500.000Kilometer und mehr........

Diskutiere 500.000Kilometer und mehr........ im A- und B-Klasse Forum im Bereich Mercedes-Benz; Hallo Leute, mein 170CDI hat 20000km ohne Probleme absolviert. Habe vor einigen Wochen einen mit ca.190000 km gefahren der läuft genauso gut wie...

  1. woike

    woike alter Hase

    Dabei seit:
    30.03.2002
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    A-170cdi
    Hallo Leute,
    mein 170CDI hat 20000km ohne Probleme absolviert.
    Habe vor einigen Wochen einen mit ca.190000 km gefahren der läuft genauso gut wie meiner.
    Ich fahre seit 22Jahren die verschiedensten Automarken und muß sagen der A fährt sich super.
    Außerdem nochmal zur Erinnerung:
    Der W124 wurde 1985/86 nach seinen erscheinen platt gemacht,weil das Beste der W123 ist.
    So-und 1996 war nach seinen Abgang war es das Beste was es gibt auf der Welt.
    Ich denke der Mensch brauch eine Zeit lang um sich an was zu gewönnen.
    Für mich ist der A seiner Zeit voraus.
    Gruß
    Andreas Woike:) :) :)
     
  2. #2 Julian-JES, 16.06.2002
    Julian-JES

    Julian-JES JESMB

    Dabei seit:
    18.10.2001
    Beiträge:
    11.652
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    C451
    Da muss ich dir zustimmen.

    Es ist einfach ein tolles Feeling. So kompakte ausmaße. Tolle Lenkung, hohe Sitztposition, super Armauflage links und rechts!

    DAnn einfach losfahren. Der 170 CDI mit Automatik zieht super.

    Dach auf und super Music mit Bose-Sound.

    Einfach herlich. Nur die Staus, kann der W168 nicht vermeiden, zumindest nicht die in der Stadt.
     
  3. #3 lupo16v, 17.06.2002
    lupo16v

    lupo16v Crack

    Dabei seit:
    05.06.2002
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    VW Lupo 16v, C 220 CDI, 330 CI Cabrio
    Also ich bin in letzter Zeit 2 mal A-Klasse gefahren. Beides 170er
    einer hatte 40 tkm und einer hatte 1tkm.

    Der Eindruck beim Beschleunigen war zufriedenstellend, aber das ist bei jedem Diesel. Jedoch konnteich mich mit dem Kurvenverhalten nicht so anfreunden. Und wenn man damit richtig schnell fahren will, dann braucht man sehr lange um auf Vmax zu kommen.

    Zum Preis kann ich nur sagen, dass ich lieber einen Golf TDI mit 130 PS kaufen würde.

    Aber Mercedes hatte und hat ja schon immer seinen Preis.

    Aber trotzdem viel Spass mit der A-Klasse, die mir besonders wegen dem großen Lamellendach Spass gemacht hat
     
  4. #4 Julian-JES, 17.06.2002
    Julian-JES

    Julian-JES JESMB

    Dabei seit:
    18.10.2001
    Beiträge:
    11.652
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    C451
    Hi lupo,

    wo wir unseren W168.008 gekauft haben war der Golf mit gleicher Ausstattung nur 1000 DM billiger.

    Aber die A-Klasse war halt frischer. Der Golf is da so ne bischen bieder finde ich.
     
  5. #5 lupo16v, 17.06.2002
    lupo16v

    lupo16v Crack

    Dabei seit:
    05.06.2002
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    VW Lupo 16v, C 220 CDI, 330 CI Cabrio
    da muss ich euch recht geben, der golf sieht wirklich zu brav aus!
     
  6. #6 Alexander, 17.06.2002
    Alexander

    Alexander Stammgst A 160 CDI 6/01

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    186
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    B200CDI /A150
    zufrieden

    Hallo und guten Tag,
    kann nur sagen das ich bis jetzt mit meinem 160 CDI 67tkm abgespult habe ohne grosse Probleme, alles läuft noch wie am ersten Tag. In der Stadt ist der Verbrauch einfach Spitze und auf der Landstrasse und Autobahn reicht es trotzdem, da ich meistens allein oder zu zweit bin ist das Fahrzeug von der Raumkonzeptiion einfach SPitze.
    Mit der Werkstatt bin ich bis jetzt auch zufrieden, da ich bis jetzt keinen Vaneo probefahren durfte , die bringen einfach keinen 160 Diesel her, ich moechte aber eben wissen wie sich das groessere Auto auswirkt, den ich habe festgestellt das bei meinem Nutzungsprofile der 170 CDI nciht so viel Unterschied macht, bin einfach ein Verbrauchsfetischist ist einfach ein tolles Gefuehl an der Tankstelle erst nach 1200 km vorzufahren.

    Also werd ich meinen Elchi wohl auch mal bis 200tkm oder weiter fahren.


    Gruesse


    Alexander
     
  7. #7 Dr. Low, 17.06.2002
    Dr. Low

    Dr. Low Owner of "Project Rudi"

    Dabei seit:
    28.04.2002
    Beiträge:
    1.100
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    keins mehr
    Zu dem Thema Preisvergleich Golf/A-Klasse sollte mal nicht nur der Anschaffungspreis im Vordergrund stehen, sondern auch Reifenkosten-Unterschiede, Verbrauchsunterschiede,... und vorallem:

    die Unterschiede in der VERSICHERUNG, weil wirklich jeder Trottel heutzutage immernoch nen Golf fährt und dementsprechend hoch auch die Versicherungskosten sind! Ich hatte vorher nen 75 PS Golf 3 und zahl nun für den A160 im Vergleich knapp über die Hälfte!!!
     
  8. #8 lupo16v, 17.06.2002
    lupo16v

    lupo16v Crack

    Dabei seit:
    05.06.2002
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    VW Lupo 16v, C 220 CDI, 330 CI Cabrio
    Uf, da sind hier wohl einige Infos völlig durcheinander geraten!!

    Also einen Golf 3 mit einem Golf 4 zu vergleichen das ist völlig daneben!!

    Das ja als wenn man nen 123er Diesel mit nem CDI vergleicht
     
  9. woike

    woike alter Hase

    Dabei seit:
    30.03.2002
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    A-170cdi
    Hallo,
    ich muß beim Golf III und IV zweimal hinsehen um einen Unterschied zu erkennen.
    Klar in der Technik wir es schon Unterschiede geben.
    Gruß
    Andreas Woike
    PS. Und ob man die ganze Technik braucht bezweifle ich mittlerweile stark sie ist nähmlich auch nicht der Schluß der Weißheit.
     
  10. Tosti

    Tosti alter Hase

    Dabei seit:
    03.05.2002
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    A190 Elegance Bj. 06/00
    Hallo,

    also ich stand vor der Entscheidung Golf VI Variant - Elchi. Nachdem ich mir mal die Gebrauchtwagenpreise angeschaut habe, wars mit dem Golf gleich vorbei, kaum was auf dem Markt und lockere 2000-3000€ teurer!!! Ich habe jetzt 13,5k€ für einen 2 Jahre alten A190 gezahlt, da kriege ich ja keine Golf für!!! Die Verarbeitung ist vielleicht nicht ganz MB-like wie bei den größeren Modellen, aber immer noch besser als beim Golf, wie ich bei 4 Bekannten im Durchschnitt feststelle.
    Außerdem brauchen wir ja kleine Probleme, sonst wärs ja langweilig hier ;)
    Schönen Gruß
    Tosti
     
  11. #11 Bruenie, 18.06.2002
    Bruenie

    Bruenie Crack

    Dabei seit:
    19.11.2001
    Beiträge:
    665
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    A190L Avantg. Bj. 02/02
    Kostenrechnung Vergleich Golf - Elch

    Kostenfaktor Versicherung:
    Mein Golf IV 1.6 Highline (100 PS) hat 80 Euro mehr in der Versicherung gekostet als mein A 190 L (125 PS)! Punkt für Elchi. *

    * Hier muß ich noch anmerken, daß ein Golf IV (insbesondere die TDIs) deshalb so teuer in der Versicherung sind, weil es wohl das begehrteste Außendienstlerfahrzeug ist und dementsprechend viele rumfahren = viel Schaden = hohe Versicherung).

    Kostenfaktor Verbrauch:
    Der Golf hat 11 Liter verbraucht, Elchi fährt mit 8-10 Litern! Punkt für Elchi.

    Kostenfaktor Anschaffungspreis:
    Beim Anschaffungspreis hat der Golf die Nase vorn! Was man nämlich nicht unterschätzen sollte: der Golf hat ausstattungstechnisch einen ganz klaren Vorteil, denn wie Ihr in meinen Thread "Fehlende Kleinigkeiten" erlesen könnt, gibt es eine ganze Bandbreite an netten kleinen Helferlein und sinnvollen Extras überhaupt nicht im und für den Elch! Das wiederum vergrößert den Preisvorteil des Golf gegenüber dem Elch sogar noch weiter! Punkt für Gölfi.

    Kostenfaktor Wertverlust:
    A 190 wiederverkaufen??? No chance! Hat mir mein Verkäufer aber auch fairerweise gleich bei der Bestellung gesagt. Deshalb sind die A 190er recht günstig zu bekommen im Verhältnis zu einem Golf. Meine Erfahrung ist jedoch auch, daß der Golf-Markt übersättigt ist! Einen 4-Türer Bj 98 mit guter Ausstattung loszuwerden, ist heutzutage nicht so leicht, wie man denken mag. Trotzdem denke ich, daß man einen Golf eher los wird, als einen A 190. Punkt für den Golf.

    Da haben wir also Gleichstand im Kostenkapitel, wenn man alle Faktoren gleich bewertet.

    Aber es zählen ja nicht nur die Kosten, sondern auch die Variabilität, ein pfiffiges Raumkonzept und nicht zuletzt der Stern auf der Haube ;)

    Gruß Bruenie
     
  12. #12 Julian-JES, 18.06.2002
    Julian-JES

    Julian-JES JESMB

    Dabei seit:
    18.10.2001
    Beiträge:
    11.652
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    C451
    Ja gut, wie du schon richtig sagest, alles gleichbewertet.

    Man muss ja eigentlich nicht nach Punkten gehen, sondern nach reelen Kosten.

    In der einen Wertung ist der W168 zB 100 EUro billiger, in der anderen der Golf 10 € billiger. Dann stände es 1:1 obwohl der W168 90€ billiger wäre bei dem Beispiel.

    Es kommt immer auf die individuellen Faktoren an.

    Außerdem selbst wenn nach der emotionslosen Rechnung die wir immer machen der Golf 5€ im Monat billiger wäre würde ich trotzdem den W168 nehmen ;-)
     
  13. KPB

    KPB alter Hase

    Dabei seit:
    03.03.2002
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    A170 CDI
    Vergleichspreise

    Hallo Julian,

    kannst Du die Vergleichspreise für die Wartungen mal genau nennen?

    Meines Wissens nach hat der Golf doch viel höhere Intervalle oder ????

    CU

    KPB
     
  14. #14 Julian-JES, 18.06.2002
    Julian-JES

    Julian-JES JESMB

    Dabei seit:
    18.10.2001
    Beiträge:
    11.652
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    C451
    Leider kann ich das nicht mehr.

    Die Daten die wir 1998 (unser W168 hatte 1 Jahr Lieferzeit)
    verglichen haben, kann ich nicht mehr finden.

    Unser W168.008 war bei 21.000 bei Ölwechsel
    und bei 43.000 war die 1. Inspektion!
     
  15. edge

    edge Crack

    Dabei seit:
    10.06.2001
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    A170CDI, S210 E 200 K T
    Aus meiner eigenen Erfahrung (Passat 1,8 Variant 1994, Golf IV TDi, 90PS 1998 -super auto und Golf IV Variant TDI PD 115 PS 2000 - Katastrophe!) sei gesagt, daß VW mit seinen Wartungspreisen sehr dicht an DC liegt. Der Pumpe-Düse (und auch Benziner) werden aktuell mit Longlifeöl betrieben, was die Intervalle deutlich verlängert (aber nicht den Zeitfaktor, denn unabhängig von km müssen die alle 2 Jahre in die Werkstatt), aber auch das deutlich teurere Öl verlangt. Und ob Longlifeöl der Weisheit letzter Schluß ist, weiß ich nicht.
    Was aber den entscheidenden Unterschied macht, ist die Betreuung am und um das Fahrzeug. Ich habe wirklich viele VW Werkstätten kennenlernen müssen und ich habe selbst bei Ford besseren Service erlebt. Diese Arroganz, die einem entgegenfliegt (es gibt doch genug Leute, die Golf/... kaufen, und außerdem haben wir die meisten Fahrzeugflotten) ist echt zum K.... und die Qualität der Mitarbeiter so wie die die der Verkäufer: Marmeladebrötchenkauend einen begrüßen und dann in ein verqualmtes Büro führen.
    Kulanz bei VW??????????? Hahahahaha!!! Erst muß man den hohen Herren Spaltfetischisten mal beweisen, daß ICH den Schaden NICHT verursacht habe und dann läßt sich der Meister herab um einen Kulanzantrag zu stellen. Wie gesagt: bei drei Fahrzeugen mit Werkstätten in unterschiedlichen Regionen. Und nachdem mir bei meinem letzten Golf eine völlig unzureichende Kulanzregulierung nach Ablauf der Garantie bevorstand (bei 45000km pro Jahr durfte ich nur bis 100000km die hohen Herren bitten und dabei schon obwohl nur 1,...Jahre alt prozentual zuzahlen!) habe ich den Wagen verkauft. Mit solchen tatsächlichen unkalkulierbaren Nebenkosten erübrigen sich die Inspektionspreise.

    Hisichtlich deR Qualität sei gesagt, daß der Elch immer nach einer Flasche Silikonspray im Auto ob der ganzen Knarzerei schreit. Diese Plastikwelt ist eindeutig Kia- oder Hyundai-like. Grausam. Und dasß immer dieselben Teile kaputtgehen (Stabis....) nervt (wann komm ich dran etc.) DEr Golf IV ist deutlich besser verarbeitet, klappert aber auch bzw, hat genausoviele Macken wie die A-Klasse, Außerdem ist es ein Unterschied in der Beurteilung, ob jemand pro Tag sein Fahrzeug 130km bwegt oder nur 22km. Letztere werden sicherlich nach 3 Jahren vo einem tollen Zustand schwärmen, die anderen haben dann schon ihren achten Satz Stabis und den neunten Fahrersitz drin.

    Naoch was zum Golf III-Golf IV: der IV ist das deutlich komfortablere Auto, sehr guter Reisewagen. DEr IIIer ist aber der bessere und robustere.
     
Thema:

500.000Kilometer und mehr........

Die Seite wird geladen...

500.000Kilometer und mehr........ - Ähnliche Themen

  1. kurzschluss verursacht Auto startet nicht mehr

    kurzschluss verursacht Auto startet nicht mehr: Hi, Habe heute ein radio in meinen w211 einbauen wollen. Da kl.15 nicht anliegt bin ich an den 6-pol.stecker für das Tastenbedienfeld unterm...
  2. Erst PDC Fehler , dann ESP Lampe, Dach geht nicht mehr zu und jetzt startet Motor nicht

    Erst PDC Fehler , dann ESP Lampe, Dach geht nicht mehr zu und jetzt startet Motor nicht: Hallo zusammen ich bin neu hier und möchte erstmal allen ein guten Tag wünschen jetzt mein Anliegen: Ich habe mir am Sonntag einen CLK 200...
  3. Verdeck SL R 230 Mopf öffnet nach dem Winter nicht mehr

    Verdeck SL R 230 Mopf öffnet nach dem Winter nicht mehr: Heute als wir Kuchen kaufen gefahren sind, wollten wir das Verdeck nach dem Winter zum ersten mal öffnen. Nix tut sich. Links hinten hat sich der...
  4. Navi - keine Staumeldungen mehr

    Navi - keine Staumeldungen mehr: Hallo, wer kann mir weiterhelfen? Ich fahre einen MB A-Klasse, Bj. 12/2015 und habe im Navi eine SD-Karte 2020/2021. Die eingegebene Strecke wird...
  5. Rechter Scheibenwischer will nicht mehr

    Rechter Scheibenwischer will nicht mehr: Hallo Zusammen, heute hat sich leider der rechte Scheibenwischer bei meinem W211 verabschiedet, der Linke (glücklicherweise) läuft noch aber der...