C180 (122 PS) - Kompressor, Turbo oder Tausch?

Diskutiere C180 (122 PS) - Kompressor, Turbo oder Tausch? im Motor, Antrieb & Tuning Forum im Bereich Technik; Hallo, ich fahre einen Mercedes C180 T-Modell von 3/97 mit 122 PS und 1,8 Ltr Hubraum. Im Großen und Ganzen bin ich mit dem Auto auch sehr...

  1. Konni

    Konni Crack

    Dabei seit:
    27.11.2001
    Beiträge:
    276
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Mercedes C270T CDI
    Hallo,
    ich fahre einen Mercedes C180 T-Modell von 3/97 mit 122 PS und 1,8 Ltr Hubraum. Im Großen und Ganzen bin ich mit dem Auto auch sehr zufrieden, nur die Motor-Leistung ist sehr schwach dimensioniert.
    122 PS reichen einfach für 1,5 Tonnen nicht, wenn es noch bergauf geht oder Gegenwind aufkommt.

    Jetzt will ich natürlich mehr Leistung aus der Maschine holen. Da gibt es ja verschiedene Möglichkeiten:

    1. Chiptuning
    Bekanntlich bringt es ja bei Benzinern nicht viel. 138 PS wären möglich. Das ist aber nicht so das Wahre.

    2. Turbo/Kompressor nachrüsten
    Das würde mir schon eher gefallen. Bei abc-tuning.de gibt es ein Turbo-Kit auf 172 PS mit Ladeluftkühler für 4200 Euro.
    Besser gefallen würde mir ein Kompressor. Leider bietet voelkl.net keine Kompressoren mehr an und kleemann-tuning.de hat mir auch eine Absage erteilt.
    Weitere Firmen, die Kompressoren nachrüsten, konnte ich nur im Ausland finden.

    Gibt es etwa Leute in diesem Forum, die einen Kompressor aus einem C200K oder einem SLK an den C180 bauen können? Wäre das möglich? Bei eBay bekommt man nämlich gebrauchte SLK-Kompressoren.

    3. Motor tauschen
    Wäre es möglich, einfach den 180er Motor gegen einen 200er oder einen 230er zu tauschen? Vom Platz her sollte das schon gehen, oder? Was aber ist mit Getriebe, Bremsen und Kupplung? Hat da jemand Erfahrung mit?


    Ich weiß, viele Fragen. Aber über Antworten wäre ich sehr erfreut!

    Gruß
    Konni
     
  2. #2 Cessna340, 12.06.2002
    Cessna340

    Cessna340 Brüggemann GmbH & Co. KG

    Dabei seit:
    17.05.2002
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Konni!

    Meine Meinung: Tausch.

    Für ein Turbo-Tuning zahlst Du so viel, dass Du gut tauschen könntest. Du kaufst Dir mit Turbo oder Kompressor wahrscheinlich etliche Probleme ein, angefangen vom Spritverbrauch, über die Standfestigkeit bis hin zum Wiederverkauf.
     
  3. DtS

    DtS Frischling

    Dabei seit:
    16.05.2002
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    -01 C200 Kompressor
    If you're not totally in love with your car, I would suggest you trade it in for a more powerful one (f.e. a 230 Kompressor). It's always expensive to tune your engine (either you go with a turbo or kompressor).

    Bear in mind that those cars wasn't designed for turbos in the first place, an possible long term trouble may occur as a result of this if you choose to add on a turbo booster (wich add alot of excessive heat in the engine bay, heat that must be taken care of one way or another + turbo charging usually needs lower compression to work reliably + alot of other factors....)

    I thought a Kleemann kompressor was the way to go, but if you have already checked with them, I guess there is nothing to do about it.

    My guess is you probably can use a kompressor from a SLK 200K, (and maybe even from the 230K, I think all of these shares the iron (M111) but with different bore/stroke) but then you need to rearrange several things in your engine bay as well (wich probably will be very costly).

    So my advice is to stick to your car as it is, or trade it in for a more powerful one.

    Regards
    DtS
     
  4. Konni

    Konni Crack

    Dabei seit:
    27.11.2001
    Beiträge:
    276
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Mercedes C270T CDI
    @Cessna
    Meinst du ein Tausch des kompletten Fahrzeugs oder nur des Motors? Letzteres würde ich bevorzugen und kommt eigentlich nur in Frage, da ich mir schlecht ein neues Auto leisten kann (bin erst 19). Außerdem ist mein Auto schon mit einer mehreren 1000 Euro teuren Sound-Anlage ausgestattet, die mich sehr viele Kosten und Mühe gebraucht hat. Ich würde nur ungern die Anlage wieder ausbauen. Wäre mit SEHR viel Arbeit verbunden.

    Normal müsste ich doch einen 200er oder einen 230er in den 180er kriegen. Sind ja alle 3 M111 Motoren und 4-Zylinder.

    @DtS
    I'm in love with my car! :)
    It has a very well equipped car hifi system. I don't like to take it out of the car to put it into another (very much work =)).
    Furthermore I'm only 19 years old. My dad woudln't allow me to buy a new car. :(

    ABC-Tuning.de offers a turbo-system with a garret turbo charger and with a cooler for about 4200 Euro (much money *uh*). This system gives a boost to 172 hp. That would be enough for me, but the price is very unsuitable.

    Kleemann had a compressor-system fitting to the C180 a time ago. Now they offer only W203 tuning. What a pity ...

    At eBay I can get 10000 km used compressors from the SLK, but then I would need a guide how to put this thing to my machine and how to set up my machine after installing. (maybe unpossible for me).

    What about changing only motor? Shouldn't all M111 motors fit into my car? I could probably get one from a car with rear damage or somehow else. Replacing motor should be easy for me, because I have a friend, who is car mechanic. He could do this for some coins ... :D

    I know that you understand a little bit German. Hopefully you understand my English, too. :)

    If nothing works, I must stick my car as it is ... :)

    Best regards
    Konni
     
  5. #5 Otfried, 14.06.2002
    Otfried

    Otfried Moderator

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    11.224
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    "Artgerechte Haltung"
    Hallo Konni,

    alleine durch "Chiptuning" erreicht der M 111.921 keine "echten" 138 PS, sinnvoll ist hier nur eine Überarbeitung des Zylinderkopfes in Verbindung mit geändertem Ansaug- und Abgassystem.

    Da der Motor M 111 als Saugmotor konzipiert wurde, ist er nicht für eine Aufladung vorgesehen, wie die meisten DCX Motoren. M 111 E 20/23 ML [EVO] sind nicht vom Motorblock und Zylinderkopf baugleich.
    Um den Motor sinnvoll und dauerhaft auf ein aufgeladenes Triebwerk umbauen möchte, benötigt geänderte Kolben, Pleuel, Lager, Ventil Motorsteuerung etc.
    Die Problematik genau zu beschreiben sprengt momentan meinen zeitlichen Rahmen, was auch für den ML gilt.

    Beim W 202.078 sollten, bevor überhaupt an Leistungssteigerung gedacht wird, Bremsen, Fahrwerk, Bereifung und Getriebe an eine höhere Leistung angepaßt werden.
    Technisch ist es machbar einen leistungsstärkeren M 111 {i.e. M 111.945/M 111.961/M 111.974/M 111.944 oder M 111.975} in den W 202.078 einzubauen und dafür ein Mustergutachten von DCX zu erhalten, was die TÜV Abnahme "sehr erleichtert".

    PS: Als kleine Randbemerkung – bei den beiden genannten Firmen habe ich mir das Tuningangebot für eine Marke mit bestimmten Fahrzeugen angesehen und kann nur sagen, das die Tuningaussagen für diese Modelle falsch sind.
     
  6. Konni

    Konni Crack

    Dabei seit:
    27.11.2001
    Beiträge:
    276
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Mercedes C270T CDI
    Danke Otfried!
    Also deiner Meinung nach ist ein Motortausch das einzig sinnvolle (wenn überhaupt sinnvoll), wenn ich nicht direkt das ganze Auto tauschen möchte.

    Bleibt nur die Frage, wo ich günstig einen Motor herbekomme. Muss ja kein neuer sein.

    Wie geht das genau mit dem Gutachten bei Mercedes ab? Kostet das was? Wo muss ich das beantragen?

    Bremsen kann man tauschen, Bereifung ist bei mir eh schon 225 auf 17" und das Fahrwerk ist auch schon sportlicher.

    Heute habe ich auch das Angebot von Väth bekommen, das ist mir allerdings zu teuer. Darin begriffen ist ein neuer Fächerkrümmer, Sport-Nockenwelle, anderes Ausströmrohr und Sportluftfilter. Das ganze bringt 22 PS und kostet 2350 Euro.
    Das ist mir für die geringe Leistungssteigerung zu viel.
     
  7. #7 Otfried, 17.06.2002
    Otfried

    Otfried Moderator

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    11.224
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    "Artgerechte Haltung"
    Hallo Konni,

    ich kann nur sagen, das eine Leistungssteigerung immer im Verhältnis zur Ursprungsleistung gesehen werden muß. Die ganzen „Superdaten" sind völlig unrealistisch. Das Angebot von Väth finde ich vernünftig. Bei einer Ausgangsbasis von 122 PS eine Leistungssteigerung auf 144 PS sind 18% !
    Zum Vergleich, bei meinem V 220 wurden Nockenwellen, Ventile, Ventilfedern getauscht, es wurden Metallkatalysatoren eingebaut. Hier Betrug der Leistungszuwachs nur 11%.
    Bei einem Fremdfabrikat, welches ich mir voriges Jahr kaufte, wurden Katalysatoren und Auspuffanlage getauscht, was bei einer Schallemission nahe den in Deutschland höchstzulässigen Grenzwerten, einen Leistungsgewinn von 7 % brachte.

    Auf normalem Wege kommst Du nur durch Hubraumvergrößerung auf „echte" Mehrleistung, von dem Väth Angebot abgesehen, welches jedoch die Drehmomentkurve verändert. Ich weis nicht, wie viele Kilometer Dein Fahrzeug gelaufen ist, jedoch ist ein Motortausch wesentlich teuerer als EUR 2.350,--. Neben dem Motor mußt Du ebenfalls noch die Veränderungen an den Zusatzaggregaten {Getriebe, Differential, Fahrwerk, Bereifung} rechnen.

    Das mit dem Gutachten von DaimlerChrysler/AMG ist relativ einfach. Für den Typ W 202 gibt es Abnahmen in bestimmter Ausstattung. Wenn Dein Fahrzeug genau diese Bedingungen erfüllt gibt es keine Probleme, jedoch Vorsicht, es werden sogar bei manchen Modellen die Nummern der federn vorgeschrieben.
     
  8. Marco

    Marco Stammgast

    Dabei seit:
    12.07.2001
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    A160 Avantgarde
    hallo zusammen,

    wow, erst 19 jahre alt und schon mercedes fahren.
    ich würde sagen im alter von 19 jahren sind 122 ps mehr als genug, damals sind wir (ich) einen popligen vw polo mit 55 ps gefahren und waren total happy.
    der dad wird schon wissen warum er dir kein neues auto kaufen will, er hat ja sicherlich genug zum alten "dazugesponsort".

    cu
    marco
     
  9. Konni

    Konni Crack

    Dabei seit:
    27.11.2001
    Beiträge:
    276
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Mercedes C270T CDI
    Das hat ja eigentlich nichts mit meiner Frage zu tun, aber heutzutage gibt es doch schon jede Menge Leute, die mit 18 Mercedes oder BMW fahren. Ich bin zuerst 6 Monate lang einen Vectra A gefahren und habe dann den Mercedes gekauft. Ich hätte mir auch genauso gut einen Golf kaufen können, der wäre auch nicht viel billiger geworden. Da mein Vater dann aber auch noch dann ab und zu das Auto verwenden kann, haben wir uns für den Kombi entschieden. So hat jeder was davon. Wirklich teuer war das Auto nicht. Mein Bruder (jetzt 20) fährt auch schon seit 2 Jahren einen Mercedes (C220 CDI).
    Aber auch meinem Vater sind die 122 PS manchmal zu wenig. Deswegen suche ich eine gute und günstige Methode, da etwas mehr rauszuholen.

    Achja, ich schätze, dein alter VW Polo mit 55 PS zieht bis zu 80km/h besser als mein Mercedes. Der Mercedes ist einfach viel zu schwer. Höchstgeschwindigkeit ist mir auch egal, ich fahre eh nicht oft sehr schnell. Was ich mir wünsche, ist einfach etwas mehr Durchzugskraft a) zwischen 50 und 120 und b) bei Bergauffahren.
     
  10. Konni

    Konni Crack

    Dabei seit:
    27.11.2001
    Beiträge:
    276
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Mercedes C270T CDI
    @Otfried
    Welches ist denn der größte M111 den ich einbauen kann? Der 230er? Welche passen denn überhaupt? Gibt's da irgendwo ne komplette Liste?
     
  11. #11 Otfried, 19.06.2002
    Otfried

    Otfried Moderator

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    11.224
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    "Artgerechte Haltung"
    Hallo Konni,

    was sich hier anbieten würde, wäre ein kürzer übersetztes Differential einzubauen. Das Fahrzeug wird so etwas "spritziger" verliert jedoch in der Endgeschwindigkeit.

    Mit den "möglichen" Motoren kommt es darauf an, wie viel Du in einen "Umbau" investieren möchtest. Theoretisch ist es möglich, den M 113.980 EVO einzubauen. Wie ich Dich verstanden habe, sollten diese jedoch möglichst gering ausfallen.

    Unter diesen Gesichtspunkten bleiben zuerst einmal nur der M 111.945 {136 PS/5.500 U/min - 190 Nm/3.700 U/min} für die Motoren M 111.961 {150 PS/5.500 U/min - 210 Nm/4.400 U/min}, M 111.974 {150 PS/5.400 U/min - 220 Nm/3.700 U/min}, M 111.975 {193 PS/5.300 U/min - 280 Nm/3.000 U/min} und M 111.944 {192 PS/5.300 U/min - 270 Nm/2.500 U/min} müßten noch weiter Änderungen am Fahrzeug erfolgen.
    {Die Frage ist, ob man dann nicht gleich auf M 112.911; M112.921, M 112.941 oder M 113.944 bzw. M 104.941, M 104 E 36 oder M 113.980 {EVO} mit entsprechenden Umbauten wechselt.

    Welches Getriebe ist in Deinem W 202.078 verbaut?
     
  12. Konni

    Konni Crack

    Dabei seit:
    27.11.2001
    Beiträge:
    276
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Mercedes C270T CDI
    Ich habe ein manuelles Schaltgetriebe. Die Nummer dazu weiß ich allerdings nicht. Wo finde ich die?

    Danke schonmal für die Infos! Wo findet man eigentlich die Infos zu den jeweiligen Motoren? Du musst das doch auch irgendwoher haben.

    Welcher Art wären denn die Umbauten? Bremsen, Getriebe oder sowas, oder schon etwas mehr?
     
  13. #13 Otfried, 20.06.2002
    Otfried

    Otfried Moderator

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    11.224
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    "Artgerechte Haltung"
    Hallo Konni,

    bei dem manuellen Schaltgetriebe bleibt ohne weitere umbauten nur der M 111.945 {136 PS/5.500 U/min - 190 Nm/3.700 U/min}, welcher dieselbe Differentialübersetzung wie Dein jetziger M 111.921 hat.

    Je nachdem welchen Motor Du wählst, müssen das Differential getauscht, das Getriebe verstärkt, andere Bremsen eingebaut und das Fahrwerk verändert werden.

    Je nachdem welcher Motor eingebaut werden soll, kommen noch Verstärkungen am Chassis im Motorbereich und ein Getriebeaustausch hinzu.

    Grundsätzlich kommt es {wesentlich} günstiger, sich ein solches Modell dann als Gebrauchtfahrzeug zu erwerben.

    {Bei weiteren Fragen – ich bin erst am Sonntag Abend zurück}
     
  14. Konni

    Konni Crack

    Dabei seit:
    27.11.2001
    Beiträge:
    276
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Mercedes C270T CDI
    Hi,
    nach einiger Zeit habe ich bei Mobile.de ein paar interessante Angebote gefunden. Ich weiß allerdings nocht nicht, inweit diese für mich auch nutzbar sind.

    Das wäre zweimal ein Motor aus einem E230K (ist doch bestimmt der gleiche wie im C):
    E230K Motor 973
    E230K Motor 975

    Der 3. Motor ist ein E220 (sollte auch in den C passen, oder?):
    E220 Motor 960

    Wie groß wäre grob geschätzt der finanzielle Aufwand, einen der drei Motoren einzubauen?

    Warum gab es eigentlich den 220er Motor in der C-Klasse nur in der Limousine und nicht im T-Modell? Oder täusche ich mich da?
     
  15. #15 cobraeins, 16.10.2002
    cobraeins

    cobraeins Crack

    Dabei seit:
    24.11.2001
    Beiträge:
    546
    Zustimmungen:
    0
    Hallo an Alle!

    Sorry Leute - aber soll der Nonsens? Ist das euer ernst? Tipps geben ist ja schön und gut - aber würdet Ihr dies auch jemals selber machen?

    Tuning, Motortausch etc..... das kostet alles ein haufen Geld und bringt GARANTIERT einen ziemlich schwierigen und niedrigeren Wiederverkauf.

    Das beste wäre den Wagen so zu verkaufen und sich dann einen anderen mit der passenden Motorisierung zu kaufen.

    Diese Variante kostet wahrscheinlich am wenigsten und spart nebenbei ne menge Geld & Ärger!
     
  16. Rollo

    Rollo Guest

    100 % Deiner Meinung ... (spreche aus leidvoller Erfahrung)
     
  17. #17 Otfried, 17.10.2002
    Otfried

    Otfried Moderator

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    11.224
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    "Artgerechte Haltung"
    Hallo Konni,

    das Thema, welches Du ansprichst ist, wenn man es nicht selbst durchführt, sehr arbeitsaufwendig. Ich sage nur kurz die notwendigen Änderungen um von DCX eine Typenfreigabe zu erhalten.

    Vorweg – zu dem eingestellten Angebot kann man zu den Motoren nichts sagen, da weder Kilometerleistung noch Grund für das Einzelaggregat angegeben wurden. Es handelt sich bei diesen Preisen jedoch nicht um AT Motoren.

    Dein W 202.018 ist von der Bremsanlage her Baugleich mit den Modellen W 202.120; W 202.121 und W 202.125. Als muß auf jeden Fall die Bremsanlage angepaßt werden. Dazu kommen die notwendigen Veränderungen an Fahrwerk Felgen und Bereifung.

    Beim M 111.961 paßt zudem die Differentialübersetzung nicht und muß geändert werden.

    Bei den M 111.975 ist die gesamte Getriebeübersetzung anders, es sind verstärkte Getriebe verbaut, als auch eine geänderte Differentialübersetzung. Weiterhin muß die Motorkühlung angepaßt werden.

    Bei automatischen Getrieben ist eine andere Getriebesteuerung notwendig.

    Vom Marktwert eines W 202.018 lohnt sich der Aufwand nicht. Es ist günstiger den wagen zu verkaufen und sich ein entsprechendes W 202 Modell {.022/.024} zu kaufen.

    Von der wirtschaftlichen Seite lohnt sich so ein Aufwand nur bei sehr seltenen Fahrzeugen i.e. Veteranen, im Rahmen einer Restauration oder dem Aufbau von Fahrzeugen außerhalb der Gültigkeit der StVO.
     
Thema:

C180 (122 PS) - Kompressor, Turbo oder Tausch?

Die Seite wird geladen...

C180 (122 PS) - Kompressor, Turbo oder Tausch? - Ähnliche Themen

  1. starter-batterie - tausch steht an

    starter-batterie - tausch steht an: moin alle - will nun meine starter-batterie gegen eine neue austauschen- habe mir diese ausgeguckt : Banner Vliesbatterie AGM Running Bull 105AH...
  2. C180 wird bei gleichmäßiger Geschwindigkeit plötzlich langsamer

    C180 wird bei gleichmäßiger Geschwindigkeit plötzlich langsamer: Hallo W202 Gemeinde, unser C180 Bj 95 mit Automatic-Getriebe verhält sich sonderbar. Ich will das Verhalten mal etwas präzise beschreiben, man...
  3. B-Klasse - B200 Turbo kaufenswert?

    B-Klasse - B200 Turbo kaufenswert?: Hallo Zusammen, brauch mal Euren Rat. Ich hätte gerne einen B200 Turbo aus dem Jahr 2005 145.000km, Preis 6500 Euro. Ist das preislich ok? Was...
  4. C180 W203 drehzahlschwankungen im Kaltlauf

    C180 W203 drehzahlschwankungen im Kaltlauf: Hallo Ich habe einen C180 W203 mit 129 PS Bj 2002.Der Wagen schwankt extrem mit der Drehzahl im Kaltlauf und läuft erst ruhig wenn er warm...
  5. Kaltlauf C180 W203 Kaltlauf

    Kaltlauf C180 W203 Kaltlauf: Hallo Ich habe einen C180 W203 mit 129PS (Motor 111) und der läuft total unruhig im kaltlauf.Sobald er warm ist läuft er gut.Hat jemand einen Tipp...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden