Wer steigt vom 203 auf den 204 um?

Diskutiere Wer steigt vom 203 auf den 204 um? im Umfragen C-Klasse, CLC & 190er Forum im Bereich C-Klasse, CLC & 190er; HI, der titel ist glaub ich sprechend. Eventuell könnt ihr ja noch nen entscheidungsgrund angeben, bzw. was euch am 203 weniger gefällt als am 204

?

Wer steigt vom 203 auf den 204 um?

  1. Ich steige um, ganz klar!

    31 Stimme(n)
    44,3%
  2. Auf keinen fall tue ich mir diese Spiegel an!

    24 Stimme(n)
    34,3%
  3. Ähhh... semmelknödel? Keine ahnung!

    15 Stimme(n)
    21,4%
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 IanPooley, 13.06.2007
    IanPooley

    IanPooley Präsident KANG

    Dabei seit:
    02.10.2002
    Beiträge:
    4.943
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    W 203.065
    HI,

    der titel ist glaub ich sprechend.
    Eventuell könnt ihr ja noch nen entscheidungsgrund angeben, bzw. was euch am 203 weniger gefällt als am 204
     
  2. #2 IanPooley, 13.06.2007
    IanPooley

    IanPooley Präsident KANG

    Dabei seit:
    02.10.2002
    Beiträge:
    4.943
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    W 203.065
    Gleich mal mein senf zu dem dings:

    Anfwort 2: auf keinen fall!

    Grund: design ist äußerlich ganz nett (vom opel über den BMW zum audi), aber innen dafür grottenschlecht. Also mir taugt es nicht, dazu diese spiegel die dem führer des fahrzeugs einen eigenen flugschein abverlangen, kombiniert mit der katastrophalen AMG motorpolitik.

    Oh je...
     
  3. #3 Eule, 14.06.2007
    Zuletzt bearbeitet: 14.06.2007
    Eule

    Eule alter Hase

    Dabei seit:
    28.11.2004
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    C 200k
    Wat de Bur ni kennt ...

    Sorry Ian,

    aber bei der Negativdiskussion um den W 204 kommt es mir inzwischen so vor, dass sie nach dem Motto verläuft: „Wat de Bur ni kennt dat fritt he nech!“ (Für alle, die nicht aus dem Norden kommen: das ist Plattdeutsch!)

    Das Aussehen Innen und Außen ist weitestgehend subjektive Geschmackssache. Und für die Einschätzung des "Rests" braucht es in der Hauptsache Erfahrungen. Mal sehen, was hier berichtet wird, wenn die ersten die 50.000 und mehr überschreiten.

    Wenn mein W 203 ersetzt werden muss, dann wird es selbstverständlich ein W 204. Der Grund ist ganz einfach: Ich kann für mich keine Alternative erkennen.

    Nur wenn entgegen dem Qualitätsversprechen vom Daimler plötzlich wieder von lauter Problemen berichtet wird, müsste ich mich auf die mühsame Suche nach einer Alternative machen.

    Einen Wunsch hätte ich natürlich auch noch: einen modernen, in die Zeit passenden, spritsparenden Benziner. Er soll ja kommen (nur wann?). Die AMG-Politik interessiert mich (und vermutlich die meisten potentiellen Käufer eines W 204) da weniger.

    Eule
     
  4. #4 IanPooley, 14.06.2007
    IanPooley

    IanPooley Präsident KANG

    Dabei seit:
    02.10.2002
    Beiträge:
    4.943
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    W 203.065
    Ja so sind wir... was wir bauern nicht kennen essen wir nicht :D:D:D

    Ich meinte es wäre eventuell eine möglichkeit, auf nen CLK umzusteigen?;)
     
  5. #5 X-R230-X, 14.06.2007
    X-R230-X

    X-R230-X Konstruktionsfehler

    Dabei seit:
    28.11.2003
    Beiträge:
    6.569
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    A207.357
    Gewöhn Dich erstmal dran! Ist doch bei allen Modellen so - am Anfang findet mans nicht so gut ... weils halt anders ist! Mir persönlich gefällt der 204 innen auch nicht - aber mein Fall war shcon der 203 nicht wirklich!

    Das AMG Motorenproblem trifft Dich da aber ebenso hart :) Wobei für mich persönlich so ein unaufgeladener großvolumiger Motor schon gut zur Marke passt!

    Olli
     
  6. #6 Otfried, 14.06.2007
    Otfried

    Otfried Moderator

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    11.224
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    "Artgerechte Haltung"
    Hallo Ian,

    eine gute Frage. Ich bin zwei Motorisierungen in verschiedenen Ausstattungslinien und beiden Getriebevarianten zur Probe gefahren – grundsätzlich ist die Sitzhaltung/Raumangebot gut wie bei unseren .065. Die Spiegel sind gewöhnungsbedürftig, wenn Du jedoch fährst, ist die Sicht nach hinten deutlich besser als beim 203/230/220 etc., was ich positiv sehe.

    Zum Thema Innenausstattung hatte ich ja bereits etwas geschrieben, bei dem .077 käme bei uns etwa X 07 in Frage. Denn .077 habe ich ja gesehen und gehört, von der Soundabstimmung ist er gelungen, die Prototypen bollern wie ein C 209.377, zur Ausstattung lässt sich schwer etwas sagen, zudem stellt sich die Frage, ob es einen Code 98 gibt.

    Die Motorenpolitik, welche Du ansprichst, hat natürlich ihre Berechtigung. Je nachdem, wie Du den wagen fährst, weicht der verbrauch erheblich von dem M 112.961 und M 113.99x ab, wobei es beim M 113.99x „positiv“ sein kann, es kommt hier auf die Geschwindigkeit an.

    Leider sehe ich zwei „halbe“ Alternativen in dem vermutlichen Preissegment, welche auf mich/uns einen sehr guten Eindruck, auch wegen deren aktuellen Garantie/Kulanz machen. Allerdings sind dies nur zweitürige Coupés .mad:

    @ Olli => Avantar, welches Fahrzeug bevorzugst Du, den F 236 E oder den AM? :D:D:D
     
  7. W221

    W221 Monopolkapitalist

    Dabei seit:
    16.02.2007
    Beiträge:
    442
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    C 180 K (W204)
    Wir haben bei uns in der Firma mittlerweile zwei von den Dingern stehen, also ich finde das Auto einfach nur Klasse! :oh_yeah:
     
  8. #8 X-R230-X, 15.06.2007
    X-R230-X

    X-R230-X Konstruktionsfehler

    Dabei seit:
    28.11.2003
    Beiträge:
    6.569
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    A207.357
    Einfache Entscheidung - die "mittelalten" AM haben mir nie sonderlich gefallen - bei den "roten" gefallen mir auch die älteren - daher eindeutig der F236
     
  9. #9 IanPooley, 23.06.2007
    IanPooley

    IanPooley Präsident KANG

    Dabei seit:
    02.10.2002
    Beiträge:
    4.943
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    W 203.065
    Also ich habe hier grad nen 220 CDI. Katastrophe... das design innen ist nicht meins... (verdammt ich werde alt).

    Was mir gut gefällt ist das schnelle einlenken, sehr direkt das ganze!
     
  10. #10 Katharina, 08.07.2007
    Katharina

    Katharina Crack

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    12.247
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ian,

    „Umsteigen“ würde ich es nicht nennen. Es sieht nach einer Spaßerweiterung in Richtung W 204 im Winter 2007/frühen Frühjahr 2008 aus.
     
  11. MB 203

    MB 203 Crack

    Dabei seit:
    18.02.2007
    Beiträge:
    807
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    S203.235: brillantsilber, Elegance, COMAND, PTS, ankl. Spiegel, Holz-Leder-Lenkrad, 17" LM-Felgen...
    Hallo!
    Meine Antwort: Auf keinen Fall!
    Eigentlich hätte ich mich auf dieses Auto gefreut. Von außen finde ich das Design ziemlich gut gelungen. Alles wie aus einem Guss und die äußeren Unterschiede zwischen elegance und avantgarde bieten eine große Auswahl.
    Was mich aber schon immer bei Mercedes besonders beeindruckt hat waren die Innenräume. Schon als kleines Kind, wenn ich mich in allen Autohäusern immer in die neuesten Autos gesetzt habe, war es bei Mercedes immer ein besonderes Gefühl. Man hatte eben sofort das Gefühl in einem Benz zu sitzen und die Verarbeitung und das Design hat sich immer von den anderen Marken unterschieden. Bestes Beispiel: W211 - Kein Auto dieser Klasse hat so einen schönen Innenraum. Das Wurzelholz zieht sich in geschwungenen Formen wie in einer zusammenhängenden Linie über Türen und Cockpit, Das Lenkrad mit den Schalttasten liegt super in der Hand und sieht edel aus, das Comand mit großem Bildschrim in der Mitte der Mittelkonsole (da wo es hingehört)... das ist für mich der Innbegriff eines Mercedes-Innenraums. Ebenso der w203 oder noch besser: Innenraum des GL und der R-Klasse.
    Hier kam das Argument, dass man sich an das Neue erst gewöhnen muss und einem die neuen Autos am Anfang immer nicht so ganz gefallen - das stimmt aber nicht so ganz. Als W211 und W203 neu rauskamen bin ich auch sofort ins Autohaus und hab probegesessen (oder gefahren). Ich hatte sofort dieses "Mercedes-Gefühl" und den Wunsch das Auto zu kaufen ;-) Und bis jetzt bin ich mein ganzes Leben Mercedes treu geblieben - hauptsächlich wegen der Innenräume.
    Im w204 habe ich dieses Mercedes-Gefühl nicht! Ich komme mir vor, wie in einem Japaner (das soll keine Kritik an japanischen Autos sein! ;-) ).
    Die Formen und die Verarbeitung sind meiner Meinung nach absolut untypisch für Mercedes!
    Das Lenkrad besteht aus so vielen unterschiedlichen Formen! Dieses Design ist meiner Meinung nach viel zu gewagt! Die etwas "einfacheren" Lenkräder (wie in der E-Klasse) wirken doch viel edler! Und hier waren auch die Multifunktionstasten schön in die Züge des Lenkrads integriert (Bsp. w203, GL...). Beim neuen C sind sie kreisrund angeordnet und wirken sehr "draufgesetzt". Und serienmäßig sind nur diese 4 "Halbkreistasten", wenn man wie bisher 8 Knöpfchen will, zahlt man extra!
    Also die Form des Lankrades sieht finde ich so aus als hätte sich ein verrückter Künstler dran ausgetobt - wie ein Spielzeug!
    Insgesamt erinnert mich der Innenraum sehr an asiatische oder französische Autos (besonders durch dieses viel zu hoch montierte Navi - wie bei Renault!)
    Ich weiß, dass das mit dem Navi best. Gründe hat! Im w203 hat sich´s nachts in der Scheibe gespiegelt, ist für Diebe sofort sichtbar, nicht so gut im Blickfeld wie jetzt beim w204... - aber finde dafür sieht es jetzt einfach sch.... aus! Diesen herausfahrenden Bildschirm finde ich schonmal total albern. Schön in der Mittelkonsole integriert hat es im Vorgänger doch einen viel höheren Qualitätseindruck erweckt!
    Die Knöpfe zur Bedienung waren direkt am Comand, schön groß und in übersichtlichen Tafeln rechts und links vom Display. Jetzt fährt oben ein einzelner Monitor raus, der aussieht wie aus der Hifiabteilung von MediaMarkt oder Saturn - wie selbst eingebaut! Die Knöpfe dazu sind einzeln "verstreut" (rund und klein) in der Mittelkonsole! Für mich hat das keinen besonders hohen Qualitätsanspruch, auch wenn das Navi gut funktionieren mag!
    Hier war schon die Diskussion im Gange, dass solche Dinge ja Geschmackssache sind. Folgendes aber nicht:
    Am Material scheint mir deutlich gespart worden zu sein! Beim 203 ging das Holz bzw. Alu in der Mittelkonsole bis ganz nach oben. Jetzt ist nur der Teil um den Schalthebel bis zum Aschenbecher aus diesen Materialien, der Rest der Mittelkonsole aus Plastik! Wo bleibt denn da die Mercedes-Qualität? Ich verstehe nicht, wie sowas durchkommen konnte!
    Vergleich: Beim w203 war die gesamte Mittelkonsole wie aus einem Guss, komplett aus edlem Wurzelholz (oder eben Alu), in der Mitte ein schön integrierter Comand-Bildschirm und solide und edel wirkende, große eckige Schalttasten.
    Im "neuen" Cockpit ist alles zusammengestückelt! Das Holz hört schon am Schalthebel auf, der Rest der Mittelkonsole ist ein aufgesetztes Plastik-Teil, indem ein paar lose verstreut wirkende Knöpchen zu finden sind - sonst nichts was irgendwie teuer oder edel wirkt. Und ganz oben ist dann noch der Navi-Bildschirm draufgesetzt - da kann ich mir auch ein transportables Navi an die Scheibe montieren!

    Und die Außenspiegel sind wohl wirklich ein schlechter Scherz - dazu brauche ich wohl nichts mehr zu sagen!

    Fazit: Mir fehlt eindeutig die typische Mercedes-Qualität im Innenraum! Ich habe einfach das Gefühl nicht in einem Mercedes sondern in irgendeinem Japaner zu sitzen!
    Ich finde den Innenraum sehr Mercedes-untypisch.

    Dabei sieht man doch an Autos wie dem GL, dass Mercedes durchaus auch heute noch wunderschöne Innenräume mit höchster Qualitätsanmutung entwerfen kann. Und das Argument, dass die C-Klasse ja auch viel billiger als ein GL ist, zählt hier wohl nicht! In der alten C-Klasse ging´s ja schließlich auch!!!
     
    Frank_av gefällt das.
  12. Tosch

    Tosch Crack

    Dabei seit:
    16.01.2007
    Beiträge:
    313
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    CLK 350 Cabrio Sport Edition
    Ich kann und muss das leider weitestgehend bestätigen. Wenn ich über Qualität spreche, verstehe ich darunter die Verarbeitungsqualität, die Wertanmutung und die Haptik. Ich spreche dann nicht von der Zuverlässigkeit! Mag sein, dass der W/S204 im Vergleich zu seinen Vorgängern oder Wettbewerbern zuverlässiger geworden ist und in der Pannenstatistik gut abschneiden wird. Letztenendes ist es ja auch das, was der Kunde erwartet. Aber das erwartet er auch von günstigeren Produkten anderer Hersteller. Pannenfreies fahren! Aber erwartet der Kunde für „etwas“ mehr Geld nicht vielleicht auch eine höhere Verarbeitungsqualität, mehr Liebe zum Detail, mehr Funktionalität als bei der Konkurrenz? Und gerade hier hat Mercedes seit geraumer Zeit die falsche Richtung eingeschlagen. Die Materialien werden immer billiger (mit dem Armaturenbrett des SLK R171 hats angefangen), nützliche Detaillösungen fallen weg, andere kosten plötzlich extra. Mit Schrecken muss ich feststellen., dass die Fahrzeuge mit jedem Modelljahreswechsel sukzessive „entfeinert“ (O-Ton MB) werden: Mittelarmlehnen lassen sich nicht mehr seitlich öffnen (E-Klasse), Sonnenblenden mutieren zu Plastikdeckeln (CLK), schöne Klappfächer in der Mttelkonsole werden durch billig anmutende offene Cupholder ersetzt (M-Klasse). Und in der neuen C-Klasse Lim. können die hinteren Kopfstützen nicht mehr versenkt werden, um nur einige Beispiele zu nennen.

    Im W202 wurden Schalter für Sonderausstattungen noch einzeln aus dem Holz der Mittelkonsole gefräst. Im W203 kamen erstmals Schalterleisten zum Einsatz, fehlende Sonderausstattungen wurden einfach mit Blindschalter belegt. Die Schalter waren aber solide eingepasst. Im W204 hat jeder, wirklich jeder Schalter (oder heißt das jetzt Taster?) und Drehring in alle 4 Himmelsrichtungen Spiel. Das wirkt alles andere als solide verarbeitet. Das setzt sich bei der Karosserie fort. War Mercedes früher nicht Qualitätsführer bei den Spaltmaßen? Okay, ich kann die anderen jetzt nicht beurteilen, aber das was ich bei der neuen C-Klasse bisher gesehen habe ist wirklich eine einzige Katastrophe. Steht man seitlich hinter dem Auto hat man immer den Eindruck, die hintere Türe sei nicht ganz geschlossen. Die Chromleiste unter den Seitenscheiben hat in den meisten Fällen einen großen horizontalen und vertikalen Versatz zwischen Fahrer- und Beifahrertüre und die Spaltmaße der Motorhaube zum Kotflügel haben italienisches Niveau!

    Die Außenspiegel haben weder was mit der Qualität noch mit der Zuverlässigkeit zu tun. Hier geht es um’s Design und das ist nun mal rein subjektiv. Allerdings kann ich mir nicht vorstellen, dass es jemanden (also Kunden) gibt, der diese Spiegel als gelungen empfindet... Ebenso kann man über das – aus meiner Sicht - fade Heck streiten. Sportlich Schlanke breite Rücklichter à la Audi oder BMW gibt es bei Mercedes aus Kostengründen nicht mehr. Aber dann wäre es vielleicht ein Clou gewesen, die Rücklichter (also die beiden Felder oben und unten) gleichmäßig hell auszuleuchten und nicht das obere mit nur einer mittigen Funzel zu versehen... Wie gesagt, alles Geschmacksache, aber trotzdem: Das Auge kauft mit!

    Mich würde echt mal interessieren, wie viele Neukunden MB mit der neuen C-Klasse gewonnen hat und wie viele Werksangehörige, Mietwagen und MB-interne Modellwechsler unterwegs sind...
     
  13. as-

    as- Frischling

    Dabei seit:
    14.12.2007
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    -->>> Veraltet »Kein Auto a Führerscheinlos»
    Bescheidenheit ist eine Zier, doch reicher wirst du nu
    Hallo Tosch

    Ich muss sagen, mir persönlich gefällt der W204. ;)
    Meine Grossmutter hat noch den W202 Mopf von 1997.
    Find' ich auch Klasse.
    Den W203 kenne ich allerdings nicht.

    Obwohl ich eher auf Klassik Stehe. Mir gefiel z.B. der R129 viel besser als der neue R230, bis ich wusste wozu denn das alles gut ist (Z.B: Runde Scheinwerfer konnte ich erst weniger als überhaupt nicht ab).
    Der 300 TE von 1991 meines Vaters sieht übrigens in der Front gleich wie der R129 aus. - Und das ist mein absolutes lieblings Design!

    Nun gut ich muss dazu sagen dass ich erst 18 und Führerscheinlos bin, jedenfalls für Autos. Ich fahre nur manchmal die Autos um den Hof aus um was von irgendwo zu holen.
    Aber der 300 TE hat echt Klasse und der C 180 auch.


    Gruss Howard
     
  14. Bernd

    Bernd alter Hase

    Dabei seit:
    16.06.2001
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    W 202
    W 210
    Hallo Fans,

    für mich ist nicht so wichtig, wie das Auto aussieht; wichtig ist, wie es sich fährt. Da ich den W 203 und 204 fahre, habe ich eine kleine Wunschliste für den W 204:

    Federung weicher
    Motorbrummen beseitigen
    Windgeräusche reduzieren.

    Viele Grüße, Bernd
     
  15. as-

    as- Frischling

    Dabei seit:
    14.12.2007
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    -->>> Veraltet »Kein Auto a Führerscheinlos»
    Bescheidenheit ist eine Zier, doch reicher wirst du nu
    Hallo Bernd

    Und beim W203 ist das alles besser als beim W204?

    Gruss Howard
     
  16. Bernd

    Bernd alter Hase

    Dabei seit:
    16.06.2001
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    W 202
    W 210
    Hallo Howard,

    ich bin zuletzt heute mit beiden Autos gefahren und kann nur sagen: Der W 203 ist in diesen Punkten besser.

    Viele Grüße, Bernd
     
  17. #17 hespertal, 26.03.2008
    hespertal

    hespertal Crack

    Dabei seit:
    22.07.2003
    Beiträge:
    351
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    S203-280Avantgarde Mopf
    und ich warte mit dem Umstieg allein wegen der derzeit billigen Optik im Innenraum auf die MOPF Version sowie endlich mal rundum erneuerte 6 Zylinder Benziner.
     
  18. koka

    koka Frischling

    Dabei seit:
    01.04.2008
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    W201 190E 2.0
    Hallo. Also ich finden den 204 von außen gelungen. Sieht jetzt sportlicher aus. Das fahrwerk ist härter und liegt besser auf der straße. Wenn ich an den 202 denken werde ich schon seekrank. Von innen hätten sie wirklich besseres material nehmen können, erinnert mich an einen golf.

    Motorenmäßig finde ich den 350CGI im vergleich zum 280 (300), 350 am besten, ist vom verbrauch und der leistung gut abgestimmt. (ca. 300 PS, verbrauch ca. 10 l, autobahn).

    Zu den Spiegel muß ich sage hat es gesetzliche gründe wieso sie so groß ausgefallen sind. Der gesetztgeber wollte ein gesetzt erlassen indem die größe der seitenspiegel vorgeschrieben sind. Dem wollte daimler vorsorgen und hat somit die großen spiegel verbaut.

    Persönlich finde ich sie auch zu groß. Jedoch finde ich den blick nach hinten sehr gut.

    Die großen Spiegel sollen aber zum mopf wieder weck kommen, da das gesetz nicht erlassen wurde.
     
  19. #19 FraFulco, 23.05.2008
    FraFulco

    FraFulco Frischling

    Dabei seit:
    22.05.2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    C 280 4matic (W204)
    Ich BIN umgestiegen, und zwar von einem C 320 auf einen C 280 4matic.
    Umgestiegen bin ich trotz der mehr als negativen Erfahrung mit der Qualität des W203, die man eher von einem rumänischen Hersteller als von einer deutschen Premium-Marke erwartet.

    Aber zu Mercedes gab es eben keine wirkliche Alternative. Die 3er von BMW mögen gute Motoren haben, aber das Bangle-Design hat mir nie gefallen. Außerdem stehe ich auf dem Standpunkt, dass jeder gut liegende Autos bauen kann, wenn er sie nur "hart" genug macht. Der Komfort war eben immer die Domäne von Mercedes, und die Mercedes-Leute wären gut beraten, die nicht aufzugeben.
    Und Audi, wo ich herkomme? Wenn ich den neuen Audi A4 sehe oder auch den A5, verspüren ich immer einen Hauch Manta.

    Im Vergleich zum C 320 fühlt sich mein C 280 4matic straffer an, was aber auch an den 17 Zöllern im Verein mit 225/45er Reifen liegen kann. Das Auto liegt ungeheuer satt auf der Straße, man könnte fast meinen, vom W302 in eine höhere Mercedes-Klasse umgestiegen zu sein. Komfortabel ist der W204 trotzdem geblieben.

    In Brillantsilber (der Wagen stammt auf 09.2007, ich habe ihn mit knapp 8000 km übernommen) mit 12-Speichen-Alufelgen wirkt er in der Elegance-Ausführung schon sehr nobel, zumindest äußern sich so Freunde und Bekannte ("eines der schönsten Autos, die auf dem Markt sind").

    Mit der safranfarbigen Innenausstattung wirkt der Innenraum auch freundlicher, jedenfalls nicht so opelmäßig, wie es hier schon angemerkt worden ist.

    Es ist für mich immer wieder erstaunlich, wie Mercedes die Chance verspielt, mit relativ einfachen Mitteln etwas mehr Premium-Charakter in den Innenraum zu bringen. Immerhin stellt der Innenraum des W204 schon einen deutlichen Fortschritt gegenüber dem des W203 (PräMopf) dar. Wenn ich da an die Tacho-Gruppe denke... . Es ist kaum zu glauben, dass man den Innenraumdesigner so etwas hat durchgehen lassen.

    Und was die Motoren angeht, so stimmt es schon, dass man da hätte etwas Modernes erwarten können, wobei modern "spritsparend" heißt.
    Aber sind wir doch mal ehrlich. Das, was da eine Stopp-Start-Automatik bringt, oder das, was Mercedes jetzt mit den BE-Modell vorhat, den Tank macht das auch nicht voll.
    Wenn es auf den einen Liter ankommt, den ich dadurch bei einem 3 Liter-Motor mit Automatik und Allrad vielleicht einspare, dann habe ich sowieso das falsche Auto gekauft.
    Auf freier Strecke war schon mein C 320 sparsam. Auf einer Fahrt vom Rhein-Main-Gebiet nach St. Moritz habe ich mal 8,7l verbraucht, dafür hat er sich aber im reinen Kurzstreckenverkehr auch mal 16 Liter genehmigt. Wie das beim C 280 4matic aussieht, weiß ich noch nicht, da ich ihn noch nicht lange habe. Was seine Trinksitten in der Stadt angeht, so steht er seinem Vorgänger jedenfalls in nichts nach - im Gegenteil.
    Einen Quantensprung in Sachen Benzinverbrauch werden erst die "DiesOtto-Motoren" (234 PS aus 1,8 Liter Hubraum bei Diesel-Verbäuchen) bringen, an denen Mercedes bastelt, aber die werden wir in der W 204-Baureihe vermutlich noch nicht erleben.

    Zum Schluss noch ein Wort zu den Außenspiegeln: Sie bieten eine gute Rück-Sicht, sehen aber ein wenig plump aus, was ich ertragen kann, verursachen aber mehr Windgeräusche. Aus diesem Grund würde ich sie - falls das machbar sein sollte - gegen die BE-Spiegel austauschen.
     
  20. C3PO

    C3PO echt Kölsch

    Dabei seit:
    12.11.2008
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    S211 280 CDI
    R170 SLK 200
    Hallo

    Da sage ich nur eins,

    niemals den S204, das ist ein Auto das keinen Vergleich mit unseren
    fernöstlichen Kollegen scheuen muss, viele der positiven Eigenschaften,
    die man mit der Marke Mercedes verbunden hat, dem Rotstift zum Opfer gefallen.

    Ich bleib bei meinem S203 Vor-Mopf der mir noch einen Resthauch dieses Feelings vermittelt.

    Ich habe mich aus dem gleichen Grund für den R170 und gegen den R171 entschieden


    C3PO
     
Thema:

Wer steigt vom 203 auf den 204 um?

Die Seite wird geladen...

Wer steigt vom 203 auf den 204 um? - Ähnliche Themen

  1. Mercedes W 203 Getriebeschaden oder doch etwas anderes?

    Mercedes W 203 Getriebeschaden oder doch etwas anderes?: Hallo liebe Mercedes Benz community, Neuerdings habe ich Probleme mit dem Erbstück meines Opas ein Mercedes 220 CDI Baujahr 2001...
  2. Sammelmappe - wer weiß mehr?

    Sammelmappe - wer weiß mehr?: Hallo zusammen. Ich habe seit einiger Zeit eine Sammelmappe bei mir liegen und recherchiere mir die Finger wund. Erfolglos. Bisher, hoffe ich....
  3. Ansaugklappe 204 Mopf T-Modell

    Ansaugklappe 204 Mopf T-Modell: Hallo liebe Forengemeinde, Seit zwei Tagen geht mein Auto immer mal wieder in den Notlauf mit dem Fehler: AnsaugKlappe Zylinder eins hängt. Ist...
  4. Wer kennt Typ und Hersteller dieser Felgen am S500 Coupe AMG 4Matic

    Wer kennt Typ und Hersteller dieser Felgen am S500 Coupe AMG 4Matic: Hallo, schönes Forum hier, möchte am S500 Coupe AMG 4 Matic EZ 2018 die Felgen auf dem Bild haben, die Radhäuser sind schon ausgestellt, die...
  5. Cl 203 Springt nicht mehr an

    Cl 203 Springt nicht mehr an: Hallo, bin neu im Forum und habe gleich fragen. Zu mein Problem mein CL 203 Kompressor, Bj. 2001 noch mit 2 Liter Motor springt nicht mehr an....
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden