seit:
    18.10.2001
    Beiträge:
    11.652
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    C451
    Ist das Anlassgeräusch so wichtig?

    Wichtiger ist doch wie erklingt wenn er angelassen wurde, oder nicht?
     
  19. George

    George Ölwechsler

    Dabei seit:
    18.03.2002
    Beiträge:
    1.307
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Hundertneunziger-Übergangsbüchse
    Und dann klingt der V12 doch wohl eher Mercedes-Like als ein V8, oder?
     
  20. #20 Matthias, 15.10.2002
    Matthias

    Matthias Crack

    Dabei seit:
    09.08.2001
    Beiträge:
    2.989
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    das Anspringen ist nicht das Problem. Das geht spontan und problemlos. Es ist eher akustischer Art. Der Anlasser surrt so gleichmäßig und blutleer, nicht so hoch und „hüpfend“ wie beim V8. Es ist schwer zu beschreiben. Der „V12-Anlasser“ ist einfach langweilig und hört sich durch die Gleichförmigkeit und tiefere Frequenz an wie ein krepierendes Teil vor dem Kollaps :D . Auch der V12 selber gefällt mir vom Ton her nicht so gut.

    CU,
    :D

    (P.S.: Meint ihr, ein Psychiater wäre angebracht ? :D :D :D )
     
Thema:

Wahnsinn: S600 Biturbo mit Porsche Turbo-Fahrleistungen !!

Die Seite wird geladen...

Wahnsinn: S600 Biturbo mit Porsche Turbo-Fahrleistungen !! - Ähnliche Themen

  1. B-Klasse - B200 Turbo kaufenswert?

    B-Klasse - B200 Turbo kaufenswert?: Hallo Zusammen, brauch mal Euren Rat. Ich hätte gerne einen B200 Turbo aus dem Jahr 2005 145.000km, Preis 6500 Euro. Ist das preislich ok? Was...
  2. T245 Turbo Brabus Felgen und Ersatzteilauflösung T245/W169

    T245 Turbo Brabus Felgen und Ersatzteilauflösung T245/W169: Hallo zusammen, Ich hab meinen B200 Turbo (05/2005) verkauft und Felgen sowie ein paar Ersatzteile damit über, die ich hier gerne anbieten...
  3. P0404 und P0401 - Notlauf - trotz getauschtem AGR + Turbo Stellmotor. Weiß nicht weiter...

    P0404 und P0401 - Notlauf - trotz getauschtem AGR + Turbo Stellmotor. Weiß nicht weiter...: Liebe Foristen, ich fahre einen E320 Cdi 4matic von 2008mit 170.000 runter. Den Wagen habe ich erst im Dez erworben, Ölwechsel gemacht, alle...
  4. W220 S600 Keyless go merkwürdiges Problem

    W220 S600 Keyless go merkwürdiges Problem: Hallo Leute, bin neu hier hab mir schon öfteres etwas durchgelesen bei euch nun bräuchte ich euren Rat. Nämlich, mein Keyless Go funktioniert...
  5. S600 Motor unruhig

    S600 Motor unruhig: Hallo Leute, ich habe seit gestern mein Lebenstraum erfüllt und mir ein S600, Bj2002 98,000km, zugelegt. Das Fahrzeug wurde leider nicht ser gut...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden