Ladeerhaltungsgerät

Diskutiere Ladeerhaltungsgerät im A- und B-Klasse Forum im Bereich Mercedes-Benz; Hallo, mein A 190 steht manchmal wochenlang in der Garage. Deshalb war schon zwei Male die Batterie leer. Heute hat mir jemand erzählt, dass...

  1. #1 Elschel, 12.06.2001
    Elschel

    Elschel Stammgast

    Dabei seit:
    08.06.2001
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    mein A 190 steht manchmal wochenlang in der Garage. Deshalb war schon zwei Male die Batterie leer.

    Heute hat mir jemand erzählt, dass es von DCX ein sogenanntes Ladeerhaltungsgerät geben soll.

    Ist dieses auch für den Elsch zu gebrauchen, hat evtl. irgend jemand von Euch eine Teilenummer und was kostet das Ding ?

    Gruß
    Gerd
     
  2. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Dort wird jeder fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Günter, 13.06.2001
    Günter

    Günter Stammgast

    Dabei seit:
    13.06.2001
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Gerd,

    sowas wird u.a. auch im Motorradbereich verwendet um die Batterie den Winter über frisch zu halten. Kostet ca. 80DM beim BMW-Motorradhändler. Gibt's aber sicher auch im Zubehörhandel.

    Gruß,
    Günter
     
  4. ajoss

    ajoss alter Hase

    Dabei seit:
    10.06.2001
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Batterieladen

    Die Idee mit dem BMW Ladegerät ist gut. Für mein Motorrad (BMW K1200RS) verwende ich ein solches. Was Du umrüsten musst ist der Stecker, denn BMW hat nicht denjenigen, der in den Zigarttenanzünder passt.
    Bei Conrad - Electronic gibts auch ein gutes Modell mit Akkuklemmen, kostet in CH Fr 79.95 (Katalog S.792).
    Mach aber ja nicht den Fehler und kauf ein grosses billiges Schnellladegerät! 12 V Akkus können über Monate am Saft hängen, aber die Ladespannung muss begrenzt sein (Ideal auf max 13.5 - 13.8 Volt).

    Gruss Andreas
     
  5. #4 Otfried, 13.06.2001
    Otfried

    Otfried Moderator

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    11.224
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Gerd,

    normalerweise kann ein W 168 längere Zeit stehen, ohne das die Batterie an Spannung verliert. Mein wagen steht öfters 4-5 Wochen, der W 124 sogar 4 Monate und springt danach immer problemlos an. Untersuche das Fahrzeug doch einmal auf heimliche Spannungsabnehmer.
    Die Verwendung eines Ladeerhaltungsgerätes behebt die Ursache für den Spannungsverlust nicht.

    Wie alt ist im übrigen die Batterie, der Wagen kann ja maximal 6/99 sein. Bei diesem alter muß die Batterie normalerweise noch in Ordnung sein.
     
  6. #5 Elschel, 13.06.2001
    Elschel

    Elschel Stammgast

    Dabei seit:
    08.06.2001
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Otfried,

    vorab vielen Dank für die prompte Antwort. Der Wagen ist 11/99 und hat 5.000 km runter. Ich gehe davon aus, dass die vielen technischen Spielereien (unter anderem Alarmanlage) den Saft langsam aber sicher aus der Batterie ziehen.

    Seit 4 Wochen hat mir DCX eine neue Batterie gespendet, nachdem die alte über den Jordan gegangen war. Im Vorfeld war diese bereits 2 mal total entladen (immer nach 4 - 6 wöchiger Standzeit).

    Die gleichen Probleme (leere Batterie) habe ich auch mit meinem CLK, wenn dieser mal wieder mehr als 6 Wochen "Winterschlaf" hält. Auch in dem ist eine Alarmanlage.

    Ich hab zwischenzeitlich den Eindruck, dass die von DCX eingebaute Anlage die Batterien in ca 6 Wochen leersaugt. Mein W124, in dem seit 90 eine Bosch-Nachrüstanlage eingebaut ist, macht diesen Kummer nicht. Das nenn ich zwischenzeitlich "Fortschritt". Bei Conrad hab ich übrigens heute nachmittag so ein Gerät (# 242217) zum Preis von knapp DM 60,00 gefunden. Ich glaub, ich probier es mal mit dem; hab nämlich keine Lust, die Batterie wegen dem Aufladen laufend abzuklemmen (um die Elektronik nicht hochzujagen) und danach die ganzen Spielereien neu zu justieren.

    Im übrigen kannst Du Dich evtl. noch an meine Frage mit dem Software-Update der Automatic erinnern ? Meine Vertragswerkstatt ist immer noch auf der Suche nach Infos in Rastatt. Die scheinen in dem Bereich leicht überfordert zu sein. Deshalb habe ich auch bisher noch keinen Kommentar in dieser Richtung abgegeben.

    Gruß

    Gerd
     
  7. #6 Otfried, 13.06.2001
    Otfried

    Otfried Moderator

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    11.224
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Gerd,

    sind bei Dir original DCX Alarmanlagen eingbaut?
    Wir haben diese Probleme nicht.
     
  8. #7 Elschel, 13.06.2001
    Elschel

    Elschel Stammgast

    Dabei seit:
    08.06.2001
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Otfried,

    sowohl im A also auch im CLK sind die Dinger ab Werk eingebaut. Beim CLK ist auch die Innenraumüberwachung mit dabei (551 und 882).

    Der 124er 300 Turbo kann drei oder vier Monate stehen und läuft. Ist halt noch ein Benz alter Schule :D

    Gruß
    Gerd
     
  9. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. RWZ

    RWZ Stammgast

    Dabei seit:
    13.06.2001
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Vorsicht, wenn ein Blei-Akku (also eine Auto-Batterie) total leergelutscht, d.h. tiefentladen wird (sagen wir mal Spannung fällt unter 10 oder 10,5 Volt), dann kann sie einen guten Teil ihrer Kapazität einbüssen. Du kannst sie danach wieder laden, sie hat dann wieder die volle Spannung und scheint vollkommen in Ordnung zu sein, aber sie hat nie wieder die Kapazität wie vorher. So macht man beispielsweise aus einer 66Ah-Batterie eine 40Ah-Batterie...
     
  11. #9 Otfried, 14.06.2001
    Otfried

    Otfried Moderator

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    11.224
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Gerd,

    ich würde wie schon geschrieben bei DaimlerChrysler reklamieren, damit das Fahrzeug einer Prüfung wegen eines "heimlichen" Spannungsabnehmers unterzogen wird. Wenn Du selbst keinerlei eigene Installationen in den Wagen eingebaut hast, kann es eigentlich nicht sein, das ein Spannungsverlust auftritt, es sei den Du fährst nur extreme Kurzstrecken {im Regen, mit Klima, Radio, Scheibenwischer und Heckscheibenheizung}.
    Bei uns ist jeweils das Komplettpaket {551, 882} eingebaut, ohne das über solche Abstellzeiträume Spannungsverluste an der Batterie auftreten.
     
Thema:

Ladeerhaltungsgerät

Die Seite wird geladen...

Ladeerhaltungsgerät - Ähnliche Themen

  1. Ladeerhaltungsgeräte

    Ladeerhaltungsgeräte: Nachdem Otfried mal wieder über die Überwinterung berichtet hat bin ich wieder auf die Batterie gekommen. Was habt Ihr für Erfahrungen mit...
  2. Ladeerhaltungsgerät anschliessen?...

    Ladeerhaltungsgerät anschliessen?...: Hallo Elektroniker! Hab folgendes Problem: Da mein Auto (S211) nun mehrere Monate stehen muss, hielt ich es fuer eine gute Idee, ein...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden