Dieselheizung im 300 Turbodiesel?

Diskutiere Dieselheizung im 300 Turbodiesel? im Motor, Antrieb & Tuning Forum im Bereich Technik; Hallo! Kann es sein, daß in unserer E-Klasse 300Turbodiesel / 177PS / Bj.97 (210.025) eine Dieselheizung / Vorwärmung eingebaut ist? MFG Tobias

  1. #1 tobic200t, 15.06.2002
    tobic200t

    tobic200t Crack

    Dabei seit:
    16.02.2002
    Beiträge:
    3.697
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    **
    Hallo!

    Kann es sein, daß in unserer E-Klasse 300Turbodiesel / 177PS / Bj.97 (210.025) eine Dieselheizung / Vorwärmung eingebaut ist?

    MFG
    Tobias
     
  2. heidi

    heidi .

    Dabei seit:
    30.04.2002
    Beiträge:
    3.729
    Zustimmungen:
    0
    Standheizung

    Hallo Tobias!

    Ist denn eine Zeitschaltuhr verbaut? (im Aschenbecher)
    Beim E 300 Turbodiesel gibt es je nach Ausstattung zwei Einbauplätze:

    1.Fzg mit Automatik und Anhängerkuppl. = im Motorraum

    2.Fzg ohne Anhängerkupplung = im Radlauf vorn rechts

    ich weiss leider nicht genau ob das auch für die Limo zutrifft.
    Im Motorraum müsstest Du sie ja leicht entdecken,wenn die STH im Radlauf verbaut ist brauchst Du nur nachschauen ob unterm Auto vorn rechts irgendwo ein kleines Metallrohr rausschaut(ca.2 cm Durchmesser) das ist der Auspuff der Heizung.


    Gruß heidi :)
     
  3. #3 Katharina, 17.06.2002
    Katharina

    Katharina Crack

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    12.247
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Tobias,

    ob eine Standheizung oder Zusatzheizung eingebaut ist, erkennst Du einmal im Innenraum, wo sich Bedienungsschalter befinden müssen, als auch im Motorraum in Fahrtrichtung rechts, wo im vorderen Bereich der Brenner der Zusatzheizung sitzt. Befindet sich eine zusätzliche elektrische Kühlmittelpumpe am Kühlmittelkreislauf, ist eine Standheizung eingebaut.
     
  4. #4 tobic200t, 18.06.2002
    tobic200t

    tobic200t Crack

    Dabei seit:
    16.02.2002
    Beiträge:
    3.697
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    **
    Hallo Heidi und Katharina,

    leider habe ich mich nicht genau ausgedrückt.
    Ich meine keine "Zusatzheizung" sondern eine Vorwärmung des Kraftstoffes bei Betrieb.
    Mir geht´s um den Einsatz von Pflanzenöl. Bei Bekannten wurden Kraftstoffanwärmungen eingebaut und beim Benz meines Vaters hat es den Anschein, daß etwas geheizt wird. Oder ist das alles nur Strahlungswärme?
    Zum Fahrzeug: LIMO mit AHK und NIVEAU

    MFG Tobias
     
  5. heidi

    heidi .

    Dabei seit:
    30.04.2002
    Beiträge:
    3.729
    Zustimmungen:
    0
    Dieselheizung

    Hallo Tobias!

    Im nachhinein ist mir auch eingefallen das ich mal von Dir einen Beitrag über Pflanzenöl gelesen habe,und Du eigentlich nur das gemeint haben kannst.

    Also,beim 210025 ist unterm Saugrohr vorn eine Kraftstoffvorwärmung eingebaut.Der Kraftstoff wird über das Kühlsystem geheizt.(müsste man eigentlich sehen können,ist etwas kleiner als eine Zigarettenschachtel und es sind zwei Kraftstoffleitungen dran)

    Ist das Auto den für PME ausgelegt? Du hast bestimmt schon etwas darüber gelesen was passieren kann wenn das Fzg. ohne PME-Betrieb ist?

    Willst Du mit Biodiesel oder Salatöl fahren?

    Gruß heidi :)
     
  6. #6 tobic200t, 20.06.2002
    tobic200t

    tobic200t Crack

    Dabei seit:
    16.02.2002
    Beiträge:
    3.697
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    **
    Hy Heidi,

    eine "PME-Vorrüstung" haben wir meines wissens nicht:confused:
    Wir wollen mit Rapsöl im herkömmlichen Sinne fahren.

    Bezüglich der "PME-Vorrüstung" - ich habe mich im www auf den Wissensstand gebracht, daß eine RME (Rapsmethylester oder BIODIESEL) Vorrüstung notwendig ist, weil die Kraftstoffleitungen und die ESP das aggresive Zeug auf Dauer nicht ganz verkraften .

    Vom Rapsölbetrieb habe ich so viel in Erfahrung gebracht, daß das Zeug ~10mal dicker ist als Diesel und damit bei kühleren Temperaturen problematisch beim Start ist und nur bedingt winterbetriebtauglich. Aus diesem Grund hat mein Onkel an seinem Volvo eine Dieselheizung nachrüsten lassen. Sein 300er Turbodiesel mit 147PS (W124 Motornummer???) läuft auch "serienmäßig" ohne Probleme.
    Was den Winterbetrieb angeht: In unserem Gewerbe wird im Sommer das Geld verdient und somit auch der meiste Sprit im Sommer verfahren. Sollte es also in der kälteren Zeit nicht so einfach funktionieren tanken wir einfach wieder Diesel (Wir haben das Zweitanksystem in unserer Garage verwirklicht, anstatt alle Fahrzeuge umzurüsten;) )

    Bitte klärt mich auf, wenn ich da irgendwo was falsch verstanden habe oder nur die halbe Wahrheit präsentiert bekommen habe.

    In diesem Sinne schon mal VIELE DANKE
    Tobias:)
     
  7. heidi

    heidi .

    Dabei seit:
    30.04.2002
    Beiträge:
    3.729
    Zustimmungen:
    0
    Biodiesel

    Hallo Tobias!

    Dadurch daß der "Biodiesel" dicker ist entsteht auch ein höherer Druck in der Einspritzpumpe/Einspritzdüsen.Die Dichtungen sind auch unterschiedlich(wie Du schon sagtest).
    Ich würde langsam anfangen umzustellen also Diesel/Biodiesel mischen bis Du vielleicht nur noch Biodiesel fährst.So merkst Du auch gleich eine evtl. Veränderung (Leistung/Motorlauf) ohne gleich einen großen Schaden zu fabrizieren.
    Wechsel vorher auf jeden Fall den Kraftstoffilter.
    Du kannst mir ja mal die Fahrgestellnummer mailen dann schau ich mal nach ob das Auto für PME ausgerüstet.

    Gruß heidi:)
     
  8. heidi

    heidi .

    Dabei seit:
    30.04.2002
    Beiträge:
    3.729
    Zustimmungen:
    0
    Biodiesel

    Schau doch mal hier www.umtech.de vorbei,ich denke dort kann man Dir auf jeden Fall weiterhelfen.;)


    heidi:p
     
  9. #9 tobic200t, 24.06.2002
    tobic200t

    tobic200t Crack

    Dabei seit:
    16.02.2002
    Beiträge:
    3.697
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    **
    Hallo Heidi,

    Danke für die Infos. Daß unser 300er eine PME - Vorrüstung drin hat kann ich ausschließen (sofern´s aufpreispflichtig ist).
    Was das Umstellen angeht, da war mein Vater recht ungestüm und ist schon bei 100%.
    Bei der Leistung ist nix Nachteiliges festzustellen. Lediglich der Kaltstart braucht eine Umdrehung mehr.
    Der Aspeckt mit der Einspritzpume und dem Lieferanten (Bosch) würde mich aber etwas mehr interessieren! Denn der höhere Druck im Einspritzsystem wegen dem dickeren Saft klingt einleuchtend.
    Vielleicht gibt´s hier ja noch ein paar Spezialisten, die etwas aus dem Nähkästchen plaudern:)

    MFG Tobias

    P.S.: Unserem Unimog schmeckt der Saft jedenfalls und Probleme wegen der Viscosität hat er glaube ich auch keine - bei den Öffnungen und Mengen die er sich reinläßt:D
     
Thema:

Dieselheizung im 300 Turbodiesel?

Die Seite wird geladen...

Dieselheizung im 300 Turbodiesel? - Ähnliche Themen

  1. W210 290 Turbodiesel in Kanada

    W210 290 Turbodiesel in Kanada: Hi liebe foren mitglieder, ich fahre einen 97' 290 Turbodiesel kombi mit automatik hier in kanada und der wagen bereitet mir folgende probleme....
  2. C 250 Turbodiesel 202.128, Treibstoffleitung zieht Luft

    C 250 Turbodiesel 202.128, Treibstoffleitung zieht Luft: Ich bin am verzweifeln, wenn das Fahrzeug über Nacht geparkt ist, springt der Motor nur nach langem "orgeln" (gefühlt 1 min) an, weil in der...
  3. S 350 Turbodiesel Grüne Plakette

    S 350 Turbodiesel Grüne Plakette: 350S Turbodiesel 6 Zyl. <?xml:namespace prefix = o ns = "urn:schemas-microsoft-com:office:office" /><o:p> </o:p> Hallo zusammen,<o:p></o:p> ich...
  4. W 124 (E 300 T Diesel oder E 300 T Turbodiesel)

    W 124 (E 300 T Diesel oder E 300 T Turbodiesel): :party: Hallo zusammen, hier ist mal wieder ein Neuling, der sich einen W 124 kaufen möchte und in die bezauberde Welt der Benzfahrer einreihen...
  5. W140 300 Turbodiesel und Neuvorstellung

    W140 300 Turbodiesel und Neuvorstellung: hallo! bin neu hier und will mich kurz vorstellen. Victor mein name, bin baujahr 80 und autonarr. hab mir nun endlich wieder nen mercedes gekauft...