Was haltet ihr von Enzo?

Diskutiere Was haltet ihr von Enzo? im AMG S-Klasse, CL, SL & SLR McLaren Forum im Bereich S-Klasse, CL, SL & Maybach; Sicher, ein Sportwagen kann man nicht nur auf dem Papier beurteilen, aber der neue Ferrari macht schon was her. Ich befürchte, dass der SLR dort...

  1. George

    George Ölwechsler

    Dabei seit:
    18.03.2002
    Beiträge:
    1.307
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Hundertneunziger-Übergangsbüchse
    Sicher, ein Sportwagen kann man nicht nur auf dem Papier beurteilen, aber der neue Ferrari macht schon was her. Ich befürchte, dass der SLR dort alt aussehen dürfte.
    Warum verwendet Ferrari eigentlich nur Saugmotoren? Porsche hat den 911 Turbo, Mercedes den SLR mit Kompressor, warum nicht Ferrari?
     
  2. #2 Richard_Wallace, 27.07.2002
    Richard_Wallace

    Richard_Wallace Stammgast

    Dabei seit:
    10.07.2001
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    W203.042
    Wird der SLR auch 645.000 EUR kosten und auf ca. 350 Exemplare limitiert sein die nur an ausgewählte Kunden verteilt werden? Wohl kaum...

    Der CLK GTR wäre eher eine Konkurrenz für den Ferrari oder der 1000 PS-Bugatti, aber nicht der SLR. Der SLR ist eher mit dem Lamborghini Murcielago oder dem Ferrari 550M vergleichbar.
     
  3. R230

    R230 Crack

    Dabei seit:
    25.02.2002
    Beiträge:
    452
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    *
    Hm,
    da wird Richard wohl Recht behalten - die sind nicht wirklich vergleichbar!

    Ich persönlich finde es beeindruckend, daß Ferrari Saugmotoren verwendet! Ich gebe zu garkeine Ahnung vom Motorenbau zu haben - muß aber sagen, daß ich die Saugmotoren in diesen Leistungsklassen eher Sportwagengemäß finde, als irgednwelche aufgeladenen Hightech Vehikel!

    Olli
     
  4. #4 Matthias, 27.07.2002
    Matthias

    Matthias Crack

    Dabei seit:
    09.08.2001
    Beiträge:
    2.989
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    ohne gegen Ferrari stänkern zu wollen: Aber der Enzo ist eine Ausgeburt an Häßlichkeit! *Brrrrr*. Ich verstehe schon die gesamte Ferrari-Manie nicht. Einige schöne Autos haben die ja gebaut, aber die Design-Huldigungen der Zeitschriften halte ich doch für sehr übertrieben. Z.B. bei Mercedes (neu) oder BMW (früher) nörgeln die am Designeinheitsbrei herum, aber Ferrari loben die in höchsten Tönen. Und dann schaue man sich bei den einzelnen Ferarri-Modellen mal die Rückleuchten an. Unterschiede ? Nö, alle (fast) identisch. Aber da gibt’s natürlich keine Kritik. Als eingefleischter Ferrari-Nicht-Versteher kann ich aber sicher nix Produktives beitragen :D .

    Mfg
     
  5. #5 Matthias, 27.07.2002
    Matthias

    Matthias Crack

    Dabei seit:
    09.08.2001
    Beiträge:
    2.989
    Zustimmungen:
    0
    Und noch etwas, was mich interessieren würde: Wo bringen die zukünftigen Enzo-Besitzer das vordere Nummernschild an ? Oder steht das Auto nur in der Garage herum oder wird nur auf Rennstrecken gefahren ?
     
  6. #6 Julian-JES, 27.07.2002
    Julian-JES

    Julian-JES JESMB

    Dabei seit:
    18.10.2001
    Beiträge:
    11.652
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    C451
    Der Enzo sieht irgendwie komisch aus, und mir gefällt er irgendwie nicht. Diese komische Nase und alles so eckig, passt vorne und hinten nicht, im wahrsten Sinn des Wortes ;-)

    0-200 km/h Enzo 9,5

    0-200 R230.474 = 13,7s

    wegen den 4s gleichmal 500.000 Euro mehr aus geben ? :D
     
  7. Uwe230

    Uwe230 Crack

    Dabei seit:
    16.06.2002
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    n/a
    Die 0-200 vs. Preis Kurve ist sicher stark nicht-linear in diesem Bereich - vielleicht sind
    die 500 kEur da nicht mal übertrieben - in jedem Fall werden sie dem typischen Enzo Kunden
    (lt. AMS "drahtig-asketischer Endvierziger dessen Bankkonto deutlich besser gepolstert sein sollte
    als Hüfte und Bauch :) ) nicht weh tun.

    Ja, das Teil sieht vom Design her ziemlich schlimm aus - in diesem Punkt kein würdiger Nachfolger des
    F50 und schon gar nicht des traumhaft schönen F40!

    Gruss
    Uwe.
     
  8. George

    George Ölwechsler

    Dabei seit:
    18.03.2002
    Beiträge:
    1.307
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Hundertneunziger-Übergangsbüchse
    So sind die Geschmäcker. Der F40 ist für meine Begriffe mäßig, der F50 war noch schlimmer. Der Enzo ist hingegen ein Traum!
    Der Preis ist bei diesen Autos sowieso Unfug. Mercedes könnte den SLR problemlos zum Preis des Enzos verkaufen und andersrum. Im getriebenen Aufwand unterscheiden sich diese Autos doch eigentlich nicht, ebensowenig im Ziel bester Sportwagen der Welt zu sein. Und Mercedes sollte dort den Benchmark setzen wie damals beim 300SL, danach sieht es für mich aber nicht aus.
     
  9. #9 Katharina, 28.07.2002
    Katharina

    Katharina Crack

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    12.247
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ein Interessanter Diskussionsstoff, leider brummt mir jetzt der Kopf - deswegen werfe ich zwei ketzerische Punkte in die Runde - welcher F 40 {F 120 A} wird hier diskutiert? Die „Warmduscher" Version, der „Lightweight" oder etwas der „Le Mans"?

    Welche Benchmark setzte der 300 SL? {hier sage ich nur : W 198.040 55002??}
    [Leider] sind die Kunden noch immer da, wir beantworten Morgen mehr Kommentare und gehen hierauf ausführlicher ein.
     
  10. Uwe230

    Uwe230 Crack

    Dabei seit:
    16.06.2002
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    n/a
    Also ich meinte mit 'F40' einfach nur die normale Strassenversion [ich fuerchte das ist die Warmduscher
    Ausfuehrung ;) ] - mir war aber auch gar nicht klar dass es von dem Wagen mehrere Varianten gab ...
    In jedem Fall spreche ich nur vom Design - die Motorisierung und Fahrleistungen sind ja auch
    ansprechend aber der Rest ist einfach ein Witz. Das Interieur versprueht den Charme eines Fiat
    Punto und die Verarbeitung ist katastrophal (von Spaltmassen zu sprechen macht ueberhaupt kein Sinn)
    Wie sich jemand sowas antuen kann (auch wenn Geld keine Rolex spielt) ist mir ein Raetsel ...
    Aber Ferrari Fahren wird ja in diesem Punkt ein hoher Grad an Leidensfaehigkeit nachgesagt - den brauchen sie auch :D

    Von den Bildern her zu urteilen ist der Enzo da kein grosser Fortschritt und den Qualitaetsvergleich
    muss der SLR ganz sicher nicht fuerchten - ganz im Gegenteil.

    Uwe.
     
  11. R230

    R230 Crack

    Dabei seit:
    25.02.2002
    Beiträge:
    452
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    *
    Naja - so extrem würd ich das nit sehen! Von Innenausstattung ist - außer bei der Warmduscherausführung - eigentlich garnicht zu sprechen! Mein Firmennachbar hat einen. Der fährt privat einige Rennserien mit - oder unterstützt die zumindest - und hat als Erstkäufer einen gekauft, den er immernoch fährt!
    Das Ding ist einfach mörderisch und mit keinem mir bekannten Auto vergleichbar!!! Die Auspuffanlage ist bei ihm ebenfalls etwas modifiziert, da seiner Meinung nach diese zuviel Gegendruck erzeugt und dem Motor schadet (kann ich nicht beurteilen) jedenfalls ist das Teil Höllenlaut!
    Ich finde das Auto einmalig und denke nicht, daß es mit einem SLR oder F50 oder Enzo verglichen werden kann und will!
    Naja - ich denke auch, daß die Teile mal wieder wirklich wertvoll werden. Ich freue mich jedenfalls immer wenn ich ihn sehe und vor allem, weil er nicht als Sammlerstück verkommt!
    Fahr mal - wie gestern gesehen - bei 30° ohne Fenster :-))) und Klima - da muß man echt was abkönnen!

    Olli
     
  12. #12 Katharina, 29.07.2002
    Katharina

    Katharina Crack

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    12.247
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Uwe,

    Prinzipiell gab es vom F 120 A {="F 40"} zwei Versionen. Die Standardversion mit Glas-Frontscheibe, Plexiglas Seiten und Heckscheiben – natürlich ohne Radio und Klimaanlage [=Gewicht :D] und die Komfortversion mit Glasscheiben, zu öffnenden Fenstern ;) Klimaanlage und Radio {hört aber nicht}.
    Zusätzlich gegen Aufpreis war noch der Le Mans erhältlich – wenig Straßentauglich mit größeren ATL und 780 PS.

    Welches Interieur?????????
    [​IMG]

    bei der Verarbeitung mußt Du einfach bedenken, alle Teile welche man von Außen nicht sieht, sind entsprechende bearbeitet. Spaltmasse in Kleinstserienfertigung - .........


    Für mich stellt sich nur die Frage on der R 199 nicht als Exot anzusehen ist

    Re: Olli,

    problematisch ist die Katalysatorversion, da der Motor ohne einen solchen Entwickelt wurde. Deswegen wird er oftmals ausgebaut.
    Stimmt, ist aber das absolute Überholimage.
     
  13. #13 Otfried, 29.07.2002
    Otfried

    Otfried Moderator

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    11.224
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    "Artgerechte Haltung"
    Hallo zusammen,

    zuerst würde ich hier trennen zwischen streckentauglichen Fahrzeugen und ich sage einmal "Fun-Cars". Wer im Sommer einen "richtigen" F 120 A {F 40} einmal von A nach B gefahren hat, weis wovon ich spreche, keine richtige Lüftung oder etwa Seitenscheiben zum öffnen, hinter dem Fahrer, der in die Sitzschale gepreßt ist der Motor mit den beiden glühenden ATL’s, welche während der fahrt wie Zahnarztbohrer jaulen.
    Ablagemöglichkeiten nicht vorhanden.
    Ähnlich der F 50, ebenfalls keine Ablagemöglichkeiten.
    Problem an diesen Fahrzeugen, man kann mit ihnen nicht schnell zu einen Termin fahren, da man nach der fahrt aussieht wie Schumi nach einem Rennen und erst einmal duschen muß.

    Beim R 199 {"SLR"} ist der "klassiche" Langstrecken GT wieder aufgelegt, vergleichbar mit dem R 230, wo man sehr schnell reisen kann und entspannt aussteigt. Vergleichbar mit dem "575 M".

    Der F 140 {"Enzo"} – furchtbarer Name finde ich – hingegen ist eine reine Fahrmaschine, deren Optik sich an die aktuellen F 1 Rennfahrzeuge anlehnt. Enttäuschend finde ich den Motor, welcher "nur" eine überarbeitete Version des F 130 ist, zudem basiert er auf den erfolglosen Formel 1 Motoren der Tipo 035 Serie. Zu vergleichen nur mit seinen Vorgängern und dem W 297.397.

    Den Bugatti kann man noch nicht beurteilen – ihn ordne ich in den Bereich der Mittelmotor Langstreckenfahrzeuge ein, wie den Murcielago, welche die letzten Vertreter dieser Art sind. Ferrari baut hier ja "nur" noch den "kleinen" F 131 B {"360 Modena"}, dessen Fahrleistungen jedoch auf dem Niveau der Top-Modelle von vor 18 Jahren liegen. Die "großen" Mittelmotor Coupes – wie ehemals Ferrari 512; Testarossa, 512 M, Maserati Bora, Lamborghini Miura & Countach sowie De Tomaso Pantero werden ja nicht mehr gebaut.


    @ Markus

    Zum Thema Saugmotor muß man die Ferrarigeschichte betrachten. Ich gehe jetzt nicht auf die Geschichte der "Scuderia Ferrari" von 1929 – 1938/1939-1947 ein, sondern auf das erste Fahrzeuge, welches den Namen "Ferrari" trug – den "125 S". Hier hatte der Motorenkonstrukteur Vittorio Jano einen V 12-60° 1.5 Liter Saugmotor entwickelt, welcher von Anfang an im Motorsport erfolgreich war, ebenso dessen Nachfolgemodelle mit gleichem Konstruktionsprinzip aber größerem Hubraum.
    Im Grand Prix Sport {1947}/Formula A {1948-1949}/ Formel 1 {ab 1950 - } war dieser Motor, dem Reglement entsprechend mit Kompressoraufladung nur mäßig Erfolgreich. Ingenieur Aurelio Lampredi entwickelte daraufhin einen Hubraumgroßen V 12-60° Saugmotor – ebenfalls der gültigen Grand Prix Fromel entsprechend {1.5 Liter Kompressor oder 4.5 Liter Saugmotor}, mit welchem Ferrari sehr Erfolgreich wurde.

    Bekannt wurden alle Ferrari-Sportwagen jener Jahre durch ihre jaulenden Fahrgeräusche, welche schon den "Dodicicilindri" der 30iger Jahre ausgezeichnet hatte. Auf dem Sportwagensektor waren alle Versuche mit weniger als 12 Zylindern Erfolge zu erringen mehr oder minder erfolglos. Interessant ist hierbei, das die Titel in der Formel 1 nur von Niki Lauda und Jody Scheckter mit V 12-180° Motoren erzielt wurden, die anderen Titel errangen R 4,V 8, V 6 und nun V 10 Motoren.

    Die Aufladung der Triebwerke hat seit 1947 nie eine große Rolle für Ferrari gespielt. Im Formel 1 Sport war es die einzige Marke, welche Versuchte mit Kompressor zu starten, als die Turbo-Ära anfing {1981 mit dem 126 CX}, Michele Alboreto wurde 1985 Vizeweltmeister, jedoch konnte während dieser Zeit keine großen Erfolge erzielt werden. Turboaufgeladene Motoren in Sportwagen wurde nicht eingesetzt, erst der für Lancia entwickelte V 8 hatte Aufladung. Aus diesem Triebwerk entstand die 2855 cm³ Turbo-Maschine {Tipo 114} für den "GTO [84]", aus welchem der F 120 A {"F 40"} entwickelt wurden, daneben wurden noch zwei kleine V 8-90° mit Turboaufladung gebaut, welche jedoch nur in Italien vertrieben wurden {"208 GTB/GTS Turbo" & "208 GTB/GTS Turbo Intercooler"}.
    Die Kunden erwarten bei Ferrari das heulende Motorgeräusch, welches nur ein Vielzylindriger Motor bei hoher Drehzahl bietet.

    Für Porsche hingegen ist der Turbo seit den "Kult", seit der erste "Turbo" gebaut wurde.

    Gleiches gilt für Mercedes. Von Haus aus drehen die Motoren nicht sehr hoch – von den AMG Cosworth abgesehen, welcher jedoch nicht mehr gebaut wird.
    Hier erweckt jedoch der Kompressor noch immer Assoziationen an den Rennsport.

    @ Matthias

    Ist bei Ferrari ganz einfach. Man muß nur nachschauen, welche anderen Fahrzeuge ähnliche Rückleuchten haben. Ich weis das ich mir jetzt wieder Freunde im FOC mache, aber ein Ferrari stammt bis auf den Motor und die Karosserie aus dem Teilekasten irgendwelcher Zulieferer, welche je nach Produktionsjahr/Modell variieren.

    Hier merke ich noch an - um das Thema nicht zu erweitern – das für mich der F 106 A/SR der schönste Ferrari aus einer Serienproduktion - bekannt als 328 GTB/GTS ist.
     
  14. #14 Katharina, 30.07.2002
    Katharina

    Katharina Crack

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    12.247
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Matthias,

    mit dem Nummernschild verhält es sich wie schon beim F 40 {F 120 A}. Je nachdem wo Du unterwegs bist {Deutschland/Schweiz} und ob Du das Fahrzeug oft fährst.
    Am Heck – klar Wechselkennzeichen oder fest angeschraubtes Nummernschild.
    Für die Fahrzeugvorderseite gibt es aufklebbare Nummernschilder aus Folie in normaler Größe, welche man sich an das untere Ende der Fronthaube kleben kann, als auch kleine Nummernschilder, welche sich auf den unteren Frontspoiler kleben lassen.
    Ebenso kann man jedoch das Wechselkennzeichen/oder rotes Nummernschild auf der Beifahrerseite hinter die Scheibe stellen.

    Die Lösung mit dem unten aufgeklebten Nummernschild siehst Du hier sehr schön am Wagen meiner Schwester:
    [​IMG]
     
Thema:

Was haltet ihr von Enzo?

Die Seite wird geladen...

Was haltet ihr von Enzo? - Ähnliche Themen

  1. Was haltet ihr von einer Ausbildung zum Drücktechniker?

    Was haltet ihr von einer Ausbildung zum Drücktechniker?: Hat jemand von euch zufällig die Ausbildung zum Dellentechniker gemacht und kann mir sagen, wie der Ablauf ungefähr ist beziehungsweise was man...
  2. Was haltet von meinen Injektoren? Fahrzeug rußt sehr stark!

    Was haltet von meinen Injektoren? Fahrzeug rußt sehr stark!: Hallo leute, mein Clk, w209, 270cdi mit einer Laufleistung von 240.000km, rußt seit über 100.000 km schon sehr stark. Wenn ich auf der Landstraße...
  3. Chiptuning- was haltet ihr davon?

    Chiptuning- was haltet ihr davon?: Hey Leute Im Forum konnte ich nur sehr alte Threads zum Thema finden- was haltet ihr denn vom Chiptuning? Kann es dem Motor schaden oder...
  4. Was haltet ihr vom GLA

    Was haltet ihr vom GLA: Hallo, ich würde gern mal Wissen, was ihr vom GLA haltet. Er wird ja als SUV verkauft. Ist jedoch nur unwesentlich größer als die neue A-Klasse.
  5. was I H R von diesen Dingern haltet?????

    was I H R von diesen Dingern haltet?????: Hallo zusammen.... ich würde mir ganz gerne ein Diagnosegerät zulegen, da ich es leid bin, den Werkstätten immer so viel Kohle in den Hals zu...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden