+ Antworten
Ergebnis 1 bis 6 von 6

Wo ist der Anlasser????????

Diskutiere Wo ist der Anlasser???????? im E-Klasse & CLS Forum im Bereich Mercedes-Benz; ...



  1. #1

    Wo ist der Anlasser????????

    Hallo zusammen,

    habe gerade ca.2 Stunden unterm Auto gelegen und in meinen Motor geschaut und den Anlasser gesucht. Ich bild mir ein das ich was von Motoren verstehe (?). Aber den Anlasser habe ich, trotz abschrauben sämtlichen Verkleidungsteilke nicht gefunden :-(

    Kann mir jemand eine Tipp geben wo ich meinen Anlasser finde?

    Ich habe einen W210 220 T-CDI Motor (143PS) BJ 2001. Bin echt dankbar für einen Tipp da mein Auto zur Zeit "Tod" in der Garage steht.

    PS: Das Buch "jetzt Helfe ich mir selbst" kann ich in der Beziehung echt nicht empfehlen. Steht zwar drin wie man den Anlasser ausbaut! Aber nicht wo man ihn findet.

    Mir reichen ungefähre Angaben, da ich schon weiß wie ein Anlasser aussieht.

    Vorab danke und Gruß

    Jens

  2. Standard

    Hallo jensa32,

    schau mal hier: [hier klicken] . Dort findest du bestimmt etwas nützliches.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Post Starter

    Zitat Zitat von jensa32
    Hallo zusammen,

    habe gerade ca.2 Stunden unterm Auto gelegen und in meinen Motor geschaut und den Anlasser gesucht. Ich bild mir ein das ich was von Motoren verstehe (?). Aber den Anlasser habe ich, trotz abschrauben sämtlichen Verkleidungsteilke nicht gefunden :-(

    Kann mir jemand eine Tipp geben wo ich meinen Anlasser finde?

    Ich habe einen W210 220 T-CDI Motor (143PS) BJ 2001. Bin echt dankbar für einen Tipp da mein Auto zur Zeit "Tod" in der Garage steht.

    PS: Das Buch "jetzt Helfe ich mir selbst" kann ich in der Beziehung echt nicht empfehlen. Steht zwar drin wie man den Anlasser ausbaut! Aber nicht wo man ihn findet.

    Mir reichen ungefähre Angaben, da ich schon weiß wie ein Anlasser aussieht.

    Vorab danke und Gruß

    Jens
    Hallo Jens,

    - was genau funktioniert nicht?
    - dreht der Starter überhaupt nicht mehr?
    - hörst Du den Magnet schalten beim Startversuch?
    - KI-Anzeigen alle normal bei Zündung EIN ?


    Die Geräuschkapselunterteile hattest Du sicher schon alle abmontiert...

    Den Starter findest Du neben dem Lenkgetriebe an der Getriebeglocke verschraubt...


    Wenn die Abdeckung und die Klemmen 30/50 abmontiert sind (Batterie vorher abklemmen!):

    - von vorne gesehen muss der Halter am Starter abmontiert werden.
    - von hinten gesehen (Glocke) müssen die Schrauben gelöst werden.


    Gruß
    Peter

  4. #3
    Themenstarter

    Hallo Peter,

    Der Magnet schaltet noch.
    KI alles normal

    Werde mich nach deinen Angaben heute mal wieder auf die Suche machen.

  5. #4

    Cool

    Hallo,

    ist ja interessant. Ich habe genau das gleiche Modell (incl. Baujahr) mit 75.000km. Letzte Woche stand meiner auch in der Werkstatt und der Anlasser wurde getauscht. Der Anlasser sollte doch wohl etwas länger halten...

    Na auf jeden Fall habe ich den Anlasser auch gesucht und nicht gefunden. Wollte mal schauen, ob Sie wirklich einen neuen eingebaut haben.

    Gruß
    Carsten

  6. #5

    Arrow Muss kein neuer sein...

    Lieber vorher messen ob Spannung am Starter überhaupt ankommt und/oder ob die Leitungen i.O. sind (Korrosion, Bruch,....)

    Sollte der Starter dennoch defekt sein:

    Es muss nicht immer ein neuer Starter sein.
    Ein guter Fachbetrieb repariert i.d.R. einen Starter für kleines Geld.



  7. #6
    Zitat Zitat von coca-light
    Lieber vorher messen ob Spannung am Starter überhaupt ankommt und/oder ob die Leitungen i.O. sind (Korrosion, Bruch,....)

    Sollte der Starter dennoch defekt sein:

    Es muss nicht immer ein neuer Starter sein.
    Ein guter Fachbetrieb repariert i.d.R. einen Starter für kleines Geld.


    Hallo zusammen,
    ich habe zwar noch keinen MB Starter repariert, wohl aber mal einen von einem anderen Fabrikat. Es war nach eher 125'000 km statt 75'000 km: Die Kohlen des Kollektors waren abgenutzt und irgendwann kommt der Punkt, wo kein Strom mehr fliesst und, aufgrund der Schaltung, somit der Starter auch nicht mehr einrücken konnte. Dann hatte ich einen Komplett-Kohlenhalter mit eingesetzten Kohlen (mit punktverschweisster Litze) für vielleicht 40-40 EUR gekauft und diesen gegen den alten getauscht. Vorher noch die abgefräste Kohle aus den Kollektorspalten gepittelt, mit Feinstschmirgel den Kollektor poliert und mit einer Schraubenzieherklinge noch etwas entgratet. Fertig. Dann mit neuem hitzebeständigen Fett das gesamte Teil incl. Planetengetriebe wieder montiert.

    Hat 2 h gedauert, Spaß gemacht und auf dem Küchenboden eine wunderschön lila-schwarze Sauerei hinterlassen, die dann zu einem Donnerwetter meiner Frau geführt haben.

    ...als letztens bei meiner alten Gurke eine Leistungsdiode im Geno defekt wurde, (direkt nach dem Start unter Vollast jaulender Geno, da dieser dann einen Kurzschlussstrom produziert hatte, solange er lief), wollte ich die Diodenplatte einfach neu bestellen und austauschen, ...doch traf mich der Blick meiner Frau sehr überzeugend, dass es besser sei, einen Austausch-Geno zu nehmen. Hat dann 250 € gekostet, und reut mich immer noch, denn auch einen Geno kann man simpel selbst reparieren, sofern man verhindern konnte, dass er durchbrennt.

    Gruß-DOMMY

Ähnliche Themen

  1. 40 Jahre 911 - Die Posche Legende
    Von IanPooley im Forum Oldtimer & Thoroughbred
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.10.2003, 14:13
  2. Geschichte der Benzindirekteinspritzung - Teil 4
    Von Otfried im Forum Daimler-Benz - Geschichte & Oldtimer
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.10.2003, 21:03
  3. Schweizer lehnen Solidaritätsstiftung ab
    Von Katharina im Forum Plausch rund um den Benz, ob groß oder klein
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.09.2002, 23:21