Wie sind Eure bisherigen Erfahrungen mit dem neuen "Shell V-Power" ???

Diskutiere Wie sind Eure bisherigen Erfahrungen mit dem neuen "Shell V-Power" ??? im Umfragen Forum im Bereich Allgemeines; Hallo Freunde, Ich weiß, daß es hier schon diverse Threads zum V-Power gibt - aber ich habe jetzt mal diesen Thread gestartet, in dem Ihr alle...

?

Was sagt Ihr zum neuen Shell V-Power ?

  1. Es wirkt, ich merke einen Unterschied zu anderem Benzin ! (Bitte erklären!) !

    8 Stimme(n)
    34,8%
  2. Ich kann keinen Unterschied zu anderem Benzin feststellen !

    2 Stimme(n)
    8,7%
  3. Bei mir haben sich kontraproduktive Effekte eingestellt ! (Bitte erklären!)

    1 Stimme(n)
    4,3%
  4. Ach, ist doch alles nur ein Werbetrick !!!

    12 Stimme(n)
    52,2%
  1. #1 Mercedesfan, 11.06.2003
    Mercedesfan

    Mercedesfan Crack

    Dabei seit:
    24.06.2002
    Beiträge:
    1.435
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    W203 ; C450
    Hallo Freunde,
    Ich weiß, daß es hier schon diverse Threads zum V-Power gibt - aber ich habe jetzt mal diesen Thread gestartet, in dem Ihr alle Eure bisherigen Erfahrungen mit dem neuen Sprit posten könnt. Gerade Otfried und Katharina wollten den Saft ja mal an diversen modenen Motoren testen ! Ich bin schon seeehr gespannt, wie Eure bisherigen Eindrücke ausfallen ! Ich selber hab es jetzt noch nicht probiert, da es mir ganz einfach gesagt zu teuer ist - wodurch mein Interesse daran aber nicht geschmälert wird. Also bitte diesen thread als Basis für eure Einfrücke verwenden ! Besonders interessiert mich auch, ob Ihr eine verbrauchseinsparung festgestellt habt ? Wenn das so sein sollte, überlege ich das auch mal mit dem Testen, da sich dann vielleicht der Aufpreis gegen eine höhere Reichweite amortisiert. Bitte nennt auch, bei welchem fahrzeug Ihr welche Erfahrungen gemacht habt - es soll ja nicht bei jedem Motor wirken ! Eine Differenzierung zu verschiedenen Motoren ist deshalb sehr interssant !
    P.S. Da in anderen Threads auch das "Für und Wieder" diskutiert wurde, bitte ich darum, hier einfach nur klare Fakten zu posten ! Die Entscheidung - V-Power ja oder Nein, sollte jeder selbst treffen !
     
  2. #2 Otfried, 12.06.2003
    Otfried

    Otfried Moderator

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    11.224
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    "Artgerechte Haltung"
    Hallo Mercedesfan,

    sehe ich genauso.
    Abgestimmt habe ich für "Es wirkt....."

    Eine Begründung schrieb ich ja bereits in einem anderen Thread – hier die Antwort:

    Ähnliche Erfahrungen wie ich sie mit meinem M 113.980 EVO habe, hörte ich jetzt auch von zwei Personen mit dem M 113.983.
     
  3. #3 Wolfgang, 13.06.2003
    Wolfgang

    Wolfgang Crack

    Dabei seit:
    07.06.2001
    Beiträge:
    240
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    S 212, Bj.2013 ,350 BT
    Hallo!
    Ich habe auf "Es wirkt" abgestimmt, kann Otfrieds Aussage bestätigen, allerdings auf meinen A-190 bezogen.Einen Minderverbrauch von Kraftstoff konnte ich allerdings nicht feststellen.
    Tanke aber wieder Super oder Super plus da mir V-Power zu teuer ist.
     
  4. #4 Mercedesfan, 13.06.2003
    Mercedesfan

    Mercedesfan Crack

    Dabei seit:
    24.06.2002
    Beiträge:
    1.435
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    W203 ; C450
    Super Plus 98 ROZ

    @ all
    Hallo,
    Ich möchte nun auch mal eine Erfahrung posten. Mein W210 geht ja demnächst weg und ich werde dann stolzer Besitzer eines neuen Smart sein. Ich habe die ganze Zeit immer Super Bleifrei getankt - bis auf ein kurzes Optimax - Experiment (ca. vor 10 Mon.), das ich aber trotz positiver Erfahrungen wegen des Preises schnell wieder gelassen hab und wieder zum Super zurückgekehrt bin. Es wurde ja hier oft gepostet, daß die Autos bei Super Plus generell weicher/runder laufen. Das war es mir nun Wert, das Auto jetzt schon früh genug mit Super plus zu betanken, bevor der Käufer in Spee seine Probefahrt mit meinem Wagen macht. Im Stand läuft er manchmal etwas unrund und der DZM schwankt dann etwas. Auch beim Stehen an der Ampel schüttelt er sich schon mal etwas. Aber sehr selten ! Ich dachte, daß ich dann jetzt halt mal Super Plus tanke und das Auto dies dann vielleicht läßt. Gesagt getan !Ich hatte den Tank fast leer gefahren und hab dann mit Super plus vollgetankt. Ich war dann danach ca. 25 KM gefahren, wo ich nicht sagen könnte, daß sich da groß was getan hat. Ich fuhr dann nach Haus und der Wagen stand ein paar Stunden.Ich mußte dann noch mal weg aber merkte dann beim Starten auch sofort, daß der Motor viel besser ansprang und wirklich weich lief. Ich bin dann auch nochmal ausgestiegen und hab an der Haube gehorcht und ich muß sagen, daß er echt wie ein Uhrwerk lief. Natürlich hört man das Motorgeräusch - wäre auch ein Wunder wenn nicht - aber ich kann sagen, daß sich die Lautstärke mind. um 40% reduziert hat. Ein echt merklicher Unterschied. Wenn man im Auto sitzt und die Türe ist zu, dann muß man ganz genau horchen, ob die Maschine überhaupt an ist - wirklich toll ! So, der Motor läuft echt viel ruhiger - dieses gesteckte Ziel ist also erreicht ! Ich sage es vorweg - zu einer eventuellen Spritersparnis, kann ich keine fundierte Aussage treffen, weil die Tankdauer mit Super Plus einfach zu kurz sein wird. Aus einer rein subjektiven Beobachtung der Tanknadel, würde ich mich aber eigentlich dazu hinreißen lassen, zu sagen, daß er wohl auch etwas weniger braucht. Aber eben rein subjektiv - ich kann keine Realdaten liefern. Was mir auch augefallen ist, ist ein sehr merklicher Unterschied in der Beschleunigung und Elastizität. Wäre jetzt blöd zu sagen: Mensch, der geht ab wie ein Ferrari - das ist Quatsch. Aber ich würde wetten, daß ein Test auf dem Prüfstand meinem Auto sicher einen gewissen Zuwachs an Leistung und Drehmoment attestieren würde ! Alles in allem wirklich toll das Super Plus - ich bin sehr angenehm überrascht !!! Da der preisliche Unterschied zum Super bei einer Smart-Füllung nicht die Welt ist, werde ich dem Smartie von Anfang an nur Super Plus gönnen. Selbst wenn beim Smart keine Leistungssteigerung und Spritersparnis festzustellen sein sollte, so denke ich, daß auf jeden Fall der Motor dadurch geschont wird und die Klopfregelung des Smart aufgrund der höheren Oktanzahl Sendepause hat. Allein dadurch hätte er ja schon mehr Leistung gegenüber anderen, wo die Klopfregelung die Leistung mindern würde ! Ich kann jedem, der sich Super Plus leisten kann, dieses ganz fest ans Herz legen !!! Es bringt auf jeden Fall was !!! Sei es auch nur, daß der Motor dadurch geschont wird !
     
  5. #5 Dieselwiesel, 13.06.2003
    Dieselwiesel

    Dieselwiesel Crack

    Dabei seit:
    01.12.2001
    Beiträge:
    6.293
    Zustimmungen:
    36
    Fahrzeug:
    Auto
    @Otfried,

    interressant wäre zu wissen welche Motoren von MB die Oktanzahl erkennen und gegebenfalls die Motorsteuerung dementsprechen AUTOMATISCH nachjustieren und wenn ja in welchem Oktanrahmen sich das bewegt.
    Denn was nützt mir 100 Oktan wenn der Motor max. nur 98 erkennen kann?!

    In einem Thread(kann ihn gerade nicht finden) schreibst du das an einem Wagen von dir was geändert wurde um eben die höhere Oktanzahl auch zuerkennen.

    Ich meine auch nicht jeder hat die Technischen-Möglichkeiten "mal eben das Motorsteuergerät neu zuprogrammieren" wie es in Deinem Falle ja möglich ist.

    Deshalb meine Frage im spez., würde mich dies natürlich für den M-111 E20 interr. :D

    @Mercedesfan

    wenn dein E-420 mit normalen Super unrund läuft dann scheint da aber wohl was nicht in Ordnung zu sein oder MUSS der M119 unbedingt 98 Oktan-Saft haben?

    Gruss Christian
     
  6. #6 Mercedesfan, 13.06.2003
    Mercedesfan

    Mercedesfan Crack

    Dabei seit:
    24.06.2002
    Beiträge:
    1.435
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    W203 ; C450
    @ Dieselwiesel
    Hi Christian,
    Ich kann Dir nicht sagen, ob da definitiv was nicht stimmt oder nicht. Der Wagen ist auf 95 ROZ ausgelegt. Definitiv macht er diese Mätzchen mit ROZ 98 nicht ! Ich kann mich noch gut an den Thread von Joe8 erinnern - der hat einen E430, der im Stand stark schüttelte ( so schlimm ist es bei mir bei weitem nicht). Der Wagen war von Tester zu Tester und von NL zu NL gegangen und niemand hat einen Fehler feststellen können. Scheint echt, daß manche Autos sowas ohne erkennbaren Fehler machen. Bei mir sehe ich das aber nicht als Fehler, vielleicht höchstens als kleine Unzulänglichkeit. Es ist mit dem SP definitiv weg ! Also kann es kein Fehler des Motors sein. Vielleicht sind bei mir Ablagerungen auf den Kolbenböden, die die Verdichtung und damit auch den Oktanbedarf erhöhen ! Der Wagen lief in seinem ganzen Leben grob überschlagen nur Stadtverkehr ! Denke, daß da Ablagerungen sind. Mit dem ROZ 98 läuft jetzt alles prima, was nicht heißen soll, daß er mit 95 wirklich schlecht lief. Ich denke, daß sich der Oktanbedarfsrahmen aus oben genannten Gründen nach oben verlagert hat !
     
  7. #7 Mercedesfan, 15.06.2003
    Mercedesfan

    Mercedesfan Crack

    Dabei seit:
    24.06.2002
    Beiträge:
    1.435
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    W203 ; C450
    98 ROZ beim M119

    @ all
    Hi Zusammen,
    Ich möchte hiermit nochmals meine geposteten Erfahrungen mit Super Plus 98 ROZ bestätigen ! Es ist nicht subjektiv - sondern real, daß der Motor runder läuft - eine agilere Fahrweise erlaubt und eine sehr spontane Gasannahme ermöglicht ! Ich hab das alles ganz genau ausgetestet, um nicht selbst einem eigenen subjektivem Trugschluß zu unterliegen. Ich werde meinem neuen auf jeden Fall nur Super Plus von Anfang an gönnen - auch wenn sich keine leistungssteigernden Effekte einstellen sollten, so bin auf jeden Fall der Meinung, daß der Motor damit effektiv vor dem Klopfen geschützt wird und somit geschont wird ! Ich kann jedem das Super Plus sehr empfehlen !!! Ich meine natürlich nur jene Leute, die einen 95 ROZ Motor haben. Ob man bei 91 ROZ Motoren was erreicht, weiß ich nicht, da ich damit keine Erfahrung hab ! Ich denke aber, selbst wenn es positive Effekte geben würde, so würden die Fahrer dieser Autos trotzdem lieber den günstigen Sprit tanken, anstatt auf mich zu hören.
    Für die Beurteilung einer eventuellen Spritersparnis, fehlen mir immer noch einige KM - aber schneller geht die Nadel auch nicht runter, sondern läßt sich subjektiv sogar etwas mehr Zeit ! Ich kann mir also eine Einsparung im kleinen Rahmen gut vorstellen.
     
  8. #8 Otfried, 16.06.2003
    Otfried

    Otfried Moderator

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    11.224
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    "Artgerechte Haltung"
    Hallo,

    ich habe meine Tests nun weiter fortgesetzt ;).
    Die Testkandidaten R 452.434 und Motor F 105 C {F 106 A/SR}. Ferner konnte ich unseren einen Nachbarn überreden, in seinem weiß-blauen Fremdfabrikat {Z 8} ebenfalls den Test durchzuführen

    Die Ergebnisse mit diesen "Kandidaten" waren wie folgt: Mit Gewitterbetrieb liegt der Verbrauch des F 105 C auf dem Niveau, welches er mit verbleitem Superkraftstoff hatte, d.h. extrem von den jeweiligen Fahrbedingungen abhängig. Der Motor springt problemlos in heißem Zustand an und dreht auch über längere Strecken am Drehzahlbegrenzer, ohne das sich die Kühlmittel/Schmierstofftemperatur erhöht.

    Beim M 160 wie schon in einem anderen Thread von meiner Frau geschrieben, ein runder ruhiger Motorlauf.

    Interessant dabei ist, das alle Fahrten der letzten Zeit bei hohen Lufttemperaturen und einer Luftschwüle stattgefunden haben.

    @ Christian,

    für mich ist es schwierig nachzuvollziehen, welchen Thread Du meinst. Ich schrieb zu ähnlichen Themen {98 Oktan – Optimax etc.} einiges, wobei im Alltagsbetrieb eigentlich nur der M 103.980 3.2 erwähnt worden sein könnte, welcher ursprünglich für verbleites Superbenzin ausgelegt war. Er besitzt eine manuelle Motorverstellung. Die anderen Motoren, welche auch Erwähnung gefunden haben könnten, war von DCX der M 198.980 mit Sport-NW, sowie von Fremdfabrikaten der F 105 C/F 106 AB/F 110 A oder Tipo 101/10 mit mechanisch/indirekter Lucas Kanaleinspritzung.

    In Bezug auf den 100 Oktan V Kraftstoff und die Zündzeitpunktverstellung, bzw. reagieren des Klopfsensors habe ich folgende Beobachtungen gemacht.
    Der "Vorteil" liegt eindeutig im oberen Drehzahl – Geschwindigkeitsbereich. Da jedoch meine "Testkandidaten" über Vmax/Drehzahlbegrenzung "eingefangen" werden, kann hier nichts gesagt werden. Speziell der F 131 B jedoch, "geht" ab 7.000 U/min – 9.000 U/min "besser".
    Ich vermute das hier weniger die Klopfsensoren, Zündzeitpunktverstellung dafür verantwortlich ist, als eher Zusätze im Kraftstoff, welche eine schneller Verbrennung ermöglichen. Denkbar sind Stoffe welche eine weicher Verbrennung verursachen, woraufhin die serienmäßigen Klopfsensoren erst später zurückregeln. Eine reine Verstellung auf einen eventuell möglichen späteren Zündzeitpunkt oder eine geänderte Einspritzmenge findet somit nicht statt.

    Ich vermute das Du mit "umprogrammierten" Motor meinen M 113.980 EVO meintest, welcher von der Auslegung des Zündzeitpunktes sich sehr stark am M 137.970 orientiert. ;)
     
  9. #9 Dieselwiesel, 16.06.2003
    Dieselwiesel

    Dieselwiesel Crack

    Dabei seit:
    01.12.2001
    Beiträge:
    6.293
    Zustimmungen:
    36
    Fahrzeug:
    Auto
    Hallo Otfried,

    wenn ein Motor einen "Klopfsensor" eingebaut hat regelt dann der Klopfsensor im gesamten Oktan-Bereich?
    Kann er erkennen ob man 95 98 oder 100 Oktan oder wieviel auch immer wirklich erkennen und dann dementsprechend die Zündung steuern?

    Gruss Christian
     
  10. #10 Otfried, 17.06.2003
    Otfried

    Otfried Moderator

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    11.224
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    "Artgerechte Haltung"
    Hallo Christian,

    der Klopfsensor erkennt die Oktanzahl überhaupt nicht. Er regelt nur bei klopfender Verbrennung die Motorsteuerung auf einen späteren Zündzeitpunkt und u.u. eine geänderte Einspritzmenge ein.
    Der Klopfsensor wird etwa auch aktiviert, wenn Du mit einem Holzstiel leicht auf den laufenden Motor klopfst.
    Die Gründe für einen klopfende Verbrennung können jedoch mit einer hohen Oktanzahl reduziert werden, d.h. Frühzündung, hohe Verdichtung und ein relativ mageres Gemisch sind möglich.
     
  11. #11 Mercedesfan, 25.06.2003
    Mercedesfan

    Mercedesfan Crack

    Dabei seit:
    24.06.2002
    Beiträge:
    1.435
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    W203 ; C450
    98 ROZ beim M119.985

    @ all
    Hi Zusammen,
    Sooo, jetzt wo ich mehrere Füllungen "kostbares" Super Plus gefahren bin, möchte ich mich noch mal zu Wort melden. Was ich nun noch anmerken wollte, ist, daß mein Auto bei absolut gleicher Fahrweise ca. 0,6 Ltr./100km. weniger braucht !!! Ich finde das Super Plus echt phänomenal und frage mich, warum DCX nicht von vorne rein 98 ROZ empfiehlt - aber dies wird sicher marketingmäßige Hintergründe haben. Neben dieser jetzt festgestellten Verbrauchsersparnis, die wie ich finde schon ganz nett ist, kann ich nur noch mal die anderen Punkte bezüglich spontanerer Gasannahme, gestiegener agilität und bedeutend bessere Laufruhe hervorgeben. Es ist echt nicht gelogen, wenn ich behaupte, daß ich nun ein wirklich anderes Auto fahre - ja, so kommt es mir echt vor und das alles durch das Tanken von anderem Sprit ! Ich kann nur alle ermutigen, meinem Beispiel zu folgen ! Nebenbei gesagt, sinken Eure Schadgasemmissionen ca. um 40 % !!!!!!! Ich finde, daß dies neben den ganzen anderen Gründen, auch noch ein wichtiger Punkt ist ! Probierts echt mal aus ! Bei mir ist der Effekt wirklich sehr stark ! Ich weiß nicht, ob es bei jedem so ist, aber wenn ich es für die Zweifler mal in einer Zahl ausdrücken soll, so kommt es mir vor, daß meine Maschine mind. um 15-20 PS zugelegt hat - auch das Drehmoment hat gefühlsmäßig um mind. 25-30 NM zugelegt.Das sind ja eigentlich Werte , wie nach einem Chiptuning und ich kann ja selber kaum glauben, daß es so ist - aber es ist bei mir echt so ! ! Ich denke, daß Ihr Euch jetzt besser vorstellen könnt, was ich meine. Ist natürlich auch gut möglich, daß bei mir durch den bisherigen fast ausschließlichen Stadtverkehr ( ich meine die komplette bisherige Laufleistung), Ablagerungen auf den Kolbenböden entstanden sind, so daß mein Auto mehr Oktan braucht und nun erst arbeitet, wie es eigentlich arbeiten sollte, da die Klopfregelung wohl oft aktiv ist und die Leistung mindert. Dies wäre echt ein möglicher Grund, warum mir der Unterschied so stark vorkommt !
     
  12. #12 Otfried, 07.07.2003
    Otfried

    Otfried Moderator

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    11.224
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    "Artgerechte Haltung"
    Hallo,

    bei mir zeigt sich nun nach längerer Fahrt folgendes Bild:
    Alte Motoren, welche für verbleites Superbenzin ausgelegt waren {etwa der M 103.980 3.2} laufen mit Shell V noch eine Spur ruhiger als mit den bisherigen 98/99 Oktan Treibstoffen – Verbrauchsunterschiede liegen allerdings weiterhin noch keine genauen vor.


    Mit den neuen DCX Motoren, am Wochenende sind wir ca. 1100 Kilometer mit dem “langen Schwarzen” {“V 220.173/M 113.980 EVO”} gefahren, ist zwischen 98/99 Oktan und Shell V kein Verbrauchunterschied festzustellen. Auch ist der akustische Unterschied zwischen 99 Oktan und Shell V eher subjektiv. Im Verbrauch, da ich diese Strecke häufig fahre, liegt jetzt über 2.500 Kilometer kein Vorteil vor.
    Lediglich der akustische Unterschied zu “normalem” 95 Oktan Super ist deutlich zu vernehmen, ebenso ein leichter Verbrauchsvorteil zu 95 Oktan Kraftstoff.

    Persönlich tendiere ich nun bei den “neuen” DCX Motoren zu 98 Oktan und nur bei den “Oldies” zu Shell V.

    Der Test im “Elch” läuft noch.
     
Thema:

Wie sind Eure bisherigen Erfahrungen mit dem neuen "Shell V-Power" ???

Die Seite wird geladen...

Wie sind Eure bisherigen Erfahrungen mit dem neuen "Shell V-Power" ??? - Ähnliche Themen

  1. der Neue und komm jetzt öfter ... Motortausch 320 CDI

    der Neue und komm jetzt öfter ... Motortausch 320 CDI: Hi Leute, also keine Ahnung, wie das hier bei euch so läuft... ich habe nach ner Vorstellungsrunde gesucht aber leider keine gefunden. Nun sind...
  2. Neue Felgen auf w203

    Neue Felgen auf w203: Sehr geehrte Forum mitglieder. *Vorab ich kenne mich nur sehr spartanisch aus. Falls ich was komplett blödes schreib is es weil ich es echt...
  3. Matte Scheinwerfergläser gegen neue tauschen

    Matte Scheinwerfergläser gegen neue tauschen: Mit Erwärmung lassen sich einige Scheinwerfermodelle öffnen. Das Glas wird dann mit Scheibendichtmasse wieder angebaut. Die eleganteste Lösung...
  4. Neuer GLA, 140kw, 4-matic, Auslief. 9/20

    Neuer GLA, 140kw, 4-matic, Auslief. 9/20: Hallo, bin ganz neu hier und das ist auch mein 1. Mercedes. Mein Verkäufer ist für 3 Wochen in seinen verdienten Urlaub entschwunden. Parken mit...
  5. Hast du schon Mal deine HU oder einen Ölwechsel vergessen? Erzähl mir von deinen Erfahrungen!

    Hast du schon Mal deine HU oder einen Ölwechsel vergessen? Erzähl mir von deinen Erfahrungen!: Hallo allesamt! ich bin ein Hobby Programmierer und möchte meine Freizeit dafür nutzen, die Probleme von Fahrzeuginhabern zu lösen. :) Durch...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden