Wartungsfreundlichkeit B-Klasse

Diskutiere Wartungsfreundlichkeit B-Klasse im B-Klasse Forum Forum im Bereich A- und B-Klasse; Hallo zusammen, ich plane die Anschaffung eines B 180 CDI Sports Tourers. Meine Frage an alle im Forum, die sich mit der B-Klasse auskennen,...

  1. #1 mari210, 03.11.2005
    mari210

    mari210 Stammgast

    Dabei seit:
    23.05.2005
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    E 220 CDI 212K
    Hallo zusammen,

    ich plane die Anschaffung eines B 180 CDI Sports Tourers.

    Meine Frage an alle im Forum, die sich mit der B-Klasse auskennen, zielt auf die Wartungsfreundlichkeit.

    Wie sieht es aus mit dem Wechseln von Keilriemen bzw. Glühkerzen?

    Ich habe gehört, dass bei beidem der Motor abgelassen werden muss, sonst kommt man weder an den Keilriemen, noch an die Glühkerzen.

    Wenn das der Fall ist, dann kann so ein Wechsel ganz schön ins Geld gehen :( !!!

    Auf jeden Fall werde ich diesen Typ jetzt am Wochenende probefahren.

    Schöne Grüße aus Mannheim

    Robert :hello:
     
  2. Jupp

    Jupp Crack

    Dabei seit:
    19.02.2003
    Beiträge:
    1.352
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    C 220 CDI
    Also für beides ist dieses Auto nicht wirklich wartungsfreundlich, aber im Endeffekt wirst du diese Teile nicht wirklich oft austauschen müssen.
    Die heutigen CDI´s springen bei mitteleuropäischen Temperaturen auch ohne vorglühen an und der Keilriemen ist auch kein wirkliches Verschleißteil mehr (auch wenn er in einem Autoleben vielleicht einmal getauscht wird).
    Also an deiner Stelle würde ich mir viel mehr einen Kopf um den hohen Anschaffungspreis machen ;) .

    gruss
     
  3. #3 mari210, 04.11.2005
    mari210

    mari210 Stammgast

    Dabei seit:
    23.05.2005
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    E 220 CDI 212K
    Hallo Jupp,

    da kann ich Dir Recht geben, dass beide Teile bei normalem Fahrbetrieb nicht sehr oft ausgetauscht werden müssen.

    Jedoch soll die B-Klasse als Taxi eingesetzt werden, was letzendlich keinem normalem Fahrbetrieb entspricht.

    Aus Erfahrung kann ich da nur sagen, dass hier nicht nur einmal Keilriemen oder Glühkerzen ausgetauscht werden müssen.

    Und da denke ich schon, dass es ins Geld gehen kann.

    Alternativ zur B-Klasse käme noch der E 200 CDI in Classic-Ausführung in Frage, der unterm Strich mit der gewünschten Ausstattung aber brutto um EUR 8.000 teuerer ist.

    Wir werden ja morgen sehen, wie sich die B-Klasse vom Platzverhältnis und auch vom subjektiven Empfinden her macht.

    Gruß

    Robert :loala2:
     
  4. #4 mari210, 05.11.2005
    mari210

    mari210 Stammgast

    Dabei seit:
    23.05.2005
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    E 220 CDI 212K
    Hallo zusammen,

    heute war der erste Tag der Probefahrt.

    Ich muss schon sagen, es ist ein spritziges und in der Anfahrt schnelles Auto.

    Um nicht zu subjektiv über die Platzverhältnisse zu berichten, da "E-Klasse-T-Modell-verdorben", muss ich der B-Klasse zugestehen, dass hinten Kindersitz und Maxi-Cosy samt Kindern und auch die Ehefrau Platz gefunden haben, wobei letztere sich hat doch etwas dünn machen müssen.

    Die Kopffreiheit vorne und hinten ist auch in Ordnung.

    Was jedoch sehr schlecht ist, sind die Platzverhältnisse vorne, wenn sich auf den Fahrer- und Beifahrersitz nicht unbedingt zwei Spargel setzen, sondern zwei, die in den Schultern schon etwas breiter geraten sind. Da ist auf jeden Fall der Konflikt vorprogrammiert, dass die Ellenbogen zusammenstoßen (schon eng).

    Auch der Fußraum vorne ist schon sehr beengt und die Sitzflächen sind leider nicht lang genug.

    Für jemanden, der 1,75 m oder noch länger ist, kann das schon zum Problem werden. Wenn man fast den ganzen Tag hinterm Steuer sitzt mit nicht aufliegenden Oberschenkeln, dann spürt man abends ganz bestimmt seine Beine nicht mehr.

    Auch beim Aussteigen bleibt man bei normaler Sitzeinstellung (also Vordersitz nicht ganz nach hinten geschoben) vorne immer wieder mit dem Schuh innen hängen, was dann schöne Streifen auf der Plastik abgibt.

    Mein Fazit zu dem Auto:
    Meiner Frau würde dieses Auto als Zweitwagen mit den Kiddis und dem geräumigen Kofferraum (unser Kinderwagen passt problemlos rein, besser als in unseren Zweiwagen Peugeot 307) sehr gut gefallen, auch die hohe Sitzposition (wie in unserem leider unter Tränen verkauften Geländewagen L200) mit dem Überblick ist spitze.
    Ich finde das Auto auch zur Privatnutzung in Ordnung, aber gewerblich als Taxi, wie ich es einsetzen will, kann ich es meinen Fahrern nicht zumuten.

    Naja, nächstes Wochenende wollen wir dann alternativ den E 200 CDI in Classic-Ausführung testen.

    Gruß aus Mannheim

    Robert :coolio2: :amore:
     
  5. #5 Stephen, 05.11.2005
    Stephen

    Stephen alter Hase

    Dabei seit:
    21.08.2001
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    E220CDI Classic S211 DPF
    Beim Sitzkomfortpaket ist die Sitzfläche zusätzlich in der Neigung verstellbar.
    Da diese bei der A/B-Klasse nur 8mm kürzer ist als in der E-Klasse, sollte das den Sitzkomfort erheblich steigern. (Tut es zumindest bei mir.)
    Ich würde mal schauen, ob man das irgendwo probesitzen kann.
     
Thema:

Wartungsfreundlichkeit B-Klasse

Die Seite wird geladen...

Wartungsfreundlichkeit B-Klasse - Ähnliche Themen

  1. Öffnungswinkelbegrenzung T-Modell C-Klasse

    Öffnungswinkelbegrenzung T-Modell C-Klasse: Hallo, ich werde bald wahnsinnig. Ich habe eine C-Klasse T-Modell mit automatischer Heckklappe. Irgendwann habe ich die Öffnungs- und...
  2. E klasse welche reifen größe darf ich fahren

    E klasse welche reifen größe darf ich fahren: Guten morgen alle zussamen, meine frau fährt einen mercedes e klasse 270 cdi w211 Baujahr 2002 wir fahren mit 225, 55,r16 aktuell und wollen auf...
  3. B-Klasse - B200 Turbo kaufenswert?

    B-Klasse - B200 Turbo kaufenswert?: Hallo Zusammen, brauch mal Euren Rat. Ich hätte gerne einen B200 Turbo aus dem Jahr 2005 145.000km, Preis 6500 Euro. Ist das preislich ok? Was...
  4. G-Klasse hinterer Scheibenwischer

    G-Klasse hinterer Scheibenwischer: Liebe Community, kennt sich jemand mit Problemen des hinteren Scheibenwischermotors aus? Bei meinem G-500 setzt sich der Scheibenwischer nach...
  5. Motorproblem CDI Ruckelt/ Läuft unruhig im Standgas MB E-Klasse 250 CDI T Model BJ 2014

    Motorproblem CDI Ruckelt/ Läuft unruhig im Standgas MB E-Klasse 250 CDI T Model BJ 2014: Hallo ich habe Problem mit mein Auto was ich seit 4 Monate besitze er fangt an zum ruckelt/läuft unruhig in Standgas.Es ist eine MB 250 CDI (S212)...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden