A 140 Chiptuning

Diskutiere A 140 Chiptuning im Forum A- und B-Klasse im Bereich Mercedes-Benz - Auf einer Tunerseite hab ich gesehen, daß es auch Chiptuning für den A 140 gibt, was 12 PS mehr Leistung bringen soll... Gibt es jemanden der das...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
A

A-OneForty

Frischling
Beiträge
6
Fahrzeug
A 140 (gelegentlich)
Auf einer Tunerseite hab ich gesehen, daß es auch Chiptuning für den A 140 gibt, was 12 PS mehr Leistung bringen soll...
Gibt es jemanden der das schon ausprobiert hat, oder irgendwelche Tips dazu geben kann?
 
Hi A140

Ich hab mich da auch schon ma umgehört, ich fahre auch 140er, habe auch mit Brabus telefoniert, die meinten dann ab 50 000km sollte man nix mehr machen. Von wegen Motorschäden, am besten sei es, wenn der motor noch praktisch neu sei d.h. gleich mit der Mehrleistung eingefahren wird.
Ob diese 12 mehr PS was bringen, ist eine andere Frage, ich denke aber schon, dass dann mehr los is, da der 140er (serie) ja große Mühe hat das Gewicht eines Elches zu beschleunigen... da hilft jede mehr PS
 
Das bei mir in Frage kämende Auto hätte 20000 km und ist ein Rentnerauto... ging das noch?
 
Hallo nochma

das wiederum kann ich dir net sagen, frag einfach ma bei Brabus nach, die sind ziemlich kompetent!!!:D Das mit dem Rentner Auto sagt aber net wiklich aus, ob der Motor gut eingefahren wurde!
Ich würde kein Risiko eingehen und erstmal nachfragen, wenn dein Motor im Ar*** is haste auch net viel davon!
 
Hallo A 140,

wir hatten im ersten W 168.031 meines Frau {G 168.360 AKS}{9/97} den Brabus-Kit eingebaut. Dieser besteht aus einer Dr. Schrinck Nockenwelle als einem Chip, welcher den Zündzeitpunkt vorverlegt.
Das System bringt eine höhere Ventilöffnung bei gesteigerter Motordrehzahl, was der vorverlegte Zündzeitpunkt bei der serienmäßigen Verdichtung von 11.0:1 bedeutet, ist jedem klar. Was es im Endeffekt bracht steht meines Erachtens in keinen Zusammenhang mit den Kosten. Wir betrieben das Fahrzeug nur mit 98 Oktan Treibstoff und hatten keine Schwierigkeiten mit „dingeln" {Klopfende Verbrennung an alle Insider}.

Die Leistung hatten wir leider nicht auf einem Prüfstand gemessen, da der Wagen nach 4.800 Kilometern verkauft wurde. Endgeschwindigkeit lag auf dem Tacho 5 km/h höher als vor dem Einbau. {ca. „echte" 175 km/h/4.670 U/min}. Ab 4.800 U/min zog er etwas besser, bei niedriger Drehzahl scheint Drehmoment zu fehlen, was nach meiner Theorie der Verschiebung der Leistungskurve auf höhere Drehzahlen entspricht.

Brabus stellt jedoch die einzige seriöse Möglichkeit dar {außer AMG und Melcher, vernüftigerweise Totalumbauten}, den M 166.940 „Leistungszusteigern". Angebote nur durch „Chuiptuning" {=verstellen des Zündzeitpunktes weiter von den 0°T Punkt der Kolben} führen nach einer bestimmten Fahrstrecke zu Motorschäden, je nachdem welcher Treibstoff getankt wird früher oder später.
 
Chip-Tuning

Hallo 140er
Chip-Tuning bringt doch eigentlich nur etwas bei einer Leistungssteigerung in allen Drehzahlbereichen,und nicht unten was wegnehmen und oben hinzufügen.Nach zwei getunten Fahrzeugen,die ich bewegt habe,ist eigentlich nur zu sagen das der Spruch :"Hubraum ist durch nix zu ersetzen" zumindest zum Teil was für sich hat.Komischerweise liegt die Leistungsstreuung beim 140er sowie beim 160er recht hoch.Alles aus Erfahrungswerten mit einigen A-Klassen,die ich gefahren habe.Bei Mercedes bestätigten auch einige Schrauber und Kundendienstbeauftragte meine Erfahrung.Also viel Probefahren und auf ein gut gehendes Modell hoffen.Sportgetriebe ist ein gutert Tip.:cool:
 
Hallo,

ich hatte ja schon mehrfach zum Thema reines Chiptuning bei Saugmotoren etwas geschrieben.
Die Leistungsstreuung beim M 166.940 & M 166.960 hat mehrere Gründe, läßt sich jedoch leicht beheben, wenn der Motor nach unten streut. Ich kann nur sagen, das es wichtig ist, vor einem "Tuning" die Leistung auf einem Leistungsprüfstand feststellen zu lassen.

Unter Kostengesichtspunkten ist für den M 166.940 kein vernünftiges Tuning möglich. Wenn ich die Kosten für klassisches Motortuning mit poliertem Zylinderkopf, geänderten Ventilen, neuer Nockenwelle, neuen Hosenrohren, Metallkatalysatoren und geändertem Ansaugsystem mir anschaue, lege ich besser noch einige Euro darauf und lasse den Motor gleich aufbohren. Kostengünstiger ist auf jeden Fall, gleich einen W 168.032/33 zu erwerben, da dieser einen höheren Wiederverkaufswert hat als getunte Fahrzeuge, als auch wesentlich günstiger zu erwerben ist.
 
@Otfried,

habe ich das richtig verstanden: Leistungsstreuung ....." läßt sich jedoch leicht beheben, wenn der Motor nach unten streut " ??

Wie geht das denn ???
 
Hallo Steve,

zuerst muß das Fahrzeug auf einen Leistungsprüfstand gestellt werden. Anschließend, wenn der %-satz der Abweichung ermittelt ist, kann sich auf die Fehlersuche gemacht werden. In der Regel läßt sich dies über die Motoreinstellung steuern. Voraussetzung ist, das zumindest Marken-Treibstoff der vorgeschriebenen Oktanzahl getankt wurde.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: A 140 Chiptuning

Ähnliche Themen

V
Antworten
3
Aufrufe
6K
Von Rims
V
A
Antworten
1
Aufrufe
826
Thomas H
T
K
Antworten
0
Aufrufe
3K
Kimble1982
K
Zurück
Oben