wofür den Bremsassistent?

Diskutiere wofür den Bremsassistent? im Technische Erklärungen Forum im Bereich Technik; Heute habe ich mit ein paar Testbremsungen den Bremsassistent ausprobiert. Dabei ist mir aufgefallen, daß der gar nicht so toll verzögert wie...

  1. #1 Stuttgarter, 03.05.2003
    Stuttgarter

    Stuttgarter C230K - 203.747

    Dabei seit:
    14.08.2002
    Beiträge:
    574
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Golf V 1.6 / Z3 2.0 / C230K Sportcoupé
    Heute habe ich mit ein paar Testbremsungen den Bremsassistent ausprobiert. Dabei ist mir aufgefallen, daß der gar nicht so toll verzögert wie immer behauptet wird. Ich bin ruckartig aber nur leicht aufs Bremspedal gestiegen und der BAS hat auch angesprochen, jedoch war (auf trockener Straße) die Bremswirkung weit vom ABS-Regelbereich entfernt.

    Also, was soll solch ein System für einen Nutzen haben, das gerade dafür konstruiert wurde, um im Notfall zu schwache Betätigung der Bremse auszugleichen? :confused:

    Gruß
    Micha
     
  2. #2 Nightvision, 03.05.2003
    Nightvision

    Nightvision Crack

    Dabei seit:
    26.02.2003
    Beiträge:
    472
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    mercedes c 220 cdi (S202) modell 2000
    ich denke, du musst schon deutlich mit drauflatschen...
    der merkt ja auch mit welcher kraft du drauf gehst...und wenn du nach paar millisekunden nicht stark bremst, sondern du nur ruckartig die bremse angetippt hast, wird er auch nicht die ganze kraft geben...
    so denke ich
     
  3. #3 Stuttgarter, 03.05.2003
    Stuttgarter

    Stuttgarter C230K - 203.747

    Dabei seit:
    14.08.2002
    Beiträge:
    574
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Golf V 1.6 / Z3 2.0 / C230K Sportcoupé
    So kommt's mir auch vor. Die Kraft wird ja nur über den Bremskraftverstärker erzeugt und der ist halt nicht in der Lage für eine echte Vollbremsung.
    Selber habe ich den BAS noch nie gebraucht, ich latsche in entsprechenden Situationen auch so voll drauf...

    Gruß
    Micha
     
  4. #4 Stephan Täck, 04.05.2003
    Stephan Täck

    Stephan Täck Sternengucker

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    659
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    W639 Viano 2,2CDI
    Nicht nur Kraft entscheidet

    Es hängt nicht nur von der Kraft ab mit der man/frau auf das Bremspedal tritt.Es hängt auch davon ab wie schnell man vom Gaspedal auf der Bremse ist,denn schlieslich muß die BAS-Software auch erkennen wann eine Notbremssituation vorliegt.
     
  5. #5 Stuttgarter, 04.05.2003
    Stuttgarter

    Stuttgarter C230K - 203.747

    Dabei seit:
    14.08.2002
    Beiträge:
    574
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Golf V 1.6 / Z3 2.0 / C230K Sportcoupé
    Re: Nicht nur Kraft entscheidet

    Exakt so meinte ich es. Ich bin zwar leicht, aber ruckartig draufgetreten und man hat schon gemerkt, daß er feste gebremst hat, aber halt nicht voll. Ok, so bremst auch kein normaler Mensch in einer Notsituation :D Also im Zweifel das Bremspedal aufs Bodenblech :p

    Gruß
    Micha
     
  6. Rollo

    Rollo Guest

    Re: Re: Nicht nur Kraft entscheidet

    Glaube mir, wenn Du jemals in so eine nicht vorhersehbare Situation kommst, ist das Ding da und Du wirst Dich wundern, wie gut das funktioniert.

    Ich hatte auch nie solche Situationen, bis ein Schwachkopf bei Regen, Dunkelheit und ca. 70 Km/h ohne Blinker und ohne jegliche Vorankündigung eine Vollbremsung hinlegte um den rechts liegenden Mc Drive noch zu erreichen ...
     
  7. robi

    robi Crack

    Dabei seit:
    31.05.2002
    Beiträge:
    328
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    C220 CDI (W203)
    Guten Morgen,


    ich hatte vor kurzem das Vergnuegen,den BAS auszuprobieren.-Unfreiwillig,versteht sich.
    Schuld war ein im letzten Moment gesichteter Blitzer.
    -Also ruckartig rauf auf die Bremse,wenn auch nicht stark,und siehe da: der Beifahrer reagierte prompt mit einer tiefen Verbeugung und lautem fluchen! :p


    Also BAS funzt.


    Gruesse
    robi
     
  8. #8 IanPooley, 12.05.2003
    IanPooley

    IanPooley Präsident KANG

    Dabei seit:
    02.10.2002
    Beiträge:
    4.943
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    W 203.065
    Das einsetztende BAS merkt man auch daran, dass das bremspedal "weggezogen" wird. Bisher habe ich es noch nicht gebraucht, aber es mal zum testen auf der AB eingesetzt. Natürlich muss es hinter einem frei sein und man sollte das fzg natürlich unter kontrolle halten. Aber es ist einfach wahnsinn wie kräftig die heutigen bremsen im vergleich zu den früheren autos zugreifen.

    Ich hatte mal nen Jeep cherokee, wenn du da auf die bremse bist, war das vergleichbar wie beim daimler vom gas gehen!

    Viele Grüße,
     
  9. #9 UDieckmann, 12.05.2003
    UDieckmann

    UDieckmann Crack

    Dabei seit:
    28.03.2002
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    CLK 200 (W208)
    Hi,

    Ich habe den Bremsassistenten auch schon mal vor einer roten Ampel gespürt. Das einem das Bremspedal unter dem Fuß weggezogen wird, ist schon ein seltsames Gefühl. In letzter Zeit sehe ich beim Bremsen immer in den Rückspiegel. Ich denke jemand der hinten an der Stoßstange hängt, hat keine Chance mehr, wenn die Bremsen richtig zupacken.

    Gruß Ulf
     
  10. robi

    robi Crack

    Dabei seit:
    31.05.2002
    Beiträge:
    328
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    C220 CDI (W203)
    Hi,


    Du musst das halt rechtzeitig wieder vom Bremspedal gehen. ;)
    Jaja,moderne Zeiten...


    Gruesse
    Robi
     
  11. #11 Steve72, 26.05.2003
    Steve72

    Steve72 Stammgast

    Dabei seit:
    14.07.2002
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    C200K sportcoupe
    Währe es denn nicht Praktisch den BAS mit der Warnblinkanlage zu verbinden. So das wenn der Greift diese Automatisch angeht? So haben wenigstens die anderen eine minimale Chance ihre Bremse auch noch zu betätigen. :D
     
  12. #12 Steve72, 26.05.2003
    Steve72

    Steve72 Stammgast

    Dabei seit:
    14.07.2002
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    C200K sportcoupe
    .achja.....

    Habe den BAS auch schon mal nutzen müssen! War vor dem Benz nur Schalter gefahren und als ich ihn ab Werk holte und bei der Heimreise mich doch noch entschlossen habe den Parkplatz in 100 Meter zu Besuchen. Hatte mit keiner silbe mehr an die Automatik gedacht. Nun ja linken Fuß auf die nicht mehr vorhandene Kupplung und siehe da die Beifahrerin war Putz munder und der Parklpatz in Greifbahre nähe gerückt. :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes:

    Gruss Steve
     
Thema:

wofür den Bremsassistent?

Die Seite wird geladen...

wofür den Bremsassistent? - Ähnliche Themen

  1. Wofür stehen die letzten drei Ziffern?! Einspritzdüsen Bosch DN0SD261/265/314

    Wofür stehen die letzten drei Ziffern?! Einspritzdüsen Bosch DN0SD261/265/314: N'abend an alle, Es wird für den OM617 88PS oft zu den W124 Einspritzdüsen geraten, hier die Bezeichnung: Bosch DN0SD261/265/314 So, wofür...
  2. Bordcomputer zeigt als Fehler Bremsassistent und Abs an

    Bordcomputer zeigt als Fehler Bremsassistent und Abs an: Hallo mein W210 zeigt im Display nach Zündung einschalten Fehler Bremsassistent und ABS an,weiß natürlich,daß ich es auslesen lassen muß,aber...
  3. Fehlermeldung am KI : Bremsassistent BAS

    Fehlermeldung am KI : Bremsassistent BAS: Hallo, ich weiß, der Beitrag wurde bereits mehrmals bearbeitet. Aber gibt es neue Erkenntnisse über diesen Fehler? Ich möchte nicht ganz...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden