Defekter Zylinderkopf durch Haarrisse beim CDI

Diskutiere Defekter Zylinderkopf durch Haarrisse beim CDI im C-Klasse, CLC & 190er Forum im Bereich Mercedes-Benz; Hallo, unter dem nachfolgenden Link läuft immer noch eine interessante Diskussion. http://www.motor-talk.de/t15288/f73/s/thread.html Ich...

  1. Anton

    Anton Stammgast

    Dabei seit:
    18.05.2002
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    S 202 C 220 cdi T
    Hallo,

    unter dem nachfolgenden Link läuft immer noch eine interessante Diskussion.

    http://www.motor-talk.de/t15288/f73/s/thread.html

    Ich frage mich nun, ob ich mir bei meinem 220 cdi (S202) sorgen machen muss oder ob die Fehlerquote doch nicht so hoch ist, wie es nach den Berichten zu sein scheint.

    Da hier in diesem Forum dieses Thema nicht so intensiv diskutiert wurde/wird, versuche ich einmal auf diesem Weg, hier eine Schnittstelle zu bilden.

    Was ist hierzu eure Meinung und wer hat ggf. ähnliche Erfahrungen oder aber andere positive Erfahrungen, wie z.B. CDI-Maschinen, die ohne Probleme deutlich mehr als 100.000 km gelaufen sind ?

    Gruß

    Anton
     
  2. Tommi

    Tommi Crack

    Dabei seit:
    17.09.2002
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    MB C 220 CDI
    Ich habe den Beitrag im obigen Link auch verfolgt. Mein 220 CDI (W202) hat jetzt knapp 80000 km runter. Zur Zeit gibt es noch keine Probleme. Aber etwas mulmig ist mir schon geworden als ich das gelesen habe. Da hilft wohl nur Daumen drücken und abwarten.
     
  3. eisi

    eisi Crack

    Dabei seit:
    10.09.2002
    Beiträge:
    140
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    C 200 Kompressor Sportcoupe Evolution
    Hi,

    bei meinem C 220 T CDI Bj. 9/2000 den ich im Januar 2002 als Werkswagen mit 5000 km gekauft hatte wurde vom Werk aus eine Schelle am Schlauch zur Innenraumheizung vergessen, sodaß das Kühlwasser ab ca.4000 U/min. im Motoraum links hinten rausspritzte.

    Außerdem hingen am Unterboden lauter Kühlwasserspuren.

    Wenn ich mir vorstelle, daß man die Kühlwasserstandslampe ( was für ein Wort ) ignoriert und dann das Auto überhitzt ist der Zyl.Kopf, bevor man es merkt , bestimmt hinüber.

    Nachdem das repariert wurde läuft und läuft er.

    Ich hoffe nur, daß die Werksangehörigen, die den Wagen vorher gefahren haben, ihn nicht heiß gefahren hatten.
    Jedenfalls hatten sie nicht viel vertrauen in ihn, denn sonst hätte er bestimmt mehr Kilometer gehabt.
    :mad:

    Gruß Michael
    (dermitseinemerstenMBvollzufriedenist):D :D :D
     
  4. George

    George Ölwechsler

    Dabei seit:
    18.03.2002
    Beiträge:
    1.307
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Hundertneunziger-Übergangsbüchse
    Wer als angeblicher MB-Fahrer "Merzedes" statt "Mercedes" schreibt, macht keinen besonders seriösen Eindruck...
     
  5. Horst

    Horst Crack

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    452
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Anton und Tommi,

    es ist immer schwierig aus Aussagen bei CDI Fahrern die wahre Ursache festzustellen, wenn der Motor nicht selbst in Augenschein genommen werden konnte.
    Mir sind persönlich bei Motoren der Baureihe OM 611.960 im Ablieferungszustand keine besondere Defektanfälligkeit bekannt.

    Leider sollte ich die Kolben dieses Motors sehen. Die Zylinderkopfschäden treten auf, wenn der Motor mit höherem Arbeitsdruck betrieben wird. Sie entstehen durch das Unvermögen, die höheren Temperaturen über den Kühlmittelkreislauf abzuführen, als auch dem höheren Druck ähnlich ein klopfenden Verbrennung auf Dauer standzuhalten.

    Bekanntermaßen wird dieser Umstand der Motorbearbeitung durch die Besitzer nicht erwähnt.


    Wie schrieb ich auf eine ähnliche Frage: ²Es ist als ob in einem Revolver Kaliber 38 Spezial laufend Patronen 357 Magnum abgefeuert werden² .
     
  6. #6 Markus C220CDIT, 15.10.2002
    Markus C220CDIT

    Markus C220CDIT Crack

    Dabei seit:
    05.02.2002
    Beiträge:
    1.667
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    ehemals S202, nun "Schkoda"
    @George
    das stimmt zwar, aber das bringt ihn in der Sache auch nicht weiter. Im übrigen hat er jetzt die "Z"-Taste mit der "C"-Taste getauscht :D

    @alle 220CDI-Fahrer
    Irgendwie bereitet mir das auch ein wenig "Bauchschmerzen". Meiner wird Anfang 2004 die 90tk erreichen. Ich glaube spätestens dann muss ich mir überlegen wie es weitergehen soll.
    Werde den Thread auf alle Fälle weiter im Auge behalten.

    Vielleicht ist aber auch nur eine bestimmte Serie, bzw. Charche betroffen.....
    Bei den Postings geht's von 12/98.....08/99 bzw 99
    Na ja, den gabs ja erst ab '98. Sieht also schlecht aus.:confused:

    ...also erstmal weiterfahren...

    Gruss Markus
     
  7. eisi

    eisi Crack

    Dabei seit:
    10.09.2002
    Beiträge:
    140
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    C 200 Kompressor Sportcoupe Evolution
    Hi und guten Morgen,

    kündigen sich solche Schäden eigentlich vorher an, z.B. durch Kühlwasserverbrauch o.ä. ?

    Gruß Michael

    (derabererst15.000kmrunterhat)

    @Horst : Aus diesem Grund kann man in einen Revolver 38 Spezial keine 357 Magnum Patronen laden, denn die sind ca. 1,5 mm länger und passen nicht rein. Umgekehrt gehts natürlich. ( Schont Handgelenk und Geldbeutel beim Schießen.)
     
  8. #8 Jogi_ZJ96, 16.10.2002
    Jogi_ZJ96

    Jogi_ZJ96 alter Hase

    Dabei seit:
    20.03.2002
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    w 202 (C 220 CDI)
    PANIK!!!

    Moinsen,

    also nun muß ich hier auch mal meinen Senf dazu geben.

    Entschuldigt bitte, aber wenn ich das hier alles lese, wird mir schlecht. Da gibt es bei Motortalk doch tatsächlich Leute, die ihrem Kühlsystem echte 140 bar Überdruck zutrauen.....
    Und hier lese ich, daß man sich Gedanken machen will, wenn das Auto in 2004!!!!!!! endlich die 90tausender Marke schafft.... (bitte nicht persönlich nehmen.....war nur als Beispiel gedacht)

    Habt ihr mal darüber nachgedacht, daß in keinem der Postings erwähnt wurde, wie das Auto bis zum Zeitpunkt des Defekts behandelt wurde???

    Nehmen wir nur mal das beliebte Chiptuning. Da wird z.B. (unter anderem) der Ladedruck für normale Betriebszustände um 0,1 bar erhöht, beim Beschleunigen wird er sogar um 0,2 bar angehoben. (Das ist in meinen Augen auf Dauer ´ne gewaltige Mehrbelastung)

    Und wer sagt denn, daß die Autos mit Defekten am Zylinderkopf nicht zuvor tausende Kilometer Vollgas auf der Autobahn hinter sich haben...und das vielleicht noch in Verbindung mit Chiptunig.... (So ´n 220 CDI is halt kein Rennwagen....)

    Oder liegt es vielleicht am technischen Unverständnis der Fahrer. Wie viele kommen mit knapp unter Schallgeschwindigkeit auf ´nen Autobahnparkplatz gesegelt und stellen sofort den Motor ab... Dabei müßte doch jedem klar sein, daß man seinen Turbo etwas schonender behandeln sollte.
    Und den im Stadtverkehr durchaus sehr warm gewordenen Motor, sofort nach dem Abstellen mit dem eiskalten Kärcher zu bearbeiten......naja, kann man sicher machen, muß man aber nicht.

    Bevor ich hier aufgrund meiner Aussagen gesteinigt werde noch ein paar Worte zu meiner Person:
    Ich fahre seit Ende 99 ´nen 220 CDI (W202). Damals als Vorführwagen mit 13.000 km gekauft, nun hat er mittlerweile 135.000 km auf seinem Tacho. Immer im Wechsel 2 oder 3 Wochen Hamburger Stadtverkehr und dann am Wochenende Langstrecke nach Thüringen.
    Auf der Autobahn fahr ich meist so 160 mit Tempomat, bei freier Strecke auch schneller.
    Bis jetzt hatte ich bis auf ´nen defekten Luftmengenmesser noch nie Probleme. Weder mit dem Turbo, noch mit den Injektoren und schon gar nicht mit Rissen im Zylinderkopf. Das Auto verbraucht auch kein Öl. (naja, 150 ml auf 20.000 Km geht in Ordnung, oder?)

    Fazit: Tut mir bitte einen Gefallen, behandelt Eure Motoren pfleglich und verbreitet bitte keine Panik obwohl bei Euren Motoren alles in Ordnung ist!!! Wenn Eure Autos Defekte aufweisen könnt ihr ja gern darüber berichten aber im Vorfeld schon Panik zu verbreiten ist irgendwie nich so doll.


    Cheers
    Jens
     
  9. MBTech

    MBTech Stammgast

    Dabei seit:
    01.08.2002
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    MB
    Ihr könnt davon ausgehen das Risse im Zylinderkopf nicht normal sind und auch nicht zu allgemeinen Problemen der CDIs gehört.Wie oben schon erwähnt ist es nur sehr schwer nachzuvollziehen woher diese Risse kommen.Meistens sind diese auf fahrten ohne oder mit zu wenig Kühlwasser zurückzuführen.Deshalb würde ich mir auch keine Sorgen machen.
    Das gleiche wäre wenn ihr jeden tag davor Angst hättet zu sterben denn Herzinfarkte gibt es doch auch immer wieder :D
     
  10. eisi

    eisi Crack

    Dabei seit:
    10.09.2002
    Beiträge:
    140
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    C 200 Kompressor Sportcoupe Evolution
    Hi,

    Horst hat mich mit seinem guten Revolververgleich auf eine Idee gebracht.

    Man stelle sich vor einer der vier Injektoren ist kaputt und spritzt etwas zuviel Diesel ein.
    (eine ganz kleine Menge.) Vom Motorlauf wird man gar nichts merken , aber die Belastung ist natürlich in diesem einen Zylinder ein ganz klein bißchen höher ( 357 Magnum ) und die anderen drei Zylinder haben einen 38 Spezial geladen.

    Sofort wird man natürlich keinen höheren Verschleiß feststellen, aber nach 100.000 Schuß äh. Kilometer ist die eine Kammer äh. Zylinder dann an der empfindlichsten Stelle hinüber.

    Womit ein Zusammenhang zwischen den Injektoren und späteren Zylinderkopfschäden hergestellt wäre.

    Steinigt mich wenn ich jetzt Mist erdacht habe.

    Gruß Michael

    (:rolleyes: :rolleyes: :rolleyes: )
     
  11. #11 Stuttgarter, 16.10.2002
    Stuttgarter

    Stuttgarter C230K - 203.747

    Dabei seit:
    14.08.2002
    Beiträge:
    574
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Golf V 1.6 / Z3 2.0 / C230K Sportcoupé
    Guter Vergleich, aber meines Wissens haben die Motoren eine Sensorik, die unrunden Motorlauf erkennt und gegenregelt (in gewissen Grenzen).

    Gruß
    Micha
     
  12. #12 Otfried, 16.10.2002
    Otfried

    Otfried Moderator

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    11.224
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    "Artgerechte Haltung"
    @ Michael,

    Du hast aber den Hintergrund gut verstanden. Chiptuning ist wie Nitro 45/70 Gov. Patronen aus Trapdoor-Springfields zu verschießen, also Schwarzpulverpatronen mit Nitropulver zu füllen ;)

    Motorschäden kündigen sich langsam vorher an, sind jedoch nur schwer zu erkennen, da es dann schon zu spät ist. Es kommt immer auf den Schaden an.
    Wie von Horst erwähnt werden ja der gesamte Motor belastet, weswegen der Vergleich zu einer Schußwaffe paßt. Der Kolben ist die Kugel. Der Zylinder und der Zylinderkopf werden durch den Druck übermäßig belastet. Schwachstelle: Kopfdichtung. Festzustellen sind ausgeschlagene Lager an den Pleueln, und Kolben/Pleulverbindungen durch Klappergeräusche im Leerlauf.
    "Verschwindet" jedoch langsam Kühlwasser, kann es an einem undichten Flansch/Schlauch/Wasserpumpe/Standheizung liegen, als auch an einem Riß im Kopf oder Block. Dann ist es jedoch zu spät.
    Im Volllastbetrieb können natürlich noch sofortige Schäden durch Pleuelbruch, Ventilabriss u.ä. hinzukommen.
     
  13. Horst

    Horst Crack

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    452
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Jens,

    genau das Thema Chiptuning habe ich in meiner Antwort angesprochen. Wenn man einen defekten Motor öffnet sieht man sofort die Schäden. Der von Dir erwähnte Ladedruck, bei Billigtuner gehe ich von mehr als 0.2 Bar im Overboost aus, ist nicht so ausschlaggebend wie der dadurch erzeugte hohe Verbrennungsdruck sowie die schlagartige Verbrennung.

    Speziell in dem erwähnten Forum sind jedoch noch mehr solche "Stihlblüten". Besonders schön finde ich immer, wenn Geschwindigkeiten angegeben werden, bei welchen der Motor schon 1.200 U/min jenseits der höchstzulässigen Motordrehzahl dreht.

    @ Michael – ich kenne es auch nur wie Du es beschrieben hast zum Geldsparen.
    Eigentlich habe ich an die Patrone 7.5 x 55.5 aus dem K 11 gedacht. 1928 wurde die Patrone verstärkt, was mit Einführung des K 31 einherging. Aus dem K 31 kann man sorglos beide Patronen verschießen, beim K 11 mit der 3 Patronen-Generation jedoch weitet und lockert sich der Verschluß.
     
  14. eisi

    eisi Crack

    Dabei seit:
    10.09.2002
    Beiträge:
    140
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    C 200 Kompressor Sportcoupe Evolution
    Hi,

    was ich oben sagen wollte...

    Als ich heute in der Werkstatt war und dort den Meister auf die obrigen Schäden, Haarrisse in der Zylinderkopfdichtungen angesprochen hatte , sagte er daß sie bekannt seien und er prüfte die Injektoren...

    Mein Schluß... das eine muß mit dem anderen zu tun haben... oder man hat mich veräppelt.

    Gruß
    Eisi
     
  15. Xandy

    Xandy Crack

    Dabei seit:
    05.10.2002
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    C 250TD
    warum nicht eine Umfrage bei den Taxen ?

    Im anderen Forum hat einer bereits rumgefragt und es wurde ihm berichtet die CDI Motoren halten in der Regel KAUM 200TKM.
    Dann ist die Garantie längst vorbei.
    Fragt mal einfahc bei den Taxen nach die werden wohl die meisten Erfahrungen haben was die Haltbarkeit von CDI MOtoren sowie den alten "124W Motoren" betrifft und berichtet dann hier darüber. Es wird sicher interessant sein, doch versucht mal genauere Daten herauszubekommen - bei wievielen KM, welche Motoren und MOdelle: C/E/S200, C/E/S220 C/E/S/M 270 und welche Schäden genau !


    Gruss

    Xandy
     
  16. Garrat

    Garrat Crack

    Dabei seit:
    23.03.2002
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    W209 200 CGI
    Um mal allen ein wenig die Panik zu nehmen:

    In meiner Familie fährt ein E220CDI Baujahr Ende 2000 mit numehr knapp 140000km. Der einizige Defekt war bisher eine Glühkerze. Ansonsten schnurrt das Dingen wunderbar!

    Es hängt meiner Meinung nach auch viel davon ab, wie man das Auto behandelt. Unser Auto fuhr ne ganze Zeit lang nur Langstrecke (Deutschland-Spanien) und macht jetzt nur noch Kurzstrecke. Es gibt keinen erhöhten Ölverbrauch und Kühlwasserproblem gab es auch nie

    Von daher einfach cool bleiben ;)

    Bye,
    Garrat
     
  17. Horst

    Horst Crack

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    452
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Garrat,

    wie schon geschrieben besteht eine erhöhte Gefahr, einen Haarriß im Zylinderkopf zu bekommen dann, wenn die Verbrennungstemperatur und der Verbrennungsdruck erhöht werden. (="Chip-Tunig"). Bei Motoren im Werksauslieferungszustand habe ich von solchen Problem noch nichts gehört.
     
  18. Xandy

    Xandy Crack

    Dabei seit:
    05.10.2002
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    C 250TD
    @Horst

    ohne Dir nahetreten zu wollen: arbeitest Du vielleicht bei/für DC ??

    Gruss

    Xandy
     
  19. MBTech

    MBTech Stammgast

    Dabei seit:
    01.08.2002
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    MB
    "Im anderen Forum hat einer bereits rumgefragt und es wurde ihm berichtet die CDI Motoren halten in der Regel KAUM 200TKM. "
    Deshalb sind solche Foren nur bedingt zu empfehlen,weil immer wieder Dinge in Umlauf gebracht werden die so nicht grundsätzlich zu sehen sind.Sicherlich kann es sein das ein Motor mal keine 200TKM macht aber das auf alle zu beziehen halte ich für übertrieben.
    Wir haben hier genügend Motoren die die 200TKM Marke weit überschritten haben.
     
  20. Horst

    Horst Crack

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    452
    Zustimmungen:
    0
    Re: @Horst

    Hallo Xandy,

    nein ich bin selbstständig ;)
     
Thema:

Defekter Zylinderkopf durch Haarrisse beim CDI

Die Seite wird geladen...

Defekter Zylinderkopf durch Haarrisse beim CDI - Ähnliche Themen

  1. R-Klasse: Störung Totwinkelassistent nach defekter Batterie

    R-Klasse: Störung Totwinkelassistent nach defekter Batterie: Hallo Forengemeinde, bei meiner R Klasse BJ 11 war vor kurzen die Batterie defekt. Automatische Heckklappe ging nicht mehr etc. habe eine neue...
  2. defekter Schlüssel

    defekter Schlüssel: die beiden Schlüssel meines mercedes benz E200 Coupe 124 sind kaputt und die Mercedes Benz Zentrale hat keine originale Schlüssel mehr zu liefern....
  3. Nach defekter Batterie diverse Fehler -> SAM Fond

    Nach defekter Batterie diverse Fehler -> SAM Fond: Hallo zusammen, nachdem ich ein paar Tage weg war und mich mein Auto mit einem Alarmsignal begrüßte war wohl die Batterie leer. Diese wurde...
  4. Defekter Kabelbaum beim CLK Vedeck, suche Werkstatt

    Defekter Kabelbaum beim CLK Vedeck, suche Werkstatt: Hallo, Ich habe das Fahrzeug geerbt (CLK 200 BJ 2000) und habe leider nur geringe Informationen zum Reparaturverlauf. Ich versuche das Fahrzeug...
  5. Rückholaktion W204 wg. defekter Servolenkung

    Rückholaktion W204 wg. defekter Servolenkung: Hallo, hab da bei ntv einen Bericht gelesen dass der 204 ab BJ 07/2009 evtl. eine defekte Servolenkung hat und das gesamte Hydrauliköl...