Fragen zum E 430

Diskutiere Fragen zum E 430 im Forum E-Klasse & CLS Forum im Bereich Mercedes-Benz - Als erstes möchte mich mal Hallo sagen, denn ich bin hier funkelnagelneu :) Bitte nicht erschlagen, aber ich war Jahre lang ein sehr treuer...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
80S2

80S2

Frischling
Beiträge
11
Fahrzeug
Audi RS2-Limousine, suche E420T
Als erstes möchte mich mal Hallo sagen, denn ich bin hier funkelnagelneu :)

Bitte nicht erschlagen, aber ich war Jahre lang ein sehr treuer Audi-Turbo-Fahrer (werde den auch behalten) und möchte jetzt gerne einen Mercedes fahren.

So, nun habe ich einige Fragen zum E430.

- Wer kann mir sagen, worauf ich beim Kauf achten muss??
- Welche Schwächen hat der Wagen (Motor, Getriebe)
- Ist der E320 eine Alternative??
- Ab wieviel Kilometer die Finger weg??

Im Vorraus Danke für eure Tips

Gruss Harry
 
E 430

Hallo und Willkommen!

Bin zwar nicht der Experte für die V8-Triebwerke, jedoch werden viele eher zum E 420 raten! Es gibt im Forum einige interessante Beiträge zum Vergleich E 420 und E 430.

Bitte die Suchfunktion nutzen (http://www.db-forum.de/search.php).

E 420 T-Modell {210.272}
- Motor M 119 E 42 {119.985}

E 430 T-Modell {210.270}
- Motor M 113 E 43 {113.940}

Der E 420 "atmet" im oberen Drehzahlbereich wegen zwei Auslassventilen (E 430 nur eins) freier und zieht daher besser durch.


Ciao,
 
Hallo

Danke für deine schnelle Antwort, aber wenn ich mit der Suchfunktion nachsehe, werde ich auch nicht wirklich schlauer.
Weil die einzelnen Threads immer mit einer Frage anfangen, aber die Antworten (bitte nicht böse sein) doch sehr weit vom eigentlichen Thema abdriften.........

Wenn man dann noch den Thread zum Thema Rost liest, müsste ich eigentlich Abstand von der ganzen Sache nehmen; das möchte ich aber nicht!

Wer kann mir dann bitte einige Tips geben, zum Kauf eines E420?
- Haltbarkeit
- Roststellen (eventuell)
- Versicherungstarife
- Ausstattungsvarianten
- zahlbare Preise

Gruss Harry
 
Hallo Harry,

bezüglich Rost braucht man nur unter die Türdichtungen zu sehen, bei einem seriösen Händler sind die meist schon behandelt worden dies ist an dem Wachs sehr leicht zu erkennen.

Ob der vordere Querträger rostet kannst du am leichtesten sehen wenn du die Motorhaube öffnest und vor dem Kühler nach unten siehst, ist dann am dem schwarzen Träger Rost von oben zusehen, sieht es von unten meist noch schlimmer aus aber dies kann man nur auf einer Bühne sehen da auch dann die Motorkapselung ab muß sind aber nur ein paar Schrauben.

Du solltest nur einen scheckheftgepflegten Wagen nehemen dann gibts auch keine Probleme mit Rost-Kulanz.

Gruss Christian
 
hallo

Danke für deine guten Tipps!
Aber mein Schwiegervater fährt schon seit er denken kann Mercedes und hatte noch nie ROST an seinen ganzen Fahrzeugen gehabt, obwohl er seine "alte" E-Klasse über 10 Jahre gefahren ist.
Deshalb ist das für mich als "Mercedes-Neuling" schon etwas überraschend, bezüglich des Rostes :eek:

Was kann man eigentlich über die Motoren der 420er sagen?
Ich möchte gerne einen Wagen kaufen, der so um die 120-130tkm. hat!


MfG Harry
 
Hallo Harry,

der Rost der an meinem Wagen aufgetreten ist, ist bei vielen anderen Herstellern sicherlich nicht der Rede wert und es wird einfach hingenommen, nur bei einem Benz ist es eben ungewohnt und der Rost in den Türrahmen liegt ja an einem Produktionsfehler.

Beim Querträger liegt es schlicht daran das er unzureichend gegen Rost geschützt ist(um nicht zu sagen nicht geschützt ist), und er liegt im direkten Spritwasserbereich und unter der Kunststoffabdeckung kann es dann so richtig langsam vorsichhingammeln.
Der neu eingebaute Träger ist mit einer megadicken Wachssicht überzogen.

Werde mal ein Bild davon einstellen.

Da mein Wagen aber scheckheftgepfelgt ist habe ich ja bis zu 30 Jahre keine Rost-Kosten;)
somit habe ich damit auch kein Problem.

Sonst ist die Karrosserie und der Innenraum auch nach 6-7 Jahren immer noch im Topzustand und sieht fast noch Ladenneu aus. Die Qualität stimmt auf jeden Fall.

Zum 420er kann ich dir leider nichts sagen, aber ich hätte den auch gerne in meinem Wagen drin:D

Kenne im W-210 nur den 200E, 300D und 300DT

Otfried ist da sicherlich der Motoren-Papst:p

Gruss Christian
 
Danke Christian für deine Ausführungen!

MfG Harry
 
Wachsträger

anbei ein Bild vom neuen Querträger, hoffe man kann an dem Bild das Wachs erkennen.
 

Anhänge

  • querträgerneu.jpg
    querträgerneu.jpg
    45,3 KB · Aufrufe: 243
Von einem der beiden Motoren hört man gelegentlich von Steuerkettenproblemen (gerissen)

weis aber nicht ob 420 oder 430er

der 420er ist doch der ältere vom 124er ?
 
Hallo Harry,

willkommen im Forum.

Zur Grundsätzlichen Frage gilt, das ein Fahrzeug in unverändertem Originalzustand zu bevorzugen ist. Die Laufleistung sollte belegbar sein und einen Sinn ergeben, sowie mit sich im Fahrzeug/Motorraum befindlichen Wechselinterval-Belegen übereinstimmen.

Bei den Motor beginnst Du mit der Frage nach dem „E 430“ {W 210.070/M 113.940}, welcher zwischen August 1997 und März 2002 gebaut wurde um in den letzten Fragen auf den „E 420“ {W 210.072/M 119.985} zu wechseln, welcher zwischen Februar 1996 und Februar 1998 gebaut wurde.

Welchen Motor {Modell} möchtest Du erwerben?
 
kurze zwischenfrage:

ist der 420er motor nicht identisch it dem aus dem 400/420er aus dem w124er ?

thx
 
Hallo Otfried

Ich wollte ursprünglich den 430er favorisieren.
Da ich schon einige Threads dazu gelesen habe, kam ich für mich zu dem Entschluss, das der 420er wohl derjenige ist, der etwas spritziger ist.
Von daher tendiere ich jetzt eher zu dem E420.

Was mich allerdings stutzig macht, ist die Tatsache, das ein sehr guter Bekannter nen CLK 430 (Modell 2000) fährt und ich finde das der Wagen für 279PS wirklich gut geht!
Wenn ich aber lese, das hier einige schreiben, das der 430er eigentlich garnicht so gut geht, wundert mich das etwas:confused:

gruss Harry
 
Nachdem jemand meinen C 32 verkratzt hatte, und der eine woche beim lackieren war, bekam ich (natürlich kostenfrei) einen geMOPFten CLK 430 Cabrio (208) zum fahren. Ganz nett, allerdings finde ich, dass der motor vor allem obenrum träge in erscheinung tritt. Er möchte halt nicht sehr gerne hochgedreht werden. Mehr kann ich zu dem thema hier nicht beitragen :rolleyes:

Viele Grüße,
 
Hallo

Ich hätte einen Wagen (bei Mobile.de) der würde mich sehr stark interessieren.
Es ist ein E420T


Daten:
158.000 km, 205 kW (279 PS), EZ: 06/97, TÜV: 06/04, AU: 06/04, silber-metallic, 4/5 Türen, Benzin,

Besonderheiten:
ABS, Stabilitätskontrolle, Klimaanlage, Automatik, Zentralverriegelung, el. Wegfahrsperre, Lederausstattung, Leichtmetallfelgen, Navigationssystem, Schiebedach, Anhängerkupplung, el. Fensterheber, Garantie
Beschreibung:
S- Arm Euro 2,ZV, Servo, ABS,4xel. Fensterheber, Leder(grau), Tempomat, Navi, 4xWR, Dachreling, Klimaautomatik, Xenon, abnehmbare, AHK, Trennentz, Kofferraumabdecung, Alufelgen, el. Schiebedach, Colorverglasung, elek. AS.

VB: 11900€

Was haltet ihr von diesem Angebot?

Gruss Harry
 
Hallo Harry,

persönliches Fahrempfinden ist immer subjektiv und hängt von dem Fahrzeug ab, mit welchem man es vergleicht. Die beiden Motoren M 119.985 {„420“} und M 113.940 {„430“} geben sich nicht viel im Fahrbetrieb. Der Unterschied, liegt, wie schon beschrieben im Aufbau. Der „neuere“ M 113.940 verfügt über 3-Ventiltechnologie und Schaltsaugrohrmodul im V, die Ventile werden über eine obenliegende Nockenwelle je Zylinderreihe gesteuert, der Motor hat Doppelzündung.

Der M 119.985 stammt von dem Le Mans Siegermotor des „C 9“ ab, ist als klassischer Viernockenwellen V 8 mit 32 Ventilen aufgebaut. Der Motor dreht bei höheren Drehzahlen besser, „wirkt“ ist offener. Dafür ist er etwas lauter als der M 113.

@ Schrauber-Jack

der V 8 wurde unter der Verkaufsbezeichnung „E 400“ und „E 420“ im W 124.034 angeboten {M 119.975}. Ebenfalls als „E 420“ wurde der M 119.985 ME im W 210.072/S 210.272 angeboten.
 
Hallo Otfried

Danke für deine tolle Info!

Zu welchem Modell würdest du persönlich mehr tendieren??
E430 vs. E420??
Wie ist denn die Haltbarkeit der beiden Motoren?

Gruss Harry
 
Hallo

Kann mir denn wirklich keiner sagen ob das Angebot für den 420T Okay ist??

Gruss Harry
 
Hallo Harry,

es kommt immer darauf an, was Du mit dem Fahrzeug anfangen möchtest. Der M 119 ist der ältere Motor, nach meiner Meinung jedoch auch der interessantere. Persönlich würde ich zum M 119 tendieren, wenn mit dem Fahrzeug alles paßt und schlüssig ist.

Von der Laufleistung her geben sich beide Motoren nichts, es kommt immer auf die Behandlung an. Der M 119 ist technisch aufwendiger gebaut und sollte meines Erachtens schonender warmgefahren werden. Selbst habe ich mit beiden Motoren {allerdings M 119.974 6.0/M 113.986 EVO} keine Probleme mit der Haltbarkeit über lange Laufstrecken.

Vom Preis her ist das Angebot schon deutlich Händler VK. Ist die Laufleistung logisch zu belegen? Was ist mit der AHK. Persönlich würde ich auf unter 10‘ gehen.
 
@ Ottfried

Hallo Ottfried,
schön zu sehen wie Du auch dieses
Forum mit Deinem Fachwissen bereicherrst.

@ Harry

Hallo Harry ,
das Rostproblem habt Ihr ja ausführlich erörtert.

In meinem Fall hat man das bei meinem 430T ganz
schnell und ohne viel Aufhebens erledigt. Das Thema
ist DC schonn recht unangenehm.

Zum 430: Ich kann fast nur Gutes berichten. Nach
100.000 km war das Motorsteuergerät defekt und
das Schiebedach fest. Etwas anfällig war auch die
Mechanik der heranklappbaren Spiegel.
Die Türbänder der vorderen Türen waren auch schon
früh fällig, aber das ist ja wohl ein generelles W210
Problem.

Die Gesamtübersetzung des Antriebes erscheint mir viel zu lang.

Dies hat aber auch Vorteile:
Mann kann mit einem 430 richtig sparsam unterwegs sein.

Grüße
Andreas
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: Fragen zum E 430
Zurück
Oben