Zugabe von 2-T-Öl zum Dieselkraftstoff

Diskutiere Zugabe von 2-T-Öl zum Dieselkraftstoff im Recht Forum im Bereich Allgemeines; Aber ,dann würden wir nicht mehr an den Tankstellen von erstaunten Dieselfahrern auf unser "Tun" vor dem Tanken angesprochen. Ähh...

  1. Gerry_

    Gerry_ Crack

    Dabei seit:
    14.01.2006
    Beiträge:
    456
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    C270CDI Av.`04
    Mich hat zwar noch niemand darauf angesprochen, aber ich würde wohl nicht die Wahrheit sagen, denn zulässig ist unsere Panscherei ja nicht.
     
  2. #2 martins, 15.04.2007
    martins

    martins Crack

    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Focus TDCi
    Was soll den bitte daran "nicht zulässig" sein? Kannst mit deinem Wagen erstmal machen was du willst.
     
  3. Gerry_

    Gerry_ Crack

    Dabei seit:
    14.01.2006
    Beiträge:
    456
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    C270CDI Av.`04
    Heute zu lange in der Sonne gewesen oder außerhalb von Deutschland wohnhaft? ;)
     
  4. AVR

    AVR Stammgast

    Dabei seit:
    11.07.2005
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    C 200 CDI T (W 202)
    Liqui Moly 1052 und Meguin megol Zweitaktmotorenoel TC sind nicht identisch. Allerdings sind sie beide für unsere Einsatzzwecke gut geeignet.

    Auch mich hat noch niemand angesprochen, aber Grund zur Geheimniskrämerei gibt es hier nicht. Denn inwiefern sollte die Zumischung des Öls unzulässig sein?
     
  5. #5 Dedes-Fan, 15.04.2007
    Dedes-Fan

    Dedes-Fan immer gut drauf

    Dabei seit:
    28.09.2002
    Beiträge:
    1.189
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    E 320 CDI
    Gerry, ich komme auch nicht dahinter, worauf Du hinauswillst...

    Auf der 2-Takt-Dose steht nicht drauf, wo man es nicht reinschütten darf...

    Und Steuerhinterziehung ist es auch nicht, da mit dem Kauf des 2-Takt-Öls auch Mineralölsteuer abgeführt wurde.

    Außerdem verbrennen unsere Dieselmotoren das Öl sauberer als jeder Motorroller oder gar Trabbi...

    Wo also soll das Problem liegen...?

    Mich hat mal ein Tankwart ziemlich rüde angeschnauzt, was ich da reinschütte... Dann habe ich ihm erklärt, es sei konzentrierte Ochsenmilch weil das den Motoren bullige Kraft verleiht. Er solle es aber nicht weitersagen...

    Seinen verständnisvollen Blicken entnahm ich, daß ihn die Sache sehr beschäftigt hat... :D
     
  6. #6 martins, 15.04.2007
    martins

    martins Crack

    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Focus TDCi
    Weder noch. Werd' doch mal bitte konkret was dich in Sachen "Zulässigkeit" umtreibt.

    Ciao
     
  7. #7 martins, 15.04.2007
    martins

    martins Crack

    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Focus TDCi
    Das geht einen Tankwart einen feuchten Kehrricht an. Wenn ich das will darf er mir was verkaufen und falls (!) ich in frage darf er mir auch gerne einen Rat geben.
    Von so 'ner Pappnase in Ölkonzernuniform würde ich mich auch gerade noch schräg anquatschen lassen ... :rolleyes:

    Ciao
     
  8. #8 Dedes-Fan, 15.04.2007
    Dedes-Fan

    Dedes-Fan immer gut drauf

    Dabei seit:
    28.09.2002
    Beiträge:
    1.189
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    E 320 CDI
    Eben drum...

    Deshalb hat er ja auch eine entsprechende Antwort bekommen...

    Er schien mir keine Leuchte gewesen zu sein...

    Der war in erster Linie besorgt, ich könnte seine Tankstelle zu lange blockieren. Dabei war zu diesem Zeitpunkt gar nichts los... :coolio3:

    Ich habe eben nicht in das übliche Kundenraster gepasst: Rüssel rein, Rüssel raus, cash und weg :D :D
     
  9. Gerry_

    Gerry_ Crack

    Dabei seit:
    14.01.2006
    Beiträge:
    456
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    C270CDI Av.`04
    Z.B.: § 19 Abs.2 S.2 Nr.3 StVZO:
    "Die Betriebserlaubnis des Fahrzeugs ... erlischt, wenn Änderungen vorgenommen werden, durch die das Abgas- oder Geräuschverhalten verschlechtert wird."

    Beim Chip-Tuning wird allein deshalb regelmäßig vom Erlöschen der BE ausgegangen. Natürlich nur, wenn der Chip nicht eingetragen wurde.

    Zur Beimischung des 2T-Öls:
    Wird man erwischt und angezeigt, dann beginnen natürlich die Beweis-Spielchen. Unser Erfahrungen zeigen, dass die Verbrennung sauberer abläuft, aber überzeugt das auch einen Außenstehenden? Offiziell gibt es dazu keine Berichte bzw. Erfahrungswerte, also gehen die zuständigen Behörden davon aus: Eine Beimischung von 2T-Öl in einen Diesel-PKW wird zum Mitverbrennen des Öls führen und damit mehr Abgase erzeugen. Dürfte schon ein Fall des "Anscheinsbeweises" sein, d.h. man müsste den Gegenbeweis erbringen. Ob dies so einfach wird, wie wir uns das vorstellen (Vergleich von AU-Messungen)?


    Ich bin auf eurer Seite, also locker bleiben, aber auch nicht zu sicher fühlen. Klar, so eine Anzeige wird wohl Theorie bleiben, aber ich würde das nicht unbedingt an die große Glocke hängen.

    Davon abgesehen: Wer noch auf gesetzliche Gewährleistung, Garantie oder Kulanz baut, der sollte sowieso seinem DC-Händler nichts von der Beimischung erzählen.
     
  10. #10 Dedes-Fan, 15.04.2007
    Dedes-Fan

    Dedes-Fan immer gut drauf

    Dabei seit:
    28.09.2002
    Beiträge:
    1.189
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    E 320 CDI
    Dem letzten Absatz von Gerry stimme ich zu...

    Aber Abgas- und Geräuschverhalten verschlechtern wir nicht... Wir verbessern es positiv...

    Und Veränderungen nehmen wir auch nicht vor...

    Irgendwie alles Ansichtssache.

    Kraftstoffzusätze sind ja schließlich dafür da, daß sie dem Kraftstoff zugesetzt werden... :D Und mehr als ein Kraftstoffzusatz ist unser Öl ja gar nicht...

    Aber ich bin auch der Meinung, daß man es nicht jedem auf die Nase binden sollte. Die Gründlichkeit in deutschen Amtstuben könnte in der Tat sonderbare Früchte hervorbringen...

    Der nächste, der mich blöd anmacht, dem erzähle ich, daß es sich um Lebertran handelt... Prost !
     
  11. #11 k.krapp, 15.04.2007
    k.krapp

    k.krapp Crack

    Dabei seit:
    11.01.2007
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    W203 320 CDI Bj.2006
    Auch für diesen Fall ist die LiquiMoly Dose hervorragent geeignet. Die kann man dann vorzeigen und sagen: "Blas dich mal net so auf, ist nur ein Kraftstoffadditiv" :p (Stimmt ja im Prinzip auch)

    Gruss k.krapp
     
  12. Gerry_

    Gerry_ Crack

    Dabei seit:
    14.01.2006
    Beiträge:
    456
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    C270CDI Av.`04
    Dazu habe ich ja bereits einige Sätze geschrieben (s.o.).

    Es muss keine mechanische Änderung vorliegen. Also wenn das Einfüllen von 2T-Öl keine "Veränderung" ist...

    Aber ist 2T-Öl für PKW-Diesel-Motoren vorgesehen? IMHO nur für Fahrzeuge bzw. Motoren, welche einen solchen Zusatz zwingend erfordern (zusätzliche Schmierung).
     
  13. #13 Dedes-Fan, 15.04.2007
    Dedes-Fan

    Dedes-Fan immer gut drauf

    Dabei seit:
    28.09.2002
    Beiträge:
    1.189
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    E 320 CDI
    Die zwingende Erfordernis ist doch klar gegeben... Wir müssen doch unsere Punpen schmieren um Schaden abzuwenden...

    Und ich habe dabei überhaupt kein schlechtes Gewissen, denn ich kann nicht erkennen, daß es verboten wäre...

    Wenn uns einer verknacken will, dann muß er uns doch den Vorsatz für eine Missetat nachweisen...

    Überschreiten wir vorsätzlich unzulässige Schranken...?

    Wir handeln doch gutgläubig...

    Ich bin zwar kein Jurist, aber da würde ich dem Richter etwas erzählen bis er japsend nach einem Glas Wasser ruft... :D
     
  14. #14 martins, 15.04.2007
    martins

    martins Crack

    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Focus TDCi
    Falls so eine Anzeige erfolgen sollte, müsste die Änderung des Abgas oder Geräuschverhaltens erstmal nachgewiesen werden (was ziemlich nach hinten losgehen wird).
    Solange das Fahrzeug die in den Papieren angegebenen Geräusch- und Abgasgrenzwerte erfüllt, ist völlig schnurz war man sich in den Tank kippt.
    Die diversen Treibstoffadditive sind - unter obigen Randbedingungen - auch völlig legal, wenn auch in der Regel ziemlich sinnlos.

    Ich stell mir vor allem die Begeisterung von unseren (ehemals) Grün-Weißen Helfern vor, wenn jemand mit so einer Anzeige kommt. :D
    Die tun den Teufel und starten da ein kostenträchtiges Ermittlungsverfahren. Der Form halber kommen die ggf. vorbei und sagen "lassen sie mal kurz den Motor laufen" und wünschen anschließend einen schönen Tag.

    Die Nummer mit Gewährleistungsaspekten ist nun schon länglich durchgekaut...

    Ciao
     
  15. Gerry_

    Gerry_ Crack

    Dabei seit:
    14.01.2006
    Beiträge:
    456
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    C270CDI Av.`04
    Nein, so läuft das nicht.
    Wir reden hier nicht von unseren Insider-Erfahrungen, sondern von der offiziellen Seite und diese sagt ganz klar: Unser Dieselkraftstoff ist ausreichend gut. Wir wissen/vermuten mehr, aber das überzeugt Dritte nicht. Ich vertraue Sterndoc und den anderen Usern (Erfahrungsberichte), aber tun dies unbelastete Dritte auch?

    Bei 2T-Maschinen sind diese Zusätze notwendig und deshalb das Abgasverhalten auch dementsprechend abgenommen. Bei unseren PKWs nicht.

    Unwissenheit schützt vor Strafe nicht: € 50 + 3 Punkte + ...

    Achso, du hast dein 2T-Öl bisher also nicht "vorsätzlich" eingefüllt, sondern die Brühe ist dir immer aus den Ärmeln gelaufen? :D

    Falsche Baustelle.
    Herr Richter, ich habe meiner Frau nur deshalb Arsen beigemischt, weil ich in einem Insiderforum gelesen habe, dass sie dadurch jünger wird. Ich plädiere auf "Freispruch", da ich "gutgläubig" war. :D

    Mit deinen Argumenten würdest du einem Richter nur ein fettes Grinsen ins Gesicht zaubern. ;)
     
  16. Gerry_

    Gerry_ Crack

    Dabei seit:
    14.01.2006
    Beiträge:
    456
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    C270CDI Av.`04
    Da wäre ich mir nicht so sicher. Hier könnte evtl. der "Anscheinsbeweis" greifen, welchen Du dann entkräften musst.

    Es geht um eine nachteilige Veränderung und keineswegs um die Einhaltung der Grenzwerte.
    Auch Fahrzeuge mit Chip fallen bei der AU normalerweise nicht durch, trotzdem erlischt die Betriebserlaubnis wegen dem nachteilig veränderten Abgasverhalten (wenn keine Eintragung vorliegt).

    Das OLG Karlsruhe hat hierzu im März 2006 entschieden:
    "Die Zulassung des Fahrzeugs zum Straßenverkehr sei durch den Einbau des Chips erloschen, da dieser das Abgasverhalten verändere. Um die Betriebserlaubnis aufrecht zuerhalten, hätte ein amtlich anerkannter Sachverständiger den Einbau des Chips unverzüglich abnehmen und eine Bestätigung erteilen müssen."

    2T-Öl ist aber für 2T-Motoren vorgesehen. ;)

    Wenn du das so sagst, wird das sicher so sein. ;)

    Durfte doch aber hoffentlich am Rande erwähnt werden.
     
  17. #17 martins, 15.04.2007
    martins

    martins Crack

    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Focus TDCi
    @Gerry_

    Hast du da irgendwelche Phobien vor bösen Menschen die einen Anzeigen weil man an der Tanke was anderes tut als die Pistole in den Tankstutzen zu stecken??? Fühlst du dich schuldig, wenn du sowas machst??

    Es findet keine nachteilige Veränderung statt und selbst wenn muss die nachgewiesen werden.
    Könnte ja jeder Hansel kommen und behaupten das Auto des Nachbarn wäre zu laut, würde zuviel Abgase produzieren oder hätte eine gesundheitsschädliche Farbe (Vorsicht Ironie).
    Es gibt für solche Sache weder dadurch das ich irgendwas in den Tank fülle oder die Motorhaube aufmache und darunter rumfummele sowas wie einen "Anscheinsbeweis".
    Der "Anscheinsbeweis" steht in der Rechtsprechung des deutschsprachigen Raum auf wackeligen Füßen, ist noch nicht mal offizieller gesetzlich geregelt, und ist im Detail komplex, setzt aber aber einen gewissen Zwang der Kausalität voraus, der sich auf Erfahrungspraxis stützt. Beispielsweise kann man zwingend annehmen, dass jemand ein Einschreiben bekommen hat, wenn man den Einschreibebeleg hat (was übrigens aber genau nichts über den Inhalt des Schreibens aussagt, kann auch ein leerer Zettel drin gewesen sein). Oder wenn mit einer gestohlenen EC-Karte Geld abgeholen wurde, kann man davon ausgehen, dass der ursprüngliche Besitzer den Pin nicht sorgfältig aufbewahrt hat (wobei auch hier schon anders entschieden wurde).
    Für diese "Anscheinsbeweise" - wo faktisch eine Beweislastumkehr entsteht - muss aber eine "Basis" (Erfahrungssätze) existieren. Die Post muss bewiesen haben, dass Einschreiben grundsätzlich zuverlässig sind und die Banken müssen belegen, dass die Pin-System grundsätzlich sicher ist.
    Ein "Anscheinsbeweis" hat also genau nichts mit "Annahmen" oder "Vermutungen" zu tun.

    Genau diese Basis existiert hier aber nicht, da es keine "Basis" gibt, die die Wirkung von Zweitaktölbeimengungen in Diesel betrifft, und letztlich auch nicht für andere Treibstoffstoffadditive.

    Juristisch ist hier die einzige Basis die gültige Dieselnorm EN 590, die aber durch die Beimengung von 2T-Öl in den diskutierten Mengen nicht tangiert wird.

    Ein Anscheinsbeweis liegt hier dann vor, wenn die Karre offensichtlich - von einem Beamten unmittelbar wahrnehmbar - rappelt wie ein Trecker oder massiv qualmt, egal aus was für Gründen.

    Ach ja: Da ich ein ganz gutes Verhältnis zu den Grün-Weißen habe, weiss ich definitiv wie die sich über Anzeigen solches Strickmusters freuen und wie sie damit umgehen. ;)

    Ciao

    PS: Weil's vielleicht nicht klar geworden ist: Die Thematik "Anscheinsbeweis" greift erst auf der Ebene der Urteilsfindung des Gerichts.
    Hier hätte es aber das Gericht mit einer angeblichen Veränderung nach § 19 Abs.2 S.2 Nr.3 StVZO zu tun, die aber dummerweise weder Abgas- noch Geräuschverhalten verschlechtert hat, bis zur Ebene des Anscheinsbeweis kommt man da gar nicht.

    Der Vergleich mit dem Chip-Tuning hinkt übrigens extrem, da _jeder_ Treibstoff "das Abgasverhalten verändert", da seine Eigenarten hat. Mit dieser Begründung dürfte man unter anderem weder Aral Ultimate noch Shell V-Power Diesel tanken.
     
  18. Gerry_

    Gerry_ Crack

    Dabei seit:
    14.01.2006
    Beiträge:
    456
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    C270CDI Av.`04
    Weder noch.
    Trotzdem darf man diskutieren, oder?

    Wir reden hier aber nicht von deinen hier aufgeführten Beispielen, sondern vom "sich freiwillig outen". ;)

    Da ist der Bundesgerichtshof aber anderer Ansicht: BGHZ 24, 308ff.

    Das ist deine Ansicht, meine habe ich bereits oben mehrfach dargelegt.

    Das hat mit dem Prima-facie-Beweis jetzt aber wirklich nichts zu tun. War wohl oben Google/Wikipedia-Wissen? ;)

    Da liefert man euch einen Ansatzpunkt in Form des § 19 StVZO und dann wird alles sofort wieder in eine rosane Farbe getaucht. Man sollte möglichen Problemen doch etwas offener gegenüberstehen.
    Irgendwie bekomme ich so langsam aber sicher den Eindruck, dass dies hier nur noch eine "wir streicheln uns gegenseitig wegen der tollen 2T-Idee"-Plattform ist. Schade...
     
  19. #19 martins, 16.04.2007
    martins

    martins Crack

    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Focus TDCi
    Ich frag mich nur wozu? Anzeigen von bösen Mitmenschen weil man irgendwas in den Tank füllt? Ist doch völlig paranoid. Oder eher der deutsche Michel in seinem Obrigkeitswahn weil er was tut, was nicht ausdrücklich erlaubt ist?

    Ist juristisch doch völlig irrelevant, weil im Falle einer Anzeige trotzdem nur eine Behauptung von Klaus Meier im Raum steht. Keine Fakten, nichts.

    Du schneidest dir mit der Argumentation selber in's Fleisch. Wie geschrieben sind "Anscheinsbeweise" keine juristisch fixe Sache, sondern ggf. eine Mechanik der Entscheidungsfindung im Gericht, bieten da viel Ermessenspielraum.
    Wenn du davon ausgeht, dass selbst in tradierten Fällen von Anscheinsbeweis-Annahmen dieser nicht greift, warum gehst du da bei deinem "bösen Onkel an der Tanke"-Szenario von aus?

    Und wo siehst du auch nur den Hauch eines inhaltlichen Anscheinsbeweis, dass 2T-Ölbeimengung Abgas- oder Geräuschverhalten eines Diesels verschlechtert?

    Es hat durchaus was damit zu tun, da z.B. Gerichte im Extrem per Anscheinsbeweis entscheiden, dass ein Polizeibeamter grobe Überschreitungen der Höchstgeschwindigkeit auch "per Augenmass" feststellen kann. Wie vertrauenswürdig da die "Basis" ist, sei anheim gestellt.
    PS: Ob ein Gericht soweit gehen würde, die Augenmaß-Beurteilung eines Beamten für eine Anscheinsbeweis-Entscheidung in Sachen Geräusch/Abgas als hinreichend anzunehmen ist beliebig unwahrscheinlich. Aber zumindest wäre das genug "Futter" für eine Ermittlung.
    Klar. Ich kann mein Leben auch mit Problem zupflastern und vor lauter Angst auch nicht mehr aus dem Haus gehen. Wofür soll das gut sein?

    Den Eindruck habe ich nicht. Hier sind diverse Erfahrungsberichte und vor allem konkrete Meßwerte geliefert worden, die selbst dein Worst-Case-Szenario - Anzeige, Polizei wird - absurder Weise - tatsächlich aktiv, Ermittlungsverfahren mit technischer Untersuchung etc - komplett entschärfen.

    Ciao
     
  20. Gerry_

    Gerry_ Crack

    Dabei seit:
    14.01.2006
    Beiträge:
    456
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    C270CDI Av.`04
    Dazu hätte ich aber doch gerne eine Quelle von dir.

    Die "konkreten Messwerte" beschränken sich doch bisher auf verbesserte "Trübungswerte" oder gab es schon detaillierte Aufstellungen?
     
Thema:

Zugabe von 2-T-Öl zum Dieselkraftstoff

Die Seite wird geladen...

Zugabe von 2-T-Öl zum Dieselkraftstoff - Ähnliche Themen

  1. Öffnungswinkelbegrenzung T-Modell C-Klasse

    Öffnungswinkelbegrenzung T-Modell C-Klasse: Hallo, ich werde bald wahnsinnig. Ich habe eine C-Klasse T-Modell mit automatischer Heckklappe. Irgendwann habe ich die Öffnungs- und...
  2. Motorproblem CDI Ruckelt/ Läuft unruhig im Standgas MB E-Klasse 250 CDI T Model BJ 2014

    Motorproblem CDI Ruckelt/ Läuft unruhig im Standgas MB E-Klasse 250 CDI T Model BJ 2014: Hallo ich habe Problem mit mein Auto was ich seit 4 Monate besitze er fangt an zum ruckelt/läuft unruhig in Standgas.Es ist eine MB 250 CDI (S212)...
  3. Motorschaden durch Steuerkette S211 E200 T Kompr. Autom.

    Motorschaden durch Steuerkette S211 E200 T Kompr. Autom.: Hallo liebe Gemeinde, folgendes negative Ereignis im noch jungem Jahr.... Seit vorgestern fährt mein 13 Jahre alter Stern nicht mehr richtig....
  4. S203 - C 270 T CDI - 203.216 - Zuheizer

    S203 - C 270 T CDI - 203.216 - Zuheizer: Hallo, bin neu hier in der Community und bräuchte bitte eine Auskunft. Ich möchte meinen defekten Zuheizer (Motor-Heizelement) austauschen und...
  5. blaues Öl im Motorraum, Getriebe?

    blaues Öl im Motorraum, Getriebe?: Hallo zusammen, ich habe gestern bei meinem 350er im Motorraum rechtsseitig, direkt vorn auf dem Unterbodenschutz bläuliches Öl gefunden. Habt...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden