Zugluft auf Beifahrerseite: C 270 CDI T-Modell

Diskutiere Zugluft auf Beifahrerseite: C 270 CDI T-Modell im C-Klasse, CLC & 190er Forum im Bereich Mercedes-Benz; Hallo, ich hab' Ende November meinen neuen C270 CDI-T aus Bremen abgeholt. Ich hab von Anfang an Probleme mit Zugluft im Beifahrerbereich. 1....

  1. Stefan

    Stefan Stammgast

    Dabei seit:
    19.07.2001
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich hab' Ende November meinen neuen C270 CDI-T aus Bremen abgeholt.
    Ich hab von Anfang an Probleme mit Zugluft im Beifahrerbereich.
    1. Zugluft aus dem Lautsprecher-Hochtöner an der Beifahrertür, genau da, wo die Löcher sind und die Musik rauskommt.
    2. Zugluft an der B-Säule, Schulterhöhe des Beifahrers, d.h. unteres rechtes Fenstereck.
    3. Zugluft im Fußbereich, rechtes Bein, im Bereich der Verschraubung der Amaturentafel

    Alles bei einer Geschwindigkeit von ca. 120 bis 160 km/h deutlich von verschiedenen Beifahrern wahrgenommen, auch von mir selbst.

    Das Fahrzeug war kurz vor Weihnachten deshalb schon zwei Tage bei MB. Dort wurde die Beifahrertüre neu eingestellt (2 Tage lang) aber es hat sich nichts verbessert.

    Hat jemand schon ähnliche Probleme gehabt?
     
  2. Anzeige

  3. #2 Bernd270T, 04.01.2002
    Bernd270T

    Bernd270T Frischling

    Dabei seit:
    04.01.2002
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Stefan,

    bei meinem 270T habe ich zwar keine Zugluft aus den von Dir genannten Stellen bemerkt. Bei meinem Modell hingegen kam kalte Luft in Richtung Fahrer-Oberschenkel. Ich bilde mir ein, daß sie aus dem Spalt zwischen Mittelkonsole und Kardantunnel, also da wo das Konsolen-Plastik auf der Teppichverkleidung aufliegt, kommt.
    Bei diesem Effekt kam auch kalte Luft aus den Düsen für die Rückbank zwischen den Vorsitzen. Wird die Luft eigentlich in einem Kanal geführt oder muß der Teppich tatsächlich als "Dichtung" herhalten? Warum die Klimaanlage im Winter allerdings kalte Luft nach hinten leitet ist mir sowieso nicht ganz klar.

    Bernd
     
  4. schajo

    schajo Stammgast

    Dabei seit:
    21.12.2001
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Zugluft

    Hallo !

    Hat er ein Schiebedach ?
    Ich hatte mal einen Wagen (altes C-Modell), der hatte ähnliche Erscheinungen. Duch den Unterdruck, der durch das Schiebedach erzeugt wurde, zog sich Luft duch eben diese Stellen der Beifahrertür ins Fahrzeug.


    schajo
    :cool:
     
  5. Stefan

    Stefan Stammgast

    Dabei seit:
    19.07.2001
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Hallo schajo,

    nein das Fahrzeug hat leider kein Schiebedach.
     
  6. #5 Katharina, 05.01.2002
    Katharina

    Katharina Crack

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    12.247
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Bernd und Stefan,

    welche Klimaanlage ist in Euren W 203.216 eingebaut, die Thermatic oder die Thermotronic.
    Die Luft wird nach den Wärme/Kältetauschern über Kanäle zu den Luftausläßen geführt. Sind diese nicht richtig zusammengesteckt, tritt Zugluft auf. Dasselbe kann passieren, wenn Sensoren falsch arbeiten und die Thermotronic "bewußt" mehr Luft in einen Bereich leitet – ob diese warm oder kalt sein muß bleibt offen.
    {PS - Abdichtung durch Teppichboden ist Unsinn}
    Nimmt die kalte Zugluft mit Zunahme der Geschwindigkeit zu, sind höchstwahrscheinlich Dichtungen im Bereich der Feuerschutzwand oder bei den Türen undicht oder fehlen.
    Als kleiner Test auf Umluft schalten und die Belüftung völlig ausschalten. Es dürfte auch bei hohen Geschwindigkeiten kein Luftzug mehr im Fahrzeug festzustellen sein. Diesen Test würde ich ausführen, bevor ich wider in die VL/NT fahren würde.
    Bei einem neuen Fahrzeug jedoch reklamieren.
     
  7. Stefan

    Stefan Stammgast

    Dabei seit:
    19.07.2001
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Katharina,

    vielen Dank für die Tipps.
    In meinem Fahrzeug ist die Komfort-Klimatisierungsautomatik (581) eingebaut. Ich habe am 21. Januar wieder einen Termin in der MB-Niederlassung Nürnberg. Ich hoffe nur, dass die Herren den Mangel dann etwas ernster nehmen. Bisher hab' ich immer nur gehört, dass dies eigentlich nicht sein kann. Hilft mir aber auch nicht viel weiter. Meine Familie verweigert schon längere Fahrten in meinem Auto. Die legen wir zur Zeit mit unserem A140 zurück. Das sollte aber eigentlich nicht so sein.

    Mit der Hoffnung auf Besserung.
     
  8. #7 Katharina, 07.01.2002
    Katharina

    Katharina Crack

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    12.247
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Stefan,

    wenn Deine NL das Problem nicht ernst nimmt, hilft vielleicht ein Anruf im Maastricht. Gerade bei Neuwagen würde ich eine nicht {richtig} zusammengesteckte Verbindung oder fehlende Dichtung nicht ausschließen. Bei der Thermotronic ist jedoch eine Fehlfunktion der Temperaturfühler auch nicht auszuschließen.
     
  9. Fish

    Fish A 170 CDI L, Bj. 03/02

    Dabei seit:
    21.10.2001
    Beiträge:
    477
    Zustimmungen:
    0
    @Stefan
    Gerade hat mir mein Vater am Telefon erzählt, daß er heute bei der NL Nürnberg wegen eines Mangels (ihm tropft etwas öliges auf die Schuhe irgendwo im Pedalberich; mehr weiß ich auch nicht) vorgesprochen hat. Ein Meister erzählte ihm, daß das nicht möglich sei, ne ne, da ist nix usw. Auf jeden Fall hatte mein Vater den Eindruck nicht für Ernst genommen zu werden.
    Daraufhin ist er wo anders hingefahren!
    Mir ist das auch nach vielen Jahren aufgefallen und ich hatte auch den Eindruck. Deshalb gehe ich da auch nicht mehr hin.

    Ich habe darüber bereits im Forum geschrieben, kanns aber nicht mehr finden.
     
  10. Stefan

    Stefan Stammgast

    Dabei seit:
    19.07.2001
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Fish,

    ich bin mit meinen Fahrzeugen seit 1988 bei der Niederlassung Nürnberg und eigentlich sehr zufrieden.

    Nur jedesmal wenn ich ein Neufahrzeug mit Mängeln bringe und an einen bestimmten Meister gerate, dann hab' ich das Gefühl, dass mein Qualitätsanspruch mit dem des Meisters nicht übereinstimmt (z. B. schief angebrachter Stoßfänger mit einem Spaltunterschied von 0,5 - 1,5 cm). Der gibt sich dann immr mehr Mühe ein Fahrzeug zu finden, das den gleichen Mangel hat (Ist doch alles ganz normal. Kann doch gar nicht sein.) anstatt, dass er sich intensiv mit meinem Fahrzeug beschäftigt.

    Mein Kundendienstmeister ist aber klasse.
     
  11. Ebis

    Ebis Frischling

    Dabei seit:
    18.01.2002
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Zugluft Beifahrerseite

    Hallo Stefan.

    Du könntest in meinem C200 T gesessen haben. Den habe ich seit letzte Woche. Die Symptome sind identisch mit dem was Du beschreibst. Bisher dachte ich, ich bilde mir das ein. Aber es zieht effektiv aus dem Hochtöner auf der Beifahrerseite!
    Es würde mich interssieren, wie es bei Dir weitergeht.
    Ich werde diesen Punkt wahrscheinlich bei meinem ersten Kundendienst im März reklamieren. Bin Mal gespannt auf die Antwort.
    Grüsse
     
  12. Stefan

    Stefan Stammgast

    Dabei seit:
    19.07.2001
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich hab' gestern abend meinen C270 CDI T-Modell nach 3 Tagen Werkstattaufenthalt wieder entgegengenommen (leider ungewaschen).
    Heute bei der ersten Autobahnfahrt (leider ohne Beifahrer) musste ich feststellen, dass sich an der Zugluft im Beifahrerbereich nichts verändert hat.
    In der Zwischenzeit hab' ich von einem Kollegen mit dem gleichen Problem gehört. Der hat mich darauf aufmerksam gemacht, dass es sich hierbei offenbar um einen konstruktionsbedingten Mangel handelt, zu welchem es zur Zeit noch keine Lösung gibt. Was mir in der Zwischenzeit auch von meiner Mercedeswerkstatt bestätigt wurde. In seinem Fall wird es wahrscheinlich zur Wandelung des Fahrzeugs kommen.
    Es sind also von meiner Werkstatt anscheinend alle Arbeiten zur Abdichtung des Fahrzeugs ohne Erfolg erledigt worden.
    Mein Werkstattmeister setzt sich zur Zeit mit Mercedes in Verbindung um weitere Lösungsmöglichkeiten bzw. das weitere Vorgehen zu besprechen.
    Ich bin mal gespannt, wa dabei rauskommt.
     
  13. Fish

    Fish A 170 CDI L, Bj. 03/02

    Dabei seit:
    21.10.2001
    Beiträge:
    477
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Stefan.

    Große Bitte an Dich.
    Halte uns/mich unbedingt auf dem Laufenden!

    Danke.
     
  14. Fish

    Fish A 170 CDI L, Bj. 03/02

    Dabei seit:
    21.10.2001
    Beiträge:
    477
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute.
    Zum "Zugluftproblem" habe ich mir folgende Gedanken gemacht. Die C-Klasse W203 gibt es doch als Limousine doch schon etwa 1 Jahr. Und bisher hat sich hier im Forum noch kein Besitzer solch eines Wagens über diese Problem beklagt. Und nun nachdem die T-Modelle ausgeliefert werden, ist hier die Rede von 2 T-Modellen mit diesem oder ähnlichem Problem. Mercedeswerkstätten wissen angeblich Bescheid...konstruktionsbedingter Mangel.....Wandelung..usw.
    Wenn das so ist, so muß es doch ein T-Modell-spezifischer Mangel sein. (Ich gehe davon aus, daß Limousine und T-Modell von vorne nach hinten zu ca. 75 % gleich sind, und sich nur im Heckteil unterscheiden). Ich will damit sagen, daß der Fehler (wenn es denn einer ist) eher hinten zu suchen ist als vorne (Türen neu justieren).

    Bitte zerreist mich nicht falls ich völlig daneben liege. Ich bin Laie. Es "beschäftigt" mich eben.
     
  15. Stefan

    Stefan Stammgast

    Dabei seit:
    19.07.2001
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Fish,

    es liegt mir fern, die C-Klasse in irgendeiner Weise schlecht zu machen. Mein Zugluftproblem (hoffentlich ein sehr seltener Fehler oder Einzelfall) ist aber deutlich wahrnehmbar. Von verschiedenen unabhängigen Personen u.a. auch vom Werkstattmitarbeiter meiner Mercedes-NL bestätigt.
    Leider ist es halt so, dass sich nach zwei Nachbesserungen nichts geändert hat.
    Dem Werkstattmeister ist jetzt auch nichts mehr eingefallen. Der hat den Fall jetzt an die GL weitergegen, die einen Inspektor aus Stuttgart angefordert hat.
    Am liebsten wär mir auch, die könnten dies irgendwie in den Griff bekommen. Aber bei meinem Fahrzeug ist die Zugluft so stark, dass meine Frau schon gar nicht mehr mitfahren will.

    In der Hoffnung auf Besserung
     
  16. Fish

    Fish A 170 CDI L, Bj. 03/02

    Dabei seit:
    21.10.2001
    Beiträge:
    477
    Zustimmungen:
    0
    @Stefan

    Ich habe Deine Beiträge auch nicht so verstanden, als ob Du die C-Klasse schlecht machen wolltest.

    Auch die Hoffnung und Wunsch auf eine baldige Besserung.
     
  17. #16 Matthias, 26.01.2002
    Matthias

    Matthias Crack

    Dabei seit:
    09.08.2001
    Beiträge:
    2.989
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Fish,

    Bei mir (Limousine) gibt es auch Zugluft, und zwar dort, wo die Fensterheberschalter positioniert sind. Die Zugluft ist nur vorhanden, wenn ein Fenster geöffnet ist. Es reicht schon ein kleiner Spalt (ca. 1 cm) und es zieht ziemlich heftig aus dem Schalter. Am Spiegeldreieck habe ich noch nicht geschaut.
    Aber sobald die Fenster geschlossen sind, ist überhaupt kein Luftzug zu spüren.

    Über Zugluftprobleme bei der Limousine in Verbindung mit Schiebedach wurde schon einmal geschrieben. Das tritt auch auf, wenn das Dach geöffnet ist. Insofern kann es schon sein, daß beim T-Modell an irgendeiner Stelle (vorne, hinten ?) etwas undicht ist und es dadurch zu der unangenehmen Erscheinung kommt.

    Any comments ?


    Mfg,
    Matthias
     
  18. #17 Marcus-A, 19.02.2002
    Marcus-A

    Marcus-A Frischling

    Dabei seit:
    19.02.2002
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Zugluft W203

    An die hilfreichen Insider!

    Habe meinen C220 T nun seit Ende September 2001. Mir ist die Zugluft erst mit den niedrigen Aussentemperaturen im Winter aufgefallen. Allerdings nur auf der Fahrerseite (Tür) und dort deutlich aus dem Spalt zwischen Lautsprecherabdeckung und Bedienfeld der Fensterheber sowie dem unteren Ende des Zuziehgriffes. Die Zugluft ist deutlich ab ca. 60 km/h spürbar. Ausstellen der Klima (Thermotronic) bewirkt keine Änderung. Umluftstellung verstärkt die Zugluft deutlich. Scheint so, als dringe die kalte Aussenluft irgendwie in die Fahrertür und von dort durch die möglichen Ritzen in den Innenraum.

    Die Werkstatt hat das Problem bestätigt und bei Vergleichsfahrten mit anderen C-Klassen auch bei einigen anderen Wagen festgestellt. Türdichtungen seien aber ok. Rückfrage zum Werk läuft seit ca. 8 Wochen - bisher aber keine Nachricht.
    Bzgl. anderer Anmerkungen hier im Forum: kein Schiebedach und die Fenster schließen auch gut.

    Ist denn keine Lösung in Sicht? Evtl. Infos aus Stuttgart? Fahren mit "kaltem Knie" in einem 40.000 EUR Auto hatte ich (und meine Frau) mir nicht so vorgestellt.

    Marcus
     
  19. Fish

    Fish A 170 CDI L, Bj. 03/02

    Dabei seit:
    21.10.2001
    Beiträge:
    477
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute.

    Ich hatte heute die Gelegenheit auf einer Fahrt von Bremen nach Nürnberg (600 km) bei einem neuen C 270 CDI T, auf Zugluft zu achten (Sowohl als Fahrer als auch Beifahrer). Und daß auch nur, weil dies hier beanstandet worden ist. Sonst hätte ich wahrscheinlich nicht so intensiv gesucht und "herumgegriffelt".

    Mein erste Eindruck: Da zieht nix! Und wenn überhaupt, dann auch nicht mehr als in meinem alten C 200 D, oder einem anderen Auto.

    Wir (das Auto gehört meinem Vater) werden es selbstverständlich weiter beobachten und ggf. Feststellungen melden.

    P.S. der linke hintere Lautsprecher hat aber mehrmals laut "geknackt"
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Marcus-A, 19.03.2002
    Marcus-A

    Marcus-A Frischling

    Dabei seit:
    19.02.2002
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hatte inzwischen noch einige Selbstversuche durchgeführt: die leichte Zugluft lässt sich durch leichtes Öffnen z. B. der Fensterscheibe auf der Beifahrerseite auf "Ventilatorstärke" bringen (-> Kamineffekt).

    Nach einer Mail (das Kontaktformular auf der Homepage) an Mercedes erhielt ich vor nun ca. 10 Tagen einen Anruf aus Maastricht: freundlich und konstruktiv. Ca. 1 Stunde später dann der Anruf meiner Werkstatt: man habe nun eine "technische Anfrage" laufen und werde sich baldmöglichst mit Lösungsvorschlägen, Ersatzwagen etc. bei mir melden. Am darauffolgenden Tage traf ich in anderem Zusammenhang "meinen" Meister in der Werkstatt, der mir die mich betreffende "Akte" aus Maastricht zeigte. So kann gute Kundenbetreuung bzw. Schadenmanagement aussehen. Der Meister meinte, es gäbe inzwischen derart viele ähnliche Beschwerden, dass das Werk nun tägig werde. Die Ursache sei allerdings noch nicht eindeutig identifiziert worden. Es gebe daher eine 2-Stufen-Lösung: 1. als sofortige Linderungsmaßnahme Abdichtung der Tür und aller Fugen der Verkleidung, 2. nach Feststellen der Ursache abschließende Behebung.
    Kommende Woche ist nun der erste Werkstatt-Termin (zwei Tage!) in dieser Angelegenheit. Ich werde Euch dann berichten, was nun seitens Mercedes unternommen wurde.

    Grüße Marcus

    P.S. Trotz dieser Klage ist der W203 ein tolles Auto, das bis auf einige Verarbeitungsmängel "ab Werk" mir wirklich gut gefällt.
    Insbesondere die positive Betreuung seitens der Werkstatt und Mercedes selbst war ich von VW und später Audi nicht mehr gewohnt - und es geht doch, der Ton macht die Musik.
     
  22. #20 andreas1111, 20.03.2002
    andreas1111

    andreas1111 Stammgast

    Dabei seit:
    04.03.2002
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Da ich im 203 Limousine das Problem habe, dass v.a. bei Fahrt (und damit Luftdruck von außen) die Luft oben zu kalt und unten zu warm wird, und ich den Unterdruck-Effekt auch kenne, könnte ich mir vorstellen, dass die elektrisch öffnenden Lüftungsmechaniken nicht richtig funktionieren. Das zu reparieren wäre natürlich für die Werkstätten der reinste Horror.....
    Gruß Andreas
     
Thema:

Zugluft auf Beifahrerseite: C 270 CDI T-Modell

Die Seite wird geladen...

Zugluft auf Beifahrerseite: C 270 CDI T-Modell - Ähnliche Themen

  1. W211 220 CDI 110KW ca . 90 heiß , Innenraum wird nicht warm

    W211 220 CDI 110KW ca . 90 heiß , Innenraum wird nicht warm: Moin Moin, heute bei minus 4 Grad war die Kühlmittel Temperatur nach ca. 10 Km 2 Striche über 80 Grad. Denke ca. 90 Grad. Dennoch wird der...
  2. W211 E 320 CDI Drehmoment Werte Zylinderkopf

    W211 E 320 CDI Drehmoment Werte Zylinderkopf: Hallo.. Kann mir jemand die Drehmoment Werte fur den Zylinderkopf geben.. ( Nockenwellenlager, injektoren, Zahnräder Nockenwelle. Die 2 langen...
  3. Weiß jemand zu welchem Modell dieses Lenkrad gehört?

    Weiß jemand zu welchem Modell dieses Lenkrad gehört?: Hallo zusammen, ich habe im Keller dieses schöne Lenkrad gefunden und würde gerne wissen von wann es ist und zu welchem Modell es gehört?...
  4. GLK 220 cdi Sitzbank

    GLK 220 cdi Sitzbank: moin ,moin wie bekomme ich die hintere sitzbank raus. habe mir schon nen fingernagel abgerissen. bank hochgezogen,dann versucht nach vorne zu...
  5. Backup Batterie ersetzen GLK 220 cdi

    Backup Batterie ersetzen GLK 220 cdi: moin.moin wer kann mir sagen,wo sich die Backup Batterie beim GLK 220 cdi befindet. vielen dank im voraus
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden