Zollbestimmungen

Diskutiere Zollbestimmungen im Recht Forum im Bereich Allgemeines; Hallo zsm, ist hier jemand im Forum, der sich gut bis sehr gut mit Zollbestimmungen auskennt? Meine Fragen: a) wird auf Gebrauchtware...

  1. #1 coca-light, 02.09.2007
    coca-light

    coca-light Crack

    Dabei seit:
    05.03.2005
    Beiträge:
    10.545
    Zustimmungen:
    114
    Fahrzeug:
    210.072
    Hallo zsm,

    ist hier jemand im Forum, der sich gut bis sehr gut mit Zollbestimmungen auskennt?



    Meine Fragen:

    a) wird auf Gebrauchtware (Privat-Kauf) bei der Einfuhr aus Drittländern (Nicht-EU-Staaten) nach D Zoll und Mwst fällig?

    b) wenn ja, mit welcher Begründung?


    Gruß
    Peter
     
  2. #2 ravens1488, 02.09.2007
    ravens1488

    ravens1488 ********* a.D.

    Dabei seit:
    21.07.2002
    Beiträge:
    11.833
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    E220CDI-T & Vito 111CDI
    Soviel ich weiss (Vorsicht, Halbwissen!), wird Zoll fällig, sobald das Teil aus Nicht-EU Ländern kommt, da er innerhalb der EU noch nicht besteuert wurde. Ausser es ist ein Warenmuster oder "Returned Goods"!

    Chris
     
  3. #3 Dieselwiesel, 02.09.2007
    Dieselwiesel

    Dieselwiesel Crack

    Dabei seit:
    01.12.2001
    Beiträge:
    6.293
    Zustimmungen:
    35
    Fahrzeug:
    Auto
  4. #4 coca-light, 02.09.2007
    coca-light

    coca-light Crack

    Dabei seit:
    05.03.2005
    Beiträge:
    10.545
    Zustimmungen:
    114
    Fahrzeug:
    210.072
    Fasse zusammen...

    OK, ich fasse Mal zusammen:

    Gebrauchtware aus USA:

    + 4,5% Zoll (abhängig von der Art und Herkunft der Ware, s. Link von Christian)
    + 19% Mwst

    Es spielt keine Rolle ob gewerblicher oder privater Kauf...

    Was soll´s :rolleyes:


    Danke für Eure Infos
    Peter :hello:
     
  5. #5 Otfried, 03.09.2007
    Otfried

    Otfried Moderator

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    11.224
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    "Artgerechte Haltung"
    Hallo Peter,

    wir haben uns erst letztes Jahr am Zoll Thayingen „schlau“ gemacht, da wir ein Fahrzeug in einem „nicht EU Land“ ersteigert haben. Auf den Kaufpreis zzgl. Auktionatorprämie sind 10% zzgl. 19% Einfuhrumsatzsteuer zu entrichten.
    Über eine Begründung habe ich nicht nachgefragt, nachdem wir einmal eine Diskussion über „wilde Pflanzen“ geführt haben :mad:
     
  6. #6 coca-light, 06.09.2007
    coca-light

    coca-light Crack

    Dabei seit:
    05.03.2005
    Beiträge:
    10.545
    Zustimmungen:
    114
    Fahrzeug:
    210.072
    Schwachsinn...

    Hallo Otfried,

    ich glaube es ist (leider) sinnlos sich darüber den Kopf zu zerbrechen... Man muss es hin nehmen, ob man will oder nicht :rolleyes:

    :hello:
     
  7. #7 tobic200t, 06.09.2007
    tobic200t

    tobic200t Crack

    Dabei seit:
    16.02.2002
    Beiträge:
    3.697
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    **
    Hallo Peter,

    in dem Fall ist der Zug leider abgefahren.
    Für zukünftige derartige Transaktionen vorher mit dem Versender die Versand- und Rechnungsmodalitäten klären, dann schaut die Sache gleich wieder anderst aus.

    :hello:
     
  8. #8 grafdracula, 06.09.2007
    grafdracula

    grafdracula Stammgast

    Dabei seit:
    21.08.2007
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    E300D T W124
    Z.B. bei Elektronikartikeln ist es so:

    Pflicht der Nachweisführung der Warenkosten (Rechnungen, emails, Schriftverkehr, Verträge usw - immer positiv wenn man sowas lückenlos hat und der Zollbehörde vorlegen kann)

    Warenpreis
    +
    Zollgebühr (abhängig von der Art des Artikels. Zoll hat Listen für nahezu alle Waren des Lebens, Einstufung erfolgt durch Zoll).
    +
    Versand und Transport Gebühren
    +
    19% Mwst (auf die Summe aller vorherigen Positionen sogar auf die Versandkosten!) Also auch auf die Versand- und Transportkosten wird die Mwst erhobenst eigentlich eine Unverschämtheit von unserem Staat, aber Gesetz.!

    bei Autos wird es ähnlich sein.

    Bei freundlichem Umgang mit den Beamten und klarer Warenhistorie hatte ich noch niemals irgendwelche Zollprobleme egal wie kompliziert es auch war. Diskussionen mit "warum dies und warum das auch noch bezahlen" sind nahezu sinnlos, die handeln nach Gesetzeslage. Im Gegenteil wenn man versucht rumzutricksen, kann es sehr unangenehm werden.

    Würde vor einem Autokauf zuerst auf einer Zollbehörde anfragen was alles zu beachten ist.
     
  9. #9 coca-light, 06.09.2007
    coca-light

    coca-light Crack

    Dabei seit:
    05.03.2005
    Beiträge:
    10.545
    Zustimmungen:
    114
    Fahrzeug:
    210.072
    gelernt...

    Hallo Tobias,

    ja das hab´ ich daraus gelernt... war das erste Mal :)

    Das Gespräch mit dem Zollbeamten war übrigens schon nett... kein Problem.

    :hello:
     
  10. #10 ravens1488, 06.09.2007
    ravens1488

    ravens1488 ********* a.D.

    Dabei seit:
    21.07.2002
    Beiträge:
    11.833
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    E220CDI-T & Vito 111CDI
    Wenn du Glück hast, wird es aber auch nicht verzollt, je nachdem ob es der Zoll greift oder nicht!

    Chris
     
  11. #11 Otfried, 06.09.2007
    Otfried

    Otfried Moderator

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    11.224
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    "Artgerechte Haltung"
    Hallo Grafdracula,

    es waren Orchideen aus dem „Baumarkt“ in Deutschland mit Rechnung für EUR 5.99 das Stück, welche „offiziell“ in CH „eingeführt“ werden sollten, wo sie ca. > sfr 60.—kosten, zudem nur 3 Stück als Geschenk. Aussage des Zolls, es seinen „wilde Pflanzen“, welche Sie nicht beurteilen könnten, es müsse ein Experte aus Bern eingeflogen werden {:mad:}. Auf unsere Reaktion die 3 Pflanzen in den Müll werfen, hieß es, dies gebe eine Anzeige wegen dem Naturschutzgesetz. Letztendlich verbrachten die Pflanzen 3 Tage auf deutscher Seite beim Zoll und wir nahmen sie wieder mit Heim.......

    Die Diskussion bezüglich des Imports des AM 129 war absolut freundlich.
     
  12. #12 coca-light, 06.09.2007
    coca-light

    coca-light Crack

    Dabei seit:
    05.03.2005
    Beiträge:
    10.545
    Zustimmungen:
    114
    Fahrzeug:
    210.072
    Richtig!

    Hallo Chris,

    ja das ist richtig!

    Vor wenigen Monaten bekam ich ein Päckchen aus Canada (das war dann die aller erste Angelegenheit in Sachen Gebraucht-Kauf aus Dritt-Staaten), welches direkt bis zur Haustüre geliefert wurde.
    Obwohl das Päckchen (Warenwert ca. 70,-€) den Zoll passierte/abgefertigt wurde und ein Zoll-Etikett aufgeklebt war (Zollbehörde Bremen), wurde nichts berechnet.
    Auch hier handelte es sich um Gebraucht-Ware, jedoch dort von Gewerblich, und es waren ebenfalls KFZ-(Klein-)Teile. (für HDF, evtl. erinnerst Du Dich noch...?)

    Ich denke Canada zählt ebenfalls zolltechnisch zu den Dritt-Staaten.

    Genau deshalb war es mir im Falle der kürzlichen USA-Lieferung eben nicht vorher klar, dass Zollabgaben und Einfuhr-Mwst fällig werden... und ich musste es am hiesigen Zollamt abholen...

    Sei´s drum.
    Nächstes Mal weiß ich Bescheid was zu tun ist.

    Viele Grüße
    Peter :hello:
     
  13. #13 grafdracula, 07.09.2007
    grafdracula

    grafdracula Stammgast

    Dabei seit:
    21.08.2007
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    E300D T W124
    Hallo Coca Cola leicht,
    kaufe oft Messgeräte aus den USA über ebay (ca. 5-20kg) meist so ca. 50-500$, ungefähr jedes fünfte Paket geht ungeprüft durch den Zoll direkt bis zur Haustüre, da kam dann nie eine Rechnung hinterher. Die anderen musste ich alle am Zollamt abholen und die Zollgebühren und Mwst. entweder in bar zahlen oder mittlerweile überweisen. Ganz billige Sachen (kenne das Limit nicht) sind ja frei.

    Hallo Otfried,
    gut ist auch Kalifornien wo man vor der Landung erst mal alle Äpfel aufessen muss bevor man rein darf.
    Ja ihr habt ganz schön harte Zöllner in der Alpenrepublik, herbe Jungs. So sehr ich die Schweiz auch liebe für ihre grandiosen Landschaften und manche Menschen; es gibt dort aber Sachen an die kann man sich nur gewöhnen wenn man dort geboren ist:
    Ein Kollege von mir zahlt bei seinem großen Arbeitgeber jeden Tag 4 Franken Parkgebühr auf dem Firmengelände.
    Das Mittagessen in der Kantine geht vernüftig kaum unter 15 Franken.
    Parkgebühren auch auf dem Einkaufscenter, bei uns würde da keiner mehr zum Discounter fahren.
    Seinem alten, zig Kilometer 200D W124 drehen sie jetzt auch den Saft ab, er muss angeblich erst in einer autorisierten Werkstatt eine recht teure Motorenwäsche machen lassen bevor irgendein Swiss TÜV Beamter den erst mal nur ansieht um das CH Kennzeichen zu bekommen.
    Jedesmal wenn ich ihn besuche stopft er mir in meinen Kombi ein paar Müllsäcke zur D-Entsorgung, da er in CH sackweise gut blecht.
    (Will jetzt hier nicht den Thread aufbohren). War mir nur mal so im Kopf.

    Gruss
    Grafdracula
     
  14. #14 Otfried, 09.09.2007
    Otfried

    Otfried Moderator

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    11.224
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    "Artgerechte Haltung"
    Hallo Grafdracula,

    um den Thread nicht OT aufzubohren – ich habe die Parkzeit auf dem Parkdeck Limmat um 20 Minuten überzogen -> es ist billiger in „D“ Geisterfahrer zu überholen ;).
     
  15. #15 coca-light, 09.09.2007
    coca-light

    coca-light Crack

    Dabei seit:
    05.03.2005
    Beiträge:
    10.545
    Zustimmungen:
    114
    Fahrzeug:
    210.072
    @ Otfried

    :D :D :D :D :D :D :D :p


    :hello:
     
Thema:

Zollbestimmungen

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden