Haltbarkeit von Elektronik

Diskutiere Haltbarkeit von Elektronik im Technische Erklärungen Forum im Bereich Technik; Es gab hier (und anderswo) immer wieder dramatische Mitteilung zur Haltbarkeit der Elektronik, welche in modernen PKWs immmer mehr Anwendung...

  1. George

    George Ölwechsler

    Dabei seit:
    18.03.2002
    Beiträge:
    1.307
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Hundertneunziger-Übergangsbüchse
    Es gab hier (und anderswo) immer wieder dramatische Mitteilung zur Haltbarkeit der Elektronik, welche in modernen PKWs immmer mehr Anwendung findet. Dort wurde von einer Lebensdauer von rund 12 Jahren gesprochen, weil sich danach das "Silikon auflösen" (man beachte den Übersetzungsfehler von "silicon") würde. Auch viele andere Horrorgeschichten werden erzählt, vielfach geschluckt und munter weitererzählt. Nachdem sich heraustellte, dass es scheinbar keine wirklich elektrotechnisch fachkundige Person in diesem Forum gibt, habe ich mich umgehorcht.

    Ein guter Freund und Elektromeister, jetzt für den Bau von Highest-End Bohrkopfelektronik (!) zuständig sagte mir folgendes (kleine Fehler bei Fachbegriffen etc. bitte korrigieren):

    -Elektronik ist im Grunde SEHR ZUVERLÄSSIG

    -Hauptgründe von Ausfällen sind Kontaktfehler (z.B. korrodierte Kontakte)

    -Hohe Temperaturen verkürzen die Lebensdauer (die Bohrkopfelektronik muss übrigens rund 200°C vertragen!)

    -Starke Beanspruchung der PKW-Elektronik durch Erschütterungen, Spannungsspitzen (Versorgung im Grunde ja durch die unstetige Energiequelle Motor+Lichtmaschine), Strahlung (elektromagnetische Wellen) und Temperaturschwankungen.

    Wird die Elektronik davor ausreichend geschützt (z.B. durch ausreichende Kühlung, stabiles Metallgehäuse (faradayscher Käfig?), hartvergoldete Kontakte, hochwertige Spannungsregler etc. - diese Maßnahmen sind bei MB in der Sicherheitselektronik übrigens Standard) ist die

    LEBENSDAUER VON ELEKTRONIK PRAKTISCH UNBEGRENZT!

    Bei Transistoren etc. tritt kein Verschleiß auf, Ausnahme hiervon sind Elektrolytkondensatoren (Elkos), ihr Elektrolyt verschleißt (!?), Abhilfe schaffen hier z.B. Metallkondensatoren. Selbst bei den Elkos besteht aber kein Grund zur Panik, viele von euch haben vielleicht noch ein funktionierendes Röhrenradio >30 Jahre alt (ich auch), auch hier finden sich Elkos (die abgesehen von den Röhren und elektromechanischen Bauteilen zuerst kaputt gehen).

    ALLES ANDERE IST PANIKMACHEREI!

    Dies bestätigen z.B. auch 25 Jahre alte, voll funktionstüchtige ABS-Steuergeräte!
     
  2. #2 tobic200t, 23.07.2003
    tobic200t

    tobic200t Crack

    Dabei seit:
    16.02.2002
    Beiträge:
    3.697
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    **
    Hallo Georg,

    ich kann Deinen Aufführungen nur uneingeschränkt zustimmen.
    Was ich allerdings noch anmerken möchte:
    Auch unkaputtbare Bauteile sind nicht vor dem Fehlerteufel gefeit und
    somit defekte möglich. Und im Hochgeschwindigkeitszeitalter werden täglich
    elektronische Bauteile abgekündigt, für die es u.U. keinen uneingeschränkten
    Ersatz mehr gibt. Dies kann so weit kommen, dass es für bestimmte Baugruppen
    keine elektronischen "Ersatzteile" mehr gibt.
     
  3. Blubb

    Blubb Crack

    Dabei seit:
    19.05.2002
    Beiträge:
    778
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    110
    Hallo George,

    in diesem Thread hatten wir das Thema auch schonmal angeschnitten.
     
  4. George

    George Ölwechsler

    Dabei seit:
    18.03.2002
    Beiträge:
    1.307
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Hundertneunziger-Übergangsbüchse
    @Blubb
    Genau, das habe ich gemeint, aber eigentlich war es dort ja Off-Topic und ich wollte es jetzt nochmal in den Vordergrund rücken.
     
  5. #5 Elektroniker, 13.08.2003
    Elektroniker

    Elektroniker Crack

    Dabei seit:
    28.07.2003
    Beiträge:
    1.703
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Skoda 3.6 ... aber nicht l/100km
    Die Lötstellen werden durch Temperaturwechsel und Stromabtragungen "kalt".
    Das Lot bricht. Eindringende Feuchtigkeit führt zu galvanischen Strömen was wiederum Materialwanderungen und Korrossion hervorruft.

    Und nicht zuletzt : Der Kostendruck des Zuliefers läßt an manch gutem Elektronikdesign an der falschen Stelle sparen.

    Das wir lustig wenn erst mal das 42V Bordnetz Einzug hält und dann die 12V/42V Wandler sterben...
     
  6. #6 Schleicher, 11.06.2004
    Schleicher

    Schleicher Stammgast

    Dabei seit:
    03.03.2004
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Fremdfabrikat
    Die meisten Steuergeräte haben heutzutage ja einen oder gleich mehrere Mikroprozessoren verbaut. Diese benötigen zum Funktionieren ein Programm. Dieses wird heute meist in Flashspeichern abgelegt - so kann man auch "später" noch die Programme korrigieren. Die meisten Hersteller geben zwischen 100 und 100000 Schreibzyklen an. Das stellt also kein echte Problem dar, selbst wenn bei jeder Inspektion ein neues Programm eingespielt werden sollte. Die Datenhaltbarkeit jedoch wird meist mit "10 years typical" angegeben. Das kann spannend werden und vor allem äußerst schwer auffindbare Fehler zur Folge haben. In den nächsten paar Jahren werden wir wohl sehen, ob bzw. wann das zum Problem wird.

    Übrigens altern auch "normale" Chips. Bei den früher verwendeten "riesigen" Strukturgrößen ist das eigentlich kein Problem, aber für aktuelle Chips mit Strukturgrößen im Bereich 0,1µ fehlen die Langzeiterfahrungen.
     
Thema:

Haltbarkeit von Elektronik

Die Seite wird geladen...

Haltbarkeit von Elektronik - Ähnliche Themen

  1. Quietschen der elektronischen Parkbremse - GLC 220 CDi

    Quietschen der elektronischen Parkbremse - GLC 220 CDi: Habe seit einigen Wochen einen GLC 220 CDi, 4matic, mit AHK. Fahrzeug war Dienst-Vorführfahrzeug der MB NL Berlin. Von Anfang an bemerkte ich ein...
  2. ML W164 Elektronik , PDC, Batterie

    ML W164 Elektronik , PDC, Batterie: hallo, vielleicht kann mir jemand helfen. Mein Ml w164 hat folgende Symptome.... sobald man circa 50km fährt piept die fordere PDC Anzeige und ca...
  3. GLK 250 CDI 4MATIC elektronik Problem

    GLK 250 CDI 4MATIC elektronik Problem: Gute Tag, ich habe folgendes Problem mit meinem GLK 250 CDI 4MATIC Baujahr 2011: Nach dem die Lichtmaschine ausgefallen ist und ich müsste mit dem...
  4. nach starterbatterie-ausbau elektronik neu anlernen?

    nach starterbatterie-ausbau elektronik neu anlernen?: moin alle nach 4 wochen standzeit s211 320 cdi (vormopf ) war mein rennkoffer nicht zu starten - so habe ich die hauptbatt. ausgebaut und geladen-...
  5. Elektronik fällt aus

    Elektronik fällt aus: Hallo zusammen, Ich brauche dringend Hilfe, ich fahre seit Januar einen cls 350. laufen tut die Maschine wirklich gut hatte die ganze Zeit keine...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden