Winterreifen 215/45R17

Diskutiere Winterreifen 215/45R17 im B-Klasse Forum Forum im Bereich A- und B-Klasse; Hallo Elektroniker, das sich etwas an den Winterreifen ändert, glaube ich nicht, da nicht für alle Modelle solche erhältlich, bzw. sinnvoll...

  1. #21 Otfried, 10.10.2006
    Otfried

    Otfried Moderator

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    11.224
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Elektroniker,

    das sich etwas an den Winterreifen ändert, glaube ich nicht, da nicht für alle Modelle solche erhältlich, bzw. sinnvoll sind. DCX kann hier in meinen Augen den Kunden nicht bevormunden, und anstelle entsprechender Sommerreifen ein Fahrzeug mit Winterreifen ausliefern.
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Winterreifen 215/45R17. Dort wird jeder fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #22 Mad-Max, 10.10.2006
    Mad-Max

    Mad-Max Crack

    Dabei seit:
    17.06.2004
    Beiträge:
    1.110
    Zustimmungen:
    0
    MO-Reifen

    Ich würde ja Winterreifen ordern (ab Werk) .
    Aber als Werksangehöriger/ Mitarbeiterleasing) darf ! ! ! ich keine SA Winterräder nehmen .
    Aber dafür muß ich Handy-Vorrüstung ordern / soviel zum Thema SicherheitI


    ch weiß auch , das es nur minimale Unterschiede gibt, aber ich finde es wäre gut wenn man z.B. die Zugkräfte auf Schnee , sowie die Bremswerte aus 100 km/h auf nasser Fahrbahn vergleichen könnte. Vielleicht würden im Notfall ja 50 cm weniger Bremsweg das Leben retten .
    (OK , angepasster fahrstil vorrausgesetzt )
    Aber von Continental habe ich zwar erfahren, das es Unterschiede gibt, aber aus betrieblichen Geheimhaltungsgründen dürfen diese nicht veröffentlicht werden.

    Also werde ich MO-Reifen ordern . Punkt.
     
  4. #23 Elektroniker, 10.10.2006
    Elektroniker

    Elektroniker Crack

    Dabei seit:
    28.07.2003
    Beiträge:
    1.703
    Zustimmungen:
    0
    Aber Otfried - der Kunde will ja Winterpneus und bekommt sie aber wegen der DC Bevormundung nicht.
    Also ist der eigene Mitarbeiter Kunde 2.Klasse.

    Von Skoda weiß ich das bei Neuwagenauslieferungen die Reifen nach der Jahreszeit angepaßt werden. Das ist Standard und wie ich finde auch sinvoll. Das der Kunde im Einzelfall davon abweichen möchte kann ja trotzdem berücksichtigt werden. Hier ist DC wohl Serviceschlußlicht.
     
  5. #24 Mad-Max, 10.10.2006
    Mad-Max

    Mad-Max Crack

    Dabei seit:
    17.06.2004
    Beiträge:
    1.110
    Zustimmungen:
    0
    Winterreifen ab Werk

    Wie sagte doch Dieter Zetsche :
    Der Kunde wird von Mercedes-Benz das Beste erhalten .
    Leider noch nicht mal auf meinen ausdrücklichen Wunsch ab Werk .
    Aber Gemach : Auch Reifenhändler wollen Umsatz machen .
     
  6. #25 Mad-Max, 18.10.2006
    Zuletzt bearbeitet: 18.10.2006
    Mad-Max

    Mad-Max Crack

    Dabei seit:
    17.06.2004
    Beiträge:
    1.110
    Zustimmungen:
    0
    ...

    Die Verwirrung, welchen Winterreifen ich ordern soll ist wieder gestiegen. Mein reifenhändler meinte, die MO reifen für Mercedes-Benz wären auf Langlebigkeit (geringer Verschleiss) ausgerichtet . Die Schneeigenschaften und Nässeeigenschaften des Reifens mit der identischen Bezeichnung aus dem Zubehör wären demnach eher zu empfehlen .

    Der Hersteller (in diesem Fall : Continental ) lehnte es jedenfalls ab mir die Unterschiede des Reifens TS810 zwischen MO-Reifen und Zubehör Reifen mitzuteilen (meine Anfrage gingen um die Traktion bei Schnee und Regen / Messwerte) . Wenn gemauert wird, hat es wohl auch einen Grund. Wenn die Messwerte nur minimalst anders wären, könnte man diese auch veröffentlichen, oder ???
    Na ja, vielleicht nehme ich dann doch den Dunlop D3
    oder was meint Ihr ?
     
  7. #26 coca-light, 18.10.2006
    coca-light

    coca-light Crack

    Dabei seit:
    05.03.2005
    Beiträge:
    9.988
    Zustimmungen:
    52
    mysteriös...

    Hallo Max,

    das ist schon fast mysteriös :confused:
    Aber schon interessant zu lesen!
    Was da wohl verheimlicht wird?

    Viele Grüße
    Peter :hello:
     
  8. #27 Mad-Max, 18.10.2006
    Mad-Max

    Mad-Max Crack

    Dabei seit:
    17.06.2004
    Beiträge:
    1.110
    Zustimmungen:
    0
    Ich kann mir nur vorstellen, das aufgrund von Kostenvorgaben der Mercedes-Einkäufer der Reifen auf Kosten / Nutzen hin optimiert !!! wurde.

    Normalerweise Rechnen sich nämlich bei einer Stückzahl -Halbierung die immensen Entwicklungskosten nicht. Es sei denn, man baut einen Reifen (MO) , der zwar vom Verschleiss her optimal ist, aber die anderen Parameter nicht zu 100% ausreitzt.
    Mich würde definitiv interessieren :
    MO-Reifen gegen Reifen mit derselben Bezeichnung aus dem Zubehör:
    Testbedingungen identisch:

    Zugkraft auf Schnee
    Aufschwimmgeschwindigkeit bei Aquaplaning
    Bremsweg trocken aus 100 km/h
    Bremsweg nass aus 100 km/h
    Bremsweg auf Schnee aus 50 km/h

    Wären die Testergebnisse fast identisch, könnte man damit werben. Aber Continental mauert trotz 2maliger Nachfrage. Auch das CAC in Maastricht gab mir keine technische Auskunft. Eigentlich nicht fein vom hersteller mit dem Anspruch "Bester Hersteller der Welt " , oder ?
     
  9. #28 coca-light, 19.10.2006
    coca-light

    coca-light Crack

    Dabei seit:
    05.03.2005
    Beiträge:
    9.988
    Zustimmungen:
    52
    Wenn man....

    hmmm, ....

    Wenn man sich die schon zahlreichen Threads/Beiträge zum Thema
    MO vs. nichtMO so durchliest, gibt es sehr wohl Unterschiede.

    Beschreiben kann sie eigentlich nur jemand, der ständig damit zu tun hat, vor allem im direkten Vergleich, aber es wäre immer nur eine Momentaufnahme, da sich sowohl die Merkmale der MOs als auch die der nichtMOs ständig verändern/verbessern - Wilfried hat es auch schon vielfach beschrieben.

    Auch ein Zubehörreifen bleibt nie auf einem Level stehen und wird ständig überarbeitet...

    Was ich so aus dem Thema raus gelesen hab´, ist, dass die MOs eben doch ihre ganz speziellen/angepassten Eigenschaften bei der Produktion erhalten, ganz gezielt auf die dafür bestimmten FZ-Baureihen und Modelle - nicht nur bei MB.

    Wenn ich mich recht erinnere, hatte Otfried vor kurzem die Gelegenheit, eine Produktionsstätte zu besichtigen, wo die Fertigungs-Unterschiede wohl eindeutig waren - weiß aber gerade nicht mehr ob es bei Conti oder Michelin war (ich meine Conti ?).

    Ich kann mir vorstellen, dass sich FZ-Hersteller (auch nicht nur MB) einfach nicht in die Karten schauen lassen wollen und die Reifen-Zulieferer entsprechend zum Schweigen verpflichten - das ist reine Spekulation meinerseits.

    Striezel, Otfried, Wilfried .... wissen da eigentlich immer näheres dazu.

    Was Vergleichstests angeht, so bin ich der Meinung, dass es schwierig sein wird, an "neutrale" und verlässliche Testergebnisse zu kommen...
    ADAC-Tests & Co gibt es jedes Jahr, aber ich gebe eigentlich nichts darauf, weil die Testfahrzeuge und Reifendimensionen nie zum eigenen FZ passen ;) oft kann ich die Ergebnisse auch nicht nachvollziehen, deshalb lese ich sie schon länger nicht mehr :p

    Die einen lieben den Conti, die anderen hassen ihn, ein weiterer bevorzugt Michelin... der nächste meint, MO ist besser....
    ist schon nicht leicht die passenden Schuhe zu finden :p

    Am Ende wirst es doch immer Du sein, der mit einem Reifen gut oder nicht so gut zurecht kommt.

    Persönlich finde ich, dass Michelin und Conti die gefragtesten sind.
    Mein Favorit ist am Ende doch eher der Michelin, weil er mir einfach im Ganzen "passt" und die höhere Laufleistung den Mehrpreis doch relativiert. Ich finde auch, dass die guten Eigenschaften beim Michelin länger erhalten bleiben über die Laufleistung.

    Viele Grüße
    Peter
     
  10. #29 Otfried, 19.10.2006
    Otfried

    Otfried Moderator

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    11.224
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Max,

    wo die Unterschiede letztendlich liegen, geben die Hersteller nicht bekannt, läßt sich auch kaum in Erfahrung bringen. Bei Reifen eines Herstellers für den W 168 weis ich, das er über verstärkte Flanken verfügt, um das Fahrverhalten zu stabilisieren.
    Bei anderen DCX Modellen liegt der Unterschied etwa im Verhalten im Grenzbereich, nur kein Reifenhersteller wird genau etwa sagen. Wenn ich etwa meine bisherigen Pirelli W 210 Snowsport MO mit den im letzten Jahr gekauften Pirelli W 210 Snowsport MO vergleiche, so wurde das Profil geändert und die Gummimischung ist griffiger geworden.
    Prinzipiell ist DCX die Langlebigkeit der Reifen egal, wenn die anderen Parameter stimmen

    @ Peter – es war die modernste Fabrik für HigkPerformance Reifen in Europa :D;)
     
  11. #30 Mad-Max, 19.10.2006
    Mad-Max

    Mad-Max Crack

    Dabei seit:
    17.06.2004
    Beiträge:
    1.110
    Zustimmungen:
    0
    Felge mit ET 47 mm Zubehörfelge / 46 mm Original

    Habe mich heute nochmals beraten lassen . Nun geht der Informationsbedarf in Richtung Felgen :

    Bei Mercedes-Benz Originalfelgen für die Baureihe 245 (B-Klasse) hat man eine felgen-Einpresstiefe von 46 mm. Mein Reifenberater hat mir aber meine Wunschfelge (nach Optik ausgesucht) in der Größe 6,5x16 ET 47 mm rausgesucht. Das Programm hat die felge generiert, weil keine TÜV-Eintragung stattfinden muss. Nur eine ABE muß mitgeführt werden. Ist die ET -Unterschied von 1mm egal oder was hat das für Auswirkungen ???
     
  12. #31 Otfried, 20.10.2006
    Otfried

    Otfried Moderator

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    11.224
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Mad-Max,

    eine ET von 47 im vergleich zu der serienmäßigen ET von 46 bedeutet, das die Felge 1 mm mehr in den Radkasten steht. Wenn die Felgen für den T 245 Feigabe besitzen, sehe ich keine Probleme. Die Einflüsse auf das Fahrwerk sind minimal. Besitzt die Felge jedoch keine Freigabe für den T 245, kann im Grenzbereich schon die Freigängigkeit {i.e. Felge/Bremssattel} beeinträchtigt sein.
     
  13. #32 Mad-Max, 22.10.2006
    Mad-Max

    Mad-Max Crack

    Dabei seit:
    17.06.2004
    Beiträge:
    1.110
    Zustimmungen:
    0
    Felge

    Laut Hersteller ist die Felge für die Baureihe W-245 (Mercedes B-Klasse) freigeben wenn die original Bremsaanlge nicht verändert wurde.
    Ein Extra-Eintrag beim TÜV muss demnach auch nicht stattfinden, weil eine allgemeine ABE mitgeführt werden muss.

    Dann werde ich mir die holen. Gleicht dem Original .
    5 Doppelspeichen Design (Seite 17 B-Klasse Prospekt , Bild 3 )
     
  14. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #33 Mad-Max, 04.11.2006
    Mad-Max

    Mad-Max Crack

    Dabei seit:
    17.06.2004
    Beiträge:
    1.110
    Zustimmungen:
    0
    Conti TS 819

    So , nun hab ich zugeschlagen.
    ich habe mir die Continental WinterContact 810 auf Rondell felgen zugelegt. Größe : 205/55 R16

    Die Reifen haben keine "Laufrichtungsgebundenheit" . Nur steht auf den Reifen "Outside" . Sind auch alle richtig montiert. Nun aber mal wieder einen Einwand . Die Profilrillen laufen von aussen nach innen konisch / verjüngend zu .
    Die reifen links rollen demnach bei Vorwärtsfahrt korrekt . Durch die konische Zuspitzung wird der Schnee aus den prifilblöcken gepresst und drückt die kleinen Querrillen in den Schnee . Bei den Reifen auf den rechten Rädern allerdings ist bei vorwärtsfahrt dieses gewollte Phänomen allerdings entgegengesetzt. Das kann doch wohl nicht im Sinne gleicher Traktion sein,oder ???
    Warum der Hersteller Continental dann nicht eine Laufrichtung vorgibt bleibt wohl deren Geheimnis
     
  16. #34 reinerbenz223, 23.01.2019
    reinerbenz223

    reinerbenz223 Frischling

    Dabei seit:
    23.01.2019
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe mir für diesen Winter Reifen von Dunlop geholt und bin damit sehr zufrieden. Es macht schon Sinn sich eine gute Qualität zu kaufen, hatte zuvor Billigreifen, welche alle durch waren. Habe jetzt einen komplett neuen Satz und komme in unserer eher hügligen Wohngegend ohne Probleme durch den Winter.

    Ich habe meine Winterreifen bei "Paul Parts" bestellt und war sehr zufrieden.
     
Thema:

Winterreifen 215/45R17

Die Seite wird geladen...

Winterreifen 215/45R17 - Ähnliche Themen

  1. Biete Felgen Rial + Winterreifen Michelin Alpin A4 7,8mm 2013 225/55 R16 S211 W211

    Biete Felgen Rial + Winterreifen Michelin Alpin A4 7,8mm 2013 225/55 R16 S211 W211: Hallo, wegen Umstieg auf Allwetter-Reifen habe ich meine Winter-Felgen mit zwei noch sehr guten Winterreifen abzugeben. Profil ist 7,8mm, Michelin...
  2. 4x Felge 215/55 16R für W210T

    4x Felge 215/55 16R für W210T: Hallo, ich suche einen 4 Felgen wie in meinen Papieren eingetragen (215/55 16R...) gerne mit Winter- oder Allwetterbereifung im Raum...
  3. Dröhngeräusch Drehzahlabhängig Innenraum CL 500 215

    Dröhngeräusch Drehzahlabhängig Innenraum CL 500 215: Hallo Forum habe seit 10 Jahren einen CL 500, bj. 1999, 112000 km, alles original, seit einigen Wochen hab ich ein dröhngeräusch, abhängig von...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden