E 220 D

Diskutiere E 220 D im E-Klasse & CLS Forum im Bereich Mercedes-Benz; Moin @ all, hat jemand die Technischen Daten vom E220 D ( nicht CDI) - gibt es bei diesem Wagen die möglichkeit mittels Chiptuning etwas...

  1. dornw

    dornw Stammgast

    Dabei seit:
    26.11.2001
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Moin @ all,

    hat jemand die Technischen Daten vom E220 D ( nicht CDI) - gibt es bei diesem Wagen die möglichkeit mittels Chiptuning etwas nachzuhelfen ?? :D - soll ja nicht so die Ausgeburt an Dynamik sein !?
     
  2. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Dort wird jeder fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Diwi

    Diwi Crack

    Dabei seit:
    04.10.2001
    Beiträge:
    3.295
    Zustimmungen:
    0
    Technische Daten & Test

    Findest Du bei Autobild unter dem folgenden Link :
    http://www.autobild.de/test/neuwagen/daten.php?id=202&A_SESS=e7aa7c5b287c792c7fc01fcf7d9fc647

    Hier eine kurze Zusammenfassung :
    Technik: Vierzylinder-Dieselmotor • vorne längs • zwei obenl. Nockenwellen • vier Ventile pro Zylinder • Oxi-Kat • Hubraum 2155 cm3 • Bohrung x Hub 89,0 x 86,6 mm, Verdichtung 22,0:1 • Leistung 70 kW (95 PS) bei 5000/min • Drehmoment 150 Nm bei 3100/min • Verteiler-Einspritzpumpe • Automatikgetriebe • Heckantrieb, Einzelradaufhängung • vorne Doppelquerlenker • Schraubenfedern, Teleskopstoß-dämpfer • Stabi • hinten Raumlenkerachse • Schraubenfedern, Teleskopstoßdämpfer • Stabi • Scheibenbremsen • ABS • Reifen 195/65 R 15 T, Kofferraum 520 l • Tank 65 l • L/B/H 4795/ 1799/ 1433 mm • Leergewicht 1465 kg • Zuladung 495 kg • Anhängelast 1500 kg

    Der 220 Diesel ist noch ein herkömmlicher ***gdiesel mit Vorkammermotor, kein Direkteinspritzer.

    Tuning ?

    Gruß Dirk
     
  4. dornw

    dornw Stammgast

    Dabei seit:
    26.11.2001
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    tunning...

    hat der "alte" Diesel nicht die möglichkeit in die Elektronik einzugreifen um wenigstens noch 10 -15 PS "rauszukitzeln" ??
     
  5. #4 bartman, 11.12.2001
    bartman

    bartman Crack

    Dabei seit:
    03.11.2001
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    0
    Mein Vater hatte den auch ma hatten aber viele Pobleme !!!
    Bei 80 000 is die einspritzpumpe kaputt gegangen!!!
    Fahrleistunge sind sehr schlecht wenn man unseren neuen e200cdi dagegenstellt!!!
     
  6. Diwi

    Diwi Crack

    Dabei seit:
    04.10.2001
    Beiträge:
    3.295
    Zustimmungen:
    0
    @dornw
    Für die Vorkammer Dieselmotoren wurde von einigen Tuner Turbolader angeboten, die dann die Leistung etwas erhöht haben. Nachteil : etwas geringere Laufleistung, da der Motor mehr belastet wurde. Chip-Tuning ist mir nicht bekannt.

    @bartman
    Die Einspritzpumpe ist leider ein recht empfindliches Teil, gerade bei Dieselmotoren, bei denen der Treibstoff mit hohen Druck gegen die Kompression in den Zylinder einspritzt. Schlechte Treibstoffqualitäten setzen schnell der Pumpe zu. Gerade Heute enthält der Dieselkraftstoff immer weniger Schwefel. Schwefel im Diesel "schmiert" jedoch die Pumpe und mach den Diesel dünnflüssiger. Deshalb sind die Additive im Diesel jetzt sehr wichtig.
    Die neuen CDI Motoren haben im Vergleich zu den Vorkammermotoren einige Vorteile: Höheres Drehmoment bei geringer Drehzahl und ***bere Verbrennung. Aber der Vorkammerdiesel ist bauartbedingt leiser und hat eine höhere maximale Drehzahl(ca 1000 U/min mehr).

    Gruß Dirk
     
  7. #6 Otfried, 12.12.2001
    Otfried

    Otfried Moderator

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    11.224
    Zustimmungen:
    0
    Hallo dornw,

    bei den OM 604.910 ist keine Elektronik zum "Tunen" vorhanden. Hier wird zwar derselbe Weg wie bei den CDI Motoren beschritten, jedoch entstehen dadurch "Rußer". Bei einem eingefahren OM 604 würde ich auf Tuning verzichten, um einen frühzeitigen "Motortod" zu vermeiden.
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. dornw

    dornw Stammgast

    Dabei seit:
    26.11.2001
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    ist er nun gut oder nicht ??


    kann man den 220 D als langlebig bezeichnen ohne große Kinderkrankheiten oder gilt das besonderts für diesen Motor nicht ? Ich möchte gerne einen Diesel ohne große Störanfälligkeit
     
  10. #8 Otfried, 17.12.2001
    Otfried

    Otfried Moderator

    Dabei seit:
    06.06.2001
    Beiträge:
    11.224
    Zustimmungen:
    0
    Hallo dornw,

    bei serienmäßigen OM 604.910 {220 D Vorkammerdiesel} ist mit einem langen Motorleben zu rechnen. Rein mechanisch halten die Motoren bei entsprechender Behandlung und Wartung einige 100.000 Kilometer. Selbst haben wir z.B. einen OM 603 {mechanisch weitgehend Baugleich mit dem OM 604.910, nur Reihensechszylinder} welcher nun schon 346.000 Kilometer hinter sich hat.
     
Thema:

E 220 D