X164 Wasser in der Heckklappe

Diskutiere X164 Wasser in der Heckklappe im Forum M-, G-, GL-, GLK- & R-Klasse im Bereich Mercedes-Benz - Hallo, bin neu hier mein Name ist Tommy und ich habe mir einen GL500 X164 zugelegt. Bisher bin ich auch sehr begeistert von dem Wagen. Leider...
localhorst

localhorst

Frischling
Beiträge
7
Fahrzeug
GL500 X164
Hallo, bin neu hier mein Name ist Tommy und ich habe mir einen GL500 X164 zugelegt. Bisher bin ich auch sehr begeistert von dem Wagen.

Leider stand er nun über das Wochenende draußen und es hat geregnet. Als ich heute morgen die Heckklappe öffnete kam mir aus der Verkleidung jede Menge Wasser entgegen. Gibt es Anhaltspunkte wo das Wasser rein laufen könnte? Meine Idee wäre ja jetzt der Heckscheibenwischer als erstes gewesen, könnte es da Probleme geben? Das es beim W164 Probleme mit den Dichtungen der Heckleuchten gab war mir klar, aber wie sollte das Wasser beim X164 direkt in die Heckklappe kommen, das erschließt sich mir noch nicht.

Danke für jeden Hinweis.

Tommy
 
Servus Tommy,

baue die Verkleidung aus, dann siehst Du wo das Wasser rein kommt…

Gruß
Peter
 
Wenn das Nummernschild an die Heckklappe geschraubt ist oder evtl. eine Halterung dafür, dann sind evtl. die Plastickpins für die Schrauben, auch eine Eintrittspforte.
Die können mit der Zeit hart werden und brechen.
 
Ich fahre dann in die Garage und schau mir das Ganze mal an, nehme auch mal die Innenverkleidung ab wenns nicht zu kompliziert ist.
 
Habe gestern mal die Hecklappenverkleidung ausgebaut. Ich konnte nicht erkennen woher es kam, nass war die rechte Seite innerhalb der Verkleidung. Ich dachte zuerst es wäre die Kabeldurchführung vom Dach zur Heckklappe, da diese nicht richtig am Dach anlag. Habe diese dann mal abgemacht, war aber innerlich trocken. Ich dachte mir dann, okay wenn ich nun die Heckklappe öffne ist ja klar, dass das Wasser in den oberen Teil fliest, also war das kein Anhaltspunkt.

Was aber einer war, ist die Tatsache, dass das Nummernschild bzw. dessen Halterung nicht an den vorhandenen vier Löchern festgemacht war, diese waren einfach nur abgeklebt also auch keine Plastikhalterungen oder sowas, einfach nur mit Panzertape zugeklebt und dann hat man einfach hinterhofmäßig zwei Schrauben ins Blech gebohrt. Ich habe diese Schrauben rausgedreht und eine davon war im Gewinde nass. Könnte nun sein, dass es der Fehler ist, aber wie gesagt es könnte auch einfach nur sein, dass die Schrauben beim öffnen der Klappe und dessen Wasserbewegung nass geworden sind. Scheibenwischerdurchführung schien auch okay zu sein.

Habe dann noch diese Chromleiste ausgebaut, da wo die Kennzeichenleuchten drin sind, dort war die Dichtung nass, das könnte also auch eine Ursache sein oder? Muss mal schauen ob ich diese Leuchten mit Dichtung irgendwie neu bekomme.
 
Denke ich eher nicht, da vorher kein Wasser aus der Verkleidung kam, aber wo er jetzt über das Wochenende draußen stand und es regnete kam es mir ja direkt entgegen, also das Wasser. Vor dem Regenguß kam mir nichts entgegen. Er stand auf dem Parkplatz auch in einem anderem Winkel als sonst, also quasi leicht bergab mit der Front nach unten geneigt und das Heck höher.
 
Heute regnet es wieder und ich hab neue Erkenntnisse, habe die Kofferraumdichtung ersetzt. Kein Wasser ist nun oben oder seitlich links und rechts auf der Dichtung, also kein Wasser zwischen Dichtung und geschlossener Heckklappe. Aber im unteren Bereich, da wo auch der Schließhaken ist, ist Wasser auf der Dichtung im inneren Bereich bei geschlossener Heckklappe.

Ich vermute nun entweder den Scheibenwischer bzw. dessen Durchführung oder die Chromleiste samt der Kennzeichenleuchten bzw. deren Dichtungen. Im schlimmsten Fall die Heckscheibe wenn diese eingeklebt ist.
 
Thema: X164 Wasser in der Heckklappe
Zurück
Oben