X3 in der Zange

Diskutiere X3 in der Zange im M-, G-, GL-, GLK- & R-Klasse Forum im Bereich Mercedes-Benz; Original geschrieben von Julian-JES Wenn er schneller kommen müsste, wird der W164 auch nicht besser. Im Moment sieht es ja eher danach...

  1. #101 MarkusCLK, 16.08.2003
    MarkusCLK

    MarkusCLK Crack

    Dabei seit:
    23.02.2002
    Beiträge:
    3.109
    Zustimmungen:
    0
    Im Moment sieht es ja eher danach aus, dass er später kommt....

    Den W211 hatte man, als die Verkaufszahlen Mitte 2001 wegbrachenauch ein Jahr vorgezogen.
     
  2. #102 Julian-JES, 16.08.2003
    Julian-JES

    Julian-JES JESMB

    Dabei seit:
    18.10.2001
    Beiträge:
    11.652
    Zustimmungen:
    1
    Oh Brasilien soll nun einen MST für den Weltmarkt bauen ???

    HOfftentlich wird das nicht so ein Debakel wie das aus Vitoria !

    Der Vaneo spielt dort wohl keine Rolle er wird ja über kurz oder lang eingestellt. Aus die Maus !

    Der CST ist ja ein Crossover aber kein X3 Konkurrent. Er ist hat ja gar kein Allrad.
    Ich bin mal gespannt ob 2010 überhaupt noch Limousinen oder Coupé gekauft werden.

    Momentan werden immer mehr und mehr SUV und SAV gebaut.
    Naja warten wir mal ab.

    Dachte eigentlich bisher nur, das der smart SUV in Juiz de Fora gebaut wird.

    @Markus: woher weiss Du denn das der W211 vorgezogen wurde ? Hubbert hatte das doch heftigst dementiert und argumentiert das man ein solchen Prozeß nicht mal einfach um ein halbes Jahr vorziehen kann.
     
  3. #103 MarkusCLK, 16.08.2003
    MarkusCLK

    MarkusCLK Crack

    Dabei seit:
    23.02.2002
    Beiträge:
    3.109
    Zustimmungen:
    0
    Der W211 war nach der DC eigenen Roadmap ein knappes Jahr später geplant. Dann fotografierte ein deutscher Urlauber im Central Park in NYC einen unbewachten E 500 (W211), der dort für die Dreharbeiten für MIB II bereitstand und verkaufte die Bilder für gutes Geld an deutsche Autozeitschriften (waren die ersten Bilder eines ungetarnten W211 überhaupt). Kurz nach dem Erscheinen gings immer weiter Berg ab mit den Zulassungszahlen für den W210. Danach hat man sich entschlossen, die Markteinführung vorzuziehen.

    Wie unlängst zu lesen war soll der W204 ja auch früher kommen, um nicht dem neuen 3er BMW (Mitte 2004) zu lange hinterherzuhinken. Ich denke ein bisschen Spielraum nach vorne und hinten ist bei den Entwicklungszeiten immer eingeplant.
     
  4. #104 Julian-JES, 16.08.2003
    Julian-JES

    Julian-JES JESMB

    Dabei seit:
    18.10.2001
    Beiträge:
    11.652
    Zustimmungen:
    1
    Hast Du die Roadmap gesehen ?

    Ich kann mich noch ganz gut an die Bilder erinnern.
    Prof. Hubbert wurde genau auf diese Bilder angesprochen und hat gesagt, dass er W211 nicht nach vorne geschoben wurde auch nicht wegen irgendwelcher Bilder.

    Der W210 war bis zum Schluss in D immer vor dem A6 oder 5er !
     
  5. #105 MarkusCLK, 16.08.2003
    MarkusCLK

    MarkusCLK Crack

    Dabei seit:
    23.02.2002
    Beiträge:
    3.109
    Zustimmungen:
    0
    zumindest war das so in der "Fachpresse" zu lesen, u.a. AB, AMS etc.

    Zu Hubbert: Was soll er denn sonst anderes sagen in dieser Situation....
     
  6. mersing

    mersing Crack

    Dabei seit:
    28.06.2002
    Beiträge:
    126
    Zustimmungen:
    0
    auch wenn der W211 nicht um ein Jahr vorgezogen worden wäre dann wäre er noch vor dem 5er gewesen.
    Die Aussagen eines aktiven Vorstandsmitglieds sind da etwa soviel Wert wie die eines Politikers vor der Wahl - sie dienen nur der Firmenpolitik und nicht der Wahrheit.

    Selbst wenn einer (Herr Breuer) sagt was ohnehin schon jeder weiß (Kirch ist pleite) kann er vor Gericht gezerrt werden....

    Ich halte diese ganzen Modelkreuzungen (CST, GST MST K, kurz und lang...) für schwachsinning weil sie nur unendlich viel geld in der produktion und Entwicklung kosten.
    Ich zahl dann am Ende 10.000,- EUR mehr nur weil es meine M-Klasee auch 10 cm länger und kürzer und noch gekreuzt mit einem SMART (;-) gibt...

    Zurück zum Thema: ich glabe dass der X3 ein voller Erfolg wird, er sieht aus wie ein X5, hat genaussoviel Platz, ist dynamischer und preiswerter, mit TOP Verarbeitung aus Graz.


    grüße
    mersing
     
  7. #107 MarkusCLK, 17.08.2003
    MarkusCLK

    MarkusCLK Crack

    Dabei seit:
    23.02.2002
    Beiträge:
    3.109
    Zustimmungen:
    0
    Das glaube ich, genau aus den genannten Gründen
     
  8. #108 Julian-JES, 17.08.2003
    Julian-JES

    Julian-JES JESMB

    Dabei seit:
    18.10.2001
    Beiträge:
    11.652
    Zustimmungen:
    1
    naja also ein X5 ist für mich schöner.

    Der X3 ist vom Design unharmonisch. vorne voll eckig. und dann diese ganze Plastikbeplankung.
     
  9. #109 MarkusCLK, 17.08.2003
    MarkusCLK

    MarkusCLK Crack

    Dabei seit:
    23.02.2002
    Beiträge:
    3.109
    Zustimmungen:
    0
    Das ist der Trend der Zeit: viele Kanten und muskulöse Flanken. Eckig ist wieder in. DC wird das beim W164 auch aufgreifen, aber viel harmonischer, wenn man den Bildern von AB glauben darf.
     
  10. #110 Julian-JES, 17.08.2003
    Julian-JES

    Julian-JES JESMB

    Dabei seit:
    18.10.2001
    Beiträge:
    11.652
    Zustimmungen:
    1
    Da fällt mir eigentlich nur der smart roadster ein :)
     
  11. #111 Mercedesfahrer, 24.08.2003
    Mercedesfahrer

    Mercedesfahrer Crack

    Dabei seit:
    12.04.2002
    Beiträge:
    1.604
    Zustimmungen:
    0
    sind wohl eher fuer den amerikanischen Markt gedacht. Mehr als 50% der Neufahrzeuge sind jetzt Crossover, SUVs, light trucks etc. und es sieht so aus, dass MB da kuenftig bestens repraesentiert sein will. In D liegt der entsprechende Anteil bei rund 10%.
     
  12. #112 Mercedesfahrer, 24.08.2003
    Zuletzt bearbeitet: 24.08.2003
    Mercedesfahrer

    Mercedesfahrer Crack

    Dabei seit:
    12.04.2002
    Beiträge:
    1.604
    Zustimmungen:
    0
    Yo Markus,

    hier ist ein Artikel, der einiges in dieser Hinsicht klarstellt: Der Fokus ist auf Qualitaet.


    <font size=5> Mercedes cuts role of suppliers in Alabama</font>


    By Anna Kochan
    Auto News / June 30, 2003

    TUSCALOOSA, Ala. - Mercedes-Benz is improving the quality of its Alabama body shop by raising automation levels and reducing the role of suppliers.

    Changing supplier roles is in addition to a $600 million expansion.

    M-class SUV production at the Tuscaloosa, Ala., assembly plant reached 88,000 units last year even though it was originally designed for 65,000. When the expansion is complete by 2005, capacity will be 160,000 units annually, with the work force doubled to 4,000.

    The plant will then produce a new-generation M class and the new GST crossover. Mercedes showed it as a concept at the Detroit auto show in 2002. The expansion adds a second paint shop, a second final assembly shop, and a bigger and better body shop to replace the original one.

    The new body shop will assemble both models, but mostly on separate lines, says Jim Leyhew, body shop manager. Quality will be a major focus, he says.

    The current body shop assembles a body from 25 large subassemblies supplied by external companies, Ogihara and Mayflower. But the new body shop will perform more assembly operations internally.

    "Because all the sub-assembly work was outsourced when there was a quality problem, we had to go back to the suppliers to sort it out," Leyhew says. "We want to maintain more control of the assembly process so we are going to bring in stampings, only some of which are partly assembled. These will mostly be the geometry-critical parts."

    More robots

    Mercedes-Benz will increase dramatically the number of robots in the Tuscaloosa body shop.

    The 70 robots in use will be returned to robot maker Fanuc. Mercedes will replace them with 600 robots supplied by Kuka, the German robot builder that supplies Mercedes-Benz plants in Germany. Having the same robots as its German counterparts helps the plant adopt the same technology for quality control and for the introduction of adhesive, Leyhew says.

    Automation levels in the new body shop could be as high as 90 percent, he estimated, compared with 32 percent for the existing operation.

    Mercedes selected Pico to build the new body shop. It will use laser sensing for measuring body-in-white geometry to raise production precision. The M-class body is inspected at a single Perceptron station where 44 cameras measure 76 points on the body in 10 seconds. Leyhew is assessing how best to increase applications of the Pico technology.

    24 hours for a car

    The Tuscaloosa body shop takes about three hours to produce each body, and approximately 24 hours to build a complete vehicle. The initiatives to reduce cycle times that the Tuscaloosa employees took won them an award given by the Mercedes car group for the best overall implementation of the Mercedes-Benz production system.

    During the first quarter last year, each team member at the plant offered suggestions that reduced the cycle time by six seconds. By implementing 1,000 suggestions in a single month, team members extended their morning and afternoon breaks by five minutes, cut the number of 10-hour shifts, reduced Saturday work, and built more cars per hour. With 88,271 units, 2002 production was 10 percent higher than in 2001.

    Since Mercedes set up the plant in Tuscaloosa, 20 Tier 1 suppliers have located in Alabama. Several deliver parts to the assembly line on a just-in-time basis.

    Johnson Controls, for example, delivers seats, headliners and door panels from a plant that is 15 minutes away. Delphi delivers cockpits, interior trim and wiring harnesses from another local plant.
     
  13. #113 Julian-JES, 24.08.2003
    Julian-JES

    Julian-JES JESMB

    Dabei seit:
    18.10.2001
    Beiträge:
    11.652
    Zustimmungen:
    1
    Sehr interessanter Artikel hört sich gut an.

    @ Markus: Ich denke diese Crossover werden auch in der EU expandieren und DC ist wieder Vorreiter wie mit der M-Klasse !
     
  14. #114 MarkusCLK, 26.08.2003
    MarkusCLK

    MarkusCLK Crack

    Dabei seit:
    23.02.2002
    Beiträge:
    3.109
    Zustimmungen:
    0
    hallo Mercedesfahrer:

    interessanter Artikel, der für den W164 hoffen lässt. Allerdings sehe ich ein Problem:

    Es wird ein neues Modell sein, welches in einer neuen Fabrik von neuen Arbeitern gebaut wird... (die guten dürfen zur GST Produktion wechseln).
     
  15. #115 Mercedesfahrer, 26.08.2003
    Mercedesfahrer

    Mercedesfahrer Crack

    Dabei seit:
    12.04.2002
    Beiträge:
    1.604
    Zustimmungen:
    0
    Markus,

    dann warte 2-3 Jahre bis der 164 nicht mehr neu ist. Oder kauf Dir einen 163 im letzten Modelljahr... Ich persoenlich finde die ersten Modelljahre besser, sind meist "kantiger" und noch nicht "verduennt".
     
  16. #116 Julian-JES, 26.08.2003
    Julian-JES

    Julian-JES JESMB

    Dabei seit:
    18.10.2001
    Beiträge:
    11.652
    Zustimmungen:
    1
    wie kantiger und nicht verdünnt ?
     
  17. #117 Mercedesfahrer, 18.09.2003
    Mercedesfahrer

    Mercedesfahrer Crack

    Dabei seit:
    12.04.2002
    Beiträge:
    1.604
    Zustimmungen:
    0
    Magna Steyr hat jetzt 62% von New Venture Gear, wohl einer der groessten Hersteller von Vierradtransfergetrieben, von DaimlerChrysler abgekauft. Das wurde gestern der Belegschaft mitgeteilt. DaimlerChrysler behaelt den Rest von 38%.
     
  18. #118 MarkusCLK, 20.09.2003
    MarkusCLK

    MarkusCLK Crack

    Dabei seit:
    23.02.2002
    Beiträge:
    3.109
    Zustimmungen:
    0
    @Mercedesfahrer:

    Was ist der Hintergrund des Verkaufs von DC eigener Allrad knowhow/technologie an Magma Steyr, wo man doch mit denen eigentlich nix mehr zu tun haben wollte..?

    Kann ich als Nichtinsider so nicht nachvollziehen...
     
  19. #119 Mercedesfahrer, 21.09.2003
    Mercedesfahrer

    Mercedesfahrer Crack

    Dabei seit:
    12.04.2002
    Beiträge:
    1.604
    Zustimmungen:
    0
    Markus,

    Magna/Steyr hatte ein grossen Auftrag von GM gewonnen, die bisher von DaimlerChrysler/NVG beliefert wurden. Mit Verlust dieses Auftrags haette DaimlerChrysler NVG 1000 Mitarbeiter entlassen muessen in 2007 und einen grossen Verlust verbuchen muessen. Deshalb war man sauer. Deshalb wurde NVG an Magna/Steyr verkauft, so dass der neue Auftrag im gleichen Werk erfuellt werden kann, und die 1000 Mitarbeiter brauchen nicht entlassen zu werden. Das ganz kann man bestimmt auch per google herausfinden.
     
Thema:

X3 in der Zange

Die Seite wird geladen...

X3 in der Zange - Ähnliche Themen

  1. Lichtmaschine tauschen, Zange für Federbandschellen

    Lichtmaschine tauschen, Zange für Federbandschellen: Hallo, bei unserem Vaneo 1,7 CDI (106.000 KM) war die Lichtmaschine defekt. Ladekontrollleuchte geht an und die Servolenkung fällt aus....
  2. Bmw X3

    Bmw X3: Hallo, in dieser Woche hat BMW offiziell die ersten Fotos für den "kleinen" SUV X3 bekanntgegeben, den ich ier zur Diskussion freigeben wollte....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden