1.7 Cdi

Diskutiere 1.7 Cdi im A- und B-Klasse Forum im Bereich Mercedes-Benz; Hallochen, liebe Forum-Leser, wieso hat der "neue" 1.7-Liter CDI bei der A-Klasse 95 PS, beim Vaneo aber nur 91 PS? Bestimmt weiß einer der...

  1. #1 the_bit, 03.12.2001
    the_bit

    the_bit Crack

    Dabei seit:
    29.11.2001
    Beiträge:
    464
    Zustimmungen:
    0
    Hallochen, liebe Forum-Leser,

    wieso hat der "neue" 1.7-Liter CDI bei der A-Klasse 95 PS, beim Vaneo aber nur 91 PS? Bestimmt weiß einer der Spezialisten hier eine Antwort.

    Grüße Stefan
     
  2. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Dort wird jeder fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Katharina, 04.12.2001
    Katharina

    Katharina Crack

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    12.247
    Zustimmungen:
    0
    Hallo the_bit,

    ich habe mir jetzt die Unterlagen zum V 414 {Vaneo} einmal angesehen. Was DCX bisher herausgibt läßt leider nicht viel zu sagen zu, so möchte ich mich nur auf die Modelle mit dem OM 668 TD 17 LA {"170 CDI"} beschränken.
    Die für den "Vaneo 170 CDI" veröffentlichte Drehmomentkurve {180 Nm – 1.600 U/min -3.200 U/min} entspricht exakt jener des OM 668 "vor dem Facelift". Das Getriebe ist mit dem des V/W 168 identisch, jedoch sind mit 185/60 R 15 Reifen mit einem Abrollumfang von 1839 mm montiert, wohingegen der Abrollumfang beim V/W 168 {195/50 R 15} 1760 mm beträgt. Dafür sind im V 414/OM 668 TD 17 LA kürzer Übersetzte Differentiale montiert. {Manuelles Getriebe: 4.059:1/V/W 168 3.61:1}.
     
  4. #3 the_bit, 04.12.2001
    the_bit

    the_bit Crack

    Dabei seit:
    29.11.2001
    Beiträge:
    464
    Zustimmungen:
    0
    @Katharina:
    Danke für Deine Antwort. Obwohl ich mich ja schon als Besteller geoutet habe, gibt es bei der Konfiguration zwischen der Preisliste, dem Konfigurator im Internet und dem Konfigurator bei der DC-Vertretung ganz schönes Durcheinander.
    Zuerst einmal gibt es scheinbar doch 195er-Reifen, obwohl überall 185er steht.
    Viel ärgerlicher aber ist, daß wenn der ausfahrbare Kofferraumboden geordert wird, man nicht mehr das DOG-Paket bestellen kann. Das bedeutet, grundsätzlich kann man keinen FAMILY mit DOG-Paket bestellen: Was macht da die Familie mit Hund? (Aus der Preisliste läßt sich das so nicht erkennen!)
    Dann gibt es im Prospekt vier Grundfarben und sechs Metallicfarben, bestellen kann man aber nur zwei Grundfarben und vier Metallicfarben (entfallen sind bei den Grundfarben weiß und grün, bei den Metallicfarben das helle blau (was ich eigentlich wollte) und das grün.
    Ärgerlich war außerdem, daß es die im Prospekt erwähnte Fußstütze für Kinder überhaupt nicht zu bestellen gibt. Gerade dies empfand ich als gute Idee, da bei den Kindern, die nun mal im Kindersitz höher sitzen, die Beine immer rumbaumeln und nie abgestützt werden können, was dazu führt, daß das Blut in den Kniekehlen abgedrückt wird. TsTs...
    Zuletzt habe ich dann einen Ambiente so umgemodelt, daß er fast ein Family ist, aber ohne ausziehbaren Ladeboden, dafür mit DOG-Paket.
    Beim Ambiente kann man nun angeblich die Tische in den Rückenlehnen der Vordersitze nicht bestellen, weil er dort serienmäßig die Netze hat. Mein Verkäufer hat es dann aber über irgendeinen Konfigurationstrick doch hinbekommen.

    Übrigens habe ich dann noch das AKS mitbestellt, nachdem ich einen 140er kurz damit Probefahren konnte, hat mich sehr überzeugt, ich hoffe nur, daß das ganze System nicht so anfällig ist, wie in einem anderen Beitrag beschrieben.

    Puh, das war lang, ich hoffe, ich habe dich (und die Mitleser) nicht zu sehr gelangweilt.

    Ciao Stefan
     
  5. #4 Katharina, 05.12.2001
    Katharina

    Katharina Crack

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    12.247
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Stefan,

    das Geheimnis des V 414. Irgendwie kommt mir die ganze Sache relativ unausgegoren aus. Die Unterlagen sind sehr widersprüchlich. Tatsache ist, das alle Benzinmotoren mit denen des V/W 168 Baugleich sind, obwohl in den ersten Unterlagen sogar von "Benzindirekteinspritzern" gesprochen wurde. Das selbe gilt für den OM 668 TD 17 LA red {"160 CDI"}. Einzig der "170 CDI" weicht ab.
    Im Rahmen der Konfiguration kann ich Dir nur recht geben, das für ein "Familienfahrzeug" die von Dir aufgeführte Konfiguration wünschenswert ist.

    Hauptunterschied zum V/W 168 ist eben die Differentialübersetzung. Ich nenne jetzt die Daten für den M 166.960 red/G 168.360 {82 PS 1.6 Liter/manuelles Schaltgetriebe}. Beim V 414 wird hier von einer Differentialübersetzung von 4.059 gesprochen, was bedeutet, das bei einer Bereifung von 185/60 R 15 die angegebene Höchstgeschwindigkeit von 153 km/h im vierten Gang erreicht werden würde. Unter diesen Gesichtspunkten erscheinen mir die Angaben als Schlüssig. Die 195/55 R 15 Bereifung habe ich in den Unterlagen mit den „Benzindirekteinspritzer-Motoren".

    Als Anmerkung: Dir ist bewußt das der V 414/M 166.960 red „Vaneo" beladen sehr schwache Fahrleistungen bietet und dementsprechend der Treibstoffverbrauch nur auf dem Papier so niedrig ist.
     
  6. #5 the_bit, 05.12.2001
    the_bit

    the_bit Crack

    Dabei seit:
    29.11.2001
    Beiträge:
    464
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Katharina,
    das mit dem unausgegoren ist wohl wahr. Definitiv habe ich den Vaneo als 170 CDI bestellt. Auch hier werden die 91 PS nicht gerade zu Höchstgeschwindigkeitsorgien reichen. Ich denke, mehr als die angegebenen 160 km/h sind da wirklich nicht drin. Aber ich habe den CDI ja bestellt, um zu sparen. Und wenn ich in den Urlaub fahre, so halte ich sowieso von durchgehenden "langsamen" Schnitten mehr als von ungleichmäßiger Fahrweise.
    Nun meine letzte Frage: Was ist definitiv vom AKS zu halten? Gibt es viele nachteilige Meldungen von Forumsmitgliedern, oder kann man es als ausgereift bezeichnen? Technisch gesehen ist es ja eine recht einfache, wenn auch sehr intelligente Lösung (auf der LUK-Seite habe ich eine technische Abhandlung gefunden). Der größte Vorteil ist doch der, daß das Getriebe sich im Stau oder in der Stadt wie ein Automatikgetriebe "benimmt", weil man einfach nicht mehr kuppeln muß. Ansonsten finde ich ja fahren mit Kupplung nicht schlimm, aber wenn man im Stau steht...
    Zudem hat ja das Automatikgetriebe einen um 1 Liter erhöhten Durchschnittsverbrauch, auch das war für uns ein Grund, keine Automatik zu nehmen.
    Na ja, ich bin mal gespannt, was mich im April (Liefertermin) erwartet. Auf jeden Fall werde ich im Februar eine längere Probefahrt machen.

    Ciao Stefan
     
  7. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 Katharina, 06.12.2001
    Katharina

    Katharina Crack

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    12.247
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Stefan,



    der OM 668 TD 17 LA ist ok. Ich hatte verstanden, das Du einen 82 PS Benziner genommen hättest. Durch das hohe Drehmoment des Diesels ist hier ein angenehmer Fahrbetrieb mit dem voll beladenen relativ schweren V 414 möglich.



    Bei normaler Benutzung ist das AKS völlig problemlos. Es ist mit dem rein manuellen Schaltgetriebe identisch bis auf die Kupplungsbetätigung. Ab– und Zu gibt/gab es Schwierigkeiten mit der elektronischen Steuerung des Geberzylinders.

    {Ausgenommen natürlich auch hier Chip-Tuning am Motor}.
     
  9. #7 the_bit, 06.12.2001
    the_bit

    the_bit Crack

    Dabei seit:
    29.11.2001
    Beiträge:
    464
    Zustimmungen:
    0
    Hallochen Katharina,
    das mit dem Chiptuning kommt überhaupt nicht in Frage, da man ja jetzt immerhin 2 Jahre Garantie hat! In alten Threads habe ich ja auch schon gelesen, daß es da Probleme gibt.
    Da das Getriebe wohl extrem klein ist, ist auch die Drehmomentbegrenzung gewollt und wie ich schon sagte, ich will ja sparen.

    Danke für Deine Informationen
    Ciao Stefan
     
Thema:

1.7 Cdi