C 250 Turbodiesel 202.128, Treibstoffleitung zieht Luft

Diskutiere C 250 Turbodiesel 202.128, Treibstoffleitung zieht Luft im Forum C-Klasse, CLC & 190er im Bereich Mercedes-Benz - Ich bin am verzweifeln, wenn das Fahrzeug über Nacht geparkt ist, springt der Motor nur nach langem "orgeln" (gefühlt 1 min) an, weil in der...
E

Episas

Guest
Ich bin am verzweifeln, wenn das Fahrzeug über Nacht geparkt ist, springt der Motor nur nach langem "orgeln" (gefühlt 1 min) an, weil in der Kraftstoffleitung Luft ist.
Folgende Aktionen wurden in Vertragswerkstätten durchgeführt, allerdings ohne Erfolg.
Ein neues Programm wurde eingelesen (in Österreich)
Der Kraftstofffilter wurde gewechselt
Die Kraftstoffleitungen (durchsichtige Plastikschläuche) wurden gewechselt
Eine Rücklaufsperre wurde in die Kraftstoffleitung wurde eingebaut

Danach konnte ich zwar auf dem Werkstatthof starten aber am nächsten Morgen musste ich wieder "orgeln"

Dann ist mir aufgefallen, dass der Motor am Morgen danach problemlos gestartet werden konnte, wenn der Kraftstofftank am Vorabend randvoll gefüllt wurde. Aber bereits nach Kraftstoffverbrauch für ca. 50 km war diese "Erlösung" nicht mehr wirksam.
Wenn jedoch das Fahrzeug abschüssig/geneigt ca. 5 % geparkt wurde, dann kann am nächsten Morgen problemlos sofort gestartet werden, auch wenn nach dem "randvoll-tanken" noch 100 km gefahren wurde.

Aus diversen Internet Foren konnte ich erfahren, dass dieses Problem mehrfach erkannt wurde aber außer Wichtigtuerei wurde keine wirkliche Lösung angeboten.

In den von mir befragten Mercedes-Benz Werkstätten ist keine Lösung bekannt. Der unverschämteste Ratschlag war nach vollem Fahrzeugcheck, der auch bezahlt werden musste : Da der Katalysator auch schon defekt ist (hat er aber gar nicht !) lohnt sich die Reparatur (welche ?) sowieso nicht mehr ! Gehen Sie doch da rüber zur Neuwagen Abteilung.

Das Fahrzeug hat zwar 318 tausend km bisher zurückgelegt, aber wenn er anspringt läuft er perfekt bei z.B. Autobahn München-Berlin, Dauergeschwindigkeit 130 km/h mit 7,2 Ltr./100 km

Ich will kein anderes Auto, so ein Benz kann ein Leben lang fahren ! (Wenn er anspringt)

Was sagt Mercedes-Benz dazu ?
 
Hallo Episas,

besteht nach den Abstellen im Tank ein Unterdruck?
Leicht zu checken, einfach den Deckel kurz öffnen.

Hat eine der genannten 'Reparaturen' eine Veränderung gebracht?

Was sagt Mercedes-Benz dazu ?

na was wohl, der Wagen ist 15 - 20 Jahre alt, das war soo bestimmt nicht geplant.
(heutige Fahrzeuge haben für solche Fälle Dieselpartikelfilter)

Gruß Blacky
 
Hallo Episas !

Hier nichts von einem Fachmann, aber von einem, der schon alle möglichen Diesel (PKW, LKW, Busse) gefahren hat, und das seit mehr als 50 Jahren. Dabei habe ich so manches (auch unerklärliche) Ungemach erlebt.

Eine Rücklaufsperre hast Du ja schon. Trotzdem, oder zusätzlich : Wenn es Dir möglich ist, stell ihn doch mal so schräg wie möglich ab. Hinten hoch. Blacky´s Tip ist sehr gut, geh aber noch einen Schritt weiter : Fahr mal eine Weile ganz ohne Tankdeckel. Mußt dann ja nicht ganz voll tanken. Oder Du steckst einen Lappen in den Stutzen.

1.Ich weiß nicht, ob das heute noch so ist. Früher war, vielleicht nicht bei allen Fahrzeugen, im Tankdeckel eine Feder, Membrane o.ä., was dann für eine gewisse Be- oder Entlüftung gesorgt hat. Falscher Tankdeckel : Möglicherweise Probleme.

2. Wir hatten es mal am Bus. Nach Spanien hin ohne Probleme. Auf der Rückfahrt zwischen Lyon und Luxemburg. Immer wieder "ging er weg", immer beim Überholen, immer wenn er Leistung zeigen sollte. Mehrere Telefonate mit allen möglichen Werkstätten und Fachleuten bis hin zum Motorenhersteller Mercedes. Nichts! Bis ein Mechaniker von Lueg in Wattenscheid uns den Tip gab, anzuhalten, den Tankdeckel abzuschrauben und mit offenem Tank weiter zu fahren. Den Deckel konnten wir nur mit viel Kraft und Mühe öffnen (siehe Blacky), danach lief der Bus wieder einwandfrei. Die Ursache des Problems : Ich habe es nie erfahren.

Grüsse

Johannes
 
Ne dumme Frage, wurde zu den Plastikleitungen auch Neue Dichtringe eingebaut?
Wenn Nein, diese wechseln lassen oder überhaupt diese mal ersetzen lassen!
Am Besten an beiden Enden einer Leitung.
 
Ich habe schon mehrfach Probleme mit den Zuleitungen und den Dichtringen gehabt. Check das bitte als erstes ab. Das kann Dir viel Arbeit ersparen.
 
Hallo Thomas,

Es handelt sich um die Leitung die zum Dieselfilter führen. Der wurde schon ersetzt (!), hat aber nichts gebracht.
Dichtungen wären zum Dichten da, o.k., aber im Original sind die verschiedenen Kraftstoffplastikröhrchen ohne Dichtung aufgesteckt. Morgens kann man daran schön erkennen, dass kein Diesel mehr drin ist, erst mit dem langwierigen "1-minütigem orgeln" kommt der Diesel wieder nach vorne.

Wo wären denn diese Dichtungen ?

Grüße Episas
 
Hallo Ronjo,

Gibt es in dieser Leitung die zum Dieselfilter irgend wo versteckte Dichtringe, bei mir sind die Plastikschläuche alle direkt auf die Rohranschlüsse des Dieselfilters aufgesteckt.

Grüße Episas

Hat jemand eine Ahnung ob bei diesem C250Turbodiesel der Diesel von einer Pumpe aus dem Tank zum Kraftstoffvorwärmer und Dieselfilter gefördert wird ?
Wenn die vorhanden wäre dann bitte wo ?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Ich zähle da alleine am Halter für den Filter 4 Dichtringe!
Einer direkt unter der Leitung, einer unter dem Filtereinsatz des Vorfilters und 2 unter einer Hohlschraube, die den Dieselfilter hält.
Am Anschluß der leitung zum Vorwärmer sitzt dann noch einer.
Pumpe gibts am Tank so viel ich sehe nicht.

Ich empfehle dir mal einen Dieselspezialisten eines Boschdienstes aufzusuchen.
 
Hallo,
wir haben genau das gleiche Problem.
Alle Schläuche wurden erneuert, eine Rücklaufsperre einebaut.
@Episas
wie ging es bei dir weiter, ist das Prloblem behoben?

Grüße
Monan
 
Thema: C 250 Turbodiesel 202.128, Treibstoffleitung zieht Luft

Ähnliche Themen

Zurück
Oben